Navigation überspringen?
  

KPMG Austria GmbHals Arbeitgeber

Österreich,  8 Standorte Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?

KPMG Austria GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,83
Vorgesetztenverhalten
3,69
Kollegenzusammenhalt
4,21
Interessante Aufgaben
4,01
Kommunikation
3,45
Arbeitsbedingungen
3,82
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,72
Work-Life-Balance
3,26

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,10
Umgang mit Kollegen 45+
3,99
Karriere / Weiterbildung
4,11
Gehalt / Sozialleistungen
3,41
Image
4,23
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 67 von 96 Bewertern Homeoffice bei 38 von 96 Bewertern Kantine bei 34 von 96 Bewertern Essenszulagen bei 11 von 96 Bewertern Kinderbetreuung bei 10 von 96 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 12 von 96 Bewertern Barrierefreiheit bei 24 von 96 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 45 von 96 Bewertern Betriebsarzt bei 66 von 96 Bewertern Coaching bei 34 von 96 Bewertern Parkplatz bei 34 von 96 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 61 von 96 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 53 von 96 Bewertern Firmenwagen bei 13 von 96 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 70 von 96 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 5 von 96 Bewertern Mitarbeiterevents bei 74 von 96 Bewertern Internetnutzung bei 54 von 96 Bewertern Hunde geduldet bei 5 von 96 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 03.Aug. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Pro

In der Tax-Abteilung in Linz werden auch Teilzeit-Praktika über einen längeren Zeitraum angeboten, die sich sehr gut mit dem Studium kombinieren lassen. Das Arbeitsklima ist sehr angenehm, ebenso sind die Aufgabengebiete im Praktikum sehr interessant und fachlich herausfordernd. Wenn die Leistung gepasst hat, ist es möglich, im Anschluss an das Praktikum fix bei der KPMG anzufangen. Diese tolle Herausforderung werde ich ab November in Angriff nehmen.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 03.Aug. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Arbeitsatmosphäre

Kaum Gespräche mit Mitarbeitern. Im Mittelpunkt steht das Ab-Arbeiten der Arbeit. Auch gibt es öfters gereiztes und gestresstes Verhalten von Vorgesetzten. Lob gibt es nicht, es wird erwartet, dass man seine 55-60 Std die Woche arbeitet. Das ist selbstverständlich. Feedback wenn überhaupt nur in Form von Kritik.

Vorgesetztenverhalten

Ziele sind grundsätzlich nicht realistisch und meistens auch nicht bei einem Einsatz von 60 Std Arbeit/Woche. Es wird dennoch so getan als ob die Ziele realistisch wären und gut verdrängt. Einweisung und Kick-Off Meetings vor Prüfprojekten sind selten. Die Vorgesetzten haben dafür keine Zeit.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 03.Juli 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Pro

Gute Führungskräfte, tolle Weiterbildungsmöglichkeiten, interessante Persönlichkeiten, gute Projekte

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 05.Juni 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Arbeitsatmosphäre

Work Hard - Play Hard!

Karriere / Weiterbildung

On the Job und off the Job (top Regelung über persönliches Ausbildungsbudget, konnte sehr früh auch schon internationale Schulungen besuchen)

Arbeitsbedingungen

Unglaublich schönes Bürogebäude, aber etwas beengt. Soll jetzt durch zusätzlichen modernen Standort in der Nähe aber deutlich besser werden.

Work-Life-Balance

In der Beratung wird die Arbeitszeit halt durch das Projektgeschäft bestimmt! Aber sehr cooler Umgang mit dem Thema, wenn's das Projekt zulässt ;-)

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 31.Mai 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Arbeitsatmosphäre

Gutes Betriebsklima

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen und Marketing & HR sind hier top aufgestellt und geben dem Fachbereich den nötigen Support

Gleichberechtigung

Manche denken noch recht hierarchisch

Karriere / Weiterbildung

Top Weiterbildungsangebot

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehaltsstufe steigt mit der Zugehörigkeit

Work-Life-Balance

Kein 9to5 Job, aber das weiß man, wenn man in die Branche geht ;-)

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 09.Mai 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit Kollegen 45+
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00
Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 29.März 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Bewertung

3,92
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
0,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit Kollegen 45+
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00
Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 29.März 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit Kollegen 45+
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00
Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 29.März 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Arbeitsatmosphäre

Sehr eng - Platzknappheit

Vorgesetztenverhalten

Nur selten Interesse

Verbesserungsvorschläge

  • Offene Kommunikation über Beförderung und Beförderungskriterien. Kein Flurfunk
  • Ehrliche Wertschätzung / Feedback
  • Führungskompetenzen der leitenden Angestellten dringend verbessern und auch im Partnerkreis höher priorisieren (nicht als Abfallprodukt sehen) - sprich Geld in die Hand nehmen, um die Führungskräfte entsprechend zu schulen
  • Alternative Benefits - außer monetärer Bonus - extra time off z.B. zu vernünftigen Konditionen. Bonusmodell dringend überarbeiten (Urlaub ist schädlich!)
Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 01.Feb. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit offizieller Stellungnahme

Pro

das es auch als Führungskraft möglich in zB Väterkarenz zu gehen

Offizielle Stellungnahme vorhanden