süße manufaktur kiefersbeck e.k. als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Mitarbeitern

Arbeite viel, erwarte nichts

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unzuverlässigkeit in jeglicher Hinsicht.

Verbesserungsvorschläge

Ein neues Konzept und mehr Motivation seitens der Vorgesetzten, die mit gutem Beispiel vorangehen sollten. Sauberkeit und Struktur wären wichtig. Anerkennung der Arbeitsleistung der Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre

Immer wieder gibt es lautstarke interne Streitereien, die man vor Kunden abschwächen und rechtfertigen muss.

Work-Life-Balance

Urlaub war überhaupt nicht möglich, weil es "gerade nicht passt". Dafür wird man fast täglich zu Überstunden angehalten und muss auf jegliches Wochenende verzichten. 11 Stunden täglich, 7 Tage die Woche ist üblich. Spricht man die Vorgesetzten darauf an, wird nicht reagiert.

Karriere/Weiterbildung

Keine Möglichkeiten. Man arbeitet nicht mal das, wofür man eingestellt wurde.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt liegt unter dem Durchschnitt und wird nur unregelmäßig bezahlt. Ebenso die Sozialabgaben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

"Wozu soll ich trennen? Das gilt als Industriemüll, da schmeiß ich auch eine Autobatterie rein. Ich hab's dann weg."

Kollegenzusammenhalt

Man steht zwar meist ganz alleine in der Firma, aber wenn Kollegen anwesend sind, halten sie auch zusammen und greifen sich gegenseitig unter die Arme.

Vorgesetztenverhalten

Selbst bei deutlich erkennbarer Krankheit wird erwartet, dass man arbeitet. Lässt man sich doch krankschreiben, weil man in der Lebensmittelbranche unter bestimmten Voraussetzungen gar nicht arbeiten darf, wird mit Kündigung gedroht und vor Kollegen und Kunden negativ über den Mitarbeiter gesprochen. Mitarbeit oder Engagement von Vorgesetzten gibt es kaum.

Arbeitsbedingungen

Absprachen werden nicht eingehalten, Vorschriften werden missachtet. Es wird erwartet, dass man immer 24/7 verfügbar ist, auch wenn der Vertrag anderes sagt.

Kommunikation

Absprachen werden nicht eingehalten, wichtige Informationen über neue Produkte und Preise gar nicht erst weitergegeben. Auf Nachfrage erhält man ein Schulterzucken.

Gleichberechtigung

Frauen werden bevorzugt. Ausländische Mitarbeiter werden gerne mit naiver Babysprache angesprochen und ausgelacht.

Interessante Aufgaben

Könnte es geben, aber es wird alles nur abgelehnt oder als interessant angesehen, aber dann nicht umgesetzt.


Image

Umgang mit älteren Kollegen