Navigation überspringen?
  

Hays Österreich GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Hays Österreich GmbH Erfahrungsbericht

  • 20.Dez. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kennen Sie HAYS?

2,43

Arbeitsatmosphäre

Kennen Sie HAYS? Dieser Satz begleitet einen in der HAYS Karriere von Anfang an. Ob dieser immer gut ankommt? Negativ.
HAYS kann man sehr gut mit der Lotterie vergleichen - Kunde, Führungskraft, Team und Erfolg. Kreuzt du die sechs richtigen Lottozahlen kann, kannst du in kürzester Zeit der "glücklichste" und finanziell stabilste Mensch werden. Vorerst beginnt die ganze Karriere auf den Schultern der Führungskraft, denn diese entscheidet wieviel sie dir zumutet, welche Kunden verteilt werden und wie sie dich unterstützt. Der nächste Schritt nach der Kundenverteilung ist dann die Ansprache des Kunden. Was heißt denn schon Kunde bei HAYS? Es ist klar zu unterscheiden, dass Kunden nur Kunden sind die davon wissen und auch potentielle Käufer sind. Unternehmen die aber keinen Kontakt zu HAYS wollen und auch nichts von ihrem Glück wissen sind keine Kunden.
Reaktion der Ansprechpartner? Genervt, denn man ist schon der zehnte der innerhalb von zwölf Monaten den gleichen Satz aufsagt.
Hinsichtlich dieser Historie die sich immer und immer wiederholt ist es unmöglich diese gesetzten KPIs gewissenhaft zu erfüllen. Qualität statt Quantität - ein Fremdwort.

Kollegenzusammenhalt

Alle Teams bei HAYS sind ganz speziell. Es ist nur eine Sache, ob man sich fügen kann und will. Natürlich gibt es die typischen Vertriebler denen die Ellebogenkultur eingeprügelt wurde und es gibt Kollegen die menschlich miteinander umgehen.
Als Neustarter hat man es bei HAYS nicht einfach. Die Kollegen die einen ignorieren und sich respektlos verhalten gibt es an dieser Stelle sehr wohl.
Das Alter der Kollegen ist sehr gemischt, junge Leute dominieren auf alle Fälle. Fluch und Segen zugleich für die Führungskräfte von HAYS. Andere Generation - andere Erwartungen.

Kommunikation

Mittels wöchentlichen Gesprächen wird die Performance eines Mitarbeiters ausgewertet und besprochen. Inhaltlich dreht man sich doch im Kreis, da sich die Aufgabe in den vielen Jahren nicht ändert. Die Zahlen basieren auf einer Statistik von erfolgreichen Verkäufern bei HAYS und sind somit der Schlüssel zum Glück.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist für einen Einsteiger und vor allem einen Absolventen in Ordnung.
Die Benefits sind auch sehr attraktiv, sowie das Jobticket der Wiener Linien und der Essenszuschuss.
Wie sieht es mit Gehaltssprüngen aus? Wenn man es nicht verpasst zu verhandeln, wird eine Erhöhung genehmigt. Wenn man eine bekommt, fühlt es sich an als hätte man keine bekommen. Die Verantwortung in den Jahren wächst immer mehr und immer mehr. Das Budget wird größer und die Erwartungshaltung somit auch, dann rechtfertigt sich das tolle Gehalt der Einsteiger auch nicht mehr und vor allem nicht die Bonuszahlung.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, nothing left to say.
Alte Kopfhörer mit Make-up Resten des Mitarbeiters davor, schmutzige Tastaturen und stickige Luft. Die Lautstärke variiert von der Tagesform der Mitarbeiter. Müssen alle in kürzester Zeit ihre Zahlen erreichen, versteht man sein eigenes Wort nicht mehr.
Man gewöhnt sich sehr schnell an die Lautstärke und an die non-privacy Atmosphäre.

Work-Life-Balance

30 Tage Urlaub - WOW. Diese bekommt man aber erst, wenn man gekündigt hat oder gekündigt wurde.
Flexible Arbeitszeiten? Wenn man keine Angst vor einer Kündigung hat, dann ja. Kernzeiten in diesem Geschäft gibt es nicht. Vertraglich ist das auch nicht geregelt, sodass man sich die Arbeit wirklich einteilen kann wie man möchte. Theoretisch.
Praktisch gesehen nahezu unmöglich. Früher kommen und dafür früher in den Feierabend? Hat keiner gesehen, also gilt das nicht. Ein ungeschriebenes Gesetz bei HAYS ist um kurz vor neun die Kopfhörer schon an den Ohren haben und bis um mindestens 18 Uhr in die Tastatur hauen. Homeoffice? Das wird nur bei den Kunden und Kandidaten ausgehandelt. Bei HAYS ist das nicht gang und gäbe.

Verbesserungsvorschläge

  • Wichtig ist es seine Mitarbeiter zu halten und sie nicht verdrängen anhand von Zahlen die nur messbar sind. Bei der Anzahl der Führungskräfte könnte man meinen, dass es einen ganzen Vorstand gibt die wichtige und essentielle Dinge besprechen die für das Unternehmen relevant sind. Fehlanzeige. Mehr auf die Meinung und Wünsche der MCRs und Account Manager eingehen. Das Schneeballsystem der Beförderung einstellen. Nicht jeder hat Führungspotential genauso wenig wie jeder ein klassischer Vertriebler sein kann. Jede Zahl kann getürkt werden und sagt somit nichts über Führungskompetenzen aus. Aufgaben und Rollen bereits in Telefoninterviews und Vorstellungsgesprächen klar und deutlich erläutern. Mit welchem Zahlendruck habe ich zu leben und wie ist die Unternehmenskultur. Weniger ist mehr. Vielleicht springen nicht so viele Arbeitssuchende auf das Inserat, aber dafür weiß man dann worauf man sich einlässt.
Arbeitsatmosphäre
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Hays Österreich GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege, als erstes möchte ich mich bedanken, dass du dir die Zeit genommen hast deine Erfahrungen bei uns zu schildern. Anscheinend gibt es Themen, die dir auf dem Herzen liegen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auf uns zukommen würdest und wir uns austauschen können um Lösungsansätze zu finden - diverse Verbesserungsvorschläge hast du ja bereits angegeben. Geh auch gerne jederzeit auf deine Führungskraft, oder unseren Geschäftsführer zu, wie du weißt leben wir eine offene Feedbackkultur und freuen uns immer über Möglichkeiten diese zu nutzen. Viele Grüße,

Camilla Mayer
Referentin Internal Recruiting/Talent Management