Navigation überspringen?
  

IT-On.NET GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

IT-On.NET GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,54
Vorgesetztenverhalten
3,46
Kollegenzusammenhalt
3,69
Interessante Aufgaben
3,58
Kommunikation
3,18
Arbeitsbedingungen
3,85
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,38
Work-Life-Balance
3,77

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,42
Umgang mit älteren Kollegen
4,31
Karriere / Weiterbildung
3,41
Gehalt / Sozialleistungen
2,73
Image
3,65
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 7 von 13 Bewertern Homeoffice bei 8 von 13 Bewertern keine Kantine Essenszulagen bei 1 von 13 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 11 von 13 Bewertern Barrierefreiheit bei 2 von 13 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 3 von 13 Bewertern kein Betriebsarzt Coaching bei 5 von 13 Bewertern Parkplatz bei 10 von 13 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 9 von 13 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 4 von 13 Bewertern Firmenwagen bei 7 von 13 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 12 von 13 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 4 von 13 Bewertern Mitarbeiterevents bei 7 von 13 Bewertern Internetnutzung bei 10 von 13 Bewertern Hunde geduldet bei 2 von 13 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 26.Nov. 2012
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

idR verhalten sich die Vorgesetzten fair. Lediglich einzelne Entscheidungen haben trübe Zeiten verursacht. Im Allgemeinen wird aber fair und im Dialog entschieden.

Kollegenzusammenhalt

In den einzelnen Teams ist der Zusammenhalt groß. Durch Schaffung von Strukturen und Wachstum des Unternehmens wird es hier aber stetigen Handlungsbedarf geben.

Gleichberechtigung

Es gibt keine Benachteiligung in Sachen Hautfarbe, Geschlecht, Religion o.ä. - wie oft bei Gesellschaftergeführten Unternehmen zählt allerdings nicht nur die Arbeitsleistung, sondern auch der Nasenfaktor.

Umgang mit älteren Kollegen

Super

Karriere / Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter erhält Zertifizierungen. In Jahresgesprächen können diese gewünscht & definiert werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Es gibt starke Brüche in der Gehaltsstruktur. Mein Gehalt war Branchenüblich.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Unternehmen engagiert sich sozial. So werden z.B. keine sinnlosen Kalender etc. versendet, sondern das Weihnachtsbudget gespendet.

Work-Life-Balance

Auf die Familie wird absolute Rücksicht genommen. Auch zur Weihnachtsfeier sind idR die Partner eingeladen. urlaube bis zu 3 Wochen sind möglich.

Pro

Offene Türen, Persönliche Kontakte, Tolle Feiern ;) , mit Fleiß und Schweiß viel Potential

Contra

Starker Bruch zwischen Expertenwissen und "Arbeitern". Oft wird Mitarbeitern zu wenig zugetraut. Keine einheitlichen Regeln (bzgl. Arbeitszeit & Kleiderordnung)

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2012
  • Position/Hierarchie
    Management
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Du hast Fragen zu IT-On.NET GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 22.Nov. 2012
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Status halten und Teamgeist und Motivation der einzelnen Mitarbeiter weiter fördern. Das Heil liegt nicht immer nur im Wachstum!

Pro

toller Chef, der Mitarbeitern Freiräume lässt und lieber motiviert als kritisiert!
tolle Aufgaben, an denen man wachsen kann
tolle Kunden, die fast schon mit zur "Familie" gehören

Contra

kann nicht zaubern
zwar selten, aber manche ehemalige Kollegen (selbsternannte Management-Ebene) passten einfach nicht ins Team!

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 21.Nov. 2012 (Geändert am 22.Nov. 2012)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Zu meinen Zeiten herrschte dort ein leicht aggressives und stark resignierendes Arbeitsklima. Größtenteils durch das Verhalten der GF induziert hatte man stets das Gefühl trotz der konkreten Anweisung etwas falsch zu machen. In der Hochphase (etwa 6 bis 2 Monate bevor ich gegangen bin), war ich nach eigenem Empfinden kaum mehr als ein Punchingball zwischen Kollegen, Geschäftsführung, den Kunden und dem Rest der Welt. Stets wurde kritisiert, selten unterstützt und häufig kamen "Verbesserungsvorschläge", die dem Gegenüber das Leben erleichtern sollten und noch mehr Kontroll- und Vorarbeit zu jeder Situation von mir abverlangten. Wären diese Dinge nicht durch den passiven Widerstand der Belegschaft gescheitert, hätte man selbst für einfache Standardsituationen im Servicegeschäft eine Checkup-Liste gebraucht, um nicht irgendwelche Punkte zu vergessen.

Es kam gelegentlich vor, dass Verbesserungsvorschläge schon umgesetzt waren und der Vorgesetzte das auch hätte wissen müssen, hätte er eine Minute vorher zugehört, als es im Gespräch erwähnt wurde.

Vorgesetztenverhalten

Technische Anweisungen werden zunächst erteilt und später wird man teilweise für das Ausführen derselben zurechtgewiesen. Einem Teil der GF fehlt jedes Verständnis für Menschenführung. Viele Entscheidungen werden nur bruchstückhaft oder gar nicht zur Mitarbeiterschaft transportiert, die Gründe für die Entscheidungen lassen sich häufig nur erahnen und erscheinen daher sinnlos.

Kollegenzusammenhalt

In dem Bereich in dem ich gearbeitet habe, gab es einen guten Zusammenhalt - im Zusammenspiel mit anderen Abteilungen kam es jedoch oft zu Konflikten, die teilweise nur schwer aufzulösen waren. Auf Nachfrage zu einem konkreten Thema erhielt man jedoch fast immer Antwort.

Interessante Aufgaben

Nach der ersten größeren internen Struktur-Umstellung war die Abteilung in der ich tätig war, durchgängig überfordert, da seitdem zwischen Service und Projekt inhaltlich getrennt wurde. Im Rahmen dieser Umstellung wurde der Serviceteil innerhalb kurzer Zeit stetig ausgedünnt - das führte zu einem Ungleichgewicht der Arbeitsauslastung zwischen allen Technikern. Gerade in der Anfangszeit dieser Umstellung war es zudem häufig so, dass der Serviceteil der Abteilung auch Korrekturarbeiten für Projekte durchführen musste, technische Ratgeber für den Vertrieb war, interne Koordinatoren für das hauseigene Ticketsystem und sogar vollständige Projekte durchführen musste. Es wurde in dieser (Erschaffens-)Phase regelmäßig betont, dass wir die Möglichkeit haben, unseren Part in der Abteilung mitzudefinieren. Viele gute Vorschläge wurden jedoch verworfen, da diese zumeist nicht nur im Serviceteil Veränderung mit sich gebracht hätte. Durch ein katastrophales Ticketsystem wurde die Arbeit zudem in sich anstrengender als in anderen Bereichen, die das System selten oder gar nicht brauchten.

Kommunikation

Es gab zwar Besprechungen, und es wurde auch über bestimmte Themen diskutiert, jedoch kam es fast immer zu TopDown-Entscheidungen, die deutlich machten, dass die Besprechung eigentlich eher als Verkündung von Entscheidungen geplant war. Wirtschaftsstatistiken wurden so dargestellt, dass sie rechnerisch keinen Sinn ergaben. Darauf angesprochen gab es keine nachvollziehbare Antwort.
Konkrete Informationen bzgl. eines erteilten Arbeitsauftrags werden zwar nicht mit Absicht vorenthalten, werden dennoch teilweise auch auf Nachfragen nur verzögert geliefert. Dies verstärkt das zuvor angesprochene Gefühl, es "immer verkehrt zu machen".

Gleichberechtigung

Ich habe keine direkte Benachteiligung auf Basis bestimmter Kriterien erkennen können.

Umgang mit älteren Kollegen

Da es sich bei den meisten Kollegen im Alter 45+ um altgediente Mitarbeiter des Vorbetriebs handelt, lässt sich kaum eine qualifizierte Aussage zu dem Punkt treffen. Das Alter ist nach meiner Erfahrung nie ein Hinderungsgrund für oder gegen eine Einstellung gewesen.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt regelmäßige Mitarbeitergespräche, in denen das thematische Weiterkommen besprochen wird. Im Laufe des Jahres erhält man dann aber stattdessen Schulungen und Zertifizierungsangebote für Dinge, die im Gespräch zuvor nicht abgesprochen waren.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wurde nach Provisionsmodell bezahlt. Eine Änderung zu dem Thema stand im Raum, als ich gegangen bin. Die Gehaltshöhe allgemein ist deutlich zu niedrig. Als ich die GF auf eine Verbesserung der finanziellen Situation mehrfach angesprochen habe, wurde ich über Monate hingehalten. Es werden vermögenswirksame Leistungen in Verbindung mit einer betrieblichen Altervorsorge bezahlt, wenn man das möchte.
Zur Gerechtigkeit der Einkommenshöhen sei dieses Beispiel erlaubt: Verheiratet mit Kindern (Alleinverdiener), wohnt nicht mehr bei den Eltern hat Brutto weniger als ein Kollege, der allein stehend ohne Kinder noch bei seinen Eltern wohnt (Stand: zu meinem Weggang). Noch Fragen?

Arbeitsbedingungen

Ist im großen und ganzen als Durchschnitt zu bezeichnen. Besser geht immer, schlechter auch.
Einziger wirklicher Minuspunkt: Die Räume auf der Südseite werden im Sommer extrem heiß, es existiert keine Klimaanlage für diese Räume.

Work-Life-Balance

Hier wurden mir in dieser Richtung keine Steine in den Weg gelegt. Ich habe mich nie unter Druck gesetzt gefühlt, noch eine Stunde länger bleiben zu müssen. Auch kurzfristiger Urlaub war möglich, sofern eine Vertretung da war und man einen Grund hatte.

Image

Interessanterweise halten viele Kunden zur IT-On.NET. Das kommt sicher nicht von ungefähr. Jeder der dort noch arbeitenden guten Techniker (und von denen gibt es auch jetzt noch einige dort) tun ihr Menschenmöglichstes, damit es beim Kunden nicht scheppert. IT-On.NET funktioniert, nicht wegen der Geschäftsleitung, sondern trotz derselben!
Dennoch kann ich diesen Dienstleister einem Unternehmen nicht ohne Bedenken weiterempfehlen. Das Risiko ist meiner Meinung nach zu hoch, dass die Geschäftsführung mit seinen nicht nachvollziehbaren Entscheidungen und Inkonsistenzen und den kontinuierlich schlechter werdenden Arbeitsbedingungen auch die letzten guten Techniker zu seinen Konkurrenten treibt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,33
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,33
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,33
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,50

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2012
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 21.Nov. 2012
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Firma ist offensichtlich an einem guten Betriebsklima interessiert. Dieses herzustellen/zu bewahren gelingt ihr zwar nicht perfekt, jedoch hängt das nicht ausschließlich von der Firma, sondern auch von den Mitarbeitern als Individuen ab.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind immer offen für ein klärendes Gespräch und interessiert an einer Lösung, die, wenn möglich, alle Beteiligten befriedigt.

Kollegenzusammenhalt

Ist meist von persönlichen Sympathien innerhalb und zwischen den Teams abhängig, daher schwierig zu bewerten.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit teilt sich jeder, unter Berücksichtigung von Dringlichkeit und anderen Prioritäten, selbst ein.

Kommunikation

Da gibt es noch Verbesserungspotential. Es wird bereits daran gearbeitet.

Gleichberechtigung

Absolut keine Beanstandungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Jede Altersgruppe, einschließlich 60+, ist vertreten und wird geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Ob auf Anfrage des Arbeitnehmers oder eigener Initiative der Firma - wenn das Thema zur Arbeit passt, wird die Weiterbildung gefördert. Über die Kriterien des beruflichen Aufstiegs weiß ich nicht Bescheid.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist immer überpünktlich auf dem Konto. Es werden vermögenswirksame Leistungen gewährt. Das Gehalt könnte etwas höher sein.

Arbeitsbedingungen

Ich habe nichts zu beanstanden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Soweit ich weiß, werden Umwelt- und Klimaschutz-Aspekte nicht berücksichtigt. Dafür ist das soziale Engagement ein wichtiges Thema. Die Firma ist Sponsor bzw. Spender für einige wohltätige Organisationen/Vereine.

Work-Life-Balance

Wenn es triftige Gründe gibt, wird auch kurzfristig Urlaub gewährt. Der Jahres-Urlaub soll aber bis zu einem bestimmten Zeitpunkt weitestgehend geplant sein. Aussagen zur Rücksichtnahme auf die Familie kann ich nicht machen, da ich keine eigene habe. Wer mal länger bleibt aufgrund eines unerwartet zeitintensiven Projektes, kann dies an ruhigeren Tagen wieder ausgleichen.

Image

Ich persönlich stufe das Image als gut ein. Da finde ich jedoch unter den anderen Mitarbeitern nicht immer Zustimmung.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich denke, dass für alle Mitarbeiter Weiterbildungsangebote im Bereich soziale Kompetenz/Umgang miteinander/Kommunikation sehr förderlich wären. Auch die konsequentere Festlegung/Befolgung von Zuständigkeits-Regeln können zu mehr Zufriedenheit führen.

Pro

Atmosphäre innerhalb des eigenen Teams, jederzeit offen sprechen zu dürfen, Weiterbildungsmöglichkeiten, sozial kompetente und menschlich handelnde Vorgesetzte, Möglichkeit des zeitweisen Homeoffice

Contra

diverse Kommunikationsstörungen, manche Dienstleistungen werden vertrieblich zu stark vernachlässigt, manche Zuständigkeiten sind nicht klar geregelt

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 31.Okt. 2012 (Geändert am 03.Nov. 2012)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Meiner Meinung nach: Durch Führungsverhalten mit Zick-Zack-Kurs und vielen nichteingehaltenen, vollmundigen Versprechungen und starke Übervorteilung Einzelner herrscht große Frustration. Kein durchgehendes Prozessverständnis. Ergebnis: Leistungsträger gehen, ewig gestrige und Vorteilsnehmer bleiben.

Vorgesetztenverhalten

Meiner Meinung nach: Keine klare Linie oder Ziele erkennbar, willkührliche Entscheidungen, Managementqualifikationen fraglich, Mitarbeiterführung nicht zeitgemäß, moralisch nicht mit meinen Vorstellungen kompatibel, Ungleichbehandlung durch Generationenkonflikt, unzureichende Kompetenzen im Bereich Betriebswirtschaft

Kollegenzusammenhalt

Könnte besser sein. Auf Fehlverhalten Einzelner wird führungsseitig nicht adequat reagiert, was zu Unzufridenheit führte.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgabenbereiche waren sehr abwechslungsreich, meine Projekte interessant - dies ist neben einigen interessanten Kunden allerdings auch eigenem Engagement geschuldet. Zu häufig arbeitete ich dann doch für die "Tonne" - weil Anforderungen sich spontan änderten.

Kommunikation

Meiner Meinung nach: Es wird zwar versucht zu kommunizieren, was aber bereits an den Basics scheitert. Unterschiedliche Anweisungen, kein klarer Fokus, vertriebsgetrieben, falsch, nicht zukunftsorientiert.

Gleichberechtigung

Meiner Meinung nach: Frauen in der IT sind eher rar, d.h. kann ich das für dieses Unternehmen nicht beantworten (hier gab es nur eine im Entwicklungsbereich und eine in der Verwaltung).
Keine Gleichberechtigung. Einige wenige erhalten viele denkbare Goodies (KFZ, Arbeitszeiten, IT-Güter, Provisionen,...), viele Leistungsträger aber unterdurchschnittliche Vergütung. Dabei wird nicht nach Leistung und Qualifikation entschieden, sondern eher nach Alter und Nase.
Zwar wurden einige zugesagten Entlohnungsbestandteile nicht eingehalten, rein finanziell betrachtet wurde ich in einem durchschnittlich mittelprächtigem Rahmen entlohnt.

Umgang mit älteren Kollegen

Meiner Meinung nach: Ich kam mir als junger/mittelalter Kollege doch recht merkwürdig vor, im Vergleich zur Leistungs-/Vergütungsratio bei den älteren Overhead-Kollegen. Ist man nahe des Renteneintrittsalters, dann geht's kaum besser - allerdings auf Kosten der i.d.R. jungen Generation. Kollegen zwischen 45 und 58 sollten sich gut mit der Frage der Zukunftsfähigkeit auseinander setzen, wollen sie nicht eines Tages in diesem Alter böse überrascht werden. Nachwuchskräfte in der IT sind gut gesucht und werden derzeit gut bezahlt. Fragt euch, was ein Wechsel in diese Firma bringt, wenn es nicht ein überdrchschnittliches Gehalt und Benefits oder mäßige Zukunftsaussichten sind?

Karriere / Weiterbildung

Meiner Meinung nach: Viel Versprochen, wenig gehalten.
Unter anderem ein Grund zu gehen. Team- und Personalführung versprochen - am Tag der offentlichen Verkündigung spontan umüberlegt!
Eine von mir selbst gewünschte, initiierte und organisierte Fortbildung habe ich zum Preise von Jahresgehaltsverzicht gemacht. Später wurde dies dann als große AG-Leistung verkauft - die das Unternehmen für mich bezahlt hätte. Trauriger Führungsstil.
Meine technischen Kollegen hatten es auch nicht leichter: Im Eindruck wird eher nach Pflichtpartnerzertifizierungsnotwendigkeiten geschult (um diverse Partnerlogos für Marketingzwecke zu erhalten) als nach tatsächlichem Bedarf, Neigung und Eignung. Hier waren einige Kollegen ob nicht eingehaltener Zusagen enttäuscht.

Gehalt / Sozialleistungen

Meiner Meinung nach: Ungerecht, nicht leistungsbezogen, willkührlich. Entlohnungsverhandlungspartner kam mir immer vor, wie ein Gutsherr aus längst vergangenen Zeiten - wer ordentlich gebückt und auf Welle ist, bekommt was ab.
Hätte vermögenswirksame Leistungen abschließen können - allerdings verlangte man ausschließlichen Abschluss bei befreundetem Versicherungsvertreter - hiervon habe ich Abstand genommen.

Arbeitsbedingungen

Meiner Meinung nach: Die Arbeitsbedingungen insgesamt sind genügend. Ob das in diesem Jahrzehnt reicht, muss individuell entschieden werden. Alles etwas altbacken. Positiv: IT-Geräte sind i.d.R. nicht älter als 24 Monate

Work-Life-Balance

Meiner Meinung nach: Hier muss man schon auf sich selbst aufpassen. In Overhead-Bereichen wird regelmäßig pünktlich der Stift fallen gelassen, die produktiveren Bereiche (IT-Technik/Projekte) sind in Projekten stark eingespannt; mitunter ist diese Leistung dann nicht marktgerecht vergütet.

Image

Meiner Meinung nach: Nein, halte das Unternehmensimage nicht für besonders positiv und konnte nicht stolz darauf sein, dort zu arbeiten. Ich wurde getäuscht und enttäuscht. Kenne die Abläufe und das Unternehmen gut - würde es keinesfalls an Freunde oder Bekannte empfehlen. Mitunter sind unter den Kollegen richtig gute IT-Fachkräfte. Auch wird gerne mit tollen Kundenbeziehungen geworben. Habe allerdings noch nie so eine Unternehmensführung erlebt und halte das Verhalten dort auch nicht für zukunftsfähig. Dies und auch moralisch Wiederstände gegen Verhalten und Entscheidungen haben bei mir dazu geführt, neue Wege zu suchen.

Pro

Kollegen, Kundenprojekte, Abwechslung

Contra

Willkür, Zick-Zack-Kurs bei Entscheidungen, Managementdenke aus den 80er Jahren, Provisionsorientierung, beschränkte Zukunftsfähigkeit

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,50
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,50
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,67
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2012
  • Position/Hierarchie
    Management
  • Unternehmensbereich
    Geschäftsführung
  • 14.Aug. 2018
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 26.Mai 2016
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 14.Apr. 2015
  • Mitarbeiter

Bewertung

4,00
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 09.März 2015
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 03.Dez. 2012
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    IT-On.NET GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf