STEP Sports GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Mitarbeitern

Für Menschen, die sich tatsächlich für die Fitnessbranche interessieren, ein Traum

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass sehr viel Wert auf Kommunikation gelegt wird. Auch wird die Arbeit jedes einzelnen Mitarbeiter sehr geschätzt, sodass für das Engagement, dass man einbringt auch entsprechend etwas zurück kommt.

Arbeitsatmosphäre

auf Vertrauen und Offenheit wird sehr viel Wert gelegt, sodass jeder Mitarbeiter sich wohlfühlen kann.
Regelmäßige Gespräche mit Vorgesetzten und Meetings, sodass ständiger Austausch herrscht.

Karriere/Weiterbildung

An dieser Stelle hätte ich am liebsten das doppelte an Sternen gegeben. Im Unternehmen wird sehr, sehr viel Wert darauf gelegt, dass jeder einzelne sich Weiterentwickeln kann (Coaching, Weiterbildungen, Schulungen, Meetings). Und das alles ohne finanzielle Gegenleistung. Auch wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass falls ein Mitarbeiter in einem Bereich Defizite hat, er unterstützt wird um hier besser zu werden.

Vorgesetztenverhalten

Einwandfrei kann ich hierzu sagen: es wird immer möglich gemacht so schnell wie möglich ein Missverständnis oder einen Konflikt zu klären (Gespräche).

Arbeitsbedingungen

Technik ist hier immer auf dem neusten Stand. Da das Step Sports ein Wellnes/Fitnessclub ist, sind die Arbeitsbedingungen mehr als hervorragend.

Gehalt/Sozialleistungen

Faires und sehr zufriedenstellendes Gehalt, das immer pünktlich da ist.

Interessante Aufgaben

Für Ideen ist hier immer reichlich Platz, egal wer Ideen vorschlägt, diese werden immer gerne angenommen und umgesetzt, falls es gute sind.
Falls man sich für den Gesundheits- und Sportbereich interessiert, ist man hier an der ziemlich perfekten Adresse: wenn man als Mitarbeiter Engagement zeigt, wird das sehr dankend angenommen und so erweitert sich dann nach und nach auch der Aufgabenbereich, sodass nie Langeweile aufkommen wird.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Gleichberechtigung