spomedis GmbH als Arbeitgeber

  • Hamburg, Deutschland
  • BrancheMedien
Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Schöner Schein…

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Viele nette, sportbegeisterte Kollegen
- Interessante Aufgaben
- Man kann Überstunden abbauen
- Betriebliche Altersvorsorge
- Frauen, die nach der Elternzeit zurückkommen, können in Teilzeit wiedereinsteigen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Keine Wertschätzung
- Schlechte bis gar keine Kommunikation
- Hohe Arbeitsbelastung
- Oft verzögerte Gehaltszahlung
- Kaum Weiterbildungsmöglichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Die oberste Managementebene sollte die Mitarbeiter – das eigentliche Kapital der Firma – wertschätzen.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen ist die Arbeitsatmosphäre gut. Wer aber Lob, Anerkennung oder Wertschätzung für gute Arbeit erwartet, ist hier fehl am Platz. Außerdem herrscht ein extremer Sparzwang. Kosten im Blick zu behalten ist sinnvoll, aber hier spart man sich kaputt.

Image

Die Firma profitiert viel von den jungen, sportbegeisterten und hoch engagierten Mitarbeitern – sie bilden das in der Öffentlichkeit gute Image des Unternehmens.

Work-Life-Balance

Hohe Arbeitsbelastung, geringe Wertschätzung

Karriere/Weiterbildung

Kleines Unternehmen, da ist das Ende der Karriereleiter schnell erreicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird nicht nach Tarif gezahlt, was für einen so kleinen Verlag sicherlich auch nicht verwunderlich ist. Trotzdem sollte man nicht erwarten, dass das Gehalt jeden Monat pünktlich kommt.

Kollegenzusammenhalt

Viele kompetente Kollegen. Das nette Team ist der Grund, weshalb viele bleiben.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es in dieser Firma nicht – sie suchen sich entweder etwas Neues oder werden gekündigt. Gern greift man dann auf junge, noch formbare Mitarbeiter zurück.

Vorgesetztenverhalten

Die Firma leidet unter einer nicht vorhandenen bzw. unstrukturierten Führung, die nicht delegieren kann. Zudem profiliert sich diese lieber bei Sportwettkämpfen. Das Verhalten der obersten Managementebene ist geprägt von Kontrolle gegenüber den Mitarbeitern, obwohl die meisten sehr engagiert ihre Arbeit leisten. Die Einführung einer digitalisierten Arbeitszeiterfassung würde Teile der obersten Managementebene entlasten.

Arbeitsbedingungen

Das Büro ist zweckmäßig mit – in die Jahre gekommenen – Tischen und Stühlen eines großen schwedischen Möbelhauses eingerichtet.

Kommunikation

Man nimmt sich von Seiten der obersten Managementebene immer wieder vor, mehr und besser zu kommunizieren. Passieren tut aber nichts. Dies ist leider häufig in „familiären Unternehmen“ der Fall, wenn die Führung selbst keinerlei Erfahrung in anderen Unternehmen gesammelt hat. Besonders hapert es an der internen Kommunikation und Mitarbeiterwertschätzung.

Gleichberechtigung

Naja, klassische Frauenaufgaben werden auch gern an Frauen delegiert.

Interessante Aufgaben

Viele spannende Aufgaben und unglaublich viel Motivation, Fachwissen und Ideen der Mitarbeiter, gemeinsam Dinge zu gestalten. Wird leider oft schon im Keim erstickt. Das führt zu Dauerfrust.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Frank WechselGeschäftsführer

Liebe Ex-Mitarbeiterin, wir nehmen diese Bewertung zur Kenntnis. Da der Absender klar erkennbar ist, war diese erwartbar. Wir möchten die einzelnen Punkte nicht näher kommentieren, sondern nur einordnend dazu sagen: Wege kreuzen sich und Wege trennen sich. Manchmal im gegenseitigen Einvernehmen, manchmal auch nicht - oft dann, wenn die eine Seite die vielen Chancen, die die andere ihr immer wieder gibt, nicht wahrnimmt. In einer Ideologie, in der immer nur die anderen die Schuld tragen, entstehen dann Bewertungen wie diese. Sachliche Kritik nehmen wir bei spomedis sehr ernst - auch die in dieser Bewertung stellenweise enthaltene. Alles, was darüber hinausgeht, passt leider auch in unser Bild dieses viel zu spät beendeten gemeinsamen Weges. "Schöner Schein ..." - so ist leider auch unser Fazit dieser Zusammenarbeit. Wir wünschen alles Gute für den weiteren Lebensweg!

Vielfältige Aufgaben für Idealisten

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitgeber bietet abwechslungsreiche, vielfältige Tätigkeiten, die Kollegen sind großteils motiviert und sportbegeistert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr hohe Arbeitslast bei unregelmäßiger Bezahlung.

Verbesserungsvorschläge

Am Personal zu sparen, sollte die letzte Option sein. Das hat die Führungsetage noch nicht erkannt.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Familiäres Unternehmen mit tollen Produkten

3,9
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben