Zweckverband Gruppenklaerwerk am Neckar als Arbeitgeber

  • Wendlingen am Neckar, Deutschland
  • BrancheIndustrie
Kein Firmenlogo hinterlegt

4 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Zweckverband Gruppenklaerwerk am Neckar über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Wer sich hier bewirbt, wird schnell merken dass dieses 'Unternehmen‘ von narzisstischen Personen geleitet wird.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man bekommt relativ gutes Tarifgebundenes Gehalt. Gleitzeit. ( eigentlich kriegt man Geld dafür, nur anwesend zu sein, also das ist Top)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siege oben bei Verbesserungsvorschläge.
Fazit: Wenn man kurz vor der Rente steht und keine Lust hat zu arbeiten, dann ist das genau das richtige und nartürlich wenn Mann Lust hat wie ein Hund einfach nur auf das Herrchen zu hören. Als Junger Mensch der was erreichen will, rate ich aufjedenfall ab, da keine Erfolgsmöglichkeiten.
Hab 5 Jahre dort gearbeitet, es war die schlimmste Zeit meines Lebens. Bin noch ziemlich jung und Gott froh hier weg zu sein. Seid ich die Firma gewechselt habe, gehts steil Berg auf.!

Verbesserungsvorschläge

Neue Geschäftsführung, mehr Möglichkeiten für Aufstiegschancen. Das man auch Kritik äußern darf ohne das man dan sofort unten durch ist. Man verblödet durch mangelnde Arbeit und man wird mit der Zeit immer fauler, da man sich irgendwann den Arbeitstempo der anderen anpasst. Da sollte man etwas tun. Verbesserungsvorschläge hätte ich noch genug, doch dann würde ich noch 2 Wochen hier schreiben

Arbeitsatmosphäre

Eine schlimmere Arbeitsatmosphäre habe ich in keiner Firma erlebt.

Image

Image von außen : Top! Aber der Schein trügt gewaltig. Von Innen betrachtet ist das Unternehmen ein Totalausfall.

Work-Life-Balance

Die ist ziemlich gut, da 90% der Leute um 6 Uhr kommen und um 10 Uhr nach 8 Kaffee's überhaupt erst anfangen einen Finger zu rühren. Nach ca. 2 Stunden ist dann auch schon Mittag. Und danach läuft auch nicht mehr viel. Nur der psychische Stress der von den Obrigkeiten ausgeführt wird, drückt das Work-Life-Balance deutlich nach unten.

Karriere/Weiterbildung

Wie gesagt Weiterbildung werden größtenteils gezahlt, aber dort nicht anerkannt. Und Aufstiegschancen sind bei 0.

Gehalt/Sozialleistungen

Die sind okay, dafür das man 2 Stunden höchstens am Tag was zu tun hat. Aber Aufstiegsmöglichkeiten sind nicht gerade drinne. Also wer hier anfängt wird immer auf einen Stand bleiben. Selbst nach bestandenen Weiterbildungen gibt es nicht mehr Geld, aber was gut ist, viele Weiterbildungen werden gestellt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein ist Top, das war es aber leider schon 'Sozialbewusstsein' ist dort im unteren Niveau.

Kollegenzusammenhalt

Jeder lästert über jeden, überhaupt kein Zusammenhalt, bei dem Weihnachtsfeiern sind nichtmal mehr der Hälfte der Leute dort.

Umgang mit älteren Kollegen

Teilweise wurden Leute die 1-2 Jahre vor der Rente standen gekündigt.

Vorgesetztenverhalten

Narzissten die sich über das Wohl der Mitarbeiter einen Dreck kümmern.

Arbeitsbedingungen

Sind eigentlich ganz okay, Arbeitsmaterial ist genügend da. Aber wenn man mal neue Arbeitskleidung möchte wird man schon schief angeschaut.

Kommunikation

Absprache ist dort ein Fremdwort.

Gleichberechtigung

Bei der Leistungsbewertung haben nur die Obrigkeiten sich die Punkte zu geschoben, als 'normale' bist du hier ein Niemand.

Interessante Aufgaben

Möglichkeiten für Interessanten Aufgaben gäbe es genug, aber hier ist ‚über den Tellerrand' schauen nicht erwünscht.

Es ist Okey.

2,3
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein sehr sozialer Arbeitgeber (Familienffreundlich)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Umgang miteinander und die Art und Weise zu Arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Moderner werden. Es wird zu viel auf veraltete Vorgehensweisen gesetzt (Word 2002)

Variation

Es gibt keinen Abteilungswechsel


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Respekt

Flexibler Arbeitgeber - opitimale Arbeitszeitgestaltung

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die flexible Arbeistzeitgestaltung.

Verbesserungsvorschläge

Weg von spontanen Zurufgeschäften hin zu standardiesierten Organisationsabläufen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Keine vollständige Ausbildung

2,7
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung abgeschlossen.

Verbesserungsvorschläge

Verschiedene Abteilungen besuchen -alle die für diese Ausbildung erforderlich sind.

Ausbildungsvergütung

Normal

Die Ausbilder

Nicht ausreichend ausgebildet. Zu wenige Abteilungen besucht.

Aufgaben/Tätigkeiten

Moderne Struktur.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Spaßfaktor

Variation

Respekt