Radio Ferner GmbH Hifi-TV-Video als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Mitarbeitern

Solides, mittelständisches Familienunternehmen mit dazu passender Mitarbeiterdynamik.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das familiäre Verhältnis und die Möglichkeiten sich frei zu entfalten ohne zu hören zu bekommen, dass man über seinen Job hinaus arbeitet oder nicht dafür bezahlt zu werden.

Verbesserungsvorschläge

Besseres Recruiting und ausgewähltere neue Mitarbeiter. Mehr Versuche den Einzelhandel als Beruf attraktiv zu gestalten.

Arbeitsatmosphäre

In kleinen Unternehmen gibt es immer mal Spannungen aber auch ausgelassene Stimmung. Wichtig ist, dass auf den Vorgesetzten immer Verlass ist und das sehe ich bei radio ferner als gegeben an.

Image

radio ferner ist ein rund 60 Jahre altes Unternehmen und hat sich das Image eines High-end Spezialisten im Bereich HiFi & TV aufgebaut. Es hat sich schon lange in Braunschweig und der Region etabliert und hat viele Stammkunden.
Die Kundenzufriedenheit ist überwiegend bis durchweg positiv.

Work-Life-Balance

Firma im Einzelhandel. Daher sind dem AG teils stark die Hände gebunden. Wenn es mal länger dauert, wird es in Kauf genommen, man wird aber auch regelmäßig früher nach Hause geschickt. Spontaner Urlaub ist selten ein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Der AG hat ein offenes Ohr für diese Art von Anliegen. Er muss aber auch den Sinn hinter der Fortbildung sehen. Dann werden auch ggf. die Kosten übernommen.
Karriereaufstieg ist bei kleinen, nicht-hierarchischen Unternehmen immer schwer umzusetzen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist dem Einzelhandel entsprechend angepasst. Es gibt keine Tarife, dafür aber viele Individualabsprachen & soziale Leistungen wie vermögenswirksame Leistungen, Zuschüsse, Prämien, ein Getränk nach Feierabend mit dem Team usw.

Kollegenzusammenhalt

Für das Teambuilding wird ebenfalls viel getan. Dieses Jahr fahren wir im Rahmen der Weihnachtsfeier als Truppe zusammen nach Bochum und genießen ein Musical inkl. Übernachtung.

Umgang mit älteren Kollegen

Unsere Arbeit ist teilweise körperlich anstrengend. Insbesondere wenn es um größere Weißware (Kühlschränke, Waschmaschinen) geht. Wir versuchen Rücksicht zu nehmen und ggf. andere Tätigkeitsbereiche zu finden. Im Handel ist das aber nicht immer möglich.
Zudem muss gewährleistet sein, dass Neuheiten und Umstellungen im Arbeitsalltag umgesetzt/vermittelt werden können.

Vorgesetztenverhalten

Offenes Ohr, viel Erfahrung. Grundsätzlich etwas näher als im großen Konzern, aber auch etwas Zuckerbrot & Peitsche.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind grundsätzlich entspannt. Keine strikten Zeitpläne oder Umsatzziele. Auf der anderen Seite kann es zu Stoßzeiten stressig werden. Insbesondere im Saisongeschäft.

Kommunikation

Die Kommunikation lässt teils zu wünschen übrig. Unterm Strich klärt sich dann aber doch alles. Zudem wird daran aktiv gearbeitet.

Gleichberechtigung

Es gibt keinen Grund die Genderneutralität in Frage zu stellen.
Davon unabhängig stehen manche Mitarbeiter/-innen aber besser da als andere. Ich denke aber das ist normal.

Interessante Aufgaben

Wir haben keine festen Abteilungen wie in großen Büros. Das macht den Job abwechslungsreich. Ich persönlich bin in vielen Ressorts tätig. Unter anderem Personal, Marketing, Controlling, FiBu & Prozessentwicklung.


Umwelt-/Sozialbewusstsein