Workplace insights that matter.

Login
elements.at New Media Solutions GmbH Logo

elements.at New Media Solutions 
GmbH
Bewertungen

76 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,6Weiterempfehlung: 93%
Score-Details

76 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

50 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von elements.at New Media Solutions GmbH √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Mehr Schein als Sein bei elements.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei elements.at new media solutions gmbh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Kollegen
- B√ľro
- Projekte
- Work-Life-Balance

Verbesserungsvorschläge

Traut euch, elements ins Jahr 2020 zu bringen, ihr werdet es nicht bereuen!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre macht nicht das Unternehmen, sondern die coolen Kollegen und Teamleads. Durch die Organisation in Teams ist elements in kleine "Abteilungen" eingeteilt (die eigentlich keine sein sollen), die selbstständig agieren können. Wobei dennoch das Trio am oberen Ende der Gehaltsliste wirklich das Sagen hat ;)

Zusammengefasst: Gute Atmosphäre weil nice People.

Work-Life-Balance

F√ľr eine Agentur gibts nichts zu meckern.

Karriere/Weiterbildung

Super sind flache Hierarchien, nur halt nicht f√ľr Kollegen, die hoch hinaus wollen. Man steht bald an und wird mit horizontalen Weiterentwicklungsm√∂glichkeiten abgespeist. Hier wird sich elements langfristig was einfallen lassen m√ľssen, um gute Leute zu halten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt entspricht dem Agenturdurchschnitt, nat√ľrlich weit unter dem anderer Branchen. Aber wems ums Geld geht arbeitet eh nicht in einer Agetnur.

Sozialleistungen gibt es ein paar, die nett sind. Fr√ľhst√ľcksservice und die Kantine, die von elements gest√ľtzt wird, sind super Leistungen. Z√§hlt auch Kaffee zu den Sozialleistungen oder zum Standard? Dann: Es gibt Kaffee. Ab und an mal ein Packerl mit S√ľ√üigkeiten zu Ostern oder Halloween.

Dar√ľber hinaus gibts so gut wie nichts. Kein Sportprogramm, 2020 keine Firmenfeiern (nicht einmal virtuell - scheint zu kompliziert zu sein f√ľr eine Digitalagentur), keine Mitarbeitergeschenke zu Weihnachten oder anderen Anl√§ssen. Bier um 4 wird willk√ľrlich dann durchgef√ľhrt, wenns jemand mit Schl√ľssel auch freut. 2020 ist wohl alles anders.

Kollegenzusammenhalt

Super Kollegen in allen Teams, die sich gegenseitig durch die Projekte pushen und wirklich zusammen halten wenn Not am Mann ist.

Umgang mit älteren Kollegen

gut. Sind ja die Chefs.

Vorgesetztenverhalten

Die Hierarchien sind klar, die Team- und Tribeleads agieren durchwegs nachvollziehbar und schnell. Sie bem√ľhen sich wirklich, das beste aus der Situation zu machen. Oder manchmal nur die Boten von Entscheidungen zu sein, die sie selbst nicht getroffen haben.

elements wird von Pers√∂nlichkeiten gef√ľhrt, die damals wirklich etwas auf die Beine gestellt haben (Hut ab!), aber nicht loslassen k√∂nnen. elements wird gef√ľhrt wie ein Unternehmen der 90er.

Arbeitsbedingungen

Das B√ľro ist der Knaller. Die Fotos l√ľgen nicht, es ist wirklich so cool wie es aussieht.

Aber √ľber die Beschreibung "Feinste Technik" auf der Karriere-Page muss man als elementarier fast lachen. Man arbeitet auf uralten Tastaturen, muss f√ľr eine Maus ohne Kabel richtiggehend in den Krieg ziehen und die Testger√§te entsprechend nicht dem State of the Art.

Die neuen Meetingr√§ume und Meetingm√∂glichkeiten sind spitze, sofern man sie n√ľtzen darf. Denn die sind weitestgehend nur f√ľr Kunden reserviert. Soll wohl alles m√∂glichst neu und sch√∂n bleiben.

Seit Sommer gibt es endlich, nach langem Hin und Her, 20 % Home Office.

Kommunikation

W√§hrend Corona (und Home Office) wurde die Kommunikation mit Mitarbeitern deutlich besser, aber l√§sst noch immer zu w√ľnschen √ľbrig. Transparenz, who cares.
Da wird die Firma an eine andere verkauft, das ganze wird dann aber nichtmal korrekt an die Mitarbeiter weitergesagt. "Es √§ndert sich nichts, es gibt nur einen Teilhaber mehr". Wer Firmenbuchausz√ľge lesen kann ist klar im Vorteil ;)

Gleichberechtigung

Es gibt nur 3 weibliche Team-/Tribeleads. Mehr braucht man dazu nichts sagen.

Interessante Aufgaben

Wenn man sich bem√ľht, kann man sich so entwickeln, wie man m√∂chte. Hier werden einem keine Steine in den Weg gelegt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marion Gebhart, People Management
Marion GebhartPeople Management

Vielen Dank f√ľr die Bewertung und das Feedback.
Wir sehen es genauso wie du. Wir sind m√§chtig stolz auf jeden einzelnen elementarier und sch√§tzen den Zusammenhalt und das Engagement. Jeder bringt sich ein und entwickelt sich, sein Team wie auch die Kunden erfolgreich weiter. Und das betrifft auch die Organisation selbst, was ein stetiger Prozess ist und niemals aufh√∂rt. Gerade das Jahr 2020 ist f√ľr alle herausfordernd. Feedback wird in jeder Form gesch√§tzt und ernst genommen. Hier gleich eine Bitte: Melde dich gerne bei mir, um gemeinsam einen Austausch und L√∂sungen zu finden.

Ein paar Zeilen noch zu den angef√ľhrten Punkten:

#Kommunikation
... W√§hrend Corona (und Home Office) wurde die Kommunikation mit Mitarbeitern deutlich besser, aber l√§sst noch immer zu w√ľnschen √ľbrig. Transparenz, who cares.
Da wird die Firma an eine andere verkauft, das ganze wird dann aber nicht mal korrekt an die Mitarbeiter weitergesagt. "Es √§ndert sich nichts, es gibt nur einen Teilhaber mehr". Wer Firmenbuchausz√ľge lesen kann ist klar im Vorteil ;)

> Die Kommunikation ist mit zunehmender Gr√∂√üe eine Herausforderung, an der laufend gearbeitet wird. Zumal die Informations-Bed√ľrfnisse pro Mitarbeiter sehr unterschiedlich ausgepr√§gt sind, ist der Team-Lead bei Fragen erster Ansprechpartner. Auch bez√ľglich der Zusammenschlie√üung mit valantic gab und gibt es nichts zu verbergen ‚Äď elements ist stolz mit einem starken Partner wie der valantic in die digitale Zukunft zu blicken.

#Gleichberechtigung
... Es gibt nur 3 weibliche Team-/Tribeleads. Mehr braucht man dazu nichts sagen.

> Tatsächlich sind es ein paar mehr. Ich zähle 7.

#Karriere / Weiterbildung
... Super sind flache Hierarchien, nur halt nicht f√ľr Kollegen, die hoch hinaus wollen. Man steht bald an und wird mit horizontalen Weiterentwicklungsm√∂glichkeiten abgespeist. Hier wird sich elements langfristig was einfallen lassen m√ľssen, um gute Leute zu halten.

> Das derzeitige Karriereschema ist tats√§chlich in die Jahre gekommen und passt nicht mehr zu einer Firma mit √ľber 130 Mitarbeitern. Noch im Dezember 2020 wird das komplett √ľberarbeitete neue Karriereschema pr√§sentiert.

#Gehalt / Sozialleistungen
... Gehalt entspricht dem Agenturdurchschnitt, nat√ľrlich weit unter dem anderer Branchen. Aber wems ums Geld geht arbeitet eh nicht in einer Agetnur.
Sozialleistungen gibt es ein paar, die nett sind. Fr√ľhst√ľcksservice und die Kantine, die von elements gest√ľtzt wird, sind super Leistungen. Z√§hlt auch Kaffee zu den Sozialleistungen oder zum Standard? Dann: Es gibt Kaffee. Ab und an mal ein Packerl mit S√ľ√üigkeiten zu Ostern oder Halloween.
Dar√ľber hinaus gibts so gut wie nichts. Kein Sportprogramm, 2020 keine Firmenfeiern (nicht einmal virtuell - scheint zu kompliziert zu sein f√ľr eine Digitalagentur), keine Mitarbeitergeschenke zu Weihnachten oder anderen Anl√§ssen. Bier um 4 wird willk√ľrlich dann durchgef√ľhrt, wenns jemand mit Schl√ľssel auch freut. 2020 ist wohl alles anders.

> Das Gehalt bei elements liegt √ľber dem Agenturschnitt. Unsere Mitarbeiter profitieren hier unter anderem von der Gruppenzugeh√∂rigkeit wie auch dem Bonus-System. Zum Thema Feiern und Co: Die Gesundheit bzw. Risiko-Minimierung von Covid 19 hat f√ľr uns oberste Prio. Umso mehr freuen wir uns auf Normalit√§t sowie das Team bald wieder im Office zu haben und unsere Firmenfeiern nachzuholen ‚Äď ganz im elements_Style, im pers√∂nlichen Austausch. Und das Sportprogramm findet aktuell in digitaler Form statt und wird in Zukunft vielleicht auch fortgef√ľhrt. Dar√ľber hinaus bietet elements eine betriebliche Krankenversicherung f√ľr alle Mitarbeiter und deren Angeh√∂rigen und unterst√ľtzt diese mit EUR 10,-/Monat/Mitarbeiter. Die kostenlose Grippeschutzimpfung f√ľr unsere Mitarbeiter sei auch noch an dieser Stelle erw√§hnt.

#Arbeitsbedingungen
... Das B√ľro ist der Knaller. Die Fotos l√ľgen nicht, es ist wirklich so cool wie es aussieht.
Aber √ľber die Beschreibung "Feinste Technik" auf der Karriere-Page muss man als elementarier fast lachen. Man arbeitet auf uralten Tastaturen, muss f√ľr eine Maus ohne Kabel richtiggehend in den Krieg ziehen und die Testger√§te entsprechend nicht dem State of the Art.
Die neuen Meetingr√§ume und Meetingm√∂glichkeiten sind spitze, sofern man sie n√ľtzen darf. Denn die sind weitestgehend nur f√ľr Kunden reserviert. Soll wohl alles m√∂glichst neu und sch√∂n bleiben.
Seit Sommer gibt es endlich, nach langem Hin und Her, 20 % Home Office.

> Das freut, dass das B√ľro der Knaller ist. Mit der Office-Erweiterung finden sich insgesamt 10 Besprechungsr√§ume, die gen√ľtzt werden k√∂nnen. 3 davon sind prim√§r f√ľr Kundenworkshops, um Termine besser koordinieren zu k√∂nnen. Mit den 7 weiteren Besprechungsr√§umen und verschiedenen gro√üfl√§chigen Areas, bestehen mehrere R√ľckzugsm√∂glichkeiten, die frei gen√ľtzt werden k√∂nnen.

Was die Technik/Hardware anbelangt, ist es unter anderem eine Geschmackssache. Melde dich bei mir, wenn es wo hackt. Und bez√ľglich der Testger√§te gerne mit dem Tribe Lead abstimmen, um hier auf dem neuesten Stand zu sein.

#Verbesserungsvorschläge
... Traut euch, elements ins Jahr 2020 zu bringen, ihr werdet es nicht bereuen!

> Selbstverst√§ndlich! Wir haben die letzten 6 Monate bereits daran gearbeitet: Noch im Dezember 2020 wird das komplett √ľberarbeitete neue Karriereschema pr√§sentiert. Viele neue Verantwortungsbereiche und Positionen werden aufgebaut und begleiten die Organisations-Transmission!

Super Arbeitgeber & interessante Projekte

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei elements.at - New Media Solutions GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

So einiges:
Offene Unternehmenskultur und Kommunikation auf Augenhöhe.
Gute Bezahlung.
Flache Hierarchien und viel kreativer Freiraum. Abwechslungsreiche Projekte in vielen Branchen.
Home Office Möglichkeit.
Fr√ľhst√ľck, Getr√§nke, guter Kaffee und S√ľ√üigkeiten f√ľr alle Mitarbeiter.
G√ľnstiges aber leckeres Mitagsmen√ľ.
Gratis Parkplätze.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

Flexiblere Home Office Möglichkeit bieten.

Arbeitsatmosphäre

Viel Vertrauen und tolles Team

Image

Super Image in der Branche

Work-Life-Balance

Alles im Lot

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gutes Gehalt und Bonus bei Zielerreichung

Kollegenzusammenhalt

Durchwegs tolle Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Auf Augenhöhe

Arbeitsbedingungen

Creatives Loftb√ľro und solide Ausstattung

Kommunikation

Auf Augenhöhe

Interessante Aufgaben

Interessante Projekte aus den unterschiedlichsten Branchen


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Great place to work: fortschrittlich, anders & menschlich!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei elements group gmbh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Dass hier Platz ist f√ľr Individualit√§t, f√ľr eigenst√§ndiges Arbeiten, f√ľr die eigenen St√§rken.
- Dass man seine Mitarbeiter kennt und ihr täglicher Einsatz wertgeschätzt wird.
- Dass die Gesch√§ftsf√ľhrung bewusst und gro√üz√ľgig investiert: in das Unternehmen, in die Work-Spaces und in ihre Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre

Die sehr freundschaftliche und famili√§re Atmosph√§re macht es einem leicht, sich hier wohl zu f√ľhlen. Jeder wird gesch√§tzt f√ľr sein K√∂nnen und Tun. Der Teamspirit und das Miteinander ist der Gesch√§ftsf√ľhrung besonders wichtig. Daher kann es schon mal vorkommen, dass ein geniales Firmenevent "geschmissen" wird. (selbstverst√§ndlich vor Corona)

Image

Das Image nach au√üen wird auch nach innen so gelebt. Man bem√ľht sich wirklich sehr um das Wohl der Mitarbeiter und schafft ein Arbeitsumfeld, das nicht selbstverst√§ndlich ist.

Work-Life-Balance

elements ermöglicht, dank der flexiblen Arbeitszeiten, tatsächlich eine Realisierung der individuellen Work-Life-Balance.
Selbstverst√§ndlich verlangen manch gro√üe Projekte eine entsprechende Kompetenz hinsichtlich realistischer Planung, kompetenter Durchf√ľhrung und Begleitung. Und dass es dadurch manchmal zu arbeitsintensiven Phasen kommt, ist kein Geheimnis. Doch die Kollegen sehen sich als Team und gegenseitige Unterst√ľtzung ist hier zweifelsfrei gegeben.

Karriere/Weiterbildung

F√ľr Weiterbildungen, Trainings, Workshops etc. wird ein im Vorfeld definiertes Budget zur Verf√ľgung gestellt. Jedes Team hat die M√∂glichkeit, selbst zu entscheiden, wof√ľr es seinen Anteil einsetzen m√∂chte. W√ľnsche nach Ver√§nderung und Aufstieg k√∂nnen ge√§u√üert werden, sind willkommen und er√∂ffnen jedem Einzelnen neue M√∂glichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt liegt √ľber dem Durchschnitt (keine All-In-Vertr√§ge) und alle (!) Mitarbeiter kommen in den Genuss zahlreicher Benefits: flexible Arbeitszeiten, M√∂glichkeit zum Home-Office, Team-Events, kostenloses Fr√ľhst√ľck, Mittagessen, Getr√§nke, Obst etc.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Worauf wird geachtet: Abhalten von Videokonferenzen wenn m√∂glich (um Reisekosten zu meiden), M√ľlltrennung, Dusche im Office (falls jemand mit dem Rad zur Arbeit f√§hrt), Unterst√ľtzung von Spenden-Aktionen etc.

Kollegenzusammenhalt

Einzelgänger sind hier fehl am Platz! Teamspirit wird in der elements-Family ganz groß geschrieben.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Gro√üteil des Teams besteht aus j√ľngeren Mitarbeitern.

Vorgesetztenverhalten

Als Mitarbeiter wird einem von Beginn an viel Vertrauen und Eigenverantwortung entgegen gebracht. Kommunikation erfolgt auf Augenhöhe, was zählt ist der Austausch und das gemeinsame "Vorankommen".

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen k√∂nnen sich sehen lassen. Das erweiterte Office gl√§nzt mit gro√üz√ľgigen, individualisierten Arbeitspl√§tzen, modernster Technik, 'l√§ssigen' Begegnungszonen und schafft 4.000 m¬≤ Raum f√ľr kreative, neue Ideen.

Kommunikation

Hier wird miteinander geredet, gelacht und gearbeitet. Kommunikation passiert auf vielen Ebenen und gilt hier als absolutes Muss f√ľr den Zusammenhalt des gesamten Teams. Wichtige Informationen werden √ľber diverse Tools gestreut (Wiki, Digital Signage System, Meetings, Face-to-face-Gespr√§che etc.), um alle Mitarbeiter √ľber aktuelle News auf dem Laufenden zu halten.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter/Innen werden gleich behandelt, es wird kein Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Arbeitnehmer/Innen gemacht.

Interessante Aufgaben

Dank der breit gefächerten Aufgabenbereiche und des vielfältigen Kunden-Portfolios ist man von einem 'tristen' Arbeitsalltag weit entfernt. Große, komplexe Projekte fordern uns als Team immer wieder heraus, machen es aber möglich, dass jeder die Qualitäten einbringt, die er am besten beherrscht.

Best Place in Salzburg :)

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei elements.at - New Media Solutions GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien, nices Office, spannende Projekte

Verbesserungsvorschläge

Irgendwas gibts wohl immer zu verbessern, aber so richtig viel fällt mir gerade nicht ein.

Arbeitsatmosphäre

Das Office is echt der Hammer

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Geld, Nespresso bis zum abwinken, Obst und Fr√ľhst√ľck... und n Sternkoch f√ľr Mittag;) echt ziemlich ok und fair

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt wenig ältere Kollegen aber die sind Spitze;)


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolle Arbeitsatmosphäre, super nettes Team, TOP Arbeitgeber!

5,0
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei elements.at new media solutions gmbh gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. Man wird sehr fair und respektvoll behandelt. Eine Atmosphäre bei der es Spaß macht zu arbeiten.

Work-Life-Balance

Durch die Gleitzeitregelung sehr gut.

Karriere/Weiterbildung

Elements ist es sehr wichtig, den Mitarbeitern eine Möglichkeit zur Weiterbildung zu bieten. Hier kann man sehr viel lernen und sich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterentwickeln.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr viele Sozialleistungen wie z. B. gratis Fr√ľhst√ľck, Obst, Mitarbeiterevents, ...

Kollegenzusammenhalt

Sehr starker Zusammenhalt im Team. Die Kollegen sind sehr hilfsbereit, Fragen werden jederzeit beantwortet, man kann auf seine Kollegen zählen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr respektvoller Umgang zwischen der Gesch√§ftsf√ľhrung und den Mitarbeitern. Auch die Team- und Tribe-Leads stehen immer mit Rat und Tat zur Seite und motivieren ihr Team.

Interessante Aufgaben

Durch die Vielfalt an Projekten aus unterschiedlichen Branchen, ist man stets mit neuen interessanten und herausfordernden Aufgaben konfrontiert.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Absolut top. Ich war immer sehr zufrieden und w√ľrde die Agentur immer weiterempfehlen.

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei elements.at - New Media Solutions GmbH gearbeitet.

Work-Life-Balance

F√ľr eine Agentur sehr gut. Nat√ľrlich gibt es phasenweise mal mehr zu tun. Aber es wird geschaut, dass sich das m√∂glichst in Grenzen h√§lt.

Karriere/Weiterbildung

Abhängig von der Eigeninitiative. Aber die Möglichkeiten sind sehr gut.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gutes Sprungbrett

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei elements.at new media solutions gmbh gearbeitet.

Work-Life-Balance

Sehr viel Arbeit und damals nur eingeschränkte Möglichkeiten zum Zeitausgleich

Umgang mit älteren Kollegen

Es gab nicht wirklich ältere Kollegen


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

elements.at bietet dir die Möglichkeit, deine Leidenschaften und Interessen im Job verwirklichen zu können.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei elements.at - New Media Solutions GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Mitarbeiter als Mensch mit seinen persönlichen Fähigkeiten steht im Vordergrund
Spannende und abwechslungsreiche Aufgabengebiete
Weiterentwicklung - fachlich sowie persönlich - wird großgeschrieben
Sehr guter Kollegenzusammenhalt und Motivation in den Teams


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Angenehme Firma zum arbeiten, wenn auch teilweise recht stressig.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei elements.at new media solutions gmbh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, interessante Projekte, interne Weiterentwicklung, interne Feiern und offener Umgang

Arbeitsatmosphäre

Offen. Man kann ohne Probleme mit Vorgesetzten sprechen.

Work-Life-Balance

Kann man sich selbst gestalten, da die Kernzeiten kurz gehalten sind.

Kollegenzusammenhalt

Kann mit meinen Kollegen ohne Probleme √ľber Projekte reden und immer jemanden etwas Fragen.

Vorgesetztenverhalten

Offen, wenn man mal ein Anliegen hat oder etwas Neues ausprobieren möchte.

Arbeitsbedingungen

Oftmals stressige Phasen (Agenturleben). Dennoch sollten mehr Resourcen geschaffen werden.

Kommunikation

Funktioniert sehr gut. Je nach Team, wird man regelmäßig geupdated.
Interne Weiterentwicklungen könnten oftmals besser kommuniziert werden.

Gleichberechtigung

H√§tte nie das Gef√ľhl gehabt, dass jemand diskriminiert wird. Frauen-/M√§nneranteil ist gut ausbalanciert. Wiedereinstiegler werden sehr gerne gesehen.

Interessante Aufgaben

Je nach Kunden kommen nat√ľrlich interessante Projekte.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Klassische Agentur

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei elements.at - New Media Solutions GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Projekte und die Technologien

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ungleichbehandlung der Angestellten
Dass die Arbeitsbedingungen zunehmend schlechter werden
Mitarbeiter, die sich offensichtlich nicht bem√ľhen, haben hier mit keinen Konsequenzen zu rechnen und Mitarbeiter, die sich anstrengen, bekommen auch nicht mehr daf√ľr

Verbesserungsvorschläge

Passt die Gehälter an, neue Mitarbeiter sollten nicht mehr bekommen, nur weil sie neu sind
Hört darauf, was eure Mitarbeiter sagen: wenn eine Team-Atmosphäre nicht passt, bzw. Leute offensichtlich keine Sozialkompetenz aufweisen, sprecht mit den Leuten

Arbeitsatmosphäre

Wenn man in manchen Teams arbeitet, wird man von anderen gewissen Teams am Gang nicht mal gegr√ľ√üt
Je nach Team sehr unterschiedlich!

Image

Das Image ist bei den Mitarbeitern definitiv schlechter geworden √ľber die letzten zwei Jahre und hat wenig mit dem von der Firma gewahrten Image zu tun

Work-Life-Balance

Bereitschaft am Wochenende und unter der Woche am Abend, freiwillig
Überstundenpauschale und 40 Stunden ermöglichen schlechte Work-Life-Balance, vor allem wenn man die strengen Kernzeiten miteinberechnet
Wenn du vor hast mal fr√ľher zu gehen, dann geht das nur, wenn du Urlaub oder Zeitausgleich verwendest. Zeitausgleich wird mit der √úberstundenpauschale ziemlich unm√∂glich. Es ist aber trotzdem oft vorgekommen, dass au√üerhalb der Kernzeit ein internes Meeting angesetzt war, da war es dann nicht mehr so streng

Karriere/Weiterbildung

Ohne Nachdruck bekommt man nichts

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt liegt im oberen Durchschnitt (aber man hat ja auch die 40 Stunden und die Pauschale)
Sozialleistungen: gratis Obst, Weckerl, Kaffee, S√ľ√ües und Essensmakerl

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľlltrennung

Kollegenzusammenhalt

Kommt drauf an in welchem Team man ist.
Ich war in einem, wo das ganz schlecht war, also konnte es bei meinem Wechsel in ein anderes Team nur besser werden. Besser heißt leider nicht immer gut ;)
Kurzfristig war ich in einem Team, wo es mir sehr gut gefallen hat und ich laut GF eine gute Arbeit geleistet habe. Ich habe angemerkt, ich w√ľrde gerne hier in dieser Abteilung bleiben, aber der GF war das egal.

Vorgesetztenverhalten

Da das Unternehmen immer größer wird, wird die Kommunikation immer unpersönlicher
Ungleiche Behandlung der Mitarbeiter

Kommunikation

Manche Team-Leads/Abteilungsleiter machen das sehr gut, manche weniger
Habe immer alles zuerst √ľber andere Abteilungen erfahren

Gleichberechtigung

Wer Home-Office machen darf, ist rein zufällig und nicht nachvollziehbar.
Neue Mitarbeiter bekommen mehr Gehalt als bereits angestellte Mitarbeiter (auch Indexanpassungen).
Möchte man eine Gehaltserhöhung, muss man drum kämpfen.
Manche Mitarbeiter leisten objektiv weniger gute Arbeit, haben aber mit keinen Konsequenzen oder Kontrollen zu rechnen.

Interessante Aufgaben

Coole Projekte


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marion Gebhart, People Management
Marion GebhartPeople Management

Danke f√ľr deine Bewertung und sorry f√ľr die urlaubsbedingte sp√§te Reaktion unsererseits. Gerne m√∂chten wir auf deine Punkte etwas n√§her eingehen. So wie es scheint, bist du nicht ganz gl√ľcklich mit unserer Team-Organisation bzw. mit dem Team, dem du zugeteilt bist. Das tut uns sehr leid.

Gerade der Zusammenhalt sowie die Arbeitsatmosph√§re sind f√ľr uns unheimlich wichtig. Wir haben uns vor 2 Jahren von der starren Abteilungsstruktur getrennt und auf eine agilere Teamstruktur gewechselt. Ziel dabei war, dass mit kleineren Einheiten die N√§he zu den Projekten und zu den Kollegen verbessert wird und der Grad der Selbstbestimmung massiv erh√∂ht wird. Im Wesentlichen k√∂nnen wir auf das Ergebnis sehr stolz sein. Klar kann es aber vereinzelt passieren, dass es bei √ľber 10 Teams manchmal zwischenmenschlich nicht ganz passt - hier gibt es im Normalfall aber immer die M√∂glichkeit innerhalb der Teams zu wechseln bzw. Dank unserer offenen Feedback-Kultur eine andere L√∂sung oder Verbesserungsvorschl√§ge zu finden. Hierzu gleich eine direkte Bitte: Wende dich doch an unsere HR damit wir gemeinsam mit dir nach einer L√∂sung suchen k√∂nnen!

Ein paar Zeilen noch zu den anderen von dir angef√ľhrten Punkte:

# Gleichberechtigung
"Wer Home-Office machen darf, ist rein zufällig und nicht nachvollziehbar."

Wer Home-Office machen darf ist bei uns eine Team-Angelegenheit und wirkt somit lediglich eventuell zuf√§llig. Eine firmenweit allgemein g√ľltige Regelung wollen wir nicht, da wir damit zu sehr in die Autonomie der Teams und deren Ziele eingreifen w√ľrden.


# "Neue Mitarbeiter bekommen mehr Gehalt als bereits angestellte Mitarbeiter (auch Indexanpassungen)."

Das Gehalt von neuen Mitarbeitern h√§ngt im Wesentlichen von der Qualifikation, von der Arbeitspraxis und Co ab. Dabei kann es logischerweise schon passieren, dass ein neuer Mitarbeiter mit mehr Arbeitserfahrung und besserer Ausbildung h√∂her einsteigen kann als ein bestehender Mitarbeiter, der seinen Karriereweg bei uns erst gestartet hat. Solltest du dich aber in diesem Bereich ungerecht behandelt f√ľhlen, wende dich auch hier bitte an unsere HR. Jahresbedingte Indexanpassungen gibt es √ľbrigens generell nicht.


# "Möchte man eine Gehaltserhöhung, muss man drum kämpfen."

Auch dieser Bereich ist eigentlich genau geregelt und liegt bei den Team Leads. Klar ist aber, dass eine Gehaltserh√∂hung argumentiert geh√∂rt - k√§mpfen sollte man aber nicht m√ľssen. Somit gilt auch hier: Solltest du dich aber in dieser Angelegenheit ungerecht behandelt f√ľhlen, bitten wir dich mit unserer HR dar√ľber zu sprechen.


# "Manche Mitarbeiter leisten objektiv weniger gute Arbeit, haben aber mit keinen Konsequenzen oder Kontrollen zu rechnen."

Kann es sein, dass diese Meinung jetzt subjektiv ist?


#Karriere/Weiterbildung
"Ohne Nachdruck bekommt man nichts."

Die Weiterbildung jedes Einzelnen ist f√ľr uns sehr wichtig, darum gibt es neben mehreren internen Wissensaustausch-Events auch ein Fortbildungsbudget. Zuk√ľnftige Anregungen/W√ľnschen und Entwicklungen sind zudem jederzeit willkommen und k√∂nnen auch beim j√§hrlichen Mitarbeitergespr√§ch angesprochen werden.


# Work-Life-Balance
"Überstundenpauschale und 40 Stunden ermöglichen schlechte Work-Life-Balance, vor allem wenn man die strengen Kernzeiten miteinberechnet.
Wenn du vor hast mal fr√ľher zu gehen, dann geht das nur, wenn du Urlaub oder Zeitausgleich verwendest. Zeitausgleich wird mit der √úberstundenpauschale ziemlich unm√∂glich. Es ist aber trotzdem oft vorgekommen, dass au√üerhalb der Kernzeit ein internes Meeting angesetzt war, da war es dann nicht mehr so streng."

Das sehen wir etwas anders. Bei Kernzeiten von Mo-Do 10h-12h und 14h-16h und freitags nur von 10h-12h ist eine Work-Life-Balance gegeben. Das Gleitzeitmodell bzw. auch der Zeitausgleich werden von den meisten Kollegen gut gen√ľtzt.


# Gehalt / Sozialleistungen
"Gehalt liegt im oberen Durchschnitt (aber man hat ja auch die 40 Stunden und die Pauschale)
Sozialleistungen: gratis Obst, Weckerl, Kaffee, S√ľ√ües und Essensmakerl"

Ab 01.04.2020 gibt es dann auch eine Mitarbeiterkantine, auf die wir uns schon sehr freuen. Und die Mitarbeiter-Events darf man an dieser Stelle auch noch erwähnen, glauben wir zumindest.


# Vorgesetztenverhalten
"Da das Unternehmen immer größer wird, wird die Kommunikation immer unpersönlicher."

Das ist ein Problem, das tats√§chlich mit zunehmender Gr√∂√üe eine Herausforderung ist. Es gilt aber bei unseren Gesch√§ftsf√ľhrern, beim C-Level oder auch bei Team Leads das ‚ÄěOffene-T√ľr-Prinzip‚Äú ‚Äď somit ist im Grunde jeder Mitarbeiter eingeladen bei Fragen oder Anliegen, sich auch an diese zu wenden.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN