FIT Fruth Innovative Technologien GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

4 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 2,7
Score-Details

4 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Ein faires und ehrliches Bewerbungsgespräch

4,6
Zusage
Bewerber/inHat sich 2015 als Berechnungsingenieur beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Im Vorfeld gab es ein längeres Telefonat mit der Softwaresparte netfabb. Unter anderem wurde ich hier zu Themen an denen aktuell gearbeitet wird nach meiner fachlichen Meinung befragt und ob ich mir vorstellen kann mich einzubringen.
Das Gespräch verlief sehr positiv und ich wurde gebeten mich schriftlich zu bewerben.
Schon zwei Wochen später war es soweit, ich hatte ein Bewerbungsgespräch vor Ort, mit Führungskräften der FIT AG und der Softwaresparte netfabb.
Das Ganze dauerte ca. eine Stunde. Der klassische Teil (Lebenslauf, Werdegang, persönliche Fragen) wurde angemessen abgearbeitet.
Ein großer Teil des Gespräches (ca. 40%) drehte sich um mein zukünftiges Aufgabengebiet. Wir diskutierten gemeinsam über die nötigen Lösungsansätze und spielten ein paar Szenarien durch. (Hier wurde natürlich geprüft was ich zu bieten habe. Methodik, Kompetenz, Motivation, …)
Im Anschluss wurden mir alle meine Fragen bereitwillig beantwortet und mir ein wenig mehr über die FIT AG verraten.
Abschließend gab es noch einen kleinen Firmenrundgang.
Zusammenfassend empfand ich alles recht rund. Es wurde ganz klar von allen Seiten mit offenen Karten gespielt und ich wusste nun in groben Zügen was mich erwartet.

Bewerbungsfragen

  • Im Prinzip die klassischen Fragen, hier lauerten keine Überraschungen.
  • Im Anschluss wurde mir die Möglichkeit gegeben frei zu sprechen. "Erzählen Sie uns doch nun noch ein wenig über sich..."
  • Es wurde sich die Zeit genommen meinen Lebenslauf, Studien- und Arbeitszeugnisse zu besprechen. Auf kleinere Defizite wurde ich klar angesprochen, hier konnte ich gut argumentieren.
  • Wo sehen Sie sich?
  • Was ist Ihre Motivation?

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Mein Eindruck war: Hier lieber nicht..!

1,4
Bewerber/inHat sich 2013 als Marketing Manager beworben und wurde für eine spätere Berücksichtigung vorgemerkt.

Verbesserungsvorschläge

Der Gesprächspartner war unvorbereitet und hat den Lebenslauf wohl zum ersten Mal gelesen, als er mir gegenüber saß. Er war unhöflich und arrogant. Als ich raus ging, habe ich mir gedacht "Hier will ich nicht arbeiten!"

Bewerbungsfragen

  • Es wurden die typischen Fragen gestellt: Was sind Ihre Stärken und Schwächen? Wie cool sind Sie? Wahrscheinlich hat er das mal auf der Arbeitsamt-Seite gelesen. Professionelle Fragen, um sich gegenseitig kennen zu lernen, wurden nicht gestellt.
  • Auch hier unqualifizierte Fragen, die nichts zum Ergebnis beigetragen haben, sondern teilweise einfach unverschämt waren und eigentlich gar nicht gestellt werden dürfen!
  • Es wurden 1-2 fachliche Fragen gestellt. Die waren in Ordnung. Allerdings kam dann am späten Abend eine Email mit Aufgaben, die man bearbeiten sollte. Das wurde so im Vorstellungsgespräch nicht erklärt und ich habe die Email dann viel zu spät gelesen, um eine saubere Arbeit abgeben zu können... Alles in allem waren also auch diese Fragen und Aufgaben höchst unprofessionell.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Innovatives, interessantes Unternehmen - Employer Branding, Bewerbungsverfahren und Job-Interview sehr ausbaufähig

2,5
Absage
Bewerber/inHat sich 2014 als Personaldisponent, international beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Die Räumlichkeit und eine kurzzeitig lautstarke Geräuschkulisse trugen negativ zur Gesprächsatmosphäre bei.
Der Interviewer musste die Bewerbungsmappe lesen und machte allgemein einen unvorbereiteten Eindruck. Während des Interviews wurde häufig nachgelesen - was sich sehr negativ auf den Gesprächsfluss auswirkte.
Résumé:
Ein konservativ gehaltenes Interview ohne Struktur und wenig vorbereitet. Auf Anfrage erhielt ich leider auch kein Feedback zur Absage.
In weniger als einen Tag nach der Absage, wurde diese Stelle erneut ausgeschrieben. Die neue Ausschreibung wurde nur mit einem neuen Jobtitel "Assistent im Personalwesen" verfasst, was vermutlich dazu dient das Gehaltsniveau zu senken.
Innovatives und interessantes Unternehemen - das gerade für den Bereich Human Resources noch einige Herausforderungen und (Weiter-)Entwicklungspotential bereit hält.

Bewerbungsfragen

  • Ausschließlich formelle Sichtung -
  • ein lückenloser Lebenslauf, Schulbildungen und vor allem Noten standen im Vordergrund. Auf charakterliche Eigenschaften und Eignung sowie Motivation wurde leider überhaupt nicht eingegangen.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Bewerbungsbewertung: 2,2 von 5 Sternen

2,2
Bewerber/inHat sich 2014 als Verwaltung beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort