Workplace insights that matter.

Login
Austrian Reporting Services (AuRep) Logo

Austrian Reporting Services 
(AuRep)
Bewertung

Herausforderung mit viel Flexibilität

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Herausforderung, Flexibilität bringt viel Abwechslung, menschliches/persönliches Umfeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Eigentümerstruktur, die oft viel Unruhe und Ineffizienz bringt.

Arbeitsatmosphäre

Durch die überschaubare Größe von ca. 50 Mitarbeitern kennen sich alle Kollegen, sind per-Du und es herrscht eine sehr persönliche angenehme Atmosphäre. Man geht gerne in der Früh in’s Büro.

Kommunikation

Die Firma legt viel Wert auf Offenheit, Klarheit und Kommunikation. Dies wird zB durch ein monatliches Informationsmeetings gezeigt, in dem alle Bereiche berichten was gerade passiert, woran gerade gearbeitet wird, etc.
Leider kommt es, wie in allen Firmen, auch hier vor, daß nicht alle Informationen immer an alle relevanten Stellen landet.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist im Großen und Ganzen gut, wobei es hier sicherlich Verbesserungspotential gibt.

Work-Life-Balance

Ebenfalls ein großer Pluspunkt ist die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeit bzw. Zeiteinteilung innerhalb eines gewissen Rahmens. Bei Abstimmung ist ein „früher gehen“ oder „später kommen“ möglich, was viel Freiheit auch im Privatleben bietet. Geht natürlich nicht immer, auf Abgabentermine wird streng geachtet (Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit wird hier Groß geschrieben) und da kanns dann schon mal etwas später werden.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind durchwegs Vorgesetzte und Menschen. Es gibt klare Anforderungen, gemeinsame Ziele (es herrscht das Bewusstsein, dass nur Vorgesetzte und Mitarbeiter gemeinsam Ziele erreichen können), Mitarbeiter werden geschätzt, motiviert und gelobt. Kritik wird ggf. auf sachlicher Ebene und konstruktiv besprochen. Als nicht selbstverständlich sehe ich, dass versucht wird die Mitarbeiter nach ihren Stärken und Schwächen einzusetzen und nicht stur nach Struktur "war immer so, bleibt immer so" agiert wird. Auch hat sich bei allen Vorgesetzten herausgestellt, dass sie sich im Bedarfsfall immer Zeit für die Mitarbeiter nehmen.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabengebiet ist sehr spannend und herausfordernd, was ein gewisses Maß an Flexibilität voraussetzt. Es gibt sowohl Einzelaufgaben, die man zurückgezogen und in Ruhe ausarbeiten kann, als auch andere Themen die viel Kontaktfreudigkeit, Zusammenarbeit und Kommunikation verlangen. Diese Mischung empfinde ich als sehr abwechslungsreich und es wird nie langweilig.

Gleichberechtigung

Hier könnte wohl noch das Eine oder Andere verbessert werden. Aber verglichen zu anderen Firmen, liegt Aurep hier wohl auch im oberen Drittel.

Umgang mit älteren Kollegen

AuRep respektiert „älteren“ Kollegen und setzt diese auch gerne und bewusst ein. Wir haben einige „ältere“ Kollegen die wegen ihrer Erfahrung, Wissen und Kompetenz geschätzt werden. Durch ihre Gelassenheit sind sie wichtige Ruhepole, die in stressigen Situationen immer einen kühlen Kopf bewahren.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut und werden mit Unterstützung der Firma so gut wie möglich gestaltet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die soziale Verantwortung wird hier groß geschrieben. Auch hier hat das Management bereits bewiesen, dass die Mitarbeiter in schwierigen privaten Situation mit allen möglichen Mitteln unterstützt werden und auf sie eingegangen wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Firma bietet viele verschiedene Sozialleistungen (frisches Obst, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Sodexo-Gutscheine, Süßigkeiten, Betriebsausflug, Weihnachtsfeier, u.v.m.), die von den Mitarbeitern sehr gerne angenommen werden. Auch die Bezahlung ist sehr gut.

Image

Das Image ist wohl zwiegespalten, wobei man hier die Hintergründe beleuchten muss, um dies zu beurteilen, was hier jedoch zu weit führen würde. Ich kann jedoch sagen, dass ich auf der positiven Seite stehe.

Karriere/Weiterbildung

Die Firma fördert Weiterbildungen aktiv und motiviert die Mitarbeiter sich weiterzuentwickeln.