Navigation überspringen?
  

Zoller & Fröhlich GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Zoller & Fröhlich GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,38
Vorgesetztenverhalten
2,18
Kollegenzusammenhalt
3,29
Interessante Aufgaben
3,21
Kommunikation
2,14
Arbeitsbedingungen
2,79
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,82
Work-Life-Balance
2,87

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,95
Umgang mit älteren Kollegen
3,46
Karriere / Weiterbildung
2,19
Gehalt / Sozialleistungen
2,59
Image
2,46
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 9 von 14 Bewertern Homeoffice bei 2 von 14 Bewertern Kantine bei 3 von 14 Bewertern Essenszulagen bei 1 von 14 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 8 von 14 Bewertern Barrierefreiheit bei 7 von 14 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 5 von 14 Bewertern Betriebsarzt bei 7 von 14 Bewertern kein Coaching Parkplatz bei 12 von 14 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 4 von 14 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte Firmenwagen bei 4 von 14 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 3 von 14 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 2 von 14 Bewertern Mitarbeiterevents bei 10 von 14 Bewertern Internetnutzung bei 6 von 14 Bewertern Hunde geduldet bei 5 von 14 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 17.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ein Vertrauen von der Geschäftsführung gegenüber Ihren Angestellten ist nicht gegeben. Jeder Schritt abseits des Arbeitsplatzes und der Toiletten wird überwacht. Keiner darf innerhalb seiner Kompetenzen frei handeln.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt solche und solche. Die einen sind Menschen die anderen haben sich jeglicher Empathie entsagt.

Kollegenzusammenhalt

Eines der wenigen positiven Dinge, sind die vielen Netten und hilfsbereiten Kollegen. Aber Vorsicht, auch hier hat die Geschäftsleitung „Spione“ im weiteren Sinne. Wer aber gut mit seinen Kollegen umgeht kann diese fix identifizieren.

Interessante Aufgaben

Die Produkte des Unternehmens sind interessant und der Konkurrenz teilweise um Längen voraus.

Kommunikation

Die Kommunikation ist stark ausbaufähig. Es wird nur miteinander gesprochen, wenn mal wieder Ärger im Haus ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen verdienen Respekt. Sie arbeiten immerhin schon seit langem hier und sind Zäh. Leider verlassen immer wieder Gute Leute zu früh das Unternehmen.

Karriere / Weiterbildung

Wer Karriere machen will sollte woanders hingehen. Hier gibt es das so gut wie nie.

Gehalt / Sozialleistungen

Wer gut Verhandelt und studiert hat kann vernünftiges Gehalt Erlangen. Gehaltserhöhung gibt es sehr selten. Der Bonus, wenn es denn einen gibt, ist eher ein Witz. Die Ausflüge und Feiern mit denen sich das UN gerne schmückt sind unter der Hand eher von den Mitarbeitern finanziert über Kaffee und Essenskosten.

Arbeitsbedingungen

Keine Einarbeitung, nicht jeder hat einen Bildschirmarbeitsplatz, geschweige denn eine E-Mail-Adresse. Die Klimatisierten Büros sind top allerdings gibt es im alten Gebäude auch Hitzezimmer

Work-Life-Balance

40 Stunden Wochen sind der Standard, jedoch kann man auch oft reduzieren. Unter der Woche sind 8,75 Sollstunden zu erbringen und Freitags 5 was m.E. in Ordnung ist. Vorsicht allerdings bei Überstunden. Der Ausgleich muss im selben Monat erfolgen, sonst kassiert das Unternehmen 5 Überstunden ein Stichwort: „mit dem Gehalt abgegolten“

Image

Die Qualität ist immer wieder Kritikpunkt. Die Produkte wenn sie Funktionieren haben einen guten Ruf

Verbesserungsvorschläge

  • Die Überstundenregelung überdenken, nicht immer nur auf den Mitarbeiter einprügeln, Vertrauen der GL gegenüber Produktbereichen sollte aufgebaut werden

Pro

Produkte an sich

Contra

Geschäftsführung, Vertrauen, 100 Kameras im Gebäude

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
Wie ist die Unternehmenskultur von Zoller & Fröhlich GmbH? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 20.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Forschung, mehr Gespräche miteinander

Pro

Zusammenarbeit

Contra

Viel Arbeit

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
  • 02.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • mehr Kommunikation

Pro

sehr sozial

Contra

viel Arbeit

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 29.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Es gab nicht nachvollziehbare Entscheidungen

Kollegenzusammenhalt

Krie g der Kollegen

Interessante Aufgaben

Selten

Kommunikation

Hielt sich in Grenzen

Gleichberechtigung

Dabei konnte ich mich nicht beklagen

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen wurden so gut wie nicht unterstützt

Gehalt / Sozialleistungen

Zu wenig für die heutigen Verhältnisse

Work-Life-Balance

War okay

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 01.März 2018 (Geändert am 25.Okt. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im gesamten Unternehmen ist durch Angst und Unzufriedenheit geprägt. Personen werden bevorzugt, die keine eigene Meinung haben und strikt das machen, was die Geschäftsleitung verlangt. Mitarbeiter mit einer eigenen Meinung werden schlecht gemacht, es wird hinter deren Rücken intrigiert oder es werden haltlose Anschuldigungen gesucht, um Mitarbeiter aus dem Unternehmen zu kriegen. Hierbei ist sie die federführende Kraft, er Mitläufer.

Vorgesetztenverhalten

Die gesamte Geschäftsleitung verhält sich den Mitarbeitern gegenüber illoyal, d.h. dass die Geschäftsführung vor externen Partnern und Kollegen die Mitarbeiter durchaus in einem schlechten Bild hinstellt und oft Lügen über diese Mitarbeiter verbreitet. Meistens vor dem Hintergrund die eigenen Schwächen nicht eingestehen zu müssen oder den Mitarbeiter zu demontieren, da dieser bei den Partnern oder Kollegen angesehen ist. Die Vorgsetzten streuen überall im Unternehmen Misstrauen - Misstrauen gegenüber (langjährigen) externen Partnern, Misstrauen gegenüber Kollegen.

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist auf sich gestellt und dies wird auch von der Geschäftsleitung vorgelebt. Es soll keinen Zusammenhalt geben. Kollegen werden untereinander durch die Geschäftsleitung aufgehetzt. Es werden oft Einzelgespräche geführt, bei denen die Mitarbeiter über die Kollegen ausgefragt werden und bei den betreffenden Personen werden wieder andere Sachverhalte geschildert. So entsteht ein unglaubliches Misstrauen gegenüber den Kollegen und ein Zusammenhalt ist dadurch sehr schwierig.
Auch spielt Neid unter den Kollegen eine große Rolle. Die Mitarbeiter vergessen oft ihre gute Kinderstube und versuchen sich bei der Geschäftsleitung in ein besseres Licht zu rücken, in dem sie Kollegen anschwärzen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben an sich sind interessant.

Kommunikation

Kommunikation unter den Mitarbeitern funktioniert teilweise. Allerdings ist die Kommunikation durch Misstrauen geprägt. In dieser Firma sollte man grundsätzlich nur über arbeitsrelevante Themen sprechen und sich das auch von den Kollegen schriftlich absichern lassen, um ggf. etwas in der Hand zu haben.
Mit der Geschäftsleitung funktioniert eine Kommunikation nur durch Freigaben. Zusammenhänge zu schwierigen Themen können allerdings oft nicht präzise auf einem Blatt Papier formuliert werden, wozu persönliche Gespräche notwendig sind. Diese finden aber in der Regel nur unter größten Anstrengungen statt. Mit ihr funktionieren persönliche Gespräche sehr selten, da sie meistens nicht im Haus ist. Dadurch entsteht auch das Problem, dass sie nur durch ihre "Informanten" Dinge aus dem Unternehmen erfährt. Oft werden diese Sachverhalte aber falsch oder unvollständig weitergegeben, da selbst bei den "Informanten" Zusammenhänge fehlen, weil diese nicht in der Materie stecken. Ansonsten hat sie keine Ahnung von den Abläufen, Mitarbeitern und deren Problemen. Daher werden diese Dinge oft falsch von ihr bewertet.

Gleichberechtigung

Eine Gleichberechtigung in dieser Firma ist leider nicht gegeben. Vor allem sie bevorzugt gewisse Personengruppen und lebt dies auch vor, in dem diese Gruppen in den Genuß vieler Vorzüge kommen, die andere Mitarbeiter nicht erhalten. Natürlich wird dies aber alles so gemacht, dass die Mitarbeiter im restlichen Unternehmen das mitbekommen und sich dadurch nicht wertgeschätzt fühlen. Hauptsächlich werden allerdings Mitarbeiter bevorzugt, die für sie als "Informanten" dienen. Das sind die Personenkreise, die alles an die Geschäftsleitung weitertragen, da dies in ihren Augen mit Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber zu tun hat.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt keine Karrieremöglichkeiten, da die Hierarchien sehr flach sind. Die Personen, die als "AbteilungsleiterIn" eingesetzt sind, sind lediglich die Marionetten der Geschäftsleitung.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind grundsätzlich gegeben, das Gehalt ist von Sympathie gegenüber den Mitarbeitern abhängig. Im Entwicklungsbereich wird allerdings, vergleichsweise zu anderen Unternehmen in der Branche, wenig Gehalt bezahlt.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind teilweise normal. Man hat 30 Tage Urlaub, erhält einen Freizeitausgleich, sofern man Überstunden angesammelt hat.

Image

Die Firma versucht das Image nach außen selbstverständlich als positiv und sieht sich selbst auch als guten Arbeitgeber darzustellen. Dies wird auch in ständigen Kommentaren, Berichten und Anzeigen wiederholt. Allerdings liegen Eigeneinschätzung und Fremdeinschätzung meilenweit auseinander.
Viele Mitarbeiter arbeiten nur noch in dem Unternehmen, um monatlich das Gehalt zu bekommen und finanziell abgesichert zu sein. Nicht weil sie gerne in das Unternehmen zum arbeiten gehen. In den meisten Bereichen im Unternehmen sind die Mitarbeiter nicht mehr motiviert. Dies trifft hauptsächlich auf den Vertrieb und auch auf die Laserentwicklung zu. In diesen Bereichen werden so viele Intrigen gesponnen und Fehlentscheidungen durch die Geschäftsleitung getroffen, dass ein motiviertes und effizientes Arbeiten in einem guten Arbeitsklima nicht mehr gegeben ist. Auch bekommen die Mitarbeiter in diesen Bereichen hauptsächlich Prügel, keine Anerkennung. Es ist grundsätzlich alles falsch, die Mitarbeiter sind faul und tun nichts, um das Unternehmen voran zu bringen...

Verbesserungsvorschläge

  • Grundsätzlich sollte ein Betriebsrat gegründet werden, um die tatsächlichen Interessen der Mitarbeiter zu vertreten. Zudem wäre es sicherlich angebracht eine Unternehmensberatung hinzuzuziehen, um die Missstände zu verbessern. Solange allerdings die Geschäftsführung so agiert wie jetzt, wird es sich nicht bessern - im Gegenteil.

Contra

siehe Bewertung

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 07.Nov. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Viele nette Kollegen aber auch einige "Spione" der GL

Vorgesetztenverhalten

Abteilungsleiter haben keine Entscheidungsbefugnis. Die Führung will jedes Thema selbst entscheiden trotz fehlendem Einblick und Kompetenz.

Interessante Aufgaben

Interessante, oft gute Produkte

Umgang mit älteren Kollegen

Gleiche aber eben gleichschlechte Behandlung von Mann, Frau, jung und alt.

Karriere / Weiterbildung

Nicht erstrebenswert sich hoch zu arbeiten. Gute Arbeit wird nicht gewürdigt. Mehr Verantwortung bedeutet lediglich, dass man mehr Fehler macht (egal ob selbst oder Leute im Team) was immer auf einen zurückfällt.

Gehalt / Sozialleistungen

Unterdurchschnittliche Bezahlung.

Work-Life-Balance

Elternzeit bei Männern ist verpöhnt. Brückentage, Sommer- und Winterurlaub ist vorgegeben. Kaum eigene Urlaubsgestaltung möglich.

Image

Man versucht eine Fassade aufzubauen die schon auf den ersten Blick gewaltig bröckelt

Verbesserungsvorschläge

  • Komplette Umstrukturierung notwendig. Entscheidungs- und Handlungsbeugnis dezentralisieren.

Pro

Teils gute Produkte und viele gute, hochqualifizierte Mitarbeiter

Contra

Unfaire, unsichere, selbstverliebte, kritikunfähige oberste Ebene. Totale Überwachung der Mitarbeiter. Eingeschüchterte Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 05.Jan. 2016 (Geändert am 06.Jan. 2016)
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Die GL ist von fehlendem Vertrauen allen gegenüber geprägt und fühlt sich schnell unbegründet hintergangen und bestraft voreilig und äußerst aggressiv unschuldige Mitarbeiter. Danach werden sie von der GL meist gemieden, hintergangen, schlecht gemacht oder vorgeführt - wie in einem persönlichen Rachefeldzug. Dabei spielt sie die tobende sowie treibende Kraft. Darunter leiden oft ganze Abteilungen, die danach eingeschüchtert sind und um den eigenen Job bangen.

Kommunikation

Die Kommunikation funktioniert nur unter den Mitarbeitern selbst. Zur GL und zurück wandern Infos nur schleppend. Auf deren Antwort wartet man gerne einige Tage. Dabei muss man mehrfach nachfragen, was den Arbeitsablauf sehr behindert.

Gleichberechtigung

Die fehlende Gleichberechtigung spürt man überall. Es gibt Kolleginnen und Kollegen, die dürfen sich alles erlauben oder bekommen jegliche Aufmerksamkeit. oftmals zum Nachteil anderer Mitarbeiter.

Image

Nach außen wird sich mit jeglichen Mitteln um ein Huj bemüht. Das ist allerdings nur Fassade.

Verbesserungsvorschläge

  • Vertrauen schenken, Mitarbeiter pflegen, Arbeit und Leistungen anerkennen und das gleichberechtigend

Contra

Das fehlende Vertrauen und die mangelnde Möglichkeit, die Angestellten mitentscheiden zu lassen. Die GL soll endlich die Zügel loslassen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 03.Dez. 2015
  • Mitarbeiter

Pro

sehr sozial, viele Feiern

Contra

viel Arbeit

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 30.Nov. 2015 (Geändert am 23.Juni 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Fairness und Vertrauen leider nicht vorhanden, Einbeziehung der MA Fehlanzeige, Aufgabenbereiche nicht sauber zugeordnet

Vorgesetztenverhalten

Willkür durch GL, Entscheidungen dauern lange, werden oft revidiert, keine Strategie erkennbar, Entscheidungen oft im Alleingang

Kommunikation

keine Infos von GL, notwendige Infos fehlen oft oder dauern ewig

Karriere / Weiterbildung

flache Hierarchien, kaum Aufstiegschancen, keine Zeit für Weiterbildung

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt unterdurchschnittlich, Erhöhung selten möglich, Bonus wird oft nicht gezahlt

Arbeitsbedingungen

Technik größtenteils veraltet, Arbeitslast teils sehr hoch

Work-Life-Balance

Kernzeit 08.00 bis 16.00...

Image

Mitarbeiter reden schlecht über Firma, GL redet schlecht über Mitarbeiter...

Verbesserungsvorschläge

  • Professionelles Management einsetzen, Abteilungsleiter einfach ihren Job machen lassen.

Pro

Neubau bietet moderne Arbeitsbedingungen.

Contra

Patriachat, der überall mitschwätzen muss und unprofessionelle Entscheidungen trifft, gegen den gesunden Menschenverstand, gegen jede Strategie und über alle (kompetenten) Mitarbeiter hinweg.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 30.Okt. 2015
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Schnellere Entscheidungen

Pro

es passt einfach

Contra

manchmal zu fordernd in der Entwicklung

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Zoller & Fröhlich GmbH
  • Stadt
    Wangen im Allgöu
  • Jobstatus
    Praktikum in 2015
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung