Navigation überspringen?
  

Zollpackhof Gastronomie Gesellschaft mit beschränkter Haftungals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Zollpackhof Gastronomie Gesellschaft mit beschränkter Haftung Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,33
Interessante Aufgaben
3,33
Kommunikation
3,00
Arbeitsbedingungen
3,33
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,33

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,67
Karriere / Weiterbildung
3,33
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Image
4,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 1 von 3 Bewertern kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge Barrierefreiheit bei 1 von 3 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 1 von 3 Bewertern kein Betriebsarzt kein Coaching Parkplatz bei 2 von 3 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 2 von 3 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 1 von 3 Bewertern kein Firmenwagen kein Mitarbeiterhandy keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 1 von 3 Bewertern Internetnutzung bei 1 von 3 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 10.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war entspannt, solange wenig zu tun war. Sobald es etwas voller wurde, verlieren die Kollegen schnell ihre Köpfe und werden unfreundlich mit den Zuarbeitern. Man bekommt auch ständig das Gefühl etwas falsch gemacht zu haben, ohne dass wirklich etwas passiert ist. Und das Seltsamste: Du wirst in diesem Laden begrüßt werden, als wärst du ein neuer Teil einer ganz tollen Familie. Wenn du jedoch länger als 30 Minuten bleibst, werden sie dir sagen, dass du dich jetzt lieber verziehen solltest. Privat in diesem Laden vorbei zu kommen kannst du dir nach Unterschreiben deines Arbeitsvertrages direkt abschminken.
(PS: Sie werden sogar anfangen deine Freunde, die dich dort besuchen schlecht zu behandeln)

Vorgesetztenverhalten

Absolut unprofessionell. Mein Vorgesetzter hat seine Karrierewurzeln beim Theater, und das merkt man. 24/7 spielt er dir vor dein bester Freund im ganzen Laden zu sein um dich dann, wenn du dich sicher fühlst, eiskalt auf die Straße zu setzen.
Aber nicht nur das, ich wurde sogar vor die Wahl eines Aufhebungsvertrages und einer Kündigung gesetzt. Nach meiner Nachfrage ob ich darüber kurz Rücksprache mit jemandem, der Ahnung hat halten darf kam bloß ein "Nein, das muss jetzt sofort unterschrieben werden." Dank diesen 'fairen' Voraussetzungen war ich drei Monate beim Arbeitsamt gesperrt.

Kollegenzusammenhalt

Eine absolute Rarität in diesem Laden. Natürlich gibt es ein paar Kollegen mit denen man sich gut versteht, aber im Arbeitsalltag gilt: Jeder gegen jeden und jeder ist dein Konkurrent. Eine absolut unangebrachte Arbeitshaltung in einer so stressigen Arbeitsumgebung.

Interessante Aufgaben

Wenn du es magst sämtliche Kellneraufgaben für die Stammkellner zu übernehmen nur um am Ende der Gastbetreuung selbigen zum Abkassieren zum Gast zu schicken und dann am Ende des Tages 3 Euro vom kompletten Trinkgeld abzubekommen bist du hier genau richtig. Zusätzlich kannst du dich noch auf zwei Stunden Besteck polieren vor Ende deiner Schicht freuen. Ich habe mich häufig gefragt ob ich dort als Putzfrau oder als Kellnerin angestellt war.

Kommunikation

Die Interne Kommunikation war ein Albtraum, was überwiegend daran lag, dass einem die Vorgesetzten ausschließlich als "Freunde" gegenübertreten wollen, während in den Hinterzimmern ganz andere Töne angeschlagen werden.

Gleichberechtigung

Nicht vorhanden. Die Stammkellner werden dich immer als ihre Untergebenen behandeln. Und du wirst immer die unangenehmsten Aufgaben bekommen. Es sei denn du schaffst es deinen Kopf tief im Po deines Vorgesetzten zu verankern. Dann kannst du dir von einem gemütlichen Platz ansehen, wie sie deine Kollegen weiter scheuchen weil du ja jetzt nichts mehr machst.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen haben dort die Krone auf, das muss ich ihnen lassen. Das verwandelt selbige jedoch auch in Könige, die dich wie alle anderen nur als einen ihrer Untertanen betrachten. Es ist schon ausgesprochen seltsam nicht nur von deinen Oberkellnern angepflaumt zu werden, sondern auch vor dem Barmann kuschen zu müssen.

Karriere / Weiterbildung

Die Weiterbildungschancen sind großartig. Sie stützen sich dabei vor allem auf die jüngeren, leicht zu manipulierenden Mitarbeiter. Zum Beispiel haben sie erst vor Kurzem einem ihrer Ex-Azubis den Ausbilderschein komplett finanziert. Sicherlich damit er weiter sein Gras innerhalb des Zollpackhofgeländes vertreibt und die überarbeiteten Mitarbeiter bei Laune hält.

Gehalt / Sozialleistungen

Traurig, dass ein so großer Laden sich stolz damit brüstet 60 Cent mehr als den Mindestlohn zu bezahlen. Und selbst wenn du es schaffen solltest auf wundersame Weise mehr Verantwortung zu übernehmen und eine Teamleiterstelle ergatterst klingelt es nicht in der Kasse. Einen ganzen Euro mehr bekommt man dann die Stunde. Während dir dabei die Fehler von 10 Leuten mehr angekreidet werden. Ist es das wert?

Arbeitsbedingungen

Die Böden im Küchenteil sind dermaßen alt und rutschig, dass ich mich während meines Jobs nicht nur ein mal hingelegt habe. Zusätzlich lassen 60% der Köche ihren Arbeitsfrust zusätzlich an dir ab. Wage es ja nicht mit Sonderwünschen in die Küche zu kommen, wenn du dich vorher nicht warm angezogen hast.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kann ein so großer Betrieb überhaupt Umweltbewusst reagieren? Könnte er wohl. Passiert aber nicht. Jeden Tag stellen sie dort neue Glasgefäße mit Kerzen darin auf den Tisch um die Ausgebrannten anschließend einfach über den Hausmüll zu entfernen. Nichts davon wird recycled. Über Deko zu Feiertagen will ich mich gar nicht erst auslassen.

Work-Life-Balance

Am Anfang werden sie dich ackern lassen wie einen Brauereigaul. 10-12 Stunden schichten völlig normal, gerne kommen sie im Anschluss noch um dich nach einer oder zwei weiteren Stunden zu fragen. Je mehr du dich dagegen wehrst, desto weniger Stunden wirst du kriegen. Aber lass dich davon nicht beirren, das ist keinesfalls ein Einlenken deiner Arbeitgeber. Im Gegenteil, sie werden deine Kündigung sicherlich schon vorbereitet auf einem Stapel bereit liegen haben.

Image

Das ist eigentlich das Schlimmste an der ganzen Geschichte. Der Zollpackhof hat ein großartiges Image. Was sicherlich daran liegt, dass der liebe Herr Groenewold sich jeden Abend seine Dosis Alkohol zusammen mit Stammgästen einfährt, von denen viele sehr Einflussreich sind. Seinen Saufkumpanen schwärzt man eben nicht an.

Verbesserungsvorschläge

  • Kommt von euren hohen Rössern runter, akzeptiert neue Einflüsse und hört auf Angst vor kompetenten neuen Mitarbeitern zu haben. Es hilft auch, wenn ihr zur Abwechslung mal einen neuen Mitarbeiter die Probezeit schaffen lasst, statt ihn wie mit der Stechuhr nach 5,5 Monaten zu kündigen. (Ich war nicht die Einzige in diesem Jahr)

Pro

Das beste an diesem Arbeitgeber war wohl das Personalessen - wenn du im Restaurant arbeitest (aber dafür gibst du ja auch 27€ deines Gehalts ab). Solltest du es nicht bis dorthin geschafft haben und deine Zeit immer noch im Biergarten abarbeiten, kannst du dich auf so ziemlich alles fertig frittierte freuen, was das Kühlhaus zu bieten hat.

Contra

Die Art mit der ich behandelt wurde, die Heuchelei, der ständige emotionale Stress unter dem man im Team steht, die unfaire Verteilung von Trinkgeldern und Arbeit.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Zollpackhof Gastronomie Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
Wie ist die Unternehmenskultur von Zollpackhof Gastronomie Gesellschaft mit beschränkter Haftung? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 09.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Chefs sind Top

Kollegenzusammenhalt

Bleibe gerne auch mal länger da

Umgang mit älteren Kollegen

sind vorhanden und fühlen sich wohl

Gehalt / Sozialleistungen

könnte etwas mehr sein

Work-Life-Balance

Im Sommer viel zu tun

Verbesserungsvorschläge

  • aufpassen bei Neueinstellungen

Pro

sind immer für ein da

Contra

im Sommer zu viel an Arbeit

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Zollpackhof Gastronomie Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 25.Feb. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

freundlich und ausgeglichen

Vorgesetztenverhalten

Lassen dem Restaurantteam die Freiheit, sich dass Team selbst zusammen zustellen

Kollegenzusammenhalt

kollegial, hilfsbereit

Interessante Aufgaben

absolut Stellengerecht

Kommunikation

klappte ganz gut

Gleichberechtigung

Das Team der Restaurantleitung entscheidet über Einstellung der neuen Mitarbeiter. Geschäftsleistung hat eben Vertrauen zum Resto-Team

Umgang mit älteren Kollegen

gab niemanden der 45+ war;)

Karriere / Weiterbildung

Denke gut

Gehalt / Sozialleistungen

absolut fair und mit Nacht, Feiertags- u. Sonntagszuschlägen

Arbeitsbedingungen

stilvoll

Umwelt- / Sozialbewusstsein

ganz gut

Work-Life-Balance

Da brauchen wir ja in der Gastro kaum drüber reden. Saision ist eben Saison. Ausgeruht wird vorher oder nachher

Image

Gab paar Baustellen, wurden sicherlich mitteilerweile behoben;)

Pro

Qualität der Speisen sowie Getränke, faire Bezahlung, super Arbeitsklima und Abwechslungsreiches Arbeiten

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00
  • Firma
    Zollpackhof Gastronomie Gesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe