Schamp und Schmalöer als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

5 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

5 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Schamp und Schmalöer über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Macht einen Bogen um dieses Büro

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die Vorgesetzten legen mehr Wert auf die Umsetzung ihrer Vorstellung von Architektur als auf die Einhaltung von Kosten und Terminen. Auf Gestaltung insbesondere Wandfarben und Vorhängen wird mehr Wert gelegt als auf Konstruktion und deren norm-/fachgerechte Umsetzungen. Auf Ehrlichkeit und Transparenz wird weder gegenüber der Mitarbeiter noch gegenüber Kunden viel wert gelegt. Stattdessen wird viel taktiert.
Negative Kritik wird deutlich häufiger geäußert, als ein lobendes Wort.
Über ausgeschiedene Mitarbeiter wird seitens der Vorgesetzten grundlos hergezogen.

Karriere/Weiterbildung

Die Leitung bietet keinerlei Möglichkeit zur Persönlichkeitsentwicklung bzw. -förderung. Im Gegenteil. Versuche eigene Ideen einzubringen oder selbstständiges Arbeiten im Sinne von eigene Entscheidungen zu treffen oder eigenständige Entwürfe/Planungen einzubringen werden im Keim erstickt.
Theoretisch gibt es eine Möglichkeit zur Projekt- oder Büroleitung aufzusteigen. Die Kriterien sind nicht bekannt und scheinen vollkommen willkürlich zu sein. Die Büroleitung ist ohne Ahnung und unter den Projektleitern hat auch nur ein kleiner Teil seine Position verdient.
Es fehlen Mitarbeiter mit Berufserfahrung von denen man lernen kann und die unterstützen.
Um Weiterbildungen hat sich jeder selbst zu kümmern. Es werden zumeist 2 Tage im Jahr dafür zur Verfügung gestellt. Alles was darüber hinausgeht, muss am Wochenende oder im Urlaub absolviert werden.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt abgesehen von der Büroleitung ist gut. Die Büroleitung arbeitet teils gegen die übrigen Kollegen und ist nicht ehrlich im Umgang mit diesen.
Die Kollegen sind das beste was dieses Büro den Mitarbeitern zu bieten hat.

Umgang mit älteren Kollegen

In dem Büro werden hauptsächlich sehr junge Mitarbeiter ohne Erfahrung eingestellt.
Die Fluktuation ist sehr hoch. Daher bleibt das Durchschnittsalter sehr jung.
Die Vorgesetzten unternehmen nichts um (erfahrenere) Mitarbeiter zu halten, nach dem Motto jeder ist jederzeit ersetzbar.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten stehen oft nicht zu ihrem Wort, Absprachen werden nicht eingehalten.
Die Vorgesetzten stehen oftmals nicht hinter ihren Angestellten. In Krisensituationen müssen diese als Sündenbock herhalten "um die Firma zu schützen".

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten sind modern, hell und größtenteils großzügig gestaltet.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt liegt am unteren Rand der Branche. Die Höhe scheint willkürlich und wird ungeachtet der Verantwortung und Erfahrung gewählt.
Überstunden werden gefordert, aber nicht vergütet. Die Möglichkeit von Freizeitausgleich gibt es i.d.R. an Brückentagen, sofern es die Projekte erlauben.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren grundsätzlich interessant, die Projekte vielfältig. Allerdings werden diese zugeteilt ohne Mitspracherecht. Die Zuteilungen sind ungerecht aufgeteilt. Während die einen eine Kleinzahl an Projekten haben, werden andere damit überhäuft und müssen pausenlos Überstunden schieben um dem irgendwie nachzukommen. Die Projektleiter bekommen auch unterschiedlich viel Unterstützung zugeteilt.

Empfehlenswert!

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich habe vor ca. 3 Jahren mein Architektur- und Städtebau Studium beendet und habe gezielt nach einem Büro gesucht, welches meine bis dato erlangten Kenntnisse aus Nebenjobs und Studium aufgreift und mir die besten Entwicklungsperspektiven bieten konnte. Fündig geworden bin ich bei Schamp&Schmalöer Architekten und Stadtplaner, ein rund „30 Mann“ starkes anerkanntes Dortmunder Büro. Mit Blick auf die Internetseite wirst du schnell erkennen, dass das Büro bewusst eine große Bandbreite an Projekten verfolgt. Die Aufgaben sind somit sehr abwechslungsreich und bieten dem gesamten Team Gelegenheit unterschiedliche Projekte, vom Einfamilienhaus bis zur Entwicklung von Wohngebieten, zu bearbeiten und innovative Ideen mit einzubringen. Je nach Erfahrung ist eine Mitarbeit im Projektteam unter Begleitung eines erfahrenen Projektleiters, als auch eine eigenverantwortliche Bearbeitung möglich. So habe ich zu Beginn meine Vorliebe für den Entwurf in Akquise-Projekte und Wettbewerbsplanungen einbringen können. Später erarbeitete ich eigenverantwortlich Projekte in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung und Investoren.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt ist das Team recht jung und unternimmt regelmäßig etwas nach Feierabend. Zudem werden regelmäßig hausinterne Fortbildungen und gemeinsame Veranstaltungen seitens des Büros organisiert. So hat sich z.B. eine regelmäßige Teilnahme beim Dortmunder Firmenlauf mit anschließendem Grillen etabliert. Bürorunden haben zur Transparenz beigetragen, sodass man auch hier über Projekte der anderen Teams informiert wurde und sich durch Anregungen zur Weiterentwicklung des Büros beteiligen konnte.

Work-Life-Balance

Die Geschäftsleitung hat jederzeit ein offenes Ohr und bietet regelmäßig Mitarbeitergespräche an, sodass hier auch im Sinne der Work-Life-Balance entsprechende Regelungen gefunden werden können.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein E-Auto für Auswärtstermine.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Kollegen ist sehr gut, so hilft jeder jedem!

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsleitung ist um das Team sehr bemüht und fördert individuelle Wünsche und Fähigkeiten. Dies macht sich auch in der guten Bezahlung bemerkbar.

Arbeitsbedingungen

Genug Platz und Räumlichkeiten. Individuelle Wünsche nach ruhigerem arbeiten im kleinen Büro oder direktem Austausch mit seinem Team im "open-space" Büro werden berücksichtigt.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen Kollegen und der Geschäftsleitung ist gut. Es finden regelmäßig intensive Abstimmungsgespräche zu den jeweiligen Projekten statt.

Interessante Aufgaben

Das Büro verfolge bewusst eine große Bandbreite an Projekten von Innenarchitektur/Architektur und Städtebau.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Überlegt es euch wirklich gut!

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ein Büro das ausschließlich das Ziel der Gewinnmaximierung verfolgt, koste es was es wolle und zwar auf dem Rücken der Arbeitnehmer.

Verbesserungsvorschläge

alles muss verbessert werden!

Arbeitsatmosphäre

Eine extrem hohe Fluktuation, ständiger Druck, der von oben weitergegeben wird und die Erwartung, viele Überstunden machen zu müssen, führen oft zu einer gedrückten Stimmung. Die Unzufriedenheit vieler ist häufig großes Gesprächsthema.
Trotzdem besteht ein guter Zusammenhalt der Kollegen*innen, da alle gemeinsam unter den Arbeitsbedingungen leiden.

Image

Gutes Image nach außen, aber intern fehlt die soziale Kompetenz der Firma.

Work-Life-Balance

Keine große Flexibilität bei den Arbeitszeiten, es gibt kein Gleitzeitkonto.

Gehalt/Sozialleistungen

Geringe Gehälter am untersten Rand der Branche. Keine Sozialleistungen, keine Vergütung von (erwarteten) Überstunden, kein Ausgleich von (erwarteten) Überstunden.
Sehr unterschiedliche und willkürliche Gehälter.

Kollegenzusammenhalt

Viele nette Leute auch in meinem Alter.

Umgang mit älteren Kollegen

Es ist schwer zu beurteilen. Es gibt nicht so viele ältere Kollegen*innen, hauptsächlich werden Absolventen*innen eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Zwischen Führungsebene und den Mitarbeitern befindet sich gefühlt eine hohe Mauer. Es herrscht keine ehrliche Feedbackkultur zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Arbeitsbedingungen

zu wenige Urlaubstage, keine bezahlten Überstunden oder sonstigen Ausgleich.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Kollegen*innen ist größtenteils gut. Die Kommunikation der Führungsebene zu den Mitarbeiter*innen ist oft auf das nötigste reduziert.

Interessante Aufgaben

Sehr hohe Arbeitsbelastung und Termindruck


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Ich komme gerne ins Büro

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

...dass ich meinen Hund mitnehmen darf

Gehalt/Sozialleistungen

Betriebsrente, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Teamaktivitäten

Gleichberechtigung

TOTAL-E-Quality-Prädikatsträger


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Dynamisches Team mit angenehmer Arbeitsatmosphäre

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben