ROTWILD GmbH Logo

ROTWILD 
GmbH
Bewertungen

14 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,4Weiterempfehlung: 93%
Score-Details

14 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ROTWILD GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Echter Teamspirit, coole Kollegen und viele Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung!

4,1
Empfohlen

Kollegenzusammenhalt

Wer wirklich erleben möchte, was Teamspirit bedeutet, muss in diesem Rudel arbeiten!

Interessante Aufgaben

Von Printprodukten über digitale Inhalte, Event-Support und Social Media Strategien – es wird nie langweilig bei Rotwild. Man kann von den fachlich starken Kollegen zusätzlich mit jeder Kampagne viel lernen und gemeinsam kreative Lösungen entwickeln.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Familiär und fair: Marketing ohne Hipsterallüren, aber mit Gemeinschaftsgefühl

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Atmosphäre bei Rotwild ist einfach entspannt und man arbeitet wirklich miteinander. Und das bei normalen Arbeitszeiten ohne dauernde Nachtschichten.

Arbeitsatmosphäre

Respektvolle Feedbackkultur und gemeinsames Arbeiten

Image

Raum nach oben. Der Qualitätsanspruch ist hoch, aber die Bekanntheit (noch) nicht.

Work-Life-Balance

Für eine Werbeagentur super!

Karriere/Weiterbildung

Wachstumspotenzial besteht definitiv (persönlich und vom Unternehmen), Weiterbildungen finden zur Zeit eher vereinzelt statt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Finde den Punkt unwichtig. Müll wird getrennt.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen, darum 3 Sterne. In Rentennähe befindet sich hier niemand.

Arbeitsbedingungen

In der schönen Villa findet man alles, was man braucht. Gleichzeitig kann man bis zu 3 Tage die Woche im Homeoffice verweilen. Top!

Kommunikation

Sehr offen und respektvoll

Interessante Aufgaben

Die Kunden kommen aus dem Finanz- und Versicherungsbereich. Demnach fährt die Kreativität mit Handbremse. Fachlich spannend.


Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Freelancer findet: phänomenal.

4,2
Empfohlen
Ex-Freelancer

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lockere, Klare Chefs mit Plan, Power und pragmatischer Lösungsnatur. Mag beide sehr gern!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlecht finde ich an diesem Arbeitgeber nichts.

Verbesserungsvorschläge

Zeit war ein Thema, das hin und wieder mal gefehlt hat. Aber das ist woanders auch nicht anders. Ansonsten kann ich nur sagen: Daumen hoch, vielen Dank für alles, hat mir sehr gut gefallen.

Arbeitsatmosphäre

Was mir auf zwei Ebenen in einer Herrschaftsvilla zwei Monate begegnet ist: sehr freundliche Menschen mit viel Know-how, selbständiges Arbeiten, klare Prozesse, durchdachte Strukturen, sehr hoher Qualitätsanspruch, eine recht hohe Kundenorientierung und viel Raum für persönliche Themen die jederzeit als wichtig erachtet werden.

Work-Life-Balance

Kann ich wenig zu sagen, aber die Arbeitszeiten sind schon sehr klar und werden zumeist sehr pünktlich eingehalten. Wochenende-Arbeit kam einmal vor, ist aber ansonsten nicht gewünscht und nicht gewollt - mit Pitchausnahmen, die verständlich sind.

Karriere/Weiterbildung

Kann ich nicht beurteilen – schätze aber, dass die bekannten Flaschen Hierarchien, die hier herrschen, eben keine großen Karrieresprünge zulassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen kann ich nicht beurteilen. Bezahlung war okay. Überweisungen gingen meist sehr schnell.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jeden Tag wurde dort Mittagessen vom Kantinenservice geliefert. Das Essen wird von den Chefs subventioniert, das ist echt super. Das Essen kommt jeden Tag in einer Alu-Schale, logisch, aber das ist nicht so super. Daher drei Sterne. 5 für Sozialbewusstsein, 2 für Umweltbewusstsein.

Kollegenzusammenhalt

Wertschätzung, keine Geringschätzung, Achtung, Respekt und Lockerheit. Toll!

Vorgesetztenverhalten

Top, beide. Jeder auf seine Art. Aber das ist Top. Wie gesagt: Mehr Zeit wäre noch besser. Oder mehr Entscheider.

Arbeitsbedingungen

War alles da, technisch gut ausgereiftes System, wenn was gefehlt hat oder kaputt war, wurde sofort neu bestellt, Ersatz beschafft. Passt!

Kommunikation

Türen waren immer offen, auf Fragen wurde eingegangen, Probleme mit Interesse angehört und eine Lösung immer gesucht und schnell gefunden. Leider sind die beiden Chefs oftmals das einzige Nadelöhr für Entscheidungen. Auch wenn die Zeit immer genommen wird, so ist schon oft zu merken, dass es rein zeitlich gar nicht geht, Feedback zu bekommen. Kurz: Offenheit für alle Themen immer, Zeit für alle Themen nicht immer. :)

Interessante Aufgaben

Die Bandbreite ist recht interessant gewesen. Film, Digital, B2B, B2C, Print, Flyer, alles dabei. Thematisch nicht so prickelnd. Aber das haben Finanzen und Versicherungen eben an sich. Meistens.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Starkes Team, starke Leistung

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Zusammenhalt im Team ist wirklich unvergleichlich . Jeder hat seinen eigenen Charakter und wird genau dafür wertgeschätzt.
Man arbeitet miteinander und nicht gegeneinander - das Projekt steht im Vordergrund, nicht der Einzelne. Man hilft sich untereinander und niemand wird allein gelassen.
Die Wertschätzung erlebt man unter den Kollegen und auch von den Vorgesetzten - wenn man sich wirklich reinhängt, wird das auch erkannt und mit Vertrauen belohnt.
Die Bezeichnung als "Rudel" ist kein gewollter Marketingsprech - es ist einfach der passende Begriff.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist freundschaftlich, herzlich - und professionell. Hier wird auf hohem Niveau zusammengearbeitet - und nicht zuletzt deshalb auch abgeliefert.

Image

Das Image ist sehr gut. Und das hat auch seinen Grund.

Work-Life-Balance

Für Agenturverhältnisse sehr gut

Kollegenzusammenhalt

Unvergleichlich

Vorgesetztenverhalten

Einfach sehr gute Chefs!
Sie haben immer ein offenes Ohr und man kann eine Menge von ihrer Erfahrung lernen.

Arbeitsbedingungen

Das Mittagessen wird subventioniert und bis in die Küche geliefert.
Am Mittag kommt das ganze Rudel zusammen und isst gemeinsam.

Interessante Aufgaben

Schon nach kurzer Zeit merkt man: Die Lernkurve steigt hier rasant. Die Aufgaben sind vielfältig und spannend, langweilig wird es nie!


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Weltklasse-Unternehmen

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team, die Chefs, Ragnar und die Location. Ein toller Arbeitgeber.

Verbesserungsvorschläge

Freizeitausgleich-Modell überdenken.

Arbeitsatmosphäre

Entspannte Arbeitsatmospähre, selbst in stressigen Situationen. Man greift sich unter die Arme wo es nur geht. Nebenbei ein schöner, inspirierender Ort zum Arbeiten.

Image

Das sehr gute Image stimmt meiner Meinung nach mit der Realität überein.

Work-Life-Balance

Nicht schlecht, aber hier sehe ich Verbesserungspotential.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein hohes Sozialbewusstsein.

Karriere/Weiterbildung

Persönlichkeitsentwicklung wird hier stark gefördert.

Kollegenzusammenhalt

Hier wird Teamgeist und Kollegenzusammenhalt wahrhaftig gelebt und zelebriert. Weltklasse!

Vorgesetztenverhalten

Super nette Chefs. Sehr familiär, freundlich und fair.

Arbeitsbedingungen

Schickes Büro, schöne Einrichtung und gute Technik. Tolle Umgebung.

Kommunikation

Hier stimmt die Kommunikation, sowohl mit den Vorgesetzten als auch mit den Kollegen.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht schlecht, aber hier sehe ich noch Luft nach oben.

Gleichberechtigung

Alle haben dieselben Chancen und werden fair behandelt.

Interessante Aufgaben

Sehr interessante Aufgaben und Kunden.

Wild auf gute Kommunikation – Ein Rudel zum verlieben

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Man stelle sich all das vor, was man an typischen Agenturen schrecklich findet und füge dies mit allem, was Nährboden für Witze über Werber und Agenturen ist, zusammen: Damit hat man bereits einen sehr gute Vorstellung von dem, was Rotwild definitiv NICHT ist.
Wer seine berufliche Erfüllung in fancy Stand-up Meetings, Pitch-Marathons und einem Arbeitsalltag à la 39,90 sucht, ruft bei Rotwild in den falschen Wald. Wer hier Streicheleinheiten für sein verkanntes anglizismengetränktes Genie sucht, ist auf der falschen Fährte. Wer seine Platzhirschqualitäten im Geweih-Vergleich mit anderen Rotwilden unter Beweis stellen will, für den ist dieses Rudel eine schwere Beute. Kurzum: Rotwild ist nicht typisch Agentur. Und wer hier arbeitet, weiß genau das zu schätzen.

Dementsprechend stellt sich das Team aus Menschen zusammen, die Lust haben, gemeinsam effektiv richtig gute Arbeit zu leisten und dafür gern sämtliche Ellbogen einzufahren, sich gegenseitig zu helfen und einander auch in stressigen Zeiten nicht im Stich zu lassen. Das kommt auch beim Kunden an und macht die Zusammenarbeit sehr angenehm und partnerschaftlich. Immer im Blick und oberster Anspruch: richtig gute Kommunikation. P

Gehalt/Sozialleistungen

Wittert man bei dir Talent und machst du deine Sache gut, bekommst du schnell mehr Verantwortung – ich habe schon häufig erlebt, dass Kollegen in kurzer Zeit ihren Weg vom „Bambi“ zum „Hirsch“ machen. Dabei finde ich toll, dass sich die Verantwortungsbereiche analog und entsprechend der Stärken und Talente entwickeln und erweitern: Ob Allrounder oder Inselbegabter – jeder kann seinen Weg machen. Auch Quereinsteigern wird hier immer wieder die Chance geboten, sich zu beweisen.

Kollegenzusammenhalt

Fast zu schön, um wahr zu sein! „Einer für alle, Alle für einen, alle für das Projekt“ – Was sich andere Unternehmen als klangvollen Leitspruch auf die Webseite Texten oder in Stellenanzeigen mantrisch wiederholen, wird hier wirklich jeden Tag gelebt.
Es herrschte ein großer gegenseitiger Respekt für die individuellen Stärken jedes Rudelmitglieds. Das macht die tägliche Arbeit inspirierend, spannend und effizient – und immer wieder auch unfassbar unterhaltsam.

Bemerkenswert ist auch das tolle Agentur-Kunden-Verhältnis: Hier profitiert man von der zuverlässig herausragenden Arbeit der Kollegen und ehemaligen Rudelmitglieder für langjährige Kunden. Die eigene Arbeit baut somit auf ein großes Vertrauen und Kollegialität auf Kundenseite – so macht Arbeiten Spaß!

Vorgesetztenverhalten

Wie man in den Wald hineinruft: Meine Erfahrung zeigt, dass man – auch bei schwierigen Themen bei Vorgesetzten – wie auch beim restlichen Rudel – auf offene Ohren stößt. Voraussetzung ist allerdings – wie bei jeglicher zwischenmenschlichen Kommunikation – menschliches Feingefühl und gegenseitiger Respekt. Vorschläge zur Optimierung werden besprochen und – wenn möglich – umgesetzt. Wenn man bei der ein oder anderen Aufgabe ins Stocken gerät, mal einen schlechten Tag hat oder einfach so Hilfe braucht, sind die Vorgesetzten genau so schnell zur Stelle und an deiner Seite, wie die Kollegen.

Interessante Aufgaben

Von verrückten Social Media Kampagnen über Imagefilme bis zur klassischen Broschüre, die dennoch neue Wege einschlägt: an interessanten Aufgaben mangelt es hier nicht – das gilt für Grafiker, Texter und Konzeptioner. Für kreatives Knistern ist gesorgt und auch deine ganz eigenen Ideen finden Gehör. Natürlich gibt es auch Aufgaben, die eher organisatorischer Natur sind und bei denen die Kreativität eine kurze Verschnaufpause einlegen darf – aber bei der herrschenden Arbeitsatmosphäre machen auch diese Aufgaben Spaß.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Top Revier für Freiwild

4,9
Empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Hilfsbereite Mitarbeiter mit Herz, ansprechbare Chefs mit Durchblick, freundlicher Agenturhund mit Manieren.

Image

Aufmerksam wurde ich auf die Agentur überhaupt erst durch eine Empfehlung. Und vor Ort? Wurden die Erwartungen völlig erfüllt.

Work-Life-Balance

Wer pünktlich Feierabend macht, kann sich über „Life“ als Gegengewicht auf der Waagschale freuen. Und in 4 Wochen war kein Tag auch nur eine Überstunde nötig.

Karriere/Weiterbildung

Als Freelancer nur schwierig zu beurteilen. Jedoch haben Festangestellte verantwortungsvolle Aufgaben, direkten Kundenkontakt und große Projekte für renommierte Kunden. Was fordert und formt, bildet die Führungskraft von morgen aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Kaffee und Getränke gratis, Zuschuss für Mittagessen – ich wurde sogar mehrfach von Kollegen und der Chefin mit dem Auto zurück in die Stadt mitgenommen, wenn ich den Bus verpasst hatte. Diese Form von sozialem Verhalten kennt man aus Agenturen kaum!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird recycled, Müll getrennt und nicht unnötig ausgedruckt.

Kollegenzusammenhalt

„Schönen Feierabend euch“ hört man hier eigentlich nur gefolgt auf die Frage „kann ich euch noch was helfen?“

Umgang mit älteren Kollegen

Insgesamt nur wenig graue Haare.

Vorgesetztenverhalten

Hier wird nicht gepokert, sondern gesprochen. In nur 4 Wochen mehrfach gesehen, wie die Chefs im 4-Augen-Gespräch mit den Angestellten spazieren gehen und sich nach Wohlergehen erkundigen.

Arbeitsbedingungen

Ich habe in 15 Jahren in 10 Agenturen fest gearbeitet (auch als Freelancer in etwa 5): Noch nie habe ich es irgendwo erlebt, dass JEDE Mittagspause ALLE Kollegen an einem Tisch sitzen. Bunte Gespräche auf Augenhöhe und schlagfertiger Humor gibt es ebenso inklusive wie einen satten Rabatt für einen Catering Lieferdienst.

Kommunikation

Sowohl die Geschäftsführung als auch die Mitarbeiter sind jederzeit ansprechbar und auf Mails wird nicht selten binnen Minuten reagiert – sogar vom Kunden.

Gleichberechtigung

Frau als Chefin. Frau als Leiterin der Kreation. Bei Rotwild zeigt sich: Wer sich reinhängt, kommt nach ganz oben. Ob Reh oder Hirsch.

Interessante Aufgaben

Auch, wenn die Themen für einen freien Mitarbeiter eine gewisse Lernkurve erfordern, waren die Kollegen stets hilfsbereit und haben aus sachlichen, seriösen Themen (beinahe schon spielerisch) eine interessante Aufgabe gemacht.

WE! WE! WE!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Fokussiert & kreativ. Professionell & entspannt. Erfolgsorientiert & kollegial.

Work-Life-Balance

Um die Work-Life-Balance in einer Kreativagentur mit Projektgeschäft zu bewerten, muss man die richtige Benchmark wählen. Wir haben sicher keinen klassischen 9-to-5-Job, die tägliche Arbeitszeit liegt aber auch nicht wesentlich darüber. Wochenendarbeit ist für Mitarbeiter die absolute Ausnahme (max. 1–2 Tage pro Jahr) und wird – ebenso wie Überstunden – mit Freizeit ausgeglichen.

Kollegenzusammenhalt

Wenn ich an unser komplettes Team denke, fällt mir unweigerlich ein Absatz aus „The Electric Kool-Aid Acid Test“ ein – weil wir das perfekte Gegenteil sind:
„They're screaming Me! Me! Me! Me! ... I'm Me! ... That's the cry of the ego […]
Me! Me! Me! Me! ... And that's why wars get fought ... ego ... because enough people want to scream Pay attention to Me.“
Rotwild ist – von der Geschäftsführung bis zu den Trainees – ein Rudel und steht für We! We! We! Ich habe noch kein Team erlebt, das aus so vielen Charakterköpfen besteht und gleichzeitig eine derart unglaubliche Integrationskraft besitzt. Als ich vor zwei Jahren bei Rotwild angefangen habe, hatte ich nach kürzester Zeit das Gefühl, schon immer Teil dieses Teams zu sein.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführer sorgen für eine familiäre Atmosphäre und ein Klima der Wertschätzung. Beide ermutigen die Mitarbeiter dazu, sich entsprechend der eigenen Stärken und Fähigkeiten einzubringen und fördern Eigeninitiative. Gleichzeitig unterstützen sie Mitarbeiter, falls bei einem Projekt Schwierigkeiten auftreten und erarbeiten eine Lösung.

Arbeitsbedingungen

Wir residieren in einer Villa mit eigenem Park – einen schöneren Ort muss man lange suchen. In den lichtdurchfluteten Zweier- bzw. Dreierbüros kann man sehr konzentriert arbeiten. Gleichzeitig ist jeder im Team in wenige Schritten erreichbar; komplexe Absprachen sind so jederzeit im direkten Austausch möglich.

Interessante Aufgaben

Wir bieten die gesamte Bandbreite multimedialer Marketingkommunikation. Primär realisieren wir Kampagnen für die Top-Unternehmen aus der Finanz- und Versicherungsbranche. Die Aufgaben bleiben immer abwechslungsreich und spannend.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Ständige Überstunden, schwierige Arbeitsbedingungen aber auch spannende Themen und namhafter Kunde

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

- im Kollegenkreis gute Atmosphäre, sobald Geschäftsführer da sind aber meinem Empfinden nach merklich angespannt
- auffällig ist die hohe Personalfluktuation – habe selbst in wenigen Monaten mehr als 3 Kündigungen erlebt, viele Kollegen waren weniger als 1 Jahr im Unternehmen

Image

Durch großen Kunden, öffentlichkeitswirksame Projekte und Sitz in pittoresker Villa gutes Image.

Work-Life-Balance

- habe ständig Überstunden gemacht, manchmal auch Wochenendarbeit
- wurde im Urlaub/bei Krankheit angerufen
- habe erlebt, dass Kollegen im Urlaub, bei Krankheit, in Elternzeit gearbeitet haben/gebeten wurden zu arbeiten
- habe erlebt, dass jemand, der auf mich sehr überarbeitet wirkte, nach meinem Kenntnisstand aus gesundheitlichen Gründen gekündigt hat
- habe nicht selten erlebt, dass Mitarbeiter krank zur Arbeit kamen
- keine Gleitzeit, nur in absoluten Ausnahmefällen Homeoffice

Kollegenzusammenhalt

Sehr nette und kompetente Kollegen, die sich gegenseitig immer unterstützen. Ich wurde nie hängen gelassen und hatte ein vertrauensvolles Verhältnis mit den Kolleginnen und Kollegen. Untereinander wird auch viel gelacht.

Vorgesetztenverhalten

Meine Eindrücke:
im Vorstellungsgespräch: herzlich, humorvoll, entspannt und generös
in der Zusammenarbeit:
- abwechselnd sehr hierarchisch und barsch und von Zeit zu Zeit überraschend der Versuch, einen freundschaftlichen Ton anzuschlagen
- wenig kritikfähig
- leider habe ich den Ton auch einige Male herablassend, dominant und aggressiv empfunden und vor allem eine grundsätzlich misstrauische Haltung mir gegenüber erlebt
- ich empfand, dass man skeptisch gegenüber meinungsstarken Mitarbeitern, ist die viel Eigeninitiative zeigen

Arbeitsbedingungen

Pro:
- seit kurzer Zeit gibt es einen IT-Support
- es gibt einen Lieferservice für das Mittagessen, das subventioniert wird
- gute Kaffeemaschine, leckerer Kaffee
- in einigen Bereichen wurden durch Anstrengung der GL und Teamleiter Verbesserungen gemacht -- wäre schön, wenn dieser Trend fortgesetzt würde

Contra:
- mir fehlten immer wieder Arbeitsmittel (zB ein Telefon, ein funktionierender Stuhl, USB-Sticks etc.)
- Abläufe in Projekten und im täglichen Arbeiten waren aus meiner Sicht oft chaotisch (dadurch viele unnötige Überstunden), viel Unordnung in den Büroräumen und oft musste ich Dateien, Informationen und andere Dinge mühsam suchen
- eine strukturierte Einarbeitung hat bei mir praktisch nicht stattgefunden
- ich fand, dass erwartet wurde, dass Mitarbeiter ihre privaten Handys, Autos, E-Mailadressen etc. auch beruflich nutzen

Kommunikation

- manchmal fehlten mir wichtige Informationen zum Arbeiten, was zu Mehrarbeit oder unangenehmen Situationen vor Kunden/Dritten führte
- Timings wurden mir manchmal auf den letzten Drücker kommuniziert, bekam oft unvollständige Briefings
- es ist von "offener Feedbackkultur" die Rede, diese funktioniert aber in der Praxis meinen Erfahrungen nach nur in Richtung Mitarbeiter
- wesentliche Informationen (Arbeitszeit, Länge der Mittagspause, Überstunden, "Do´s & Don´ts" etc.) nicht eindeutig kommuniziert bzw. je nachdem wen ich fragte, erhielt ich eine andere Aussage

Interessante Aufgaben

- großer Kunde mit entsprechendem Budget ermöglicht vielfältige Projekte
- Projekte werden in großem Tempo umgesetzt, was ich angenehm fand
- oft neue und breit gefächerte Aufgabenstellungen und Herausforderungen
- Aufgaben erfordern Kreativität und gute Organisationsfähigkeiten

Arbeitgeber-Kommentar

Carmen Di NinniGeschäftsführer

REGELMÄSSIGER FREIZEITAUSGLEICH, OFFENE FEEDBACKKULTUR UND EIN ECHTES TEAM

Hallo!

Vielen Dank für deine offene, direkte und unverblümte Bewertung. Genau dies ist die Form von Ehrlichkeit, die wir bei uns im Rudel feiern. Schließlich kann man Spannungen untereinander nur lösen, wenn man darüber spricht.

Gar nicht mal so froh sind wir hingegen darüber, dass es dir bei uns nicht gefallen hat. Als wir Rotwild vor 13 Jahren gegründet haben, hatten wir eine Vision: Angestellte auszuwählen, die einen besonderen Teamgeist teilen. Keine Einzelkämpfer, die allein durch das Revier röhren wollen, sondern ein echtes Team, das miteinander und füreinander arbeitet. Wir nennen dieses Team „Rudel“. Und nicht nur wir sind sehr stolz darauf, dass aus der Vision eine Realität wurde. Auch viele Bewertungen hier auf Kununu machen uns sehr glücklich und bestätigen, dass wir auf der richtigen Fährte sind.

Natürlich sind auch wir nicht perfekt. Und wenn es mal hektisch oder länger wurde, sind wir froh darüber, dass dies Ausnahmen sind. Ausnahmen, die durch unsere Zeiterfassung mit Freizeit ausgeglichen werden.

Und für alle, die sich selber ein Bild von uns machen wollen: cd(at)rotwild-agentur.de oder 0221.540280-11 (Carmen).

Ein echtes Rudel!

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bis 2017 im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

dass man sofort ins Team integriert wird. Die Hierarchien sind wirklich flach, trotzdem ist der Umgang professionell. Das Team ist in sich total stimmig und es herrscht ein familiäres Klima. Die Chefs achten darauf, ihr Team zu entlasten und die Mitarbeiter in Stressphasen nicht auszubrennen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die Arbeitszeiten sind definitiv gewöhnungsbedürftig. Das ist aber eher der Agenturbranche als der Firma selbst geschuldet. Wer sich damit wohlfühlt, wird hier bestimmt glücklich.

Arbeitsatmosphäre

Das kleine Team sitzt in einer herrschaftlichen Villa. Die Räume sind hell und es herrscht eine ruhige und entspannte Arbeitsatmosphäre. Kollegen und Chefs waren jederzeit ansprechbar. Sehr angenehm.

Karriere/Weiterbildung

Ich hatte mich als Quereinsteigerin mit Berufserfahrung beworben, hatte allerdings nur minimale Vorkenntnisse in der Branche. Trotzdem wurde mir die Chance eröffnet, mich "on the job" einzuarbeiten und alles von der Pike auf zu lernen - ohne als Trainee starten zu müssen.

Kollegenzusammenhalt

Obwohl ich nur sehr kurz dabei war, war vom ersten Tag an offensichtlich, dass die Kollegen sich sehr mögen und gut miteinander können. Hier wird wirklich Wert auf Teamwork gelegt. Man merkt, dass bei der Einstellung neuer Mitarbeiter darauf geachtet wird, dass sie ins Team passen. Ich wurde vom ersten Moment an sehr herzlich behandelt und kam mir nicht wie "die Neue" vor. Und das, obwohl ich zunächst nur zur Probearbeit dort war.

Vorgesetztenverhalten

Beide Chefs waren sehr nett und vor allem sehr menschlich. Hätte ich von einer Agentur so nicht erwartet. Sehr herzliches Miteinander ohne in die Kumpelei abzudriften.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenfeld ist sehr breit und ziemlich spannend. Hier kriegt man die Chance, das ganze Rad der Kommunikation zu erlenen, bzw daran zu drehen ;)


Kommunikation

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN