easystaff human & resources GmbH Unternehmenskultur

easystaff human & resources GmbH

Kulturkompass - traditionell oder modern?

12 Mitarbeiter haben die Unternehmenskultur von easystaff human & resources auf kununu bewertet. Wir haben die Daten mit unserem Modell analysiert, damit du einen besseren Einblick bekommst. Finde heraus, wie es wirklich ist, bei easystaff human & resources zu arbeiten!

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
easystaff human & resources
Branchendurchschnitt: Dienstleistung

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
easystaff human & resources
Branchendurchschnitt: Dienstleistung

Die meist gewählten Kulturfaktoren

12 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Kollegen helfen

    Umgang miteinanderModern

    92%

  • Kundenorientiert handeln

    Strategische RichtungModern

    83%

  • Seine Arbeit ordentlich erledigen

    Work-Life BalanceTraditionell

    67%

  • Mitarbeiter loben

    FührungModern

    58%

  • Sich kollegial verhalten

    Umgang miteinanderModern

    58%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

3,0
ArbeitsatmosphäreAngestellte/r oder Arbeiter/in
Unter den "Easystaffern" also den Leiharbeitern eigentlich ziemlich gut. Mit den Kunden ist die Atmosphäre oft sehr unangenehm. Man fühlt sich vielfach wie eine beliebig austauschbare Arbeitsmaschine, was als Leiharbeiter wohl auch normal ist. Wenn man jedoch für Kunden öfters arbeitet verbessert sich das in den meisten Fällen.
2,0
KommunikationAngestellte/r oder Arbeiter/in
Die direkten Ansprechpartner*innen im Büro sind die Projektleiter*innen. Sie sind meistens gut gelaunt, freundlich, immer erreichbar und auch um die Mitarbeiter bemüht. Zumindest wenn man einige Zeit dabei ist und auch gutes Kundenfeedback hat, sprich in der Gunst von Easystaff steht.
Allerdings herrscht eine sehr hohe Fluktuation unter den Projektleiter*innen, wodurch es oft schwer fällt zu wissen mit wem man überhaupt telefoniert und manchmal sind auch etwas weniger nette dabei. Der häufige Wechsel unter den Projektleiter*innen liegt wohl an der Abteilungsleitung. Die Abteilungsleitung ist unter den Leiharbeitern berühmt berüchtigt für ihre Wutanfälle. Jeder "Easystaffer" hat seine Geschichten über geradezu grotesk wütenden Anrufen, die oft in Banalitäten oder sogar Missverständnissen begründet sind. Die Methoden mit denen mit den Mitarbeitern umgegangen wird wirken oft wie aus einem billigen Managementratgeber. Nach dem Schema Kontrolle durch die Erzeugung von Furcht.
4,0
KollegenzusammenhaltAngestellte/r oder Arbeiter/in
Unter den "Easystaffern" herrscht ein guter Zusammenhalt. Auch weil man ja gemeinsam dafür verantwortlich gemacht wird wenn sich der Kunde unzufrieden zeigt. Auf das Arbeiten mit höher gestellten Mitarbeitern trifft das allerdings nicht immer zu. Auch wenn während und rund um dem Dienst meistens eine freundschaftliche Atmosphäre unter allen herrscht, so wird jedoch jeder Fehltritt im Büro gemeldet und dokumentiert.
5,0
Work-Life-BalanceAngestellte/r oder Arbeiter/in
Man kann sich die Dienste völlig frei aussuchen und ist wirklich im höchsten Maße flexiebel.
1,0
VorgesetztenverhaltenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Wie bereits vorhin beschrieben neigt die Abteilungsleitung zu völlig überzogenen Wutausbrüchen. Ich glaube dadurch soll ein gewisses Maß an Kontrolle auf die oft sehr frei und unabhängig arbeitenden Mitarbeiter ausgeübt werden. Dieser wenig menschliche Umgang mit den "Easystaffern" führt manchmal sogar dazu, dass die meist sehr jungen und oft unsicheren Mitarbeiter nach einem Telefonat weinen oder sogar kündigen. Ich persönlich bin relativ resistent gegen diese Form des "Vorgesetztenverhaltens" jedoch empfinde ich es als höchst unmoralisch.
3,0
Interessante AufgabenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Manchmal arbeitet man bei recht interessanten Veranstaltungen. Der häufige Wechsel vom Einsatzort hat jedoch auch zur Folge, dass man sich mit jedem Dienst neu zurechtfinden muss und oft nicht mal die anderen Mitarbeiter kenn, geschweige denn den Kunden.