Workplace insights that matter.

Login
KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. Logo

KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation 
e.V.
Bewertungen

75 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 43%
Score-Details

75 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

32 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

...auf dem richtigen Weg

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. in Neu-Isenburg gearbeitet.

Image

Hidden Champion, das KfH noch nicht so bekannt, wie es sein könnte und müsste!


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Katastrophal - Finger weg

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei KfH in Neu-Isenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Der Umgang des KfH mit Mitarbeitern aber auch Patienten kann nur als assozial bezeichnet werden.
Immer mehr verwaltungsebenen, viele Audibonzen und damit Overhead ohne produktive Beiträge, aber dann Zentren wegen der Wirtschaftlichkeit schließen - wirklich nur makaber!

Arbeitsatmosphäre

Rücksichtlo

Vorgesetztenverhalten

Nicht sehr engagiert hinsichtlich der Belange der Mitarbeiter

Kommunikation

Es wird nur verkündet, nicht kommuniziert


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Langjährige Mitarbeiter werden nicht wertgeschätzt, sind nur teuer und werden entsorgt

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

???

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Feedback für Jahre lange Arbeit

Verbesserungsvorschläge

Qualität vor Quantität

Arbeitsatmosphäre

Kommunikation ist ein Fremdwort

Work-Life-Balance

Keiner sollte aus der Reihe tanzen

Karriere/Weiterbildung

Es zählt nicht die Fachkompetenz, sondern die Zuträgerzuverlässigkeit

Gehalt/Sozialleistungen

War anfangs sehr gut, dann immer mehr Abstriche

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel Müll

Kollegenzusammenhalt

Jeder kämpft um seinen Kopf

Umgang mit älteren Kollegen

Sind leider sehr langsam, aber vielleicht arbeiten sie qualitativ besser

Vorgesetztenverhalten

Kein Feedback, Misstrauen, wenn man bei den Patienten wertgeschätzt wird

Arbeitsbedingungen

Zeitdruck auf Kosten der Qualität

Kommunikation

Siehe oben

Gleichberechtigung

A.... Kriech... kommen auf alle Fälle weiter

Interessante Aufgaben

Kaum Weiterbildung


Image

Teilen

Mangelnde Wertschätzung und uneingeschränkte Herabsetzungen

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. in Neu-Isenburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Mitarbeiter zählt nicht. Er wird ausgebeutet und wer sich nicht wegduckt
wird von Vorgesetzten wegschikaniert durch Lügen und Betrügen. Sanierung
und eine völlig planlose Reoganisation, die durch Missmanagement hier alle 5 Jahre notwendig wird, wird auch zu Pandemiezeiten weiter durchgezogen und keinerlei Rücksicht auf die bereits bestehende Arbeitsüberlastung insbesondere der Mitarbeiter, die sich täglich am Patienten in Lebensgefahr begeben. Das Unternehmen blutet aus, an engagierten und lauteren Mitarbeitern. Sieht es nicht so aus, als ob nur Ja-sagende, demotivierte Mitarbeiter und machtbessesene schikanierende oder völlig überforderte Vorgesetzte übrig bleiben? Wird das dem Unternehmen den Todesstoß geben?

Arbeitsatmosphäre

gegen Schikane, Diffamierungen und Diskreditierungen aus der Geschäftsführungsebene wird weder von der Unternehmensleitung, noch vom Betriebsrat etwas getan. Wird
es vielleicht sogar genutzt, um den aktuell von der Unternehmensleitung gewünschten Personalabbau schneller durchzuziehen, weil die Mitarbeiter so in großer Zahl von selbst gehen? und weniger Verhandlungen vor dem Arbeitsgericht notwendig werden?
Fragwürdig sind daher für mich auch die Herkunft der guten Bewertungen!

Kollegenzusammenhalt

Leider zu wenig Kollegen, die sich gemeinsam gegen mitarbeiterverachtende Verhaltensweisen von Vorgesetzten stark machen. Betriebsrat hat fragwürdige Methoden mit dem Arbeitgeber zu kooperieren.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fair.verlässlich.behäbig.

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei KfH in Neu-Isenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hohe Ideale
Zuverlässig und sicher
Umsichtige Menschen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Entschuldigung und Umsetzung noch zu behäbig (bessert sich „langsam“)

Verbesserungsvorschläge

Dialogischere Kommunikation fördern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ausbeutung und keine Hilfe vom KfH

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. in Neu-Isenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich nichts. Es wird nicht auf die Kritik von den Arbeitnehmern eingegangen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wie oben beschrieben, es wird am Personal gespart wo es nur geht. Unterbesetzung, keine Solzialleistungen etc.

Verbesserungsvorschläge

Auch wenn es ein MVZ ist, sollte man den Mitarbeitern das gleiche wie in anderen KfH Stellen bieten. Heißt: Weihnachtsgeld etc. Wird leider nicht gemacht, obwohl man genau die gleiche Arbeit macht.

Arbeitsatmosphäre

Das kam immer darauf an, mit welcher Kollegin man gearbeitet hat. Meistens eher gut.

Image

Eigentlich nichts gutes von den Mitarbeitern gehört.

Work-Life-Balance

Man hat den Dienstplan viel zu spät gekriegt, wegen Personalmangel. Hilfe vom KfH kam selten. Die Teilzeit Kräfte mussten sehr oft einspringen und hatten sehr viele Überstunden.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden angeboten, zur Zeit nur Online wegen der Pandemie.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war naja. Solzialleistungen gar keine, da es ein MVZ ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nichts

Kollegenzusammenhalt

Gab es mit ein paar Kollegen. Mit den meisten aber nicht, es wurde eher über jeden gelästert.

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeiten genau so wie junge Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Am besten gebe ich keinen Kommentar dazu. Wirklich schlecht.

Arbeitsbedingungen

Technik schrott. Die PCs haben sich ständig aufgehangen.
Die Räume hatten keine Klimaanlage, im Sommer wurde dort meistens über 30°. Klimaanlage wurde sehr oft angesprochen, leider wollte keiner darin das Geld investieren.

Kommunikation

Sehr viele Lästereien. Kommunikation mit der Pflegeleiung hat so gut wie gar nicht funktioniert, da keine eigene Meinung oder konstruktive Kritik akzeptiert wurde.

Gleichberechtigung

Daran habe ich nichts auszusetzen.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit ist spannend und man erlebt fast jeden Tag etwas neues.

Medizintechnik

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. in Neu-Isenburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolles Team und abwechslungsreiche Aufgaben

Work-Life-Balance

Gelebte 38,5h Woche

Karriere/Weiterbildung

Klare tarifliche Struktur, Weiterbildung wenn gewünscht in viele Richtungen möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt naja, Sozialleistungen gut

Kollegenzusammenhalt

Jeder steht für jeden bereit und unterstützt bei Bedarf

Umgang mit älteren Kollegen

Machen den gleichen Job wie jüngere! Erfahrung trifft auf Lernbereitschaft

Arbeitsbedingungen

In den meisten Fällen großzügige Werkstätten

Kommunikation

Kurze Wege zu Vorgesetzten

Gleichberechtigung

Wenig Berührung damit, da bisher keine Frau im direkten Umfeld der Technik

Interessante Aufgaben

Wenn man sich drum kümmert, gibt's immer was neues zu entdecken


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Teilen

Veränderungsprozess

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei KfH in Neu-Isenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Verlässliche Gehaltszahlungen

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation, Mitarbeiter*innen informieren; Qualität nicht weiter senken

Arbeitsatmosphäre

Unsicherheit überwiegt momentan

Work-Life-Balance

hauptsächlich Nachmittagsarbeit aufgrund vieler Patientenschichten

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird auf E-Learning umgestellt, Weiterbildung ist Arbeitszeit - auch wenn sie von zu hause erfolgt

Gehalt/Sozialleistungen

13 Monatsgehälter, Urlaubsgeld,

Kommunikation

zu wenig und zu späte Informationen über laufende Veränderungsprozesse

Interessante Aufgaben

viele verschiedene Behandlungsverfahren


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Das KFH war bis vor 10 Jahren ein guter Arbeitgeber

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei KfH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Soziale Absicherung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Derzeit wird das Pflegepersonal überbelastet. Weniger qualifiziertes Personal wird eingestellt.

Verbesserungsvorschläge

Vor Jahren hieß es in der Präambel: Unsere Mitarbeiter sind unser höchstes Gut! Diese Präambel sollte man heute dem Vorstand um die Ohren schlagen!


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Mittlerweile keine Qualität mehr.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. in Neu-Isenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Sozialleistungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles oben beschriebene.
Schade auch das beschwerden, Überlastungen und ähnliches einfach unter den Tisch gekehrt wird

Verbesserungsvorschläge

Bessere Afbeitsbedingungen schaffen. Wir arbeiten im 4 Schichtsystem inkl. 24 std Rufdienst. Die Arbeitsbelastung ist massiv.
Bezahlung besser gestalten, MFAs angleichen, die Arbeit ist die selbe.
Die Qualität am Patienten darf nicht in den Hintergrund wandern.

Arbeitsatmosphäre

So schlecht wie noch nie. Das Personal wird verheizt, dies drückt die Atmosphäre weit in den Keller.

Image

Ja nach außenhin ist das Immage wohl nicht so schlecht

Work-Life-Balance

Sonntag frei wenn man nicht gerade Bereitschaft hat. Ansonsten gibt es diese Balance gar nicht.

Karriere/Weiterbildung

Wird immer weniger von Vorgesetzten Unterstützt.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen ok. Gehalt bescheiden. Viel schlechter als TVÖD. Ungerecht verteilt. Gleiche Arbeit für gleichen Lohn??? Niemals beim kfh

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es zählt nur noch der Profit.

Kollegenzusammenhalt

Ein Paar Kollegen halten noch zusammen. Dies wird aber von der Leitung nicht gerne gesehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Eigentlich im Team schon ein netter hilfsbereiter Umgang. Leider wird es aber oft ausgenutzt. (Oft auch nach dem Motto : „lass das mal nur die jüngeren nachen“

Vorgesetztenverhalten

Nicht mal einen Stern Wert.
Menschenunwürdig und Respektlos.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Maschinen,
Kaputte Arbeitskleidung, Fehlplanung beim Gebäudebau, Weite Wege

Kommunikation

Außer „Anpfiff“ oder fragen ob man nicht einspringen könne oder laänger bleiben könne, kaum Kommunikation. Von der höheren Ebene kommt sowieso nichts.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit mit dem Patieneten ist das einzige was einen noch erfreut. Der Aufgabenbereich in der Dialyse ist sehr interessant.


Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN