Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Bewerbern

Teilweise unprofessionelles Verhalten

3,2
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 als Duales Bachelorstudium beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

- Teilweise sehr unhöfliche und unprofessionelle Mitarbeiter
- Widersprüchliche Aussagen zwischen dem Internetauftritt der Polizei und den Mitarbeitern vor Ort (beispielsweise bezüglich des Outfits bei dem Vorstellungsgespräch. Im Internet gibt die Polizei Brandenburg an, dass eine gepflegte Jeans + Baumwollhemd angemessen sei. Bei einem Vorbereitungsgespräch vor dem Vorstellungsgespräch sagt die Mitarbeiterin jedoch, dass Anzugspflicht herrscht und Jeans nicht akzeptabel sein. Angesprochen auf den Widerspruch zum Internetauftritt reagierte die Mitarbeiterin nur unhöflich. Außerdem traf die Mitarbeiterin vor Ort widersprüchliche Aussagen bezüglich der Abgabefrist von bestimmten Dokumenten.)
- Insgesamt hat man den Eindruck, dass die Polizei Brandenburg den Bewerber durch das Verhalten der Mitarbeiter zusätzlich unter Druck setzten möchte und sie damit testen möchte. Das Verhalten kommt jedoch eher unprofessionell & unhöflich rüber. Die Atmosphäre beim gesamten Bewerbungsprozess war sehr angespannt & keiner der Teilnehmer hat sich wirklich wohl gefühlt.
- Fazit: In anderen Bundesländern hat sich die Polizei im Bewerbungsprozess wesentlich professioneller & sympathischer verhalten


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort