Let's make work better.

Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences Logo

Hochschule 
Karlsruhe 
Technik 
und 
Wirtschaft 
University 
of 
Applied 
Sciences
Bewertungen

28 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

28 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

14 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 7 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Nicht zu empfehlen

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Jeder macht seins aber Platz für neue Ideen und kreatives Arbeiten nicht vorhanden. Sehr eingefahren alles und nichts für junge Leute

Work-Life-Balance

Gute Arbeitszeiten und Home Office

Karriere/Weiterbildung

Keine Förderung

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen wirklich sehr hilfsbereit aber einige sonderbar und verlästert

Arbeitsbedingungen

Altes Gebäude aber technische Ausstattung gut. Technik nicht auf dem neuesten Stand da Softwareprobleme
Keine Klima

Gehalt/Sozialleistungen

VWL, Kantine, TV-L

Interessante Aufgaben

Kaum Abwechslung


Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Gabriele MollMitarbeiterin Qualitätsmanagement und Projekt ALPAKA

Liebe/r ehemalige/r Kollege/in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Es ist sehr schade, dass Sie unzufrieden mit der Hochschule Karlsruhe als Arbeitgeberin waren. Wir arbeiten derzeit verstärkt an verschiedenen strategischen Themen und Projekten, um als Arbeitgeberin noch besser zu werden. Unter anderem wurde eine Projektgruppe zur Personal- und Organisationsentwicklung installiert, die Maßnahmen zur persönlichen Entwicklung der Mitarbeitenden an der HKA entwickelt und umsetzt. Wir würden daher gerne Genaueres von Ihnen erfahren und dieses Wissen nutzen, um als Arbeitgeberin besser zu werden. Ich würde mich freuen, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen und mir berichten, woran es konkret gelegen hat (entweder per E-Mail an gabriele.moll@h-ka.de oder telefonisch unter der 0721/925-1178). Vielleicht können wir im persönlichen Kontakt noch einmal etwas detaillierter auf Ihre Kritik eingehen und konkrete Ansatzpunkte ableiten. Worauf Sie sich dabei in jedem Fall verlassen können: Mit den bei unserem Austausch erhaltenen Informationen werde ich absolut vertraulich umgehen. Ihre Anonymität bleibt jederzeit gewahrt.

Herzliche Grüße
Gabriele Moll
Qualitätsmanagement der Hochschule Karlsruhe

Unnötig komplexe bürokratische Prozesse, katastrophale Verwaltung und veraltete Infrastruktur.

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Kommt sicherlich auf die genaue Abteilung, bzw. das Forschungsinstitut an, ich habe jedoch schlechte Erfahrungen gemacht.

Arbeitsbedingungen

veraltete Infrastruktur, schon vor dem Cyberangriff im Oktober 2023 schrecklich, seit dem unzumutbar.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Gabriele MollMitarbeiterin Qualitätsmanagement und Projekt ALPAKA

Wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung und finden es sehr schade, dass Sie negative Erfahrungen an der HKA machen mussten. Wir sind stetig dabei unsere Prozesse und Abläufe weiterzuentwickeln und zu optimieren. Darum würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns über qm@h-ka.de ein detaillierteres Feedback zu Ihren Erfahrungen zukommen lassen würden. Dieses wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Vielen Dank dafür vorab!

Nach aussen wirkt alles perfekt.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vielfalt und Kreativität der Menschen bei meinem Arbeitgeber ist wundervoll.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt inzwischen viele Gremien, Ausschüsse und Beauftragte, die nicht wirklich etwas zu melden haben. Mann hört ihnen noch nicht mal zu.

Verbesserungsvorschläge

Massnahmen zur Förderung "gleicher Chancen" nicht von den "Betroffenen der Chancenungleichheit" abverlangen, sondern Persönlichkeits-Weiterentwicklung endlich mal bei den Entscheidern trainieren und dann einfordern. Führungskräfte sollten regelmäßig an ihrem Beitrag zur Verbesserung der Situation gemessen werden. Ausreden als solche entlarven und benennen.

Arbeitsatmosphäre

Eine relevante andere Meinung zu haben kann zur Ausgrenzung führen.

Image

Image und Wirklichkeit des AG stimmen nicht überein.
Gleichberechtigung und -behandlung wird nicht aus innerer Überzeugung gelebt und eingefordert.
Die gesetzlich geforderte Gleichbehandlung wird quasi als ein unnötiges Übel von der bedrohten Spezies betrachtet.

Work-Life-Balance

Der Betrieb mit harten Anwesenheitszeiten lässt wenig Arbeitszeit-Selbstbestimmung zu. In vorlesungs- und prüfungsfreien Zeiten bestehen Freiräume.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt nur wenige Karrieremöglichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das feste Gehaltsgefüge im ÖD ist bekannt und für alle gleich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Bewusssein dafür besserte sich in den letzten Jahren.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt hier viele Teamplayer und leider auch solche, die so tun als ob sie es wären (bestimmte Führungsmänner). Die Zusammenarbeit ist mit bestimmten Kollegen eine Win-Win-Freude, mit einigen anderen eine einzige Win-Lose-Erfahrung. Mein Fazit ist: als einzige Frau in dieser großen "Männergruppe mit Chorgeist" zu arbeiten, ist nicht weiter zu empfehlen. Leider. Ein solches Alleinstellungsmerkmal hatte ich an meinem früheren Arbeitsplatz nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit Älteren ist hier eine Frage, auf welcher Hierarchieebene sich die ältere Person befindet.

Vorgesetztenverhalten

Im allgemeinen werden nachvollziehbare Entscheidungen mit den Betroffenen zu aller Zufriedenheit getroffen.
Es gab aber auch lautstarke Einschüchterungsversuche bei geschlossener Bürotür durch Leitungsmänner. Die wahre Ursache dafür habe ich bis heute nicht ergründen können. Eine ganz besondere Erfahrung mit viel Aha-Erkenntnis.

Arbeitsbedingungen

Die IT ist in den letzten Jahren verbessert worden. Die Unterstützung durch mehr geschultes Fachpersonal ist ausbaufähig.

Kommunikation

Es wird in Meetings berichtet, aber nur selektiv und nicht vollumfänglich.
Das führt zu Spekulationen und später zu herben Enttäuschungen.
Die wichtigen Entscheidungen werden in kleinen Zirkeln getroffen.

Gleichberechtigung

Nur beim festen Gehalt gibt es keine Unterschiede. Die Unterschiede bei der Leistungsbewertung kann ich nicht beurteilen.
Ansonsten gibt es definitiv Kräfte im Kollegenkreis, die Bewerberinnen erfolgreich wegbeißen.


Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Manchal dauert's länger

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat viele Freiheiten und kann seine Ziele verfolgen.
Pünktliches Gehalt.
Gute Arbeitsatmosphäre.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal etwas viel Bürokratie, manche Prozesse dauern etwas länger.

Verbesserungsvorschläge

Etwas weniger Bürokratie wäre schön


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Mitarbeiter werden als Menschen vierter Klasse behandelt. Viele Kündigungen. Keine Wertschätzung. Schlechtes Material.

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Politische Entscheidung vor nötiger Entscheidung. Keine Wertschätzung der Mitarbeiter. Personalabteilung unterstützt aktiv Personen die überlegen zu kündigen mit direktem Angebot mit Auflösungsvertrag. IT Ausschuss besteht nicht aus Personen die Ahnung haben sondern aus Professoren welche noch Debutatsstunden brauchen.

Verbesserungsvorschläge

Weniger politische Entscheidungen weil man wieder gewählt werden will und mehr logische praktische Entscheidungen die nötig sind.

Arbeitsatmosphäre

Wertschätzung nicht existent. Beleidigungen von Seiten der Dekanate werden geduldet und teilweise sogar gefördert.

Image

Image ist nicht existent.

Work-Life-Balance

Überstunden im dreistelligen Bereich sind inzwischen Normalität, da frei werdende Stellen nicht neu besetzt werden.

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Öffentlicher Dienst eben

Kollegenzusammenhalt

Was andres als zusammen zu halten bleibt einem neben kündigen nicht übrig.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesertzen sind super. Das Rektorat leider nicht zu gebrauchen, da hier nicht rational entschieden wird sondern nach Gefälligkeit.

Arbeitsbedingungen

Ergonomie bei Mitarbeitern ist ein Fremdwort und interessiert auch niemanden. Das Rektorat aber schafft sich teure höhenverstellbare Tische an.

Kommunikation

Informationen bestehen aus dem Aufruf zum Geldsparen nur um dann im nächsten Satz wieder unnötige Ausgaben zu verkünden.

Interessante Aufgaben

Theoretisch kann man seine Ideen einbringen, praktisch wegen mangelndem Personal aber nicht umsetzen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitsbedingungen variieren je nach Institut

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

öffentlicher Dienst

Kommunikation

Sehr viel hochschulweite Informationen.
Kaum im Bereich der Vorgesetzten (Mitarbeitergespräche nur auf Anfrage)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Toller Arbeitsplatz - es wäre jedoch wünschenswert, sich der Digitalisierung mehr anzunehmen.

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte sich der Digitalisierung mehr angenommen werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Änderungen geschehen sehr langsam

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten.
Für Studierende und Doktoranden geeignet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Erst kommt die Forschung, Studierenden, Professoren, Doktoranden und ganz zuletzt die Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

Aktiver Einsatz für Mitarbeiter, auch gegenüber dem Ministerien.
Aktives Verbesserungsmanagement mit der Möglichkeit ständig Vorschläge (auch anonym) abgeben zu können.
HomeOffice für alle erweitern.

Image

Nach Außen wohl sehr gut.
Innerhalb sinkend.
Da es viele befristete Verträge gibt, ist den Management und den meisten Professoren das Personal ziemlich egal, da es durch die befristeten Verträge zu viel Personalwechsel kommt.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten

Karriere/Weiterbildung

Auf dem Papier gut. Vorgesetzten ist es jedoch meist egal.

Gehalt/Sozialleistungen

Kaum Aufstiegsmöglichkeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum Aufstiegsmöglichkeiten.

Vorgesetztenverhalten

Werden in den Fakultäten alle paar Jahre neu gewählt. Kann sich deshalb schnell ändern.

Arbeitsbedingungen

Viele alte renovierungsbedürftige Gebäude.
Kaputte Jalousien werden jahrelang nicht repariert.
Jahrelanger Baulärm (auch noch zukünftig).
Platzmangel.
Zu wenig Personal.

Kommunikation

Vorgesetzten und Professoren fällt es schwer sich in die Lage von Mitarbeitern zu versetzten, um deren Situation zu sehen.

Gleichberechtigung

Viele Gremien, auf dem Papier alles Topp.
Real sieht es anders aus. Meist Professoren dominiert.
Mitarbeiter haben prozentual wenig Mitbestimmungsrechte.
Beispiel: HomeOffice nur für Mitarbeiter mit Kinder(n) unter 12 Jahre oder nachgewiesene pflegebedürftige Personen.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Familiärer Zusammenhalt und Umgang, Professorenbelegschaft äußerst kompetent, bei den Studierenden sehr beliebt

4,9
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Klasse Unterstützung bei Vorlesungsvorbereitung und bei Forschungsvorhaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nix, alles in Ordnung

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht mal die Hörsäle renovieren...


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Es gibt viele Möglichkeiten sich persönlich...

4,0
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt viele Möglichkeiten sich persönlich weiterzuentwickeln. Die Arbeit mit den Studierenden macht Spaß und die Kollegen und Vorgesetzten unterstützen mich.
Aber wie in vielen öfentlichen Einrichtungen mahlen auch hier die Mühlen langsamer, obwohl sich schon etwas bewegt. Ich bin stolz auf die Hochschule Karlsruhe.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 32 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences durchschnittlich mit 3,5 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Bildung (3,6 Punkte). 38% der Bewertenden würden Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 32 Bewertungen gefallen die Faktoren Umgang mit älteren Kollegen, Kollegenzusammenhalt und Work-Life-Balance den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 32 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences als Arbeitgeber vor allem im Bereich Karriere/Weiterbildung noch verbessern kann.
Anmelden