Novar GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

7 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 29%
Score-Details

7 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Novar GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Pool von motivierten und hochkompetenten Mitarbeitern, die leider durch die Steuerung aus USA verschlissen werden

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Jeder gibt sein Bestes. Die Meisten sind schon lange da, und haben eine loyale, starke Verbindung zu Novar und deren Produkte. Leider ist der Druck und die sehr in disch geprägte Steuerung aus USA kontraproduktiv. Es gibt immer mehr Dauer-Kranke, innere Kündigung und teilweise auch äußere Kündigungen.

Image

An sich genießt sowohl der Name Novar als auch Honeywell ein gutes Image; fragt sich nur wie lang, denn der direkte Support wird immer mehr abgebaut und nach Asien transferiert. Leider ein weit verbreitetes Phänomen in der Industrie, an dem sich Novar leider beteilig(en muss).

Work-Life-Balance

Praktisch nicht gegeben. Meetings werden häufig tagsüber angesetzt - allerdings für USA Verhältnisse, man nimmt kaum Rücksicht auf die späte Stunde in Europa.
Auch auf Über-Belastung wird keine Rücksicht genommen.
Projekt-Druck wird direkt in die Teams durchgeleitet - mit entsprechend direktiven Ansagen aus der USA Zentrale.
Zu meiner Zeit (noch vor Corona) war home office nicht gerne gesehen, teilweise sogar explizit verboten. Ich hatte einige Kollegen mit weiterer Pendel Entfernung, bei denen wäre Home Office eine win-win Situation gewesen, von der auch der Arbeitgeber profitiert hätte. Konnte aber nur "unter der Hand" genutzt werden.
Kann leider nicht sagen wie sich das durch die Pandemie verändert hat.
Mir jedenfalls geht es viel besser, seitdem ich nicht mehr dort angestellt bin.

Karriere/Weiterbildung

Möglichkeiten zur Weiterentwicklung vorhanden, manchmal sogar zu extensiv praktiziert (gerade im Management gibt es alle paar Monate neue Namen; es kursiert der Spruch, man muss sich den Namen seines Vorgesetzten nicht merken, der ändert sich sowieso innerhalb weniger Wochen).

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter die ich kenne bewegen sich im Markt-Durchschnitt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist OK. Beispiel: Es wird darauf geachtet, dass abends alle unnötigen Stromquellen ausgeschaltet werden.

Kollegenzusammenhalt

Gegeben durch die gemeinsame Vergangenheit und den unangenehmen Druck von außen / oben, solidarisieren sich die Kollegen und halten zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier kein Problem. Es wird jedoch keine Rücksicht auf Überlastung genommen, daher ein Punkt Abzug.

Vorgesetztenverhalten

Lokal sehr gut, ein Punkt Abzug wegen der Chef-Chefs in Übersee. Dafür können die lokalen Manager aber wenig, und versuchen so gut es geht die Mitarbeiter abzuschirmen.

Arbeitsbedingungen

Positiv: Clean Desk Policy wird eingefordert und umgesetzt.
Negativ: Großraumbüros und viel zu wenig Meeting-Möglichkeiten, falls man mal mehr Ruhe für Besprechungen braucht.
Man stelle sich einen Raum mit 17-20 Arbeitsplätzen vor, in dem zu 70% der Arbeitszeit ALLE Mitarbeiter mit Headset an Meetings teilnehmen, und davon manchmal sogar 5 oder mehr im gleichen Meeting...
Die paar Meetingräume (2-3 pro Etage) haben Klimaanlage, deshalb sind sie immer sehr begehrt und fast immer ausgebucht...

Kommunikation

Das lokale Management versucht Einiges aufzufangen, indem recht offen und engmaschig kommuniziert wird (deshalb der zweite Stern).
Allerdings ist die Kommunikation vom Senior Management katastrophal: Entscheidungen werden getroffen, ohne dass man Hintergründe dazu erklärt; Commitments vom Senior Management (zB Budget, POs, Ressourcen-Maßnahmen) werden schnell gegeben, jedoch muss man dann monatelang hinterherlaufen, eh' man gesagt bekommt, es wird doch nicht gemacht; Eskalation von Problemen wird zurückdelegiert, indem die Leute dann "die Suppe selber auslöffeln müssen"; in Meetings wird sehr unfair kommuniziert und teilweise persönlich angegriffen, was auf Dauer krank macht.

Gleichberechtigung

Das Einzige, bei dem ich sagen würde: Tip-Top. Auch im Management sind Frauen und Männer gleich verteilt. So sollte es überall sein.

Interessante Aufgaben

Eigentlich ja, aber durch das Hin- und Her vom Senior Management entstehen zu oft unnötige und störende Reibungsverluste.

Freie Arbeitszeiten

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr freie Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nur die Steigerung der nächsten Quartalszahlen zählt

Verbesserungsvorschläge

Austausch des oberen Management würde die Firma so richtig voran bringen :)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Steuerung aus Amerika

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungsetage. Die Mitarbeiter halten die Firma auf laufen, aber leider gegen immer mehr. Neue Vorgesetzte bekommen viel Druck und kaum Chancen sich zu entfalten.

Arbeitsatmosphäre

Ja viel besser früher. Jede denkt nur an sich. Abteilungsleiter arbeiten gegeneinander.

Image

Immer mehr Qualitätsprobleme durch Einsparungen und Verlagerungen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung gibt es nicht mehr. Bildungsurlaub nur unter großem Aufwand zu bekommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Alles wird geblockt. Bezahlen nach IG Metal , völlig ok.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Was gemacht werden muss wird auch gemacht. Dauert zwar ä, aber es wird erledigt.

Kollegenzusammenhalt

Wenig Zusammenhalt mehr, aber das will man auch garnicht mehr.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Problem

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe. Gerade auch untereinander.

Arbeitsbedingungen

Man entwickelt und verlagert lieber in billiglohnländer. In Neuss wird kaum noch was investiert.

Kommunikation

Tägliche Abstimmung, auch wenn es nicht zum abstimmen. Zumindest gehen wichtige Informationen nicht verloren.

Gleichberechtigung

Kein Problem

Interessante Aufgaben

Sehr viel Potential, aber man will es nicht ausschöpfen.


Work-Life-Balance

„Apple der Industrie“ oder fauler Apfel?!

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenloser Kaffee.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Völlige Abhängigkeit vom Konzern. Alle Entscheidungen werden weit weg vom Business in Übersee getroffen.

Verbesserungsvorschläge

In Ausbildung investieren!! Null Azubis!

Image

Kernmarken werden gnadenlos ausgeschlachtet, aber die Kunden sind nicht doof. Die amerikanische Mentalität hinterlässt langsam tiefe Kratzer im Lack!

Work-Life-Balance

Für außertariflich angestellte möglich.

Karriere/Weiterbildung

Keinerlei Weiterbildungsangebot. Aufstieg kaum möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Marktübliche Gehälter, nicht mehr.

Kollegenzusammenhalt

Ohne das würde nichts mehr gehen!

Umgang mit älteren Kollegen

Unglaublich was an Abfindungspaketen gezahlt wird für Mitarbeiter im Alter 55+

Vorgesetztenverhalten

Es gibt keine Vorgesetzten mit Entscheidungsbefugnissen. Wird alles in den Konzern eskaliert.

Arbeitsbedingungen

Modernes Bürogebäude ohne Klimatisierung!

Kommunikation

Hunderte Announcements von der Konzernführung, deren Inhalt eine Halbwertszeit von 3-6 Monaten hat.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Der Mitarbeiter wird als laufende Personalnummer gesehen, das menschliche Gerät leider immer in den Hintergrund.

2,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Personsal in den Fachbereichen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Honeywell Konzern Zugehörigkeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Top Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Top Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben