Navigation überspringen?
  

Barbarossa Bäckerei GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel
Subnavigation überspringen?

Barbarossa Bäckerei GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
2,50
Aufgaben/Tätigkeiten
2,00
Abwechslung
2,00
Respekt
2,50
Karrierechancen
2,50
Betriebsklima
2,50
Ausbildungsvergütung
1,50
Arbeitszeiten
2,50
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Keine Ausbildungsmaterialien kein bezahlten Fahrtkosten bezahlte Arbeitskleidung bei 1 von 2 Bewertern keine flex. Arbeitszeiten Essenszulagen bei 1 von 2 Bewertern keine Kantine keine betr. Altersvorsorge gute Anbindung bei 1 von 2 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 2 von 2 Bewertern keine Mitarbeiterevents keine Internetnutzung keine Gesundheitsmaßnahmen Betriebsarzt bei 1 von 2 Bewertern keine Barrierefreiheit Parkplatz bei 1 von 2 Bewertern kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 03.Apr. 2019
  • Azubi

Die Ausbilder

Sind immer bemüht einem was beizubringen, haben aber nur begrenzt Zeit

Aufgaben/Tätigkeiten

Viel und vielseitig

Abwechslung

Man bekommt die Möglichkeit in viele Bereiche reinzuschnuppern

Respekt

Alle Azubis sind sehr nett und hilfsbereit, sowie der Großteil aller Kolleginnen und Kollegen

Betriebsklima

Offen und familiär

Verbesserungsvorschläge

  • Eine durchgängige Zeit in den einzelnen Abteilungen wären sinnvoller
Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,00
Abwechslung
3,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
2,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Barbarossa Bäckerei GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Kaiserslautern
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
Wie ist die Unternehmenskultur von Barbarossa Bäckerei GmbH & Co. KG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 18.Nov. 2017
  • Azubi

Die Ausbilder

Meine Ausbilderin speziell war ganz nett und fürsorglich. Aber die von meinen Auszubildenden Kollegen und Kolleginnen waren da das absolute gegen Teil. Also hatte vermutlich ein Glücksgriff.

Spaßfaktor

Spaß hat man dort eigentlich wenig. Es ist alles total ungeplant. Die Arbeitskollegen sind unfreundlich und eher weniger Hilfsbereit und Loyal was ich auch von Kollegen die ebenfalls in Ausbildung gesagt bekommen habe. Also es ist in vielen Filialen das totale Chaos das man von Spaß nicht mehr reden kann.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Tätigkeiten sind einfach und man fühlt sich eher unterfordert.
Was besonders schlimm ist man bekommt am Anfang der Ausbildung in der Zentrale alles geschult. Von der Kassenschulung bis zu Kassenschulung.
Sobald man in der Filiale ist sagt es einen jeder anders alles was man nach Vorschriften gelernt hat ist sinnlos. Jeder Mitarbeiter macht es anders und man wird jedes mal bei seinen Tätigkeiten zu Recht gewiesen aber eben bei jedem einzelnen Mitarbeiter weil es jeder anders macht.
Es wird also keine Rücksicht auf Vorschriften genommen.
Die Mitarbeiter die da länger arbeiten dürfen ab Wochenenden frei machen aber die Auszubildenden können jeden Tag kommen. Wobei Überstunden verboten sind in der Ausbildung laut Betrieb wird auch nicht eingehalten.
Freizeit hat man da wie man vor ab groß erzählt bekommt keine mehr.
Teamfähigkeit besteht keine.

Abwechslung

Variationen gibt es keine in dieser Firma.

Respekt

Respekt gibt es unter Kollegen fast keinen.
Ein Teamverhältnis gibt es nicht jeder spielt gegen jeden.
Auch die Vorgesetzten haben keinen Respekt wenn es Probleme gibt kümmert sich weder die Personalabteiöubg noch der Gebietsverkaufsleiter um die Anstehendenden Probleme.
Man wird alleine gelassen egal bei welchen Sachen.
Es wird gegen die Kollegen gearbeitet.
Auch Schichtpläne werden von Mitarbeiten einfach abgeändert und als zulässig erklärt. So einen Fall hatte ich auch schon wo sich dann durch meine Mühe geklärt hatte das die anderen nur Mist verbreitet haben und der Schuchtpkan wieder angepasst wurde.

Karrierechancen

Es gibt Aufstiegschancen diese sind aber eher gering. Die Gebietsverkaufsleiter sind schon Jahrelang die selben und Mitarbeiter steigen auch nicht wirklich auf. Aber dies ist natürlich nur mein Eindruck da ich davon nicht viel mitbekommen habe.

Betriebsklima

Wie eben schon genannt:
Kein Respekt
Abteilungen kümmern sich nicht um ihre Aufgaben
Man steht alleine da
Jeder ist gegen jeden
Man wird angelogen damit andere besser da stehen
Es wird auch keine Rücksicht genommen

Ausbildungsvergütung

Es wird damit angepriesen das man gut verdient. Aber bei dieser Summe kann man nicht von entsprechender Vergütung gegenüber der Arbeitszeiten und Stunden oder auch der Arbeit die man dort verrichtet.

Arbeitszeiten

Auszubildende können dort fast nichts mehr außerhalb erledigen. Zum Beispiel Arzttermine wahrnehmen oder Lernen für die Schule. Klar muss man in Bäckereien auch an Wochenende arbeiten aber die Azubis müssen immer Samstag und Sonntag gehen überwiegend damit die anderen an den Tagen frei haben können.

Verbesserungsvorschläge

  • Generell mal über das Konzept nachdenken über die die eigentlich die Arbeit machen. Und das Auge für den Mitarbeiter mal stärkt

Pro

Nichts

Contra

Es fehlt Respekt Loyalität und Rücksichtnahme.
Generell der Überblick und die Verantwortung der Vorgesetzten gegenüber den Mitarbeiten und den Vorgehen in Filialen

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
1,00
Arbeitszeiten
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Arbeitskleidung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Barbarossa Bäckerei GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Kaiserslautern
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf