Kleffmann Group als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

6 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

6 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Ein Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Als Berufseinsteiger für nen Jahr okay.


2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 bei Kleffmann & Partner GmbH und Co Marktforschung/ Marketing KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenlose Getränke, Obst und Kaffee

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehälter für Akademiker unterirdisch,
wer krank ist bekommt keine Gehaltserhöhung

Verbesserungsvorschläge

Gehälter an TVöD anpassen


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Guter Einstiegsjob, wenig Entwicklungsmöglichkeiten


2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Kleffmann & Partner GmbH und Co Marktforschung/ Marketing KG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind toll und die Arbeitsatmosphäre damit gut. Die Führungsebene ist teilweise vollkommen unprofessionell.

Kommunikation

In einigen Leitungsfunktionen werden Informationen teilweise gezielt vorenthalten. Die Kommunikation mit den Kollegen funktioniert überwiegend gut.

Work-Life-Balance

In der Saison viel zu viel Arbeit, in der Nebensaison zum Teil wahnsinnig langweilig. Überstunden werden weder in Freizeit noch finanziell ausgeglichen obwohl das ohne Probleme möglich ist.

Vorgesetztenverhalten

Abhängig davon mit wem man das Vergnügen hat sind weder Entscheidungsverhalten noch Kommunikation nachvollziehbar.

Interessante Aufgaben

Spätestens in der dritten Saison wird es langweilig. In der Nebensaison suchen sich die Projektleiter krampfhaft selbst Aufgaben. In der Saison ist für die spannenden Sachen keine Zeit weil man Berichte und Präsentationen per Hand produzieren muss.

Umgang mit älteren Kollegen

Größtenteils sehr junges Kollegium

Arbeitsbedingungen

Veraltete Ausstattung und Großraumbüros

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das sucht man hier vergebens...

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr geringes Gehalt und keine Sozialleistungen. Das ist lediglich als Einstiegsjob erträglich.

Image

Probleme sind in der Branche bekannt. Kleffmann gilt als Studentenverein und die hohe Fluktuation ist auch für Kunden ein großes Problem.

Karriere/Weiterbildung

Kaum möglich, da die Aufstiegschancen sehr gering sind. Weiterbildungsmöglichkeiten sind kaum geboten, da diese für das Unternehmen zu teuer sind.


Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung


Man kann gut seine persönlichen Stärken mit einbringen


3,3
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2010 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei Kleffmann & Partner GmbH und Co Marktforschung/ Marketing KG abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Verlauf der Ausbildung durchläuft man alle Abteilungen und lernt so das Unternehmen, die Abteilungen und diverse Prozesse kennen. Außerdem kann man, je nach eigenen Fähigkeiten, seine Aufgaben(-schwerpunkte) selbst definieren. Kennt man sich z.B. mit Webdesign aus, ist es gut Möglich, dass man sich um die Webseite kümmert. Kennt man sich mit Programmierung aus, ist es gut Möglich, dass man sich um die In-House Software kümmert und ggf. auch neue Entwickelt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Ausbildung hatte überwiegend kaufmännische bzw. Projektassistent ähnliche Aufgaben. Es wäre schön gewesen mehr Inhalte aus dem IT-Bereich vermittelt zu bekommen. Leider merkt man dies erst nach der Ausbildung.

Verbesserungsvorschläge

Azubis sollten überwiegend Inhalte ihres tatsächlichen Ausbildungsberufs vermittelt bekommen, damit die Ausbildung sich mit anderen ausbildenden Unternehmen messen kann und die Azubis gute Zukunftschancen haben.


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Ganz gut für den Einstieg


2,9
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2011 bei Kleffmann & Partner GmbH und Co Marktforschung/ Marketing KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super nette Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einigen Räumen fehlt die Deko.
Die Computer sind nicht auf dem neuesten Stand.

Verbesserungsvorschläge

Die Räume (alle) mal dekorieren.
Die Technik bei jedem auf dem neuesten Stand bringen.
Den Mitarbeitern am Umsatz teilhaben lassen (z.B. Bonus wenn ein bestimmter Jahresumsatz erreicht wurde etc.).


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


In Ordnung


2,4
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Kleffmann & Partner GmbH und Co Marktforschung/ Marketing KG gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter sollten mehr geschätzt werden
Zusatzleistungen wie Essenszulagen sollten eingeführt werden
Flexible Arbeitszeiten sollten nicht mehr als Fremdwort behandelt werden. Diese würden die Arbeitstage auflockern und den Mitarbeitern etwas Stress nehmen.
Kommunikation. Wichtige (Projekt-)Informationen miteinander teilen, nicht für sich behalten.

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist unterdurchschnittlich. Es könnte durchaus besser sein. Man denkt relativ schnell nach einer Möglichkeit nach Urlaub zu nehmen.

Kommunikation

Kommunikation fehlt leider an allen Ecken. Daraus folgt dann, das diverse Aufgaben falsch durchgeführt und Zeitpläne über den Haufen geworfen werden.

Kollegenzusammenhalt

Bei manchen Kollegen sollte man in Betracht ziehen vorher zu überlegen, ob man ihnen was sagen möchte oder nicht. Es kann ganz schnell nach hinten losgehen. Im allgemeinen ist das kollegiale Klima aber in Ordnung. Ausnahmen gibt es überall.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten liegen im normalen Rahmen. Überstunden sind aber alles andere als eine Seltenheit. Urlaub kann nach Absprache mit den Kollegen immer genommen werden.

Vorgesetztenverhalten

Ziele sind oft unrealistisch, da Fachwissen und Durchsicht der Aufgaben fehlt. Dies ist allerdings aufgabenbedingt, aber dennoch erwähnenswert.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben der Abteilungen überschneiden sich relativ häufig. Es ist nicht selten, dass man positions-untypische Aufgaben übernehmen muss.

Gleichberechtigung

Die Frauenquote hat Übermaß. Dies ist auch in der Vorgesetztenebene der Fall. Man könnte so weit gehen und sagen, dass Frauen eine höhere Aufstiegschance haben, als Männer.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt viele ältere Mitarbeiter, die aber wie jeder andere Mitarbeiter auch behandelt und geschätzt werden.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsräume sind nur mit dem nötigsten ausgestattet und wirken "nackt". Etwas mehr Farbe und Fülle könnte Abhilfe schaffen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Müll wird selbstverständlich getrennt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind unterdurchschnittlich bis durchschnittlich. Bestimmte Sozialleistungen werden auf Nachfrage angeboten.

Image

Das nach außen gehende Image ist schwer zu beurteilen. Allerdings ist das Image intern gesehen nicht gerade das beste.

Karriere/Weiterbildung

Die Karriere-Perspektiven im Unternehmen sind gering. Kriterien für einen Aufstieg sind nicht einsehbar (wenn überhaupt existent).


für zwischendurch ok


2,0
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Kleffmann & Partner GmbH und Co Marktforschung/ Marketing KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein mehr oder weniger sicherer Arbeitsplatz (je nachdem wie man sich anstellt).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das wäre zu viel des guten. Darüber könnte ich ein Buch schreiben.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Büroausstattung (Schreibtische, Stühle, Schränke, keine kahlen Wände, ...), Klimaanlagen in den Büros, Kantine/Essensgeld, flexiblere Arbeitszeiten, abwechslungsreichere Aufgaben, ....
Oder kurz gefasst: Die Mitarbeiter sollten wie Menschen und nicht wie Ressourcen behandelt werden!

Arbeitsatmosphäre

Hohe Erwartungen, wenig bis kein Lob

Kommunikation

Mitarbeitermeetings gibt es quasi nicht. Nur für Teamleiter. der Otto-Normal-Verbraucher kriegt nichts mit.

Kollegenzusammenhalt

Generell sehr netter Umgang untereinander

Work-Life-Balance

Offiziell 8-17 Uhr. Im Regelfall aber 8-18 uhr. 1 Stunde Mittagspause, sonst keine. Urlaub nicht immer möglich da "nicht immer genügend" Mitarbeiter in jeweiliger Abteilung "übrig sind".

Vorgesetztenverhalten

Setzen sturr durch was sie denken. Andere Meinungen sind egal.

Interessante Aufgaben

Entweder nichts zu tun oder zu viel zu tun. Wenig abwechslungsreich. Einfluss auf Arbeiten nicht möglich.

Gleichberechtigung

Soweit ich es berteilen kann besteht Gleichberechtigung. also ja.

Umgang mit älteren Kollegen

Wird wie jeder andere auch behandelt.

Arbeitsbedingungen

Computer zum größten Teil ganz in Ordnung. Sonstige Büroausstattung ist nicht vorhanden oder altes Eisen. Alles ziemlich kahl. Zur Belüftung gibt es nur Fenster. Der Sommer ist der Horror schlechthin. Keine Klimaanlagen vorhanden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht dass ich wüsste.

Gehalt/Sozialleistungen

Höchstens durchschnittliche Bezahlung, eher aber unterdurchschnittlich. 12 Gehälter, keine zusätzlichen Leistungen, KEIN Weihnachtsgeld. Sehr sehr sehr selten Events, die ausschließlich an Wochenenden bzw. außerhalb der Arbeitszeiten stattfinden.

Image

Sprüche wie:
- "das gibt es nur bei uns"
- "typisch Kleffmann"
- "du arbeitest bestimmt bei Kleffmann"

Sind keine Seltenheit.

Karriere/Weiterbildung

Beruflicher Aufstieg ist zufallsbedingt und wirkt eher wie Mitarbeiter-Roulette. Weiterbildung nur möglich wenn die Firma einen Nutzen daraus ziehen kann!