Nicol Wohnbadausstattung als Arbeitgeber

  • Kassel - Fuldabrück, Deutschland
  • BrancheHandel
Kein Firmenlogo hinterlegt

4 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,2Weiterempfehlung: 25%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Einer dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Das KLIMA ist Top. Die Bewertung vom 12.03.2018 ist FALSCH

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Top

Image

ok

Work-Life-Balance

Kann immer besser sein.

Karriere/Weiterbildung

dürftig

Gehalt/Sozialleistungen

nicht so gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

OK

Kollegenzusammenhalt

Gut das wir die haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir sind alle gleich

Vorgesetztenverhalten

OK

Arbeitsbedingungen

Warm

Kommunikation

Vorbildlich

Gleichberechtigung

Keine Unterschiede

Interessante Aufgaben

immer wieder

miserable Stimmung wird bewusst vom Leitstand erzeugt

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

das Unternehmen hat nun Insolvenz angemeldet

Arbeitsatmosphäre

Lieblinge werden bevorzugt, die anderen bekommen die unschönen Aufgaben zugeteilt

Karriere/Weiterbildung

gibt es nicht

Kollegenzusammenhalt

gut, dass es noch welche gibt

Vorgesetztenverhalten

sehr schlecht seitens Leitstand

Arbeitsbedingungen

schlechte Luft, schlechtes Licht

Gehalt/Sozialleistungen

mies bezahlt

Interessante Aufgaben

gibt es nicht


Work-Life-Balance

Kommunikation

Kompetente Leute werden abgesägt

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

rein gar nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gute Leute werden geholt, aber auf die wird nicht gehört. Veraltete Konzepte sollen weiter verfolgt werden, die aber schon längst nicht mehr greifen.

2013 kam neuer Schwung in den Vertrieb. Wir hatten gute Chancen, wieder erfolgreich zu werden. Gute Ideen zu Kollektionen, Kundengewinnung, Warenpräsentation, Spannenverbesserung etc. Jeder spürte, jetzt können wir es noch schaffen.

Aber auf anderer Seite wurd's voll zersemmelt. Veraltete Konzepte wirken halt heute nicht mehr. Es kam wie es kommen musste.

Der gute Neue wurde ausgebremst und ging Ende 2014. Schade!

Wer schon seit vielen Jahren keine Ahnung mehr von der Welt draussen hat, sollte sich auf Fachleute verlassen. Methoden und Serien aus den 80ern zählen 2015 nicht mehr!

Privatleben geht vor, 5 Stunden am Tag Firma, nicht die Katastrophe, kein Bemühen um wichtige Beschaffungsbereiche und QM und zerschiesst damit dem Vertrieb jede Chance. Wie oft haben wir im Vertrieb verloren, weil uns andere Bereiche ausgebremst haben.
Vorgelagerte Abteilungen waren unzuverlässig.

Wie oft habe ich erlebt, daß Absprachen nicht eingehalten wurden.
Jeder gute Ansatz wurde gleich wieder kaputt gemacht.

Man hatte schon das Gefühl, man wolle lieber den Betrieb schließen als retten.

Veraltete Gedankenwelt, nicht in der Jetzt-Zeit angekommen. Die Zeit ist stehengeblieben. Keine Linie, keine Ergebnisorientierung, keine Fokussierung auf die Zukunft. Kein Konzept.

Verbesserungsvorschläge

Wenn man sich schon wirklich gute Leute ins Unternehmen holt, dann sollte man auf die auch hören und nicht glauben, daß die Rezepte, die schon lange nicht mehr helfen, noch greifen könnten.

Einfach mal kompetent und richtig arbeiten, dann kann es noch mit klappen.

Image

Probleme waren rechtzeitig zu erkennen, werden aber nicht gelöst. Rezepte von vor 40 Jahren sollen im Jahr 2015 noch wirken. Wettbewerber pusten die Firma leichtestens weg.

Vorgesetztenverhalten

Totalausfall. Fachlich wie auch vom Engagement. Mit laissez-faire in die Katastrophe. Beratungsresistent, Instrumente aus grauer Zeit sollen heute noch wirken. Trotz Katastrophe wird sich nicht gekümmert, Privatleben vor Firma, Unwichtiges vor Wichtigem. Heute stehen wir vor einem Abgrund, morgens sind wir den entscheidenden Schritt weiter...

Gleichberechtigung

Klar, wenn die Führung weiblich ist...


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Wer zu spät kommt den bestraft das Leben

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

einige tolle Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

in vielen Dingen der Zeit hinterher

Arbeitsatmosphäre

viel Frust

Image

kaum noch Bedeutung am Markt Mitbewerber sind in vielerlei Hinsicht flexibeler

Work-Life-Balance

Terminplanung Tourenplanung administrative Aufgaben sollen so nebenbei erledigt werden neben der normalen Arbeit

Karriere/Weiterbildung

keine objektive Bewertung möglich

Gehalt/Sozialleistungen

kaum Chancen mehr Geld zu verdienen wird jedoch pünktlich gezahlt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Firmenkultur Fehlanzeige

Kollegenzusammenhalt

auf derb gleichen Ebene stimmt der Zusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

+45 werden gene eingestellt

Vorgesetztenverhalten

privat geht vor Katastrophe bei 26 Stunden Arbeitstag !!!wie geht das???

Arbeitsbedingungen

Laptop steinalt Handy Nokia 6300 Dienstwagen ok Benutzung priv. Technik wird als selbstverständlich angesehen

Kommunikation

manchmal zu viel unwichtiges

Gleichberechtigung

keine Einschätzung möglich

Interessante Aufgaben

aus SCH..... Bonbons machen und verkaufen