Stiftung Louisenlund als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

7 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

7 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in einer Bewertung nicht weiterempfohlen.

Mehr Schein als Sein

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Umfeld, Natur, Wassernähe

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leitung

Verbesserungsvorschläge

Eine Mediation zwischen Leitung und Mitarbeitern

Arbeitsatmosphäre

Kommunikation zwischen Leitung und Mitarbeitern top down, engagierte Mitarbeiter die sich einbringen werden aussortiert

Image

das Marketing ist sehr gut!

Work-Life-Balance

Viele Möglichkeiten innerhalb der Stiftung, aber auch viel gefordertes Engagement in der Freizeit.

Karriere/Weiterbildung

Wer mit der Leitung zurecht kommt

Gehalt/Sozialleistungen

Man kann die Möglichkeiten des Internats gut nutzen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hinter dem Vorhang zählt es dann doch wenig

Kollegenzusammenhalt

Soweit es noch zugelassen wird. Super Betriebsrat.

Umgang mit älteren Kollegen

Erfahrungswerte zählen bei Erneuerungen nichts

Arbeitsbedingungen

Es könnte so schön sein...

Kommunikation

Es werden in großen Versammlungen Werte vermittelt, die von der Leitung nicht gelebt werden. Entscheidungen sind selbst für Betroffene nicht transparent oder nachvollziehbar.


Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Zukunftsaussichten ungewiss

2,7
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die feudalen Strukturen innerhalb des Stiftungsrates, die wirkliche Mitbestimmung nahezu ausschließen, sowie die verfehlte Personalpolitik, die es der mittleren Führungsebene und dem Kollegium sehr schwer machen, ihre Arbeit nachhaltig und ordentlich zu gestalten.

Verbesserungsvorschläge

Es würde helfen, mit mehr Ehrlichkeit und Offenheit bestehende Schwierigkeiten anzugehen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.
Ferner wäre eine Feedback-Kultur wünschenswert, von der alle Mitarbeiter profitieren würden.
Anstatt die Kosten an falscher Stelle zu senken wären effektive Marketing- und Fundraisingmaßnahmen nötig.

Arbeitsatmosphäre

Zahlreiche Kommunikationsdefizite von Vorstand und Leitung Richtung Kollegium erschweren eine produktive Arbeit.

Work-Life-Balance

Gerade die internen Kollegen (Hausbetreuer) geben einen überwiegenden Teil ihres Privatlebens auf. Aber das ist innerhalb des ganzheitlichen Konzeptes der Internatserziehung nicht anders machbar. Die Ferien entsprechen dem Bundesland zuzüglich einiger Ausgleichstage für den Samstagsuntericht.
Die Arbeit mit den Kindern, die man als Familienersatz betrachten Muss, entschädigt aber für vieles.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt eine Reihe von Fortbildungen, allerdings sind die Aufstiegschancen denkbar gering.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt liegt derzeit unter TvL13.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt des Kollegiums liegt bei 54 und auf deren jahrelanges Engagement und die Fachkompetenz wird gebaut.

Vorgesetztenverhalten

Der derzeitige Leiter tritt kaum in Erscheinung und wenn, dann nicht positiv. Sachkompetenz ist ein selten gefundenes Gut, jedenfalls was die praktische Arbeit angeht. Allerdings wird er voraussichtlich in einem Jahr gehen.

Interessante Aufgaben

Die Stiftung ist offen für eigene Projekte und Ideen, die den Unterricht erweitern.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

24/7 - Internatsleben

2,4
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2007 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Lage. Schöne Anlage. Alte und neue Gebäude in herrlicher Landschaft.
Internatslehrer heißt: Vollzeit-Pädagoge zu sein: super!
Notwendige Unterrichtsmaterialien wurden immer gestellt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Kommunikation Vorstand -> Schul-/Internatsleitung -> Kollegium.
Viel Streuverluste, viel Gerüchte. Leider keine klare Linie für Zukunftsbild und Ausrichtung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

"Elite-Internat"

2,6
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Zusammenarbeit mit so vielen jungen Menschen...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das schlechte, weil häufig zu späte, Informationsverhalten durch die Verantwortlichen

Verbesserungsvorschläge

offene und ehrliche Kommunikation - Fehler zugeben und benennen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein Arbeitsgber, bei dem der mensch im Mittelpunkt steht.

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Innovativ und sozial

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Einer der besten Arbeitgeber der Region

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben