cleanpart Group Gmbh als Arbeitgeber

  • Asperg, Deutschland
  • BrancheChemie
Kein Firmenlogo hinterlegt

5 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,8Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

5 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

allgemein ein sehr schöner job mit aufstiegschancen

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

er setzt sich für seine mitarbeiter ein und zahlt gut gehalter hört immer gern zuversucht die kritik um zu setzen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

lange arbeitszeitensehr knappe pausener ist oft schlecht gelaunt

Verbesserungsvorschläge

bleiben Sie so wie sie sindich wünsche das die firma noch lange besteht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Verbesserungsbedarf auf fast allen Ebenen

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lässt sich von dem schlechten Image nicht beeindrucken

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nimmt sich zu wenig Zeit für die Optimierung der Geschäftsprozesse

Verbesserungsvorschläge

Das wären eindeutig zu viele um das hier aufzuschreiben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Perfekt

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wirklich gut finde ich -und darauf beruht auch der Titel "Perfekt"- das du nachdem du bei Cleanpart gearbeitet hast wirklich wieder zu schätzen weist was du an anderen Firmen hast

Arbeitsatmosphäre

Das die Büros früher mal eine Wohnung waren merkt man ab dem Zeitpunkt indem man die Geschäftstelle betritt.
Kleine Zimmer (manche nicht größer als 13qm) in denen dann aber 3 Leute sitzen müssen.
Einen Spezialplatz gibt es für Auszubildende mitten im Flur.

Work-Life-Balance

Überstunden werden gerne gesehen

Vorgesetztenverhalten

Es wird eine "Alles-Egal" Mentalität an den Tag gelegt die seinesgleichen sucht

Arbeitsbedingungen

Unaufgeräumte, kleine, dunkle Büros

Kommunikation

Kennt man dort nicht

Interessante Aufgaben

Ja, der D I V A zuschauen wie sie Ihre schlechte Laune an anderen Kollegen auslässt


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Augen auf bei der Berufs- und vor allem Arbeitgeberwahl

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt war ganz okay

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Probleme werden unter den Tisch gekehrt oder es wird die Schuld bei anderen gesucht.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiterförderung und -erhaltung muss an erster Stelle stehen.
Die Arbeitsatmosphäre sollte durch eine komplette Sanierung der Räumlichkeiten (Boden erneuern, Wände streichen, Klimaanlagen) verbessert werden. So fühlt sich dort niemand wohl. Besser noch neue Räumlichkeiten beziehen.
Benefits anbieten: Zuschüsse beim Mitagessen // Weihnachts- und Urlaubsgeld // Wasserspender // JobRad // HomeOffice // Mitarbeiter Rabatte

Arbeitsatmosphäre

Keine bis wenig soziale Kontakte mit 90% der Kollegen.
Dieselben sitzen 8 Std. brav in Ihren Stühlen und möchten gefühlt nichts von anderen mitbekommen.
Im Sommer bis zu 40°C in den Büros und es gibt keine Klimaanlage

Image

Es wird in jeder Abteilung schlecht über den anderen geredet.
In den verschiedenen Abteilungen fehlt es an Kommunikation und Wertschätzung.
Wenige die ich kennenlernen durfte haben sich bei cleanpart wohl gefühlt

Work-Life-Balance

Es wird verlangt für das Unternehmen zu arbeiten als wäre es sein eigenes. Überstunden werden erst nach 50 Std ausgezahlt. Flexible Arbeitszeiten gibt es zwar es wird jedoch nicht gerne gesehen wenn man mal ''erst'' um 8:00Uhr kommt.
Freizeitausgleich in ruhigeren Phasen gibt es nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Mit 12 Monatsgehältern deckt man als cleanpart Group GmbH von Weihnachtsgeld über Urlaubsgeld und sonstigen Zuwendungen alles ab

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt eine Tonne für Restmüll, eine für Papier und eine für Bioabfall.
Auch wenn viele Dinge digital erledigt bzw. gespeichert werden könnten, wird vieles doppelt und dreifach ausgedruckt.
Scripte als PDF mit 600+ Seiten werden zur Ablage ausgedruckt und nochmal in einem extra hierfür angelegten Ordner verstaut

Kollegenzusammenhalt

Wie gesagt arbeitet die deutliche Mehrheit für sich. Einen besonderen Kontrast erlebt man in der Personalabteilung.
Gefühlt muss einer/eine alles alleine machen.

Vorgesetztenverhalten

Die GF ist zwar ab und zu vor Ort, interessiert sich jedoch weniger für die Probleme seiner Mitarbeiter.
Kritik wird zwar angenommen in den seltensten Fällen wird jedoch ernsthaft daran gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll....
Mir wurde eine Tastatur hingestellt aus der ich erst einmal einen Berg Sand, Essenreste, Schuppen und andere kleine undefinierbare Dinge schütteln musste.
Es ist in den Büros sehr chaotisch und vollgestellt mit unnützen Dingen.
Der Teppichboden wurde des öfteren als Ausweichtoilette des Bürohundes benutzt.
Der Workflow ist zäh und träge. Alles dauert und dauert.
Nostalgie pur

Kommunikation

Es werden nur die banalsten Dinge im Team besprochen.
Wichtige Themen, auch zwischenmenschliche wie eine Kündigung des Kollegen, erfährt man dann durch Dritte oder auch erst 2 Wochen bevor derjenige geht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben die ich hatte waren interessant und ich konnte vieles lernen. Versprochene Projekte verlaufen, auch durch die schlechte Koordination der GF, im Sand nachdem man sich wochenlang mit einem Thema beschäftigt


Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Achtung nur im Notfall. Alles genau anschauen und hinterfragen.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Kaum soziale Kontakte untereinander. Vereinsamung garantiert.

Work-Life-Balance

40 Stunden Woche, keine Arbeitszeitregelung vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

Sparen, sparen.

Gehalt/Sozialleistungen

12 Grundgehalt das wars.

Arbeitsbedingungen

Verdreckt, veraltet. Wurden halt auch jahrelang Hunde in den Büros gehalten. Eigentlich unglaubliche Zustände im 21. Jahrhundert.

Kommunikation

Wer soll wem was sagen? Ein GF gibt sich Mühe der andere "glänzt" durch Abwesenheit. Die meisten kennen ihn nicht und er will auch niemanden kennen.

Interessante Aufgaben

Keine Lust auf Neuerungen. Drucker läuft den ganzen Tag. Sehr veraltete eingestaubte Arbeitsweise.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung