HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheBanken
HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit

799 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

799 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

357 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 187 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Super spannend und aufregend. Kann ich nur jedem Weiterempfehlen.

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Hypo Vereinsbank in München absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man wird mit Respekt behandelt und man kann sich immer an jemanden wenden, wenn man Probleme hat.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Primär Aufgaben im Backoffice (Vertriebsassistenz). Es kommt hier allerdings fairerweise auf den Vorgesetzten an.

3,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vergütung.
Gleitzeit.

Verbesserungsvorschläge

Investitionen in IT!
Mitarbeiterförderung/ -weiterentwicklung.

Image

Im Lebenslauf hat diese Bank und diese Position ein sehr gutes Image.

Work-Life-Balance

Gleitzeit - top.

Karriere/Weiterbildung

Schwierig zu beantworten. Auf der einen Seite werden Mitarbeiter meines Erachtens nach nicht gut weitergebildet. Es liegt in der absoluten Eigenverantwortung. Das fängt schon bei der Einarbeitung von neuen Kollegen an. Es gibt dafür keine zuständige Person (eine Art Einzelkampf). Auf der anderen Seite bestehen aber gute Möglichkeiten auch eine Abteilung zu wechseln.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittliche Praktikantenvergütung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Bank hat sich 'papierlos' als Ziel für 2021 gesetzt. Die Umsetzung ist allerdings schleppend. Da sind Konkurrenten eher auf dem Vormarsch.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen wirken häufig sehr isoliert voneinander, nicht nur räumlich. Eine bessere Kommunikation wäre hier von Vorteil. Auch für die wirtschaftliche Strategie innerhalb der Abteilung.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielt überhaupt keine Rolle. Es kommt wirklich auf den Typ Mensch an.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier kommt es auf den Vorgesetzten an. Das variiert sehr stark von Abteilung zu Abteilung.

Arbeitsbedingungen

Leider stark veraltete IT. Bei Problemen gibt es auch keine interne IT-Abteilung, sondern es muss alles über die Zentrale organisiert werden. Hier entstehen langwierige Prozesse, welche bei der Arbeit eher behindern.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings. Sehr guter Austausch.

Interessante Aufgaben

Firmenkunden-Aufgaben waren sehr spannend und man konnte viel lernen. Die Backoffice-Aufgaben hingegen bringen bereits nach 2-3 Monaten eine extreme Routine mit sich. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob diese Interesse entsteht.


Arbeitsatmosphäre

Gleichberechtigung

Guter Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei UniCredit Bank AG München in Arabelllastr. 12 gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Kollegen, gutes Gehalt, viele Unterstützungen für Mitarbeiter.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Richtig schlecht, finde ich nichts.

Verbesserungsvorschläge

Frühere Kommunikation interner Änderungen.

Arbeitsatmosphäre

Gute Atmosphäre und großteils hilfsbereite Arbeitskollegen.

Work-Life-Balance

Es gibt zwar oft viel zu tun, aber Möglichkeit zum Abbau der Überstunden sorgt für entsprechende Ausgleichszeiten.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Ich persönlich bin sehr zufrieden mit meinen Vorgesetzten und wie sie uns im Team supporten.

Kommunikation

Kommunikation innerhalb der Abteilung läuft gut. Strukturelle Veränderungen in der Bank werden leider oft erst sehr spät kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Viele interessante Aufgaben sind vorhanden.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Dem Untergang geweiht

1,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zahlt das Gehalt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Management. Bzw. die Typen, die sich als solches bezeichnen.

Verbesserungsvorschläge

Fusioniert mit einer deutschen Bank und verlasst die UniCredit so schnell wie möglich.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre gleicht einem schwarzen Loch. Das Arbeitsuniversum sind die vielen Großraumbüros.

Image

Das alles hat sich auch schon bei den Kunden rumgesprochen.

Work-Life-Balance

Bitte 60 Stunden arbeiten und bloss keine Entscheidung eines Italieners in Frage stellen.

Karriere/Weiterbildung

Kein Budget für Weiterbildung vorhanden Ausser gesetzlich vorgeschriebenen WBTs. ( Web Based Training)

Gehalt/Sozialleistungen

Wer Talent und Können wirklich vereint, wird dieser Bank ewig ein Rätsel bleiben!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ist in Arbeit. Folien dazu gibt es.

Kollegenzusammenhalt

Schwierig jemanden zu trauen. Lästereien hinter dem Rücken der Betroffenen sind Standard.

Umgang mit älteren Kollegen

Bitte ab 50 kündigen. Ansonsten unerwünscht.

Vorgesetztenverhalten

Please execute and deliver. Ansonsten gilt: der nächste bitte!

Arbeitsbedingungen

Lieblos und kühl trifft es wohl am Besten.

Kommunikation

Langweilige Kommunikation des Managements. Was wir unbedingt müssen, können schon alle auswendig. Was Neues sind nur die immer weniger realistischen Zielvorgaben.

Interessante Aufgaben

An anspruchsvollen Aufgaben herrscht kein Mangel.


Gleichberechtigung

Die UniCredit Bank AG ist als Arbeitgeber unglaublich stark.

5,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) – Member of UniCredit in Ulm abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Besonders gut hat mir die informative Ausbildung gefallen, das tolle Arbeitsklima untereinanderer und die Führung des gesamten Unternehmens.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

-


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Technisch/Prozessuale Modernisierung ja - Change Management nein

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Willen des Middle und Upper Managements die Bank zu modernisieren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arroganz und das unbewegliche Mindset eines Großteils der Mitarbeitenden.

Verbesserungsvorschläge

Austausch des Lower Managements mit Leuten, die engagierter, emphatischer und strukturierter sind.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Etliche Jahre mit Höhen und Tiefen

3,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre steht und fällt mit dem Team... ich hatte in all den Jahren keine Probleme mit den Kollegen, wenig Probleme mit den Führungskräften und gegen Ende hin die ein oder andere Meinungsverschiedenheit mit der Managementebene.

Work-Life-Balance

Gleitzeitregelung

Karriere/Weiterbildung

Mit dem nötigen "Vitamin B" kommt man weit, ohne "Everybodys Darling" zu sein eher mittelmäßig.

Gehalt/Sozialleistungen

Faire Bezahlung, komischerweise wurde mir direkt nach Abgabe der Kündigung eine bessere TG angeboten (was sonst schwierig gewesen wäre).

Kollegenzusammenhalt

Die meisten meiner direkten Kollegen waren 100% kollegial, es gibt immer wieder den ein oder anderen der nur zum eigenen Vorteil handelt...

Vorgesetztenverhalten

Die Managementebene sieht den Vertriebsmitarbeiter nur als Nummer. Wichtig sind hier nur "Zahlen, Zahlen, Zahlen...". Das war auch der Grund meines Wechsels, da die Menschlichkeit auf der Strecke bleibt.

Kommunikation

Die grundsätzliche Kommunikation ist okay, jedoch wird von oben nach unten doch stark unterschieden wie viel Infos preisgegeben werden. Das normale Fußvolk erfährt Neuigkeiten extrem gefiltert.

Gleichberechtigung

Viele Frauen in Führungspositionen.
Wenn du aber nicht der Liebling vom Regionalleiter/in bist hast du es schwer...

Interessante Aufgaben

Vielseitige Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Der wahrscheinlich beste Arbeitgeber im Finanzsektor bzw. kaufmännischen Bereich!

4,6
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Uncredit Bank AG (HypoVereinsbank) in München abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- sehr modern, für eine recht konservative, teils eingestaubte Branche
- starke Identifikation mit der gesamten UniCredit Gruppe als Arbeitgeber (Stolz)
- sehr breite Einblicke in sämtliche Geschäftsfelder
- sehr direkte Kommunikation an die Mitarbeiter durch Vorstände und große Namen in der Bank, das zeugt von einer großen Wertschätzung, auch den Azubis gegenüber

Arbeitsatmosphäre

Generell recht gut aber definitv abteilungsabhängig und sicher auch abhängig von der Altersstruktur der einzelnen Standorte. Der Zusammenhalt zwischen den Azubis, auch aus anderen Jahrgängen und überregional ist sehr stark.

Karrierechancen

Der Fokus liegt zwar stark auf dem Privatkundengeschäft, dennoch werden einem die Türen zu alternativen Entwicklungswegen nicht verschlossen.

Arbeitszeiten

39 Stunden & Gleitzeit. Großer Vorteil zu festen Schichten, wie es bei anderen Banken teilweise der Fall ist.

Ausbildungsvergütung

Vergütung nach Tarifvertrag, vermögenswirksame Leistungen, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und individuelle Bonuszahlung im Mai.

Die Ausbilder

Nachdem die Ausbildung in unterschiedlichste Aufenthalte und Bereiche getrennt ist, hat man regelmäßig einen Wechsel der Ausbilder. Dies hat den Vorteil, dass man sich immer wieder neu beweisen kann. Falls man also mit einem Ausbilder mal mehr oder weniger gut klargekommen ist, tuen sich einige Wochen später neue Chancen auf. Die Lerncoaches sollten zentral öfter weitergebildet werden, damit alle Azubis deutschlandweit die gleiche Ausgangssituation haben, was Bewertungen und ähnliches betrifft. Einige Abteilungs-Aufenthalte sind zu kurz geplant.

Spaßfaktor

Relativ hoch. Die Ausbildung wird regelmäßig durch Seminare und Events "erfrischt". Von Karrierebörsen, Infoveranstaltungen und überregionalen Azubi-Treffen war alles dabei. Es wird ein großes Augenmerk auf das deutschlandweite Netzwerk gelegt. Dies wird schon beim Ausbildungsstart durch das einwöchige Event "First-Steps" gestärkt und so wurden auch noch nach dem Ende der Ausbildung, Kontakte in sämtliche Bundesländer gehalten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Im Vergleich zu anderen Banken wie Sparkassen und co. erhielten wird eine riesige Bandbreite an Aufgaben und es sind regelmäßige Abteilungswechsel eingeplant. (Vermögenskunden, Geschäftskunden, Immobilienfinanzierung uvm.). Den verschmähten "Schalter" mussten wir im Vergleich zu den Azubis von anderen Banken, nie besetzen - lediglich zum Aushelfen.

Variation

Sehr abwechslungsreich. Auch Projektarbeiten und nicht festgeplante Aufenthalte in außergewöhnlichen Abteilungen sind bei überdurchschnittlichen Leistungen möglich.

Respekt

Keine wirklich negativen Erfahrungen gemacht. Ist aber sicherlich abhängig von den Mitarbeiterstrukturen an den einzelnen Standorten.

Erfahrungen als Azubine bei der HypoVereinsbank

3,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei UniCreditbank AG (Hypo-und Vereinsbank) in Cham absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offenheit, man weiß wo man ist
Gelegenheiten sich zu beweisen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Lob zu viel Kritik

Verbesserungsvorschläge

Mehr Unterstützung in Form von Lernhilfen. Musste mir im Gegensatz zu den Azubis anderer Banken Prüfungs TV selber kaufen.
Und die Mitarbeiter Parkplätze sollten auch für Azubis erlaubt sein

Die Ausbilder

Sehr leistungsbezogen, was sicherlich nicht negativ ist. Man muss sich erst einmal dran gewöhnen, dass in der Bank andere Regeln gelten und man seine Schwäche entweder geheimhalten oder gleich anlegen muss. Definitiv aber eine gute Lehre für das zukünftige Arbeitsleben. Die Ausbilder ( consultans) haben Leider öfter gewechselt, sodass man immer von vorne anfangen musste eine gute Beziehung auszubauen.

Spaßfaktor

Kommt sehr auf die Kollegen und die Filiale an. Ich hatte Glück und vor allem tolle Mitazubis.

Aufgaben/Tätigkeiten

Im Gegensatz zu anderen Banken kommt man als Auszubildender in der HypoVereinsbank an sehr vielen einzelnen Bereichen vorbei. Man merkt jedoch, dass man sehr in den Privatkundenbereich gedrängt wird. Die Tätigkeiten sind standortabhängig

Variation

Siehe ,Tätigkeiten‘

Respekt

Habe den Eindruck ( nicht in jedem Bereich ), dass Männer bevorzugt werden.
Aber dann kann auch einfach nur ein großes Missverständnis sein. Ansonsten gehen alle respektvoll miteinander um.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Duales Studium bei HVB in Kooperation mit einem BWL Studium an der Hochschule München

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei Hypovereinsbank München in München absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Top Consultants, viele Einsaätze in verschiedenen Bereichen, Freiheit bei Infoaufenthalten und Spezialisierung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Um ehrlich zu sein nichts, es wird sich stets bemüht die Azubis und Dualen Studenten in allen Themen bestens zu versorgen.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Mehr Bewertungen lesen