Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

Müller 
Maschinentechnik 
GmbH
Bewertungen

18 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 61%
Score-Details

18 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

11 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Recht solide jedoch hier und da Verbesserungen möglich

3,7
Nicht empfohlen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Meiner Meinung nach liegt das Gehalt eher im unteren Bereich. Bei vielen anderen Firmen wird deutlich mehr gezahlt. Es gibt eine Bonuszahlung die mal mehr mal weniger hoch ausfällt je nachdem wie das Jahr lief was ja auch verständlich ist. Wenn das Jahr nicht so gut läuft gibt es natürlich auch weniger Bonus. Was ich aber sehr schade finde ist das es obendrauf kein Weihnachtsgeld und kein Urlaubsgeld gibt. Die Firma stellt und verkauft gute Produkte her, das merkt man jedoch nicht auf dem Konto. Die Mitarbeiter geben alles, sind für das Unternehmen da, gehen Kompromisse ein, sind motiviert und arbeiten gewissenhaft. Es wäre schön wenn das auch belohnt werden würde…

Verbesserungsvorschläge

Echte und spürbare Belohnungen für die Mitarbeiter die das Unternehmen stützen

Arbeitsatmosphäre

Helle Räume jedoch etwas eng langsam

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Weihnachtsgeld, Kein Urlaubsgeld


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Sehr zufrieden

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Tätigkeiten, und klasse Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

aktuell nichts!

Verbesserungsvorschläge

Wie ich an den vorherigen Bewertungen gesehen habe, sollte man vermutlich an der Kommunikation in manchen Bereichen arbeiten.
Kommunikation sollte aber von beiden Richtungen kommen.

Arbeitsatmosphäre

in meinem Bereich sehr gut

Work-Life-Balance

Kurzfristig Urlaub nehmen ist kein Problem, hatte ich auch schon mal anders.

Karriere/Weiterbildung

Die Weiterbildungen / Schulungen, welche ich für meine Arbeit benötige, bekomme ich auch.

Kollegenzusammenhalt

Ich kann nicht für alle Abteilungen sprechen, aber in meinem Bereich Top! Großteils schon ein freundschaftliches Verhältnis.

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoller Umgang

Vorgesetztenverhalten

Bis jetzt immer auf Augenhöhe und Fair!

Arbeitsbedingungen

In meinem Umfeld bekomme ich alles, was ich für ein vernünftiges arbeiten benötige.

Kommunikation

Kein Grund zu klagen, offene Kommunikation mit Kollegen, wie mit Vorgesetzten!

Gehalt/Sozialleistungen

Sind wir mal ehrlich, es kann nie genug sein! Firma bietet auch eine betriebliche Altersvorsorge.

Gleichberechtigung

Bis jetzt nichts negatives bekannt.

Interessante Aufgaben

Ja, man lernt immer neue Projekte und Kunden kennen.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Leben und nicht leben lassen ist das Motto.

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spontanität wenn es um Urlaub geht, aber das lässt auch immer mehr nach.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Beschwerden über das Vorgesetztenverhalten werden gekonnt ignoriert.
Beschwert sich die ganze Abteilung über eine Person dann sollte es zu was denken geben.

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter sind diejenigen die das Unternehmen über Wasser halten, deshalb sollte man sie wertschätzen und ihnen zeigen das ihre Meinung zählt.

Arbeitsatmosphäre

Seit April ist es nur noch eine steile Abfahrt. Das Problem, von dem alle wissen, wird nicht angegangen.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind gut. Es leidee immer schwieriger ohne Probleme Urlaub zu bekommen.

Karriere/Weiterbildung

Es werden keine Weiterbildungen angeboten und aufsteigen scheint unmöglich, da man lieber Leute von außerhalb nimmt.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind nicht mehr Zeitgemäß, man ist hier der Meinung das man überdurchschnittlich gut zahlt, dies ist aber nicht der Fall.
Weihnachts-Urlaubsgeld gibt es nicht.
Prämien gibt es in guten Jahren, diese können mal 100€ sein, aber auch mal 1500€.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann mich hier den anderen Bewertungen anschließen.

Kollegenzusammenhalt

Es wird viel hinter dem Rücken übereinander geredet und man schwärzt sich gegenseitig "oben" an. Es gibt ein paar positive Ausnahmen.

Vorgesetztenverhalten

Am liebsten 0 Sterne. Wie bei der Arbeitsatmosphäre geht es seit April Bergab.
Die Sache die wohl die meisten Mitarbeiter stört und leider dafür sorgt das viele andere Dingen in diesem Unternehmen auch schlechter werden.
Die Aussagen des Vorgesetzten sind das Maß aller Dinge, auch wenn diese manchmal total Sinnbefreit sind, stehen sie Diskussionslos fest. Vernünftige und begründete Einwände will man garnicht hören. Die Erfahrung der älteren Kollegen spielt dabei ebenfalls keine Rolle.
Eine "qualifizierte" Führungskraft ist man nicht nur durch seinen Abschluss, sondern auch durch das Sozialverhalten, dieses sucht man hier vergebens.

Arbeitsbedingungen

Es gibt noch einiges was man Umsetzten könnte um die Arbeit zu erleichtern.

Kommunikation

Kollegen beschweren sich in der höheren Etage über andere und zerstören so den Ruf, aber dabei hört man immer nur die eine Seite und nicht die andere.

Interessante Aufgaben

Das kommt auf den Bereich an.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mirko HössGeschäftsführer

Wir greifen die Punkte auf und besprechen diese mit der Abteilung. Darüber hinaus ist die Geschäftsführung für jegliche Themen immer ansprechbar. Der Schulungsbedarf jedes einzelnen Mitarbeiters wird jährlich vom Abteilungsleiter ermittelt und bewertet. Es gib einige Beispiele von Kollegen, die im stark wachsenden Unternehmen mitgewachsen sind und Verantwortung übernehmen. „Eigengewächse“ kennen das Unternehmen und die Abläufe. Das Jahresgehalt,, wie auch die Auszahlungsmodalitäten, werden bei Einstellung bzw. Vertragsunterzeichnung besprochen. Jede weiter Anpassung erfolgt nach Möglichkeiten des Unternehmens.

Von Top zum Flopp - es geht bergab.

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zur Zeit keine.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Wahl der neuen Vorgesetzten.

Verbesserungsvorschläge

Leitung austauschen gegen kompetente Ansprechpartner.
Auch ein Vorgesetzter muss sich seinen Respekt verdienen, es reicht nicht einfach nur den Mitarbeitenden vorgesetzt zu werden. Auch im arbeitenden Personal steckt einiges an relevantem Potential, das erkannt werden muss. Ein guter Vorgesetzter nutzt und fördert diese individuellen Fähigkeiten der einzelnen Mitarbeitenden. Er stellt sie mit seinen Entscheidungen nicht einfach vor vollendete Tatsachen.

Arbeitsatmosphäre

Hat sich in den letzten Monaten sehr verschlechtert. Die technische Leitung lässt sehr zu wünschen übrig.
Bis vor einigen Monaten gab es gut strukturierte Arbeitsprozesse, wodurch ein dynamisches und präzises Arbeiten ermöglicht wurde. Seit der Umstellung der Arbeitsabläufe fängt schon bei der Materialbeschaffung für die zu verrichtenden Arbeiten das Chaos an. Eine, für die erforderlichen Abläufe, gut durchdachte Lagerhaltung in der Nähe der Mitarbeitenden, die diese Teile überwiegend nutzen, wurde aufgegeben. Dadurch haben sich die Wege der einzelnen Mitarbeitenden verlängert, was wiederum eine zeitliche Verzögerung der Fertigung bedeutet.
Solche unnötigen Änderungen verhelfen nicht zu einem besseren Arbeitsklima.

Image

Je nach dem aus welcher Richtung man schaut. Intern - sehr schlecht
Extern - ok.

Work-Life-Balance

Bei einer 40 Stunden Woche haben wir freitags um 12:05 Uhr Feierabend.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Möglichkeit einer Weiterbildung.
Staplerschulung und Erste-Hilfe Kurse sind betrieblich notwendig.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt weder Urlaubs- noch Weihnachtsgeld. Benefits, die in anderen Betrieben mittlerweile Standard sind, wie z.B. Joghurt, Obst, Tankgutscheine, usw. sucht man hier vergeblich.
Verbesserungsvorschläge werden mit 10€/Mitarbeitenden der Abteilung vergütet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es fehlen immer noch Sozialräume. Der vorhandene Raum reicht gerade für die Hälfte der Produktionsmitarbeitenden. Alle anderen Mitarbeitenden dürfen ihre Mahlzeiten am Arbeitsplatz einnehmen.
Es gibt zwar keinen Platz für Mitarbeiter, die Pause machen, aber dafür wird der Müll getrennt und es gibt eine Ladestation für E-Autos.
Während der Pausen machen die Produktionsmitarbeitenden in den Produktionshallen das Licht aus, damit im Büro der Leitung die Klimaanlage bei geöffnet Fenster laufen kann. So spart man Energie.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Aufgrund ihres Alters, ihren Kenntnissen und ihrer Erfahrung werden sie mit Respekt behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind die einzigen Mitarbeiter, die qualifizierte Arbeit leisten, intelligent und unentbehrlich sind und essentiell am Erfolg des Unternehmens beteiligt sind --- NEIN, aber sie denken das!
Die Mitarbeitenden, die produktiv arbeiten, sind in deren Augen alles minderwertige Personen - im 1600. Jahrhundert wäre es der Mopp der Gesellschaft gewesen.
Wir befinden uns ganz klar in einer Zwei-Klassen-Gesellschaft.
Respekt, Wertschätzung, Vertrauen, gemeinsamer Erfolg sind alles Fremdwörter für die Vorgesetzten.
Da es keine Null Sterne gibt, musste ich leider einen Stern vergeben.

Arbeitsbedingungen

Zum größten Teil in Ordnung, obwohl immer noch technische Hilfsmittel zur Bearbeitung größerer Module fehlen. Änderungen wurden erst vorgenommen, nachdem die Arbeitssicherheit auf die Missstände hingewiesen hatte.

Kommunikation

Eine angemessene Kommunikation zwischen Leitung und Mitarbeitenden der Produktion hat in den letzten Monaten nicht mehr stattgefunden.
Den Mitarbeitenden werden Änderungen mitgeteilt, oder besser auferlegt, ohne vorher nachvollziehbare Informationen dazu bekanntzugeben. Einige Entscheidungen der Leitung können nur schwer oder überhaupt nicht nachvollzogen werden. Stellt man Rückfragen dazu, erhält man keine, ungenaue oder ausweichende Antworten.

Gleichberechtigung

Hier spielt Diversität keine Rolle, alle werden gleich behandelt egal ob Frau, Mann, Divers, grün, gelb oder rosa.

Interessante Aufgaben

Mittlerweile wiederholen sich die Arbeiten nur noch. Die Diversitäten der Aufgaben nehmen immer weiter ab, da es mittlerweile für jeden Arbeitsschritt einen Spezialisten gibt. Leider wissen diese "Spezialisten" häufig überhaupt nicht was zu ihren Aufgaben gehört, das ist nicht sehr förderlich für das Unternehmen.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mirko HössGeschäftsführer

Die o.g. Punkte sind aufgenommen und werden mit der Abteilung besprochen. Die Möglichkeiten zur Informationspolitik sind heute bereits vorhanden und werden zukünftig weiter verbessert. Gehalt und Auszahlungsmodalitäten werden vor Vertragsunterzeichnung besprochen. Änderungen finden im Rahmen der Möglichkeiten des Unternehmens statt. Es wird JEDER Verbesserungsvorschlag mit einem 10€ Gutschein honoriert - umgesetzte Vorschläge werden zusätzlich mit 10% der eingesparten Summe (einmalig) honoriert. Der Status der Vorschläge wird bekanntgegeben.

Das Gegenteil von fortschrittlich

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zurzeit leider nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Entscheidungen die getroffen werden.
Undurchsichtigkeit, Transparenz zum Stand des Unternehmens (Stichwort: Kündigungen von heute auf morgen ohne jegliche Vorwarnungen)

Verbesserungsvorschläge

Probleme zielgerichtet angehen und nicht versuchen diese auszusitzen.

Arbeitsatmosphäre

Wird dank des Verhaltens der Vorgesetzten immer schlimmer. Familiäre Atmosphäre ist schon länger Vergangenheit.

Work-Life-Balance

40h-Woche, Tagesschicht. Kann besser sein, ist aber okay wenn man schlimmeres kennt.

Karriere/Weiterbildung

Null

Kollegenzusammenhalt

Kommt sehr auf die Kollegen an. Mit einigen kann man es gut aushalten, andere liefern einen ans Messer.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte behandeln einen von oben herab. Hier soll der Mensch nicht Mensch sein, sondern Maschine. Man steht unter ständiger Beobachtung, zumindest wenn man zu der "unteren Schicht" gehört. Andere Kollegen, die mit den Vorgesetzen gut stehen oder durch Vitamin B unantastbar sind, haben viele Freiheiten und können sich einiges erlauben ohne gemaßregelt zu werden. Im allgemeinen hat man das Gefühl, Teil einer Zweiklassengesellschaft zu sein.(Beispiel: Feuerholz nach hause bringen)
Zudem gilt man in den Augen der höheren Positionen als ungebildet und leicht ersetzbar, wenn man in der Produktion arbeitet.

Arbeitsbedingungen

Im großen und ganzen gut.

Kommunikation

Zwischenmenschliche Kommunikation ist nicht vorhanden.

Gehalt/Sozialleistungen

Angeblich "Anlehnung" an die IG Metall, aber bei 40hW-Woche, ohne feste Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld und niedrigerem Grundlohn.

Interessante Aufgaben

Sehr ähnliche, wiederkehrende Aufgaben. Teilweise Serienproduktion.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Mirko HössGeschäftsführer

Die Möglichkeiten der Informationspolitik sind heute bereits vorhanden und werden zukünftig weiter verbessert. Eine offene Kommunikation im gesamten Unternehmen ist uns wichtig. Das Jahresgehalt und auch die Auszahlungsmodalitäten werden vor Vertragsunterzeichnung besprochen. Anpassungen fanden, bzw. finden nach Möglichkeiten des Unternehmens statt.

War mal besser...

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Saubere Arbeit, Tagessicht, moderne Hallen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das man keinen Wert auf die Wünsche der Mitarbeiter legt, diese werden im Regelfall einfach ignoriert. Verbesserungen durch die die Firma mehrere Tausend € im Jahr spart, werden garnicht geachtet oder nur mit 2 stelligen Beträgen abgespeist.
Es werden nur Dinge umgesetzt durch die die Firma Geld spart, Arbeitserleichterungen werden selten Umgesetzt.

Verbesserungsvorschläge

Den Mitarbeitern zuhören und auf die Wünsche eingehen und nicht alles ablehnen was etwas kostet.

Arbeitsatmosphäre

Wird durch einige Faktoren gemindert, unter anderem wird man als Mitarbeiter nicht geschätzt.

Image

Nach außen Top, intern flop.

Work-Life-Balance

Wird leider immer schlechter. Über die aufgbauten Stunden kann man kaum noch selbst verfügen.

Karriere/Weiterbildung

Es werden keine Schulungen angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Liegt am Anfang deutlich unter dem Durchschnitt und das bei einer 40st Woche. Urlaubs und Weihnachtsgeld gibt es nicht.
Der Arbeitgeber zahlt 75€ in eine Altersvorsorge.

Kollegenzusammenhalt

Mit einigen Ausnahmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen dürfen sich mehr erlauben, werden aber nicht so wirklich Wertgeschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiterbewertungen werden mit willkürlichen Behauptungen gemacht, die nicht begründet werden können. Es wird mehr gegeneinander gearbeitet als miteinander.
Mitarbeiter wurden ohne Vorwarnung gekündigt.

Arbeitsbedingungen

Gibt Luft nach oben, aber schon ziemlich gut.

Kommunikation

Leider wird vieles als Selbstverständlich angesehen und nicht kommuniziert, erst wenn ein Fehler auftritt.

Gleichberechtigung

Hier herrscht eine 2 Klassen-Gesellschaft. Ältere Kollegen können gefühlt tun und lassen was sie möchten, während die Neuen unter Dauerbeobachtung stehen.

Interessante Aufgaben

Irgendwann wiederholen sich die Aufgaben.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Nie wieder....

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn man spontan frei haben musste war es kein Thema.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das man von heut auf morgen vor die Tür gesetzt wird.

Verbesserungsvorschläge

Ein gut funktionierendes system sollte man nie durch ein neues ersetzen.

Arbeitsatmosphäre

Am Anfang war es sehr gut und dann kam der eisige Abstieg

Image

Dafür sorgen schon andere......

Work-Life-Balance

War sehr gut

Gehalt/Sozialleistungen

Nach oben geht immer was

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Schein als sein

Kollegenzusammenhalt

Das war wirklich gut

Umgang mit älteren Kollegen

Da wird/würde kein Unterschied gemacht

Vorgesetztenverhalten

Nachdem Führungswechsel eine Katastrophe

Arbeitsbedingungen

Naja.....

Kommunikation

Kein kommentar

Interessante Aufgaben

Naja Fertigung halt


Karriere/Weiterbildung

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Tolles Unternehmen mit flacher, flexibler Hierarchie

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Zusammenhalt unter den Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts :-)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Älterer und erfolgreicher Kollege (Außendienst), der Missstände Ansprach wurde bei der ersten Gelegenheit gekündigt...

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Um zu verkaufen musste man häufig die "Unwahrheit" erzählen (Stichwort: Energieeinsparung bei Entstaubungsanlagen)

Verbesserungsvorschläge

Mehr Vertriebstraining


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lothar VandebergProkurist & Verkaufsleitung

1. Wir haben keine Hire and Fire Mentalität. Wenn etwas nicht passt führen wir ein Mitarbeitergespräch und gerne weitere. Es werden dabei Ziele und Termine definiert.
2. Unser Vertriebsteam ist sehr divers und besteht aus jungen Berufseinsteiger:innen, erfahrenen Quereinsteiger:innen und erfahren älteren Kolleg:innen, die zum Teil über 60Jahre als sind.
3. Wir vertreiben erklärungsbedürftige Produkte, die sich nicht direkt aus dem Katalog heraus verkaufen lassen.
Vertrieb bedeutet für uns, Potenziale zu erkennen und dem Kunden einen Mehrwert zu bieten. Das erfordert Empathie und eine Offenheit für neue Herausforderungen.
Die Energieeinsparung an den Entstaubungsanlagen belegen wir mit Hilfe von Messungen.
Das Ergebnis ist mitunter von Kunde zu Kunde unterschiedlich und die Erklärung erfordert Vorbereitung.
4. Wir bieten eine umfangreiche Einarbeitung und Produktschulung(en) Inhouse und bei Lieferanten sowie regelmäßige Vertriebsmeetings (Inhouse) und extern mit unseren Lieferanten. Das dient dem Erfahrungsaustausch.
Darauf aufbauende Vertriebstrainings mit dem TEAM sind in Vorbereitung.

Innovatives, breit aufgestelltes Unternehmen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Entspannt und familiär


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 18 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Müller Maschinentechnik durchschnittlich mit 3,9 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Forschung/Entwicklung (3,6 Punkte). 22% der Bewertenden würden Müller Maschinentechnik als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden