Navigation überspringen?
  

Pazdera AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Baugewerbe / Architektur
Subnavigation überspringen?

Pazdera AG Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,22
Vorgesetztenverhalten
2,35
Kollegenzusammenhalt
2,87
Interessante Aufgaben
2,96
Kommunikation
2,09
Arbeitsbedingungen
1,91
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,26
Work-Life-Balance
2,13

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,26
Umgang mit älteren Kollegen
2,52
Karriere / Weiterbildung
2,14
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Image
2,13
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 2 von 23 Bewertern Homeoffice bei 1 von 23 Bewertern Kantine bei 1 von 23 Bewertern keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 12 von 23 Bewertern Barrierefreiheit bei 3 von 23 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 3 von 23 Bewertern kein Betriebsarzt kein Coaching Parkplatz bei 13 von 23 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 4 von 23 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 4 von 23 Bewertern Firmenwagen bei 4 von 23 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 4 von 23 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 2 von 23 Bewertern Internetnutzung bei 3 von 23 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 14.Dez. 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Vertrauen gibt es nicht. Wenn etwas klappt wird es auf die eigene Fahne geschrieben.
***Nicht getatelt ist Lob genug***

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte treffen keine Entscheidungen, deshalb wird auch kein Mitarbeiter einbezogen. Schuldzuweisungen bei Fehlern einfach, da kein genaues Ziel formuliert wird.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Zusammenarbeit zwischen den Kollegen. Von den Vorgesetzten wird ein Abteilungsdenken bevorzugt. Das Ganze wird meist aus den Augen verloren, wenn denn das Ergebnis der eigenen Abteilung passt.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind vielseitig aber ohne Einweisung. Es wird die Zielfindung begutachtet. Bei Scheitern wird dem Mitarbeiter der richtige Weg mitgeteilt. Alles muss doppelt erfunden werden. Es fehlen Strukturen und Arbeitsplatzbeschreibungen.

Kommunikation

Keinerlei Informationen über Ergebnisse, weder zu einem abgeschlossenem Bauvorhaben noch zu einem Jahresabschluss. Meetings eher nicht gewünscht, wenn doch, dann möglichst in der Pausenzeit.

Gleichberechtigung

Ich bin ein Mann. Da ist eine Antwort auf diese Frage etwas Schwierig. Doch ich denke, wenn Frauen Abteilungsleiterinnen werden können, steht es gut um die Gleichberechtigung, oder?

Umgang mit älteren Kollegen

Mitarbeiter mit viel Erfahrung werden gerne eingestellt. Allerdings müssen sich die Meisten auf Kürzungen der sozialen Leistungen einstellen.

Karriere / Weiterbildung

Im ganzen Unternehmen wird immer wieder von Schulungen und Weiterbildung gesprochen. Aber im Hause selbst wird das gar nicht praktiziert. Ich weiß nicht, warum der Öffentlichkeit immer wieder vorgegaukelt wird, dass es so etwas im Unternehmen gibt. Das kostet doch Geld und Zeit. Gut die Zeit wird durch den Einsatz des persönlichen Jahresurlaub noch minimiert.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Lohn- und Gehaltszahlungen sind pünktlich. Es gibt nur selten mal Verzögerungen. Als Sozialleistungen kenne ich nur die Direktversicherung in Form einer Rentenversicherung. Sonst gibt es nichts Soziales.

Arbeitsbedingungen

Räume sind groß und hell. Allerdings wird die Fassade nicht gereinigt, das Glas ist teilweise blind und es ist auch kein Wärmeschutzglas vorhanden. Die Räume heizen sich bei Sonneneinstrahlung unangenehm auf. Ein Lüften ist nicht möglich, da durch Öffnen der Fenster, Smog und Lärm Zutritt bekommen.
Computer und Programme veraltet. Dafür 43-Stunde-Woche, dadurch können Defizite an der Technik wieder reingearbeitet werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kosten sind immer schlecht, aber für "Umwelt & Soziales" werden Kosten komplett eingespart.

Work-Life-Balance

Urlaubsanträge werden zu den gewünschten Zeiten genehmigt. Allerdings im Sommer nur max. 12 Tage.
Mit einer 43-Stunden-Woche bewegt sich die Arbeitszeit ganz und gar nicht in einem normalen Rahmen. Es gibt keine Gleitzeit. Rücksicht auf die Familie wird nur genommen, wenn man ins Konzept passt.

Image

Das Image hat in den letzten 2 Jahren unwahrscheinlich Schaden genommen. Selbst die eigenen Mitarbeiter haben kein gutes Wort mehr für das Unternehmen und deren Führung übrig.

Verbesserungsvorschläge

  • Viele gute Mitarbeiter vorhanden. Diese müssen mit Vertrauen belohnt werden. Dann wachsen Strukturen und das Unternehmen entwickelt sich positiv. Erfolgsteilhabe der Mitarbeiter in Form von Prämien, Weihnachts- und Urlaubsgeld. Prämierung von Verbesserungsvorschlägen.

Pro

pünktliche Gehaltszahlung

Contra

43-Stunden-Woche,
keine Gleitzeit,
keine Struktur,
kein Vertrauen der Geschäftsführung gegenüber der Abteilungsleiter und Mitarbeiter,

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Pazdera AG
  • Stadt
    Coburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Kollege, vielen Dank für Ihre Bewertung, welche ich gerne beantworten möchte. Der Einfachheit halber in der Reihenfolge wie Sie diese bewertet haben. Wir setzen als mittelständisches Unternehmen eben genau auf das Vertrauen in unsere Mitarbeiter. Ohne dies wäre der Erfolg des Unternehmens, nicht der welcher er ist. Mitarbeiter werden durch deren Abteilungsleiter ermutigt eigene Entscheidungen zu treffen, auch hier soll die Führungsebene loben und dies tut sie auch. Insofern ist Ihr zweiter Absatz ebenfalls beantwortet. Vorgesetzte treffen Entscheidungen, Mitarbeiter werden einbezogen und Schuldzuweisungen bleiben aus. Geht etwas „schief“, dann ist es nun einmal so, allerdings ist dies kein „Weltuntergang“. Jeder Mensch macht Fehler, diese dienen allerdings nicht der Diffamierung, sondern der Motivation aus seinen Fehlern zu lernen. Es freut mich zu lesen, dass Sie die Aufgaben hier im Unternehmen interessant finden. So soll es auch sein. Freude und Interesse an der Arbeit sind ein weiterer eigener Motivationsfaktor. Stellenbeschreibungen sind hier im Hause vorhanden, ebenso Bestandteil der Arbeitsvereinbarungen. Wünschenswert wäre gewesen, Sie kämen einmal auf Ihre Personalabteilung zu. Hier finden Sie ein offenes Wort, auch im vier-Augen-Gespräch. Was Sie mir bitte verzeihen mögen ist, dass ich auf den Smog keinen Einfluss habe. Wir sind ein Unternehmen an industriellen Standorten. Die Räume sind alle hell, die Fassade wird natürlich gereinigt. Kosten sind natürlich ein Entscheidungsfaktor, diese allerdings im Bereich der Umwelt und dem sozialen Engagement nicht zu nutzen stimmt hier nicht. Es gibt im Unternehmen diverse Ressourceneinsparungspläne und der größte Teil hiervon ist mittlerweile umgesetzt. Auch das Engagement kommt nicht zu kurz. Über Vereinssponsoring bis zu unentgeltlichen Beratungen, dem Einzelfall geschuldet, sieht sich das Unternehmen in der Verantwortung der Kommune des Standortes. Bezüglich Ihres Vertrages hätten Sie gerne auch auf mich zukommen können, Sie verzeihen, dass ich hier nicht näher darauf eingehen kann. In kürze möchte ich auf Ihre Contra´s eingehen: Contra: 43-Stunden-Woche, --> individuell Verhandelbar! keine Gleitzeit, --> vorhanden! keine Struktur, --> vorhanden! kein Vertrauen der Geschäftsführung gegenüber der Abteilungsleiter und Mitarbeiter, --> vorhanden! Wie bereits erwähnt, ich bin mir sicher in einem Gespräch zwischen Ihnen und der Personalabteilung hätten sich einige Dinge lösen lassen können. Insofern appelliere ich hier gerne noch einmal. Bei Fragen, Wünschen, Anregungen, etc. gerne auf diese zuzukommen. Mit freundlichen Grüßen

Janina Reichl
Human Ressources Team

Du hast Fragen zu Pazdera AG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 24.Sep. 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Contra

Es ist interessant, das auf jede schlechte Bewertung kurzfristig ein sehr positive folgt. Auch ich wurde während meiner Tätigkeit beim Unternehmen aufgefordert gefakte Bewertungen abzugeben. Jeder soll sich aussuchen, welche Schlüsse er aus den Einzelbewertungen zieht!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Pazdera AG
  • Stadt
    Coburg
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Nutzer, Ihre Anmerkungen haben wir zur Kenntnis genommen. Mir ist jedoch nicht bekannt, dass es eine solche Dienstanweisung gegeben haben soll. Insofern Sie hier persönlich mit mir in Kontakt treten möchten, freue ich mich von Ihnen zu hören. Ich darf Ihnen versichern, dass alle hier abgegebenen "positiv" Bewertungen ohne Druck der Führungsebene entstanden sind. Wir freuen uns über jede Bewertung, ob positiv oder negativ, unsere Mitarbeiter wissen Sie können jederzeit Bewertungen abgeben und sollen dies auch. Schon alleine aufgrund dieser Tatsache müssen wir keinen dazu bewegen "falsche" Aussagen zu treffen. Mit freundlichen Grüßen

Janina Reichl
Human Ressources Team

  • 24.Sep. 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Pazdera AG
  • Stadt
    Coburg
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Nutzer, vielen Dank für Ihre Stellungnahme, gerne möchte ich mich mit Ihnen über die Probleme die ungelöst im Raum stehen, unterhalten. Kommen Sie doch einfach auf mich zu. Ich darf Ihnen die wahrung der Vertrautheit des Gespräches versichern. Es ist uns sehr daran gelegen, zufriedene Mitarbeiter zu haben. Diese Zufriedenheit möchten wir gerne pflegen und ausbauen. Gerne stehe ich Ihnen deshalb zu einem Gespräch zur Verfügung.

Janina Reichl
Human Ressources Team

  • 19.Sep. 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Angst vor Unterdrückung fördert ein mieses Betriebsklima

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter trauen sich nicht ihre Meinung zu äußern, da sie immer Angst vor evtl. Konsequenzen haben müssen

Kollegenzusammenhalt

Kollegen spielen sich gegenseitig aus, um vor Geschäftsführung ein gutes Bild machen zu können

Interessante Aufgaben

Aufgaben vielseitig aber ohne Einweisung

Kommunikation

Bei Besprechungen werden nur die Fehler der Mitarbeiter in den Vordergrund gestellt, gute Leistungen werden überhaupt nicht angesprochen und honoriert

Gleichberechtigung

Aufstiegschancen bei allen Mitarbeitern gleich null

Umgang mit älteren Kollegen

Alle Mitarbeiter werden gleich behandelt, langjährige Mitarbeiter auch nicht höher geschätzt, da jeder Mitarbeiter ersetzbar ist

Karriere / Weiterbildung

Fortbildungen nur unter Anrechnung von eigenem Jahresurlaub möglich, dadurch überhaupt keine Bereitschaft der Belegschaft an Fortbildungen teilzunehmen

Gehalt / Sozialleistungen

niedrigstes Gehalt ohne Erhöhungen über Jahre hinweg. Tariferhöhungen werden nicht gewährt.
Sehr späte Lohnzahlungen

Arbeitsbedingungen

total veraltete Betriebsausstattung/Möbel und nicht zeitgemäße Arbeitsmittel verhindern effizientes Arbeiten. Belüftung unzureichend, Klimatisierung nicht vorhanden

Umwelt- / Sozialbewusstsein

kein soziales Interesse.
Mitarbeiter müssten geschlossen gegen Führungsstil vorgehen um Änderung bewirken zu können

Work-Life-Balance

43-Stunden-Woche gefordert und zusätzlich noch Überstunden ohne Zeitausgleich oder Auszahlung vorausgesetzt

Image

Das Image hat schon sehr gelitten. Andauernder Wechsel der Mitarbeiter wegen Unzufriedenheit, sehr hohe Fluktuation

Contra

hohe Druckausübung auf Mitarbeiter und keine Aufstiegschancen

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Pazdera AG
  • Stadt
    Coburg
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Kollege, vielen Dank für die offenen Worte. Ich darf Ihnen versichern, Sie müssen keine Angst davor haben, mit Ihren Anliegen auf offenen Ohren zu stoßen. Es möchte Ihnen auch keiner aus der Geschäftsleitung den Eindruck der "Unterdrückung" vermitteln. Wir sind immer für offene Worte zu haben. Nehmen diese gerne an, und versuchen Verbesserungen und Kritik umgehend umzusetzen. Gerne dürfen Sie auf mich zukommen. Ich bin bereit mich Ihren Wünschen, Fragen und ihrer Kritik zu stellen, gemeinsam finden wir sicher einen Weg, um Ihnen die Arbeit wieder freudig zu gestalten.

Janina Reichl
Human Ressources Team