E-Port Elektrotechnik GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

2 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,8Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

2 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Ein asozialer Ausbeutungsbetrieb der immer wieder versucht bei Montage- und Überstundenzulagen zu drücken.

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Verwaltung funktioniert gut auch die Büroangestellten werden gut behandlet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Montagemitarbeiter werden augebeutet, schlecht bezahlt und 12h Tage sind die Regel

Verbesserungsvorschläge

Bessere Bezahlung, mehr Mitarbeiter einstellen dann herrscht weniger Zeitdruck.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Keine Freizeitplanung möglich

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man bekommt sofort eine Ausbildungszusage und sie stellen fast jenen ein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lange Arbeitszeiten, unzureichende Überstundenvergütung

Verbesserungsvorschläge

Mit mehr Fachpersonal würde mehr Zeit für die Lehrlingsausbildung bestehen und die Arbeitszeiten könnten sich auch verkürzen.

Arbeitsatmosphäre

Es waren immer um die 5 Lehrlinge im Betrieb.
Arbeit steht im Vordergrund, ausser Weihnachtsfeier keine gemeinsamen Aktivitäten

Karrierechancen

Gleich nach der Lehre hat man die chance Bauleiter zu werden, weil sie dringend Personal suchen. Man muss aber sehr auf zack sein um diese Anforderungen auch zu erfüllen.

Arbeitszeiten

Richtige Freizeitplanung ist nicht möglich, die Firma hat wenige Baustellen im Großraum Linz. Bei Montagearbeiten in Burgenland, Kärnten, Tirol usw. sind Arbeitszeiten von 7:00 - 19:00 üblich ( mit einer Mittagspause von 12:00 - 12:30), man weiß aber nie ob es auch später werden kann. Man hat dafür Freitags frei in der regel es kann aber vorkommen das man Donnerstags erfährt das auch am Freitag gearbeitet werden muss, ist aber selten.

Ausbildungsvergütung

Grundlöhne entsprechen den Kollektivvertraglichen Vereinbarungen. Allerdings Überstunden werden generell nur 1:1 abgegolten. Weil sehr viele Überstunden angefallen sind (im Sommer bis zu 50 im Monat) nur 1 Stern.

Die Ausbilder

Sie haben gutes Fachpersonal welche aber unter so starken Termindruck stehen das kaum Zeit ist für Fragen welche die Ausbildung betreffen.

Spaßfaktor

Immer stressig, wenig spaß.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wenig Zeit für lernen weil viele Überstunden anfallen.
Die Arbeit steht im vordergrund.

Variation

Wegen Montagearbeit kommt man in ganz Österreich herum, aber wenn man Pech hat installiert man nur z.B. Hofer Märkte und lernt nie Wohnungsinstallation kennen. (Muss man sagen das man anderes auch sehen will)

Respekt

Respekt muss man sich dort verdienen, Kollegen sind gemischt von immer grantig bis immer freundlich.