Navigation überspringen?
  

Weststadt Akademie GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Weststadt Akademie GmbH Erfahrungsbericht

  • 18.Sep. 2015
  • Mitarbeiter

Wer "ja und amen" sagt, hat den Job...

1,63

Vorgesetztenverhalten

Teilweise sehr respektlos, was sich die Sozialpädagogen leisten. Leere Versprechungen, Belustigung ("Stellen Sie sich nicht so an", nach einer 12 Stunden-Schicht im EH) und das permanente befrage nach dem Privatleben.

Interessante Aufgaben

Hat man keinen Kooperationsbetrieb, so wird man den ganzen Tag von irgendwelchen "Lehrern" bespasst. Eine Abwechslung gibt es nicht.

Kommunikation

Wenn die Sozialpädagogen fragen haben, dann holen sie einen aus dem Unterricht oder rufen vermehrt an. Teilweise auch nur, um eine Raumänderung im Stundenplan bekannt zu geben.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Weststadt Akademie bekommt für das Aufnehmen von Auszubildenden eine Summe der Bundesagentur für Arbeit. Leider spiegelt sich dies für die Auszubilden wieder, die nicht einmal einen Mindestlohn erhalten, jedoch im Kooperationsbetrieb teilweise über 40 Stunden in der Woche arbeiten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Schulungsräume sind in einem gepflegten und modernen Zustand. Große Fenster ermöglichen eine gute Sicht nach Außen und bietet sogar Frischluft an. Außerdem sind in fast allen Räumen Beamer vorhanden, für mögliche Präsentationen.

Die Mülleimer in den Räumen werden erst gegen Mittag ziemlich voll und am Abend entleert. So kann es durchaus passieren, dass man in einen ungepflegten Raum wechselt und man erst den Müll entsorgen muss.

Die Toiletten sind in einem guten Zustand. Auch hier gibt es Ausnahmen, wenn zum Beispiel einer nicht weiß, wie eine Toilettenspülung funktioniert.

Work-Life-Balance

In der Weststadt Akademie kann man über sie Sozialpädagogen Urlaub beantragen. Hat man keinen Betrieb, so wird von den Sozialpädagogen entschieden, ob man Urlaub erhält oder nicht. Ist man in einem Kooperationsbetrieb, so muss es mit diesem und der Weststadt Akademie abgestimmt werden.

Spricht man die Sozialpädagogen auf Missstände an, so wird immer wieder versprochen, man würde sich darum kümmern. So müssen Auszubildende, die über die Weststadt Akademie bei einem Kooperationsbetrieb arbeiten, regelmäßig über 40 Stunden in der Woche arbeiten, da man dem Betrieb nichts kostet. Das Gehalt bezahlt schließlich die Weststadt Akademie/Bundesagentur.
Spricht man dies an, so wird es entweder mit den Worten „Stellen Sie sich nicht so an“ oder leeren Worten wie „Ich kümmere mich darum“ abgeblockt.

Wochenenden hat man nur, wenn man keinen Kooperationsbetrieb hat.

Image

Das Image der Weststadt Akademie ist, dass man als Auszubildender in einen bestimmen Kooperationsbetrieb „gesteckt“ wird. Ist man unzufrieden dort, und versucht dieses Thema bei den Pädagogen anzusprechen, wird meistens blockiert und leere Versprechungen abgegeben. Ein Wechsel in einen anderen Betrieb ist äußerst selten und nur sehr schwierig umsetzbar. Deswegen sollte man hier nicht locker lassen und wie ich solange daran kämpfen bis man in seinen Wunschbetrieb darf.

Arbeitsatmosphäre
0,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
0,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
0,00
Umgang mit älteren Kollegen
0,00
Karriere / Weiterbildung
0,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Weststadt Akademie GmbH
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Zu dieser Bewertung wurde noch keine Arbeitgeber-Kommentar abgegeben.

Kommentar des Arbeitgebers

Die oben gezeigte Bewertung wurde am 18.09.2015 aktualisiert.

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf folgendes, zuvor abgegebenes Kommentar:

Verbesserungsvorschläge:

- {[ imp.improvement ]}

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf die zuvor abgegebene Bewertung!



entfernen