Navigation überspringen?
  

Theater Regensburgals Arbeitgeber

Deutschland Branche Kunst / Kultur / Unterhaltung
Subnavigation überspringen?

Theater Regensburg Erfahrungsbericht

  • 07.Aug. 2016
  • Mitarbeiter

Kann man machen, muss man aber nicht

2,50

Vorgesetztenverhalten

Wenig Kommunikation zwischen mir als Praktikanten und meiner/m Vorgesetzten, wenig Absprachen, wenig Einblicke in das Arbeitsumfeld - man wurde wenig in die direkt Arbeit mit einbezogen, war mehr Zuschauer von außen. Es gab schlichtweg auch viel zu viel zu tun, als dass jemand Zeit gehabt hätte mir das Arbeitsumfeld etwas näher zu bringen.

Kollegenzusammenhalt

Die Schauspieler haben ein festes, eingespieltes Team mit Regisseur und Regieassistenz gebildet. Auch Außenstehende, wie in meinem Fall ich als Praktikantin, wurden mit einbezogen.

Interessante Aufgaben

Ich hatte keine wirklichen Aufgaben. Es wurde erwartet, dass ich mich selbst einbringe, was sich jedoch etwas schwierig gestaltete, da mich niemand wirklich in das Arbeitsumfeld einführte. Ich habe aus diesem Prakiktum wenig für mich persönlich mitnehmen können.

Kommunikation

Ich wurde von meinen Kollegen regelmäßig über die Probenzeiten informiert, jedoch nicht von meiner/m Vorgesetzten über eventuelle Aufgaben.

Work-Life-Balance

Ich selbst kann mich darüber nicht beschweren, da ich persönlich als Praktikantin mir selbst meine Zeiten vollkommen flexibel einteilen konnte. Die Festangestellten arbeiten jedoch unglaublich viel, haben wenig Freiraum und müssen oftmals auch am Wochenende erreichbar sein.

Image

Es gibt wie vermutlich überall solche und solche Meinungen. Ich hatte den Eindruck, dass viele mit dem Stresspegel nicht ganz einverstanden sind und gerne etwas mehr Lob für ihre Arbeit bekommen hätten. Zudem hatte ich den Eindruck, dass sie gerne noch etwas mehr kreativen Freiraum in ihrer Arbeit gehabt hätten.

Verbesserungsvorschläge

  • sich mehr Zeit für die Praktikanten nehmen und ihnen auch wirklich konkrete Einblicke in die konkrete Arbeit ermöglichen
  • konkrete Aufgaben stellen und die Praktikanten intensiver mit einbeziehen
  • ab und an Zwischengespräche mit dem/r Vorgesetzten wie es dem Praktikanten im Unternehmen bisher gefällt, welche Arbeitsbereiche er noch kennenlernen möchte, was ihm gut gefallen hat, was weniger
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Theater Regensburg
  • Stadt
    Regensburg
  • Jobstatus
    Praktikum in 2016
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung