Radio Seefunk GmbH + Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

10 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,9Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

10 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Schlimmer geht (fast) nimmer!

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Geprägt von Kontrolle, Überwachung, Illoyalität, etc.

Image

Außen hui - Innen pfui!

Karriere/Weiterbildung

Die Titanic hatte auch eine Drei-Klassengesellschaft an Board.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt? Ausbeute!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozial ist man nur, wenn es um einen selber geht.

Kollegenzusammenhalt

„Jeder ist sich selbst der Nächste“ trifft‘s eher.

Umgang mit älteren Kollegen

Getreu dem Motto „Man muss die Kuh melken, solange sie Milch gibt.“

Vorgesetztenverhalten

ignorant, narzisstisch, verlogen (ausnahmslos!)

Arbeitsbedingungen

So lange es dem Inventar gut geht, geht‘s den sogenannten „Vorgesetzten“ auch gut.

Kommunikation

Kommunikation? Was ist das??

Gleichberechtigung

Du schwimmst am liebsten mit dem Strom? Hast keine eigene Meinung? Das Wort „Haltung“ kennst nur aus Erzählungen? Willkommen im Paradies!


Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Realitätsverlust und Mitarbeiterverschleiß zum Nullgehalt

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die nächste Arbeitsstelle wird das Paradies auf Erden sein, denn man weiß so schlimm kann es nie mehr sein. Danke dafür.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass die Gesellschafter noch nicht das Licht ausgeknipst haben.

Verbesserungsvorschläge

Mitdenken ist unerwünscht. Es könnten ja Verbesserungen dabei heraus kommen.
GF entlassen
Licht aus und Tür zu!

Arbeitsatmosphäre

ist von Druck, Kontrolle und Angst geprägt. Dies ist von Oben so gewollt.
Jeder ist genervt, unmotiviert und froh, wenn er wieder raus ist.

Image

Man will nicht wahrhaben, dass man kaum Hörer hat und man ab 20km vom See entfernt nicht existiert.
Man muss sich schämen..

Work-Life-Balance

Home Office wird von vielen gerne für ihr Privatleben genutzt. Diejenigen, die es nicht tun, bekommen das Misstrauen und den Ärger ab.
Urlaub, Krankheit und Privatleben kratzen an der Firmenphilosophie.
Das Diensthandy ist dazu gedacht, dass man auch an freien Tagen und in den Abendstunden arbeitet. Sollte man hierüber mal nicht sofort erreichbar sein, muss man für Nichtigkeiten natürlich auch sofort via Privattelefon kontaktiert werden.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten gibt es keine. Dafür wird einem jemand , der sich im Rest des Landes bereits nirgends mehr blicken lassen kann und es schafft die halbe Belegschaft zu vergraulen als "Coach" präsentiert.

Gehalt/Sozialleistungen

2.000 € brutto im Monat und selbst draufzahlen, was fahren, parken, Fähre etc. anbelangt.
Intern kursiert der Slogan: "Man muss es sich leisten können, bei Radio Seefunk zu arbeiten."

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ist irrelevant für Radio Seefunk. Wichtiger ist in welcher Schriftart/-größe und -farbe man seine internen & externen Mails schreibt.

Kollegenzusammenhalt

höchstens unter denen, die im gleichen Boot sitzen und selbst da ist sich jeder selbst der Nächste. Man wird gegeneinander ausgespielt. KF, EF und OT sitzen gemütlich im Sattel, ansonsten sollte man sich nicht allzu sehr an die Mitarbeiter gewöhnen, da man nicht weiß, wer als nächstes draußen ist und sich ohnehin jeder wegbewirbt.
Namen merkt man sich grundsätzlich erst, wenn jemand es Mal über die Probezeit hinaus schafft.

Umgang mit älteren Kollegen

ist nicht das Problem. Radio Seefunk bietet einen gemütlichen Lebensabend für Alteingesessene. An Nachwuchs und einer Zukunft der Firma besteht jedoch kein Interesse.

Vorgesetztenverhalten

ist bestimmt durch wirtschaftliche Todessehnsucht kombiniert mit Druck, Autorität und Kontrollzwang.
Man sollte kein Problem damit haben, dass Mails und Kalender detailliert mitverfolgt werden und es nicht wagen noch einen eigenen handschriftlichen Kalender zu führen, zu dem SST keinen Zugang hat.

Arbeitsbedingungen

sind für die einzelnen Mitarbeiter so unterschiedlich gehalten, dass es zum inneren Zerwürfnis beiträgt.
Man sollte jedoch kein Problem damit haben, wenn eine VA eingestellt wird um Statistiken über die eigenen Kollegen zu erstellen.

Kommunikation

findet nicht statt. Man sieht ja, wenn Mal wieder ein Mitarbeiter weg ist.
Kommunikation wird gerne als Mittel für Manipulation und Falschaussagen genutzt.

Gleichberechtigung

ist ein Fremdwort.
Frauen sind grundsätzlich suspekt.
Dennoch kann es vorkommen, dass arbeitsunwillige Personen mitgeschleift werden, damit man wenigstens noch ein paar Mitarbeiter für die Statistik hat.

Interessante Aufgaben

findet man hier nicht. Stumpfsinnige Kaltakquisequoten erfüllen und tagtägliches abtelefonieren von Leuten, die von einem nichts hören wollen, führt zur allgemeinen Frustration.
Sollte man fleißigerweise doch erfolgreich sein, ist dies auch kritikwürdig.

Katastrophe!

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegenzusammenhalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geschäftsführung

Verbesserungsvorschläge

GF entlassen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Null Freiheiten, schlechte Bezahlung und ein...

1,1
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Radio Seefunk GmbH & Co. KG in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Null Freiheiten, schlechte Bezahlung und ein total veralterter Radiosender.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Stillstand...

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das anfänglich versprochene Home Office.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Grenzwertige Gestaltung der AV
Keine Aufstiegsperspektiven
Schlechter Verdienst
Schlechter Umgang nach Kündigung durch Mitarbeiter
Kalte Atmosphäre
Pure Sturrheit
Viele leere Versprechungen

Verbesserungsvorschläge

SST entlassen und durch jemanden ersetzen der Mitarbeiterführung nicht nur durch einseitigen Druck und Sturrheit definiert.
Tipp für Bewerber:
Finger weg von RSF oder alles schriftlich in den AV einbringen (Homeoffice als Arbeitsort, Kilometerpauschale für Dienstfahrten mit Privat PKW, ab wann gibt es einen Firmenwagen mit Privatnutzung, Tankkarte, Service, Versicherung, Wartung und Reaparatur)

Arbeitsatmosphäre

Kalt und anonym. Ca. 2 Mal die Woche wird der Druck der Gesellschafter and SST weitergegeben, der richtet sich an NW da er zu feige ist um mit den Medianeratern selbst zu sprechen. NW führt gezwungermaßen Einzelgespräche oder schickt 2-mal wöchentlich die selbe E-Mail rum "Geben Sie bitte Gas der Mai ist hinter dem Vorjahr und das war schon schlecht."

Image

Mitarbeiter finden den Sender veraltet und hören ihn auch nicht privat. Draußen kennt man RSF kaum oder man mag den Sender nicht. Fans des Senders sind die Seltenheit 1/100.

Work-Life-Balance

Wenn man Urlaub nehmen möchte wird man schräg angeguckt. Es wird erwartet einen Teil seines Jahredurlaubs dem Sender zu schenken. Alle Urlaubstage zu nehmen ist aus Sicht von RSF dreist.
Nach dem man gekündigt hat wird einem der Resturlaub (in meinem Falle 22,5 Tage) erst nach einstweiliger Verfügung durch ein Arbeitsgericht gewährt.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein paar IHK Seminare, aber keine Karrierechancen. Man bleibt für immer Mediaberater, da die zwei einzigen höheren Positionen im Fall der Fälle extern besetzt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz mies... 24K Brutto / Jahr plus Provision 5% auf Abschlüsse. Hierbei schafft der Beste 100K Umsatz also 5K Provision.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dies sind bei RSF keine Themen.

Kollegenzusammenhalt

Wenig Kontakt zu Kollegen. Jeder arbeitet für sich.

Umgang mit älteren Kollegen

So gut wie alle sind 45+
Daher muss man eh keine besondere Rücksicht auf sie nehmen.

Vorgesetztenverhalten

Stumpfsinnig und stur. Es gibt leider absolut keine Menschlichkeit bei RSF. Mitarbeiter werden wie Vieh behandelt und AV bewusst so gestaltet, dass sie sich am Rande des erlaubten bewegen.

Arbeitsbedingungen

Solange einem das versprochene Home Office gewährt wird sind die Arbeitsbedingungen gut. Zukünftige Bewerber bitte darauf bestehen, dass das Homeoffice Bestandteil des AV ist. Ansonsten wird es bei Kündigung sofort gestrichen und da bewusst kein Arbeitsort im AV festgelegt wird zwingt RSF einen täglich auf Privatkosten nach Konstanz zu fahren. Bei 180km hin- und zurück geht das ganze (niedrige) Gehalt dabei drauf.

Kommunikation

Erreichbarkeit ist gut, allerdings bekommt man kaum sinnvolle Ratschläge da SST und NW meist am Verzweifeln sind.

Gleichberechtigung

Alle sind gleich (un)berechtigt.

Interessante Aufgaben

Stupide und monoton jeden Tag dasselbe. Telefonieren, Termine (oder Abfuhren kassieren), Meeting, Nachhaken (dann die Abfuhr kassieren).
Kaum einer kennt RSF oder möchte dort Werbung schalten. Die Außenwahrnehmung des Senders ist katastrophal schlecht, aber es wird nichts gemacht und auf die über 25 Jahre Marktpräsenz verwiesen.

Wertschätzung = 0, Unternehmenserfolg unterdurchschnittlich

1,9
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ganz gute Lage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keinerlei Wertschätzung, keinerlei Mitarbeitermotivation, schlechtes Klima im gesamten Unternehmen

Verbesserungsvorschläge

Einmal komplett neustrukturieren bitte!

Arbeitsatmosphäre

schlecht, da alle ziemlich unmotiviert sind

Image

Hat eigentlich überhaupt kein Image, da der Sender so klein gehalten wird wie nur irgendwie möglich (liegt vermutlich an der Gesellschafterstruktur)

Work-Life-Balance

Unbezahlte Wochenendarbeit (ohne Ausgleich) scheint ja im Radio fast normal zu sein. Schade, dass da nicht mal ein "Danke" kommt.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten gibts keine, aber die Möglichkeit Seminare zu besuchen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen gibt es keine, das Gehalt ist durchschnittlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein soziales Engagement, kein Bewusstsein für Umwelt & Soziales

Kollegenzusammenhalt

Der einzige Pluspunkt! Tolle, liebe Kollegen, die immer zusammenhalten!

Umgang mit älteren Kollegen

einer der wenigen Pluspunkte....

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen werden nicht nachvollziehbar kommuniziert. Sie werden getroffen ohne Gründe zu nennen. Vorschläge, Ideen werden sofort abgewürgt und nicht angehört geschweige denn im Team diskutiert. Innovation ist unerwünscht. Manchmal hat man das Gefühl das selbst der Unternehmenserfolg unerwünscht ist.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro. Grundsätzlich ok, aber nicht wenn die Redaktion und der Vertrieb in einem Raum sitzen. Werden Telefon-Interviews geführt ist das für beide Parteien absolut störend. Ein konzentriertes Arbeiten ist nicht möglich.

Kommunikation

Keinerlei Kommunikation zwischen GF und Mitarbeitern. Es gibt weder Zielvereinbarungen noch werden die MA über Erfolge und Gewinne informiert. Die Wertschätzung ist gleich null. Es wird alles für selbstverständlich genommen, ein "Das haben Sie gut gemacht" hört kein Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

Männer werden bevorzugt

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich macht es Spaß beim Radio zu arbeiten. Aussagen wie "Der Hörer freut sich auch, wenn er nach einer Woche ohne Inhalt mal wieder einen netten Beitrag hört" zeigen die Einstellung der GF ziemlich deutlich. Heißt Konkret: Inhalte sind egal, hauptsache wir verkaufen Werbezeit und halten uns irgendwie über Wasser.

Keine Ahnung von Mitarbeiterführung, keine...

1,8
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Ahnung von Mitarbeiterführung, keine soziale Kompetenz, null Interesse an Leistungssteigerung, programmliche Inhalte scheinen völlig nebensächlich zu sein.

Arbeitsatmosphäre

Alle sind unzufrieden und ständig am meckern

Vorgesetztenverhalten

Geschäftsführung widmet sich lieber kleinen Problemen (z.B. wann welche Tür geöffnet werden darf), als die großen und wichtigen Probleme anzupacken

Kommunikation

Entscheidungen werden nicht oder sehr kurzfristig kommuniziert, Probleme werden unter den Tisch gekehrt

Gleichberechtigung

Es gibt nur männliche Moderatoren, weil der Geschäftsführer das lieber mag

Interessante Aufgaben

Eigentlich spannend, da es aber zu wenige Mitarbeiter gibt, ist es zu einem reinen Bürojob verkommen


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Tolle Arbeitskollegen, gute Strukturen, bescheidener Verdienst

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nettes Team

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

keinerlei Wertschätzung

1,0
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Radio Seefunk GmbH + Co. KG in Konstanz gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben