Navigation überspringen?
  

Foggensteiner Public Relations GmbHals Arbeitgeber

Österreich Branche Marketing / Werbung / PR
Subnavigation überspringen?

Foggensteiner Public Relations GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
3,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
3,00
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 24.Nov. 2013
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Personen sind hier unwichtig
  • auch unwichtig, interessant sind nur große Firmen im Lebenslauf zum ausquetschen!

Kommentar

Nachdem ich persönlich schon einiges gehört habe, habe ich mich selbst in einem Gespräch überzeugt. Abgesehen davon, dass das Büro sich in einem "Keller-Loch" befindet (aber im 3. Bezirk), lief das Bewerbungsgespräch unprofessionell ab, dass es fast schon wieder lustig war: Diese Firma ist so gut wie immer auf der Suche nach Personal; man schicke den Lebenslauf hin und wird angerufen, speziell wenn der EX Arbeitgeber ein namhaftes Unternehmen ist (wird recht offensichtlich gekeilt und ausgehorcht akquiriert). Abgesehen davon wird ab Minute 2 auf einen zweiten Termin nur so gedrängt (muss wirklich bitter nötig sein!) und Daten werden bereits im Erstgespräch erfasst (wer sagt, dass man eine Runde weiter ist, außer man hat es nötig wie einen Bissen Brot) - das zweite dient dann dazu einen "Test" zu machen (so kommt man an neue Ideen für Kunden!) - den ich persönlich jedoch aufgrund des Verlaufs des "Erstgesprächs" abgeblockt habe. Außerdem wird man persönlich angegriffen und sehr privat bzw. indiskret befragt zu Sachen, die ich mein Leben noch nie beantworten musste, geschweige denn in einem Hearing. Man könnte Sagen auf die Optik reduziert! Auf meine Frage: Ob das wichtig für den Job sei kam die Antwort: "Naja, ich muss es ja wissen, falls wer fragt." (in einem Großkonzern, wäre diese Frage Grund für eine Klage auf Diskriminierung gewesen!) Anstelle dessen habe ich meinen Unmut in einem Mail an diese Firma kundgetan, wurde recht emotionslos abgetan.
Das Beste finde ich jedoch, dass man ihn direkt auf seine miserablen Bewertungen auf Kununu fragen kann, das scheint er gewohnt zu sein und hat auch gleich eine Antwort parat und plaudert hurtig schlecht über EX-MitarbeiterInnen, aber bis ins Detail. Wer hier was getan hat und warum wer wie und wann ging usw. usw... Privatsphäre scheint wirklich ein Fremdwort zu sein!! und jeder weiß, wer was und warum geschrieben hat.
Ich habe deshalb keine Hemmungen, meine Erfahrung niederzuschreiben, da ich zum einen in einer sicheren Position bin und zum anderen meine mehr oder minder direkt dort kundgetan habe und das hier ohnedies anonym ist.
Leute, lasst die Finger davon, das ist aller unterste Schublade wie ich hier behandelt wurde.
Ich möchte der Agentur keinesfalls Ihre Kompetenzen absprechen, dies hier ist lediglich ein Appell an das Menschliche!

PS: Besonders toll finde ich das "kununu open company" Siegel: ;-) - das passt hervorragend, vermutlich weil man täglich reinschaut wer wieder geschrieben hat.

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
3,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
3,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00
  • Firma
    Foggensteiner Public Relations GmbH
  • Stadt
    3., Landstraße
  • Beworben für Position
    PR Consultant
  • Jahr der Bewerbung
    2013
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
Du hast Fragen zu Foggensteiner Public Relations GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!