Weststadt Akademie Gesellschaft für Weiterbildung, Coaching, Vermittlung mbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

13 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Toller Arbeitgeber


4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umgang, Sicherheit, Wertschätzung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

viel Stress, viele Aufgaben

Verbesserungsvorschläge

Bessere Work-Life-Balance-Möglichkeiten


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Die besten Kollegen, die ich bis dato hatte


4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die kleinen Gesten zwischendurch seitens der Geschäftsführung, im Sommer Flaschen (man soll ja genug trinken), dann ein Thermobecher (statt Papp-Becher und viel Müll) oder eine Karte zu Weihnachten... das zeigt Wertschätzung .

Arbeitsatmosphäre

...ist geprägt von Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Humor, Anspruch und Motivation.

Kommunikation

Es gibt leider keine Supervision und es ist im täglichen Geschehen nicht immer genügend Zeit für Metakommunikation.

Kollegenzusammenhalt

Unterstützung ist selbstverständlich (vorausgesetzt man sagt etwas), Vertretung muss bei Bedarf gewährleistet werden und das klappt blitzschnell. Wirkt sich dank kompetenter Kollegen für die Teilnehmer nicht nachteilig aus.

Work-Life-Balance

Keine Überstunden, außer mit Genehmigung "von oben". Trägt zu einem pünktlichen Feierabend bei und schont die Gesundheit. In manchen Positionen ist Home Office möglich. Ein Turnraum ist vorhanden, in dem sich Trainingsgeräte und Matten befinden. Hat man einen Termin, kann man nach Absprache danach kommen. Urlaub ist meiner Meinung nach fair geregelt, habe mich dabei noch nie benachteiligt gefühlt.

Vorgesetztenverhalten

Insgesamt positiv zu bewerten. 5 Sterne gäbe es, wenn über das Teilnehmer-Feedback hinaus auch positive Leistungen irgendwie gewürdigt werden würden. Mit Lob wird nicht gerade um sich geschmissen, mit Kritik allerdings nicht sehr sparsam umgegangen. Ist aber eher kooperativ, kompromissbereit, manchmal nachsichtig und insgesamt ganz gerecht.

Interessante Aufgaben

Wenn man darüber spricht, was man möchte oder braucht, dann ist Veränderung möglich. Man kann Einfluss darauf ausüben, welche Aufgaben man übernimmt und sich einbringen, wenn man noch Kapazitäten hat. Wer nach mehr fragt, bekommt eine Chance, mehr zu übernehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache. Mindestdatz für in der Aus- und Weiterbildung beschäftigtes Personal wird eingehalten.

Image

Manche sind nur "auf der Durchreise" und andere gehören schon so lange dazu, dass man sich sie kaum weg denken könnte.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung


Bildungsträger Nr. 1 | angenehme Arbeitsatmosphäre | fairer Umgang miteinander


4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hinweis: Ich kann nur für mich persönlich sprechen!
- Verfügbarkeit von Materialien
- Möglichkeit, diese anzupassen bei Bedarf
- Ausstattung der Räume und Büros
- kompetente Kollegen
- klar geregelte Prozesse
- heutzutage tatsächlich auch relevant: immer pünktliche Überweisung des Gehalts
- Offenheit für neue Ideen
- Hilfsbereitschaft
- Cafeteria (die Mitarbeiter, das Essen, die Preise - alles super!)
- dass sich an geltende Gesetze (Arbeitsschutz) auch gehalten wird! (Was auch nicht selbstverständlich heute ist)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- kein (Haus-)Tarif
- dass es keine Supervision gibt

Verbesserungsvorschläge

Supervision anbieten. Dann würde mancher Knoten nicht an völlig falscher Stelle platzen.
Kreative Mitarbeiter gibt es genügend hier, deren Potenzial ausschöpfen müsste man nur...
Internetauftritt aktueller halten!

Kommunikation

Man muss wissen wer die Entscheidungsträger sind, wenn eine Idee umgesetzt werden soll. Ich höre aus anderen Abteilungen schon manchmal von misslungener Kommunikation, zu sowas gehören meiner Meinung nach aber immer noch zwei.

Kollegenzusammenhalt

Ich hatte noch nie vorher so höfliche, hilfsbereite und in ihrem Fach auch noch kompetente Kollegen. Hier und da ist mal jemand, der vielleicht zu sehr auf sich selbst fixiert ist, aber ohne anderen dabei zu schaden. Würde mir von manchen noch etwas mehr Rückendeckung wünschen. Insgesamt aber ein nettes, tolles Kollegium.

Work-Life-Balance

Überstunden-Schutz ist inklusive!

Karriere/Weiterbildung

Immer wieder mal gibt es Angebote, die in der Regel kostenlos und hilfreich sind.


Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image


Hier kann man sich in seinem Beruf austoben


3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es werden Vorschläge der Mitarbeiter angehört, Mitdenken ist gewollt. Urlaubsregelungen sind sehr gut. Es ist ein soziales Unternehmen. Eine eigene Cafeteria. Entscheidungen werden meist schnell umgesetzt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Die Karriereleiter interessanter gestalten. Gerechtigkeit in allen Sparten. Mitarbeitergespräche. Weniger Sachbearbeitung, damit mehr Zeit für die eigentliche Arbeit bleibt. Die Gehälter sollten steigen.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt wohl auf den Bereich an, aber in meinem Bereich ist die Atmosphäre bis auf eine Ausnahme sehr gut.

Work-Life-Balance

Es wird auf Arbeitszeiten geachtet, klare Regelungen. Überstunden sind nur in Ausnahmefällen erwünscht.


Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Ein sehr guter Bildungsträger, der manchmal gar nicht wahrnimmt, was für tolle, begabte Menschen für ihn arbeiten


3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Look, kompetente Kollegen, Material immer vorhanden, Räumlichkeiten, stets pünktliche Gehaltszahlung, Weihnachtsfeier, Blumen zum Geburtstag, Kaffee, Erreichbarkeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Parkplatzsituation (toll wäre aus dem leeren Klotz nebenan ein kostenloses Mitarbeiter-Parkhaus zu machen!)

Verbesserungsvorschläge

Mehr loben, was gut gemacht wurde, bessere Fehlerkultur, Überarbeitung von Feedback-Fragen, Supervision für alle!

Kommunikation

Müsste häufiger stattfinden (können). Datenbanken und Internet sind lahm.

Work-Life-Balance

Leider ist nicht überall Gleitzeit möglich und der Sport ist auch nicht wirklich etabliert, geschweige denn ist er irgendwo angeschlagen. Und es gehen immer wieder gute Leute, kompetente Kollegen plötzlich weg. Etwa die Hälfte wegen gesundheitlicher, z. T. psychischer Erkrankungen (Depression, Burnout) und die andere geht zu Konkurrenzunternehmen bzw. in andere Bereiche. Schade, dass auch Vertretungsfälle nicht immer einfach zu regeln sind.

Vorgesetztenverhalten

Manche top, manche Flop.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ja, Karriere eher nicht.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image


Der Mercedes unter den Essener Bildungsträgern


4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er setzt qualitativ hohe Standards in Unterricht, Weiterbildung und Coaching und vermittelt erfolgreich in sozialversicherungspflichtige Arbeit und Ausbildung.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Widerspruch zwischen Anspruch und Realität


2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das es dort interessante Aufgabenbereiche und sehr kollegiale und kompetente Mitarbeiter gibt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das es einen Widerspruch zwischen dem Anspruch an die Mitarbeiter und deren Wertschätzung seitens der Geschäftsführung/Bereichsleitung gibt.

Verbesserungsvorschläge

Offenere interne Kommunikation - Transparenz auch gegenüber den Mitarbeitern; Wertschätzung dessen, was die Mitarbeiter dort täglich leisten.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Wer "ja und amen" sagt, hat den Job...


1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Kommunikation

Wenn die Sozialpädagogen fragen haben, dann holen sie einen aus dem Unterricht oder rufen vermehrt an. Teilweise auch nur, um eine Raumänderung im Stundenplan bekannt zu geben.

Work-Life-Balance

In der Weststadt Akademie kann man über sie Sozialpädagogen Urlaub beantragen. Hat man keinen Betrieb, so wird von den Sozialpädagogen entschieden, ob man Urlaub erhält oder nicht. Ist man in einem Kooperationsbetrieb, so muss es mit diesem und der Weststadt Akademie abgestimmt werden.

Spricht man die Sozialpädagogen auf Missstände an, so wird immer wieder versprochen, man würde sich darum kümmern. So müssen Auszubildende, die über die Weststadt Akademie bei einem Kooperationsbetrieb arbeiten, regelmäßig über 40 Stunden in der Woche arbeiten, da man dem Betrieb nichts kostet. Das Gehalt bezahlt schließlich die Weststadt Akademie/Bundesagentur.
Spricht man dies an, so wird es entweder mit den Worten „Stellen Sie sich nicht so an“ oder leeren Worten wie „Ich kümmere mich darum“ abgeblockt.

Wochenenden hat man nur, wenn man keinen Kooperationsbetrieb hat.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise sehr respektlos, was sich die Sozialpädagogen leisten. Leere Versprechungen, Belustigung ("Stellen Sie sich nicht so an", nach einer 12 Stunden-Schicht im EH) und das permanente befrage nach dem Privatleben.

Interessante Aufgaben

Hat man keinen Kooperationsbetrieb, so wird man den ganzen Tag von irgendwelchen "Lehrern" bespasst. Eine Abwechslung gibt es nicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Schulungsräume sind in einem gepflegten und modernen Zustand. Große Fenster ermöglichen eine gute Sicht nach Außen und bietet sogar Frischluft an. Außerdem sind in fast allen Räumen Beamer vorhanden, für mögliche Präsentationen.

Die Mülleimer in den Räumen werden erst gegen Mittag ziemlich voll und am Abend entleert. So kann es durchaus passieren, dass man in einen ungepflegten Raum wechselt und man erst den Müll entsorgen muss.

Die Toiletten sind in einem guten Zustand. Auch hier gibt es Ausnahmen, wenn zum Beispiel einer nicht weiß, wie eine Toilettenspülung funktioniert.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Weststadt Akademie bekommt für das Aufnehmen von Auszubildenden eine Summe der Bundesagentur für Arbeit. Leider spiegelt sich dies für die Auszubilden wieder, die nicht einmal einen Mindestlohn erhalten, jedoch im Kooperationsbetrieb teilweise über 40 Stunden in der Woche arbeiten.

Image

Das Image der Weststadt Akademie ist, dass man als Auszubildender in einen bestimmen Kooperationsbetrieb „gesteckt“ wird. Ist man unzufrieden dort, und versucht dieses Thema bei den Pädagogen anzusprechen, wird meistens blockiert und leere Versprechungen abgegeben. Ein Wechsel in einen anderen Betrieb ist äußerst selten und nur sehr schwierig umsetzbar. Deswegen sollte man hier nicht locker lassen und wie ich solange daran kämpfen bis man in seinen Wunschbetrieb darf.


Arbeitsbedingungen


Wenn man immer "ja" und "amen" sagt, kommt man weiter.


2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das einzige was einen motiviert hat, morgens in das Büro zu fahren, waren die engsten Teamkollegen

Kommunikation

Rückmeldungen durch Vorgesetzte? Einmal im Jahr durch ein Feedbackgespräch. Woher die Informationen der Chefs jedoch stammen ist schleierhaft.

Kollegenzusammenhalt

Selten ein besseres Kollegium erlebt, wie in diesem Unternehmen.

Vorgesetztenverhalten

Wenn man "guten Morgen" als Kommunikation zählt, dann gibt es eine.

Interessante Aufgaben

Die Tätigkeit hat einen riesen Spaß gemacht, wurde jedoch durch keine "höhere" Stelle anerkannt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt für diese Branche über dem Durchschnitt. Keine weiteren Leistungen wie Weihnachtsgeld / Urlaubsgeld

Image

Nach außen ein guter Name und im Umkreis von Essen bekannt.

Karriere/Weiterbildung

Geschäftsleitung legt viel Wert auf Weiterbildungen (z.B. AdA - Schein) und bietet diesen den MA kostenfrei an. Sehr löblich.


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen


unterkategorie "Bewerbungs-Center"


1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Lage, Zentral

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die Couches, sind doch sehr überfordert, und haben maximal grundwissen Niveau.

Verbesserungsvorschläge

Grosse Räume sind vorhanden, aber ungenutzt! bitte mit "sauberen" Rechnern füllen. bitte die Couches überprüfen...sehr grenzwertig was hier (nicht) angeboten wird.

Arbeitsbedingungen

leider überfüllt, unsauber, und ungepflegt.
Toiletten sind mehrere Tage nicht zu benutzen, wegen defekt.
zuviele Menschen, auf zu engen Raum!


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Mehr Bewertungen lesen