St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

6 von 11 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 83%
Score-Details

6 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

5 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

ÜberlastungPersonalmangel Stress Ausgebrannt sein

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter Feste - monatlicher Obstkorb- weihnachtliche Athmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Überstunden- mangelnde Materialien - kein einheitlicher Wissensstand der Mitsrbeiter

Verbesserungsvorschläge

mehr Fortbildungen - mehr Wertschätzung durch Anwesenheit der Führungsebene


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Rosa DanneckerReferentin Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns für Ihr offenes Feedback. Wir freuen uns, dass Sie die Mitarbeiterfeste und den Obstkorb gut finden und nehmen gerne Ihre Verbesserungsvorschläge entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Authentisch.Herzlich.Verantwortungsvoll.

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teambildung. Gemeinsame Reisen. Supervisonen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Organisation.Überstunden .

Verbesserungsvorschläge

Stempelkarte.Mehr Fortbildungen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Rosa DanneckerReferentin Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns für Ihr offenes Feedback.

Mit freundlichen Grüßen

Kein perfekter Arbeitgeber, aber einer mit Gesicht und Haltung

4,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ja - als Angehöriger der "Teppichetage" habe ich vielleicht nicht den Blick nach ganz innen. Was ich aber bei meinen durchaus zahlreichen Gängen durch das Haus erlebe ist Freundlichkeit, Nähe und persönlicher Kontakt. Hier arbeiten Menschen, keine Nummern.

Image

Wir haben in und um Berlin einen ganz guten Ruf, denke ich.

Work-Life-Balance

Wir versuchen, das ungeliebte Einspringen auf ein Minimum zu reduzieren. Wer einspringt, bekommt Sondervergütungen dafür. Im Moment arbeiten wird an einer Lösung, insbesondere Pflegenden die Möglichkeit für eine bezahlte dreimonatige Auszeit zu geben. Aber natürlich bleiben wir ein Krankenhaus und sind 24/7 für unsere Patientinnen und Patienten da.

Gehalt/Sozialleistungen

AVR/DCV mit vielen Sonderleistungen (z.B. Weihnachtsgeld, Leistungsentgelt, Kindergeld, Urlaubsgeld - je nach Berufsgruppe). Begünstigte Sport- und Freizeitangebote, Zuschüsse bei der Geburt von Kindern, Absicherung im Krankheitsfall, betriebliche Altersvorsorge etc. etc. etc.

Kollegenzusammenhalt

Ich erlebe die Teams als sehr zusammengehörig. Auch auf unseren Willkommenstagen wird mir zurück gespiegelt, dass die neuen Kolleginnen und Kollegen sich sehr gut eingearbeitet und herzlich willkommen fühlen. Man kennt sich, man steht füreinander ein und hat trotz allen Stresses Freude an der Zusammenarbeit.

Vorgesetztenverhalten

Das kann man unter dem Motto "gut sein - besser werden" ganz gut beschreiben.

Arbeitsbedingungen

Das Stammhaus feierte letztes Jahr 90jähriges Bestehen. Das merkt man leider auch. immerhin ist der OP nagelneu.

Kommunikation

Da müssen wir besser werden - das muss man immer. Aber im Grunde sind die Wege kurz und der Kontakt immer möglich. Wir informieren regelmäßig über z.B. die Mitarbeiterzeitschrift, Mitarbeiterversammlungen und auf Teamsitzungen.

Gleichberechtigung

Die Chefarztpositionen und Abteilungsleitungen der Verwaltung sind annähernd 50/50 besetzt. Und die Pflege? Ist traditionell weiblich. Grundsätzlich geht es nach Leistung und Eignung. Alles andere ist nachrangig.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Rosa DanneckerReferentin Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
herzlichen Dank für das gute und besonders umfangreiche Feedback zu Ihrem Arbeitsplatz und dem SJK als Arbeitgeber. Wir hoffen, dass Sie auch weiterhin ein so positives Bild vom SJK als Arbeitgeber zeichnen.

Mit freundlichen Grüßen

klein aber fein

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich selbst arbeite dort seit Oktober 1990 also mittlerweile fast 29 Jahre durch Leasingdienste in anderen Häusern sehe ich auch über den Tellerrand hinaus.
Mein Fazit :es wird überall nur mit Wasser gekocht aber unser Wasser ist mehr als bekömmlich.
Nicht umsonst bin ich schon so lange in diesem Haus.

Arbeitsatmosphäre

Eine freundliche, lockere Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Relativ ausgewogen, einspringen müssen wir überall.
Es wird viel daran gearbeitet mehr Personal zu gewinnen und damit auch ein perfektes Work-Life-Balance herzustellen

Gehalt/Sozialleistungen

nach AVR Tarif zusätzlich gibt es Einspringprämien

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Naja immerhin konnten wir den CO2 Ausstoß um ein Drittel reduzieren durch einen neues Heizkraftwerk, wir nennen sie liebevoll Emma,... und wie überall wird natürlich der Krankenhaus Müll getrennt

Kollegenzusammenhalt

Es gilt meist :einer für alle und alle für einen

Umgang mit älteren Kollegen

Lösungsorientiertes Arbeiten. Wer keine Nachtdienste z.b. mehr machen kann macht vielleicht dafür mehr Spätdienste.

Vorgesetztenverhalten

Meist freundlich, stets bemüht zeitnahe Termine einzuhalten, ein freundliches Miteinander.

Arbeitsbedingungen

Es ist ein älteres Gebäude, man ist bemüht Teile dessen auf einen neueren Stand zu bringen. Wir hoffen darauf in den nächsten Jahren einen kompletten Neubau hochziehen.

Kommunikation

Hier wird sich auf dem Flur noch gegrüßt und es ist fast immer Zeit für ein kurzes Schwätzchen

Interessante Aufgaben

Wer sich verändern oder weiterbilden möchte, dem werden keine Steine in den Weg gelegt


Image

Karriere/Weiterbildung

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Rosa DanneckerReferentin Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für Ihre positiven Anmerkungen. Es freut uns sehr zu hören, dass Sie schon seit sovielen Jahren bei uns sind. Bei Kritik, Fragen und allgemeinem Feedback haben Ihre Vorgesetzten und die Personalabteilung immer ein offenes Ohr für Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn als WerkstudentIn angestellt. Nebenbei StudentIn

3,0
Empfohlen
Werkstudent/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sportliches Engagement wie Firmenlauf und Mitgliedschaft in einem großen Sportunternehmen.
Mitarbeiter-Event einmal im Jahr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Cafeteria ist oftmals der einzige Zugang für Mitarbeiter an Essen zu kommen. Dieses ist jedoch von schlechter Qualität und erfüllt nicht den gesundheitlichen Vorsatz.

Verbesserungsvorschläge

Vollzeitarbeitszeit von derzeit 39.5 auf zum Beispiel eine 35 Std/Wo reduzieren, um die Belastungen aus dem Schichtdienst und der hohen Arbeitsbelastung auszugleichen.
Verbessertes und gesünderes Essen in der Cafeteria

Work-Life-Balance

Schichtdienst

Arbeitsbedingungen

Sehr enger Arbeitsraum, hohe Stressbelastung, kein Tageslicht


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Rosa DanneckerReferentin Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir freuen uns, dass Sie das SJK als Arbeitgber empfehlen. Gerne nehmen wir Ihre Verbesserungsvorschläge entgegen. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Oberarzt

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

mehr Investition in die Arbeitnehmer und Ausbildung des Personals. Bessere Arbeitsbedingungen, -umgebung und Wertschätzung des Personals.

Arbeitsatmosphäre

keine Unterstützung seitens Vorgesetzten, keine Wertschätzung seitens Geschäftsführung

Work-Life-Balance

schlechte Koordination im OP, lange Wartezeiten als Diensthabender

Karriere/Weiterbildung

kaum Möglichkeiten der Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

unterdurchschnittliche Bezahlung

Kollegenzusammenhalt

gut

Arbeitsbedingungen

katastrophale Zustände auf den Stationen, schlechte Arztzimmer, renovierungsbedürftige Gesamtsituation

Kommunikation

mässig


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Rosa DanneckerReferentin Personalmarketing

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,
wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Einschätzung und bedauern, dass Sie sich bei uns nicht wohlgefühlt haben.

Mit freundlichen Grüßen