Schlosshotel Dresden GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Neue Firma im Osten mit Perspektiven und Zielen

3,6
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Kommunikation

Monatliches Forum in der Firma. Sehr gut!

Kollegenzusammenhalt

Leider sehr viel Grüppchenbildung. Besonders Raucher und Nichraucher.

Work-Life-Balance

Nicht ausreichend Personal. Im Personalbüro wurde immer so getan als würden sie ein langes Auswahlverfahren haben mit vielen Kriterien. In Wirklichkeit will im Osten einfach keiner mehr in der Gastronomie arbeiten. Ich wurde selbst gefragt ob ich Leute kenne, die bei Swissotel arbeiten möchten. Hatte selbst jeden Tag mindestens 10 Stunden.

Vorgesetztenverhalten

Für den damaligen Küchenchef bei der Hoteleröffnung spricht sehr viel. Soziale Kompetenz, fairer Umgang mit Konfliktlösung. Organisationstalent. Charakterstark. Er konnte auch im größten Stress uns bestens managen.

Umgang mit älteren Kollegen

In der Küche war der Umgang schlecht mit 45+. Es war erschreckend wie die Firma mit den damaligen Frauen aus der Patisserie und aus dem Früchstück umgegangen ist. Eine 45jährige Frau kann natürlich nicht mit einem 20jährigen Hüpfer mit der Energie mithalten. Aber ein 20jähriger hat aber auch keine Erfahrungen.

Arbeitsbedingungen

Sehr modern. Neuester Standard. Komfortabler und moderner Personalbereich. Kochkleidung und Handtücher zum duschen wurden gestellt. Messer wurden gestellt.

Gehalt/Sozialleistungen

Nach dem sächsischen Tariflohn. Koch: 1550 Brutto. Pünkliches Gehalt.

Karriere/Weiterbildung

Es werden intern verschiedene Weiterbildungen angeboten. Von Tee bis Dresdner Stollen.


Arbeitsatmosphäre

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image