Navigation überspringen?
  

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlinals Arbeitgeber

Deutschland Branche Öffentliche Verwaltung
Subnavigation überspringen?

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
4,00
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 1 von 1 Bewertern kein bezahlten Fahrtkosten keine bezahlte Arbeitskleidung flexible Arbeitszeiten bei 1 von 1 Bewertern keine Essenszulagen keine Kantine keine betr. Altersvorsorge gute Anbindung bei 1 von 1 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte keine Mitarbeiterevents Internetnutzung bei 1 von 1 Bewertern keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt Barrierefreiheit bei 1 von 1 Bewertern Parkplatz bei 1 von 1 Bewertern kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 08.März 2014
  • Azubi

Die Ausbilder

Dieser Ausbildungsabschnitt ist unstrukturiert. Der Ausbilder übergibt einen an die Mitarbeiter, die einem die arbeitstechnische Abläufe erklären sollen. Allerdings verweisenden diese wiederum an den Ausbilder, mit der Begründung, dass sie von dem Ausbilder keine Anweisung erhalten haben, oder aber keine Lust haben einen auszubilden. Es mangelt offensichtlich an Kommunikation.

Spaßfaktor

Ich gehe ungerne zu Arbeit, weil es für mich kaum etwas zu tun gibt. Das Arbeitsklima ist angespannt und Unstimmigkeiten zwischen Ausbilder und Mitarbeitern werden regelmäßig auf meinem Rücken ausgetragen.
Ausbilder sagt A, Mitarbeiter sagen B und egal wie ich es mache, ich mache es immer falsch.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wenn auf Arbeit nichts los ist, kann man lernen. Es gibt außerdem die Möglichkeit an einem bezahlten Auslandspraktikum teilzunehmen.
Das Betriebssystem ist leider nicht aktuell und die Anwendungssoftware auch nicht.

Abwechslung

Die Aufgabe sind theoretisch abwechslungsreich, allerdings darf ich kaum welche übernehmen und deshalb ist es langweilig.

Respekt

Respekt und freundliche Kollegen? Teils, teils, manche Kollegen sind nett. Andere Kollegen mit denen man sogar ein Büro teilt grüßen einen nicht mal.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung wird man für ein Jahr übernommen. Aufstiegschancen gibt es in Form von Aufstiegslehrgängen. Allerdings sind diese nicht so einfach möglich.

Betriebsklima

Leider herrscht keine gutes Arbeitsatmosphäre.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist gut. So gibt es im ersten Lehrjahr schon über 600 Euro netto. Allerdings ist das weniger als der Hartz 4 Regelsatz, deshalb gibts dafür nur 3 Sterne.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind gut. Es gibt Gleitzeit, d.h. dass man zwischen 6 - 9 Uhr auf der Arbeit erscheinen kann. Darüberhinaus kann man auch eine Arbeitszeitunterbrechung machen, sodass man wichtige Termine wahrnehmen kann. Man kann diese Arbeitszeit dann am selben Tag später wieder aufnehmen oder an einem anderen Tag dafür etwas länger auf Arbeit bleiben.

Verbesserungsvorschläge

  • Meine Verbesserungsvorschläge sind:
  • Kommunikation
  • sturkturierter Ausbildungsablauf
  • Betreuung durch Ausbilder
  • besseres Betriebsklima Fazit: Ich möchte zu diesem Ausbildungsabschnitt nie wieder hin müssen und auch nach Abschluss der Ausbildung werde ich dort unter keinen Umständen arbeiten. Auch, wenn die Verbesserungsvorschläge umgesetzt wären. Die Erfahrung mit dieser Abteilung ist leider mit so negativen Emotionen verbunden. Schade. Das hätte nicht sein müssen.

Pro

An dem Bezirksamt finde ich gut, dass es gute Parkmöglichkeiten und eine gute Verkehrsanbindung gibt. Darüber hinaus gibt in unmittelbarer Nähe eine Post, Bibliothek und diverse Einkaufsmöglichkeiten.

Contra

Ich finde, dass dieser Ausbildungsabschnitt sehr schlecht organisiert und unstrukturiert ist.
Auch die Arbeitsatmosphäre empfinde ich als sehr schlecht. Ich fühle mich wie bestellt und nicht abgeholt, wie eine Last für die anderen Mitarbeiter und das man als Azubi dort wegen der schlechten Personalsituation unerwünscht ist sagen einem manche Mitarbeiter auch ganz direkt.
Die Kommunikation stimmt dort aus meiner Sicht leider auch nicht. Wie kann es sein, dass Azubis dort aufgenommen werden, obwohl sie für jeden eine Last sind?
Darüber hinaus habe ich nicht einmal eine Zwischenbewertung für diesen Abschnitt, trotz Nachfrage bekommen. Ich weiß also gar nicht wo ich stehe. Und kann es auch gar nicht einschätzen, denn ich würde ja sehr gerne mehr machen, als ich im Augenblick darf.

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
Wie ist die Unternehmenskultur von Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.