Springtime Services GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

9 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Es war mal schön dort zu arbeiten

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Momentan nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Würde hier den Rahmen sprengen

Verbesserungsvorschläge

Umdenken. Neue Vorgesetzte müssen her, die ihre Arbeit ernst nehmen.

Arbeitsatmosphäre

Es gab Zeiten da war es sehr schön dort zu arbeiten. Leider hat sich viel zum Negativen geändert. Viele Leute sind weg. Alles wird ausgeplaudert und nichts bleibt geheim. Krankheiten werden gerne dort besprochen.

Gehalt/Sozialleistungen

Feiertage werden nicht bezahlt. Werden als Überstunden angerechnet. Ungerecht!

Kollegenzusammenhalt

Jeder gegen jeden. Besonders die alten Hasen verpetzen gerne Ihre Kolleginnen.

Vorgesetztenverhalten

Ganz schlimm. Es gab den einen oder anderen Kollegen der seine Arbeit ernstgenommen hat. Er war immer da und half mit. Jetzt nur noch unfähige Vorgesetzte. Die wenig wissen und gerne andere für dumm verkaufen. Ausrede dann immer: du sollst nicht denken. Häufig auch keine Lust anderen zu helfen. Aber der König hat immer recht.

Kommunikation

Selten wird schriftlich dort kommuniziert. Fast nur mündlich. Und dann weiß keiner mehr wer was gesagt hat.

Gleichberechtigung

Einige dürfen viel, andere fast nichts


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Ein innovatives und junges Unternehmen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

"junges Denken"

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

schlecht, kann ich nichts finden.

Verbesserungsvorschläge

von sich überzeugter sein.
Tolles Produkt, tolle Leute.

Arbeitsatmosphäre

Es herrrscht eine entspannte und freundliche Arbeitsatmosphäre. Neugier und Feedback ist gewünscht. Ich fühle mich sehr wohl.

Image

Die Firma machte auf mich von Anfang an einen guten Eindruck, der sich immer wieder bestätigt

Work-Life-Balance

...ist absolut vorhanden.
Teilzeitkräfte können die Arbeitsstunden entsprechend der privaten Situation aufteilen

Karriere/Weiterbildung

in meiner persönliche Karriere unterstützt mich mein Vorgesetzer in allen Maßen. Ich lerne nicht nur in meinem Bereich, ich lerne weit über meinen Tellerrand hinaus.

Gehalt/Sozialleistungen

Super pünktliche Gahaltszahlung. Fahrtkostenzuschuß. Arbeitsplatzbrille. Kostenfreie Getränke. Massagen. Party. Städtetrip als Bonbon.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Absolut. Ziemlich papierloses Büro. Kein Preisdumping bei Handwerkereinsätzen. Großzügig.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind sehr nett und sind jederzeit darauf bedacht Hilfestellungen zu leisten.
Und ich finde sie lustig.

Umgang mit älteren Kollegen

Egal wie alt die Kollegen sind, fair und lieb geht es hier immer zu

Vorgesetztenverhalten

Durch geordnete Hierarchien innerhalb der Firma agieren Vorgesetzte manchmal nicht, wie man es sich erhofft hat. Eine gute Lösung wird dennoch immer gefunden. Fairness und Fürsorge stehen hier immer an erster Stelle. Neugier und Feedback ist gewünscht.

Arbeitsbedingungen

Optimale Arbeitsbedingungen herrschen, sollte etwas fehlen oder man etwas benötigen ist dies auch schnell erledigt und Ersatz gefunden.

Kommunikation

Die Kommunikation ist sehr offen, man erhält viele notwendige Informationen von Vorgesetzten und Kollegen. Eine gute Kommunikation ermöglicht meist reibungslose Arbeitsabläufe. Unstimmigkeiten lassen sich in kurzen klärenden Gesprächen besprechen.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter werden gehört und sind gleichgestellt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabengebiete sind vielfältig und sorgen für einen abwechslungsreichen Alltag.

Der Fisch stinkt vom Kopf her!

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt sehr pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Arbeitsklima dort ist geprägt von Angst. Aber das ist wohl dort gewollt. Es sollte Veränderungen im Januar geben. Aber nichts geschieht. Viele Kollegen sind schon gegangen. Die Glücklichen!

Verbesserungsvorschläge

Relativ einfach. Andere Vorgesetzte. Jeder weiß wo das Problem sitzt. Keiner traut sich, was zu sagen. Seit April 2017 geht es dort menschlich gesehen bergab. Streit und schlechte Laune sind dort an der Tagesordnung.

Arbeitsatmosphäre

Fürchterlich! Petzkultur und Zoff untereinander.

Work-Life-Balance

Schöne Bürogegend. Das wars aber auch schon.

Kollegenzusammenhalt

In der Not hilft man sich gegenseitig.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe! Man fördert Petzerei untereinander. Gerne wird man gegenseitig ausgespielt.

Kommunikation

Gibt es nicht. Alles nur mündlich. Man will sich ja nicht festlegen. Standartspruch von oben: Das habe ich so nicht gesagt oder das haben Sie falsch verstanden.

Gleichberechtigung

Die gibt es. Es werden gerne ältere Menschen eingestellt. Die sind ja auch loyal und dankbar für die Arbeitsstelle.

Interessante Aufgaben

Immer das Gleiche. Und dann noch unter Druck.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Unbedingt Finger weg von dieser Firma

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Seit April 2017 gibt es an dieser Firma NICHTS Gutes mehr.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird immer mehr verfeinert, den Mitarbeiter zu gängeln, bevormunden. Man fühlt sich als erwachsener Mensch bisweilen wie ein Berufsanfänger. Der Satz: Ihr sollt nicht denken, wird wie ein Mantra immer wieder gebracht.
Dazu gehört auch, dass man nie weiß, woran man ist. Arbeitsanweisungen kommen mündlich, statt schriftlich. Wissenslücken und Konfusion sind vorprogrammiert.

Verbesserungsvorschläge

Bessern wird sich Springtime erst, wenn ERWACHSENE Menschen auch - wie bis April 2017 passiert - wieder als solche behandelt werden!

Arbeitsatmosphäre

Normale Firmen lösen Probleme in ruhigem Gespräch. Hier wird bisweilen Schreien und Bloßstellung einer Person vorm Kollegium bevorzugt.
Bei Springtime gibt es einen Petzkasten. Benutzung AUSDRÜCKLICH erwünscht. Wofür? Kollegen verpetzen. Selbst Nichtigkeiten wie Bildschirmsperren vergessen, obwohl keine sensiblen Daten offen sind, ist zu melden! Man unterhält sich VOR der Firma, erwähnt einen Kundennamen von Springtime. Auch da kann es passieren, dass jemand einen Petzzettel schreibt, Man darf nur sagen: Kunde 1, Kunde 2 etc. Wem Letzteres kurios vor kommt. IST ES! Denn die Namen der Kundenfirmen, mit denen man zusammenarbeitet, stehen auf der Website!!!
Generell hat Petzen hier ne eigene Kultur – besonders, wenn man nicht da (Urlaub) ist.

Image

Springtime würde sich gern als „Alle haben sich lieb“-Firma und "Alle verdienen das Gleiche"-Unternehmen präsentieren. Doch zwischen Aussage und Realität aus Kontrolle, Zwietracht, Ungleichbehandlung klaffen bei Springtime WELTEN!!

Work-Life-Balance

Du bist während der Arbeitszeit für Familienangehörige schlicht nicht erreichbar, da Handynutzung nur in der Pause sein darf.
Da sich Springtime auch nicht an Deutsches Arbeitsrecht hält, wirst du gern mal dazu verdonnert an Feiertagen zu arbeiten, egal was du privat/familiär geplant hast.

Karriere/Weiterbildung

Neue Aufgaben werden nicht nach Qualifikation verteilt, sondern danach, ob deine Nase bestimmten Leuten passt. Professionell ist Springtime darin also nicht.
An Weiterbildung und Weiterentwicklung braucht man hier keinerlei Gedanken zu verschwenden.

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Wenn die Leute an Feiertagen arbeiten MÜSSEN, nur normales Gehalt und keinerlei Feiertagszuschlag.

Kollegenzusammenhalt

Einige verstehen sich in kleinen Gruppen von 2 oder 3 Leuten, aber, so dass man schnell weiß, von den anderen einen grade nicht mag.
ABER es wird drauf geachtet, dass sich die Leute untereinander nicht zu gut verstehen. Gegenmaßnahme: Die Leute flott mal auseinander setzen.

Vorgesetztenverhalten

Gerade die Leute rasten aus, die eigentlich besonnen reagieren sollten. Bei Fehlern, die jedem passieren können, wird überreagiert. Führungskompetenzen/ Softskills = 0. Es gelten folgende Paragraphen.
§1: Der Vorgesetzte hat IMMER Recht.
§ 2: Wenn der Vorgesetzte mal nicht Recht hat, gilt automatisch §1.

Arbeitsbedingungen

Springtime erweckt den Eindruck bei den Mitarbeitern, man sei für Verbesserungsvorschläge offen. Umgesetzt wird davon nichts. Feedback bei Nachfragen = 0.
Arbeitet jemand zu schnell, erfolgt statt eines Lobes die Vermutung, der PC hat einen technischen Defekt.

Kommunikation

Die Gesprächsatmosphäre erinnert hier im Großraumbüro im Angesicht von Petzzettelen und anderen Gängelungen an „Bloß nix falsches sagen.“ Teilweise definitiv Angstzustände bei einigen.
Reicht man jedoch schriftlich Beschwerde ein, dass man ungleich behandelt wird – auch dazu ist der Petzkasten gedacht – wird das gern unterschlagen, weil es eben unbequem ist.

Gleichberechtigung

Vom Gleichstellungsgesetz hält man hier NIX! Entweder man mag dich, oder es wird in Abwesenheit einer Person (Stichwort: Urlaub) gern mal pauschal geurteilt: „Der/Die kann eh nix.“ Und das sagen Leute, die deine Qualifikationen garnicht kennen. Man wird als Mitarbeiter schlicht für blöd gehalten, wenn Aufgaben, die man könnte, an dir vorbei geschleust und an die gegeben werden, die besser schleimen können. Denn die Arbeit bei Springtime schafft auch ein Schimpanse mit Hauptschulabschluss. Fragt man nach einer Begründung, warum man nicht gleich behandelt wird, erhält man nur ein „Sie fragen zuviel“ zur Antwort. Nicht professionell. Eigeninitiative ist unerwünscht, weil sich jemand anderer in seinen Aufgaben hintergangen fühlen könnte.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Markus HüblGeschäftsführer

Vielen Dank, dass Sie Ihr Feedback hier offen teilen. Wir bedauern, dass Ihre Erfahrungen bei Springtime Services nicht Ihren Erwartungen entsprochen haben. Als global agierender Servicedienstleister sind wir laufend Veränderungen unterworfen und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unserer Abläufe, unserer Kommunikation und Werkzeuge. Deshalb ist Feedback - wie hier öffentlich oder im direkten Austausch zwischen Mitarbeiter und Führungskraft – wesentlich, um sich laufend weiterzuentwickeln.

Springtime betreut Kunden weltweit in 60 Ländern. Daher kommt es vor, dass Mitarbeiter an deutschen Feiertagen gebraucht werden, um unsere vereinbarte Service-Qualität aufrecht halten zu können. Wir möchten jedoch betonen, dass ein Einsatz auf freiwilliger Basis erfolgt und fair ausgeglichen wird – und stets im Rahmen der geltenden Gesetze und Arbeitsvereinbarungen.

Um auf Ihren ersten Punkt einzugehen – und da unsere Datenschutzbestimmungen interne Informationen öffentlich außerhalb des Unternehmens nicht tolerieren – möchten wir Sie auch zum persönlichen Gespräch einladen. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 611-236343 DW31 oder per E-Mail an feedback@go-springtime.com

Mit freundlichen Grüßen
Geschäftsleitung
Springtime Services

Ich würde es mir gut überlegen dort anzufangen.

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Auf den ersten Blick in Ordnung ist man eine Weile dabei, weiß man genau bei man was sagt. Die schlimmsten sind die Vorgesetzten.

Kollegenzusammenhalt

Der ist unter den gebildeten Gruppen gut, aber sonst nicht existent.

Vorgesetztenverhalten

Wird erst auf Verständnisvoll gemacht, aber man merkt schnell ist nur heiße Luft.

Kommunikation

So gut wie gar nicht vorhanden


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Formidable Cool

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Offene Kommunikation, Hands-On-Mentalität, Gute Umgangsformen und stets ein angenehmer, wenn auch gelegentlich etwas gewöhnungsbedürftiger Humor.
Hier gehe ich gerne zur Arbeit.

Image

Innerhalb der Branche die Top-Adresse.

Work-Life-Balance

Ausgesprochen ausgeglichen. Alles wird für eine gesunde Balance getan.

Gehalt/Sozialleistungen

Weit über Branchendurchschnitt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ausgesprochen hoch, da quasi papierlos. Das Sozialbewusstsein spürt jeder Mitarbeiter und auch das ‚große‘ Gemeinwohl wird gefördert.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind einander sehr zugewandt und stets hilfsbereit und fleißig.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier gibt es kein Jung oder Alt: Jeder lernt von Jedem und gibt sein Wissen gerne weiter.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich gut - geradewegs familiär. Vertrauensvoll, authentisch, ehrlich.

Arbeitsbedingungen

Moderne, funktionierende Technologien, schickes Bureau, direkt am Wald gelegen.

Kommunikation

Ingesamt ein Respektvolles, Wertschätzendes Miteinander auf Augenhöhe innerhalb Flacher, Funktionierender Hierarchien.

Gleichberechtigung

Definitiv gegeben.

Interessante Aufgaben

Für die Top-Adresse in einer Niche-Branche versteht sich das von selbst.


Karriere/Weiterbildung

Hier herrscht ein Klima der Angst, Inkompetenz und Arroganz !!

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Work-Life-Balance

gibt es einfach nicht ...

Vorgesetztenverhalten

arrogant, selbstsüchtig, inkompetent


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gott

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Lügner

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben