Navigation überspringen?
  

Otto Bock Healthcare Products GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Otto Bock Healthcare Products GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,76
Vorgesetztenverhalten
3,29
Kollegenzusammenhalt
4,37
Interessante Aufgaben
4,04
Kommunikation
2,99
Arbeitsbedingungen
3,78
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,74
Work-Life-Balance
4,06

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,09
Umgang mit älteren Kollegen
4,07
Karriere / Weiterbildung
3,36
Gehalt / Sozialleistungen
2,93
Image
4,05
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 46 von 55 Bewertern Homeoffice bei 7 von 55 Bewertern Kantine bei 33 von 55 Bewertern Essenszulagen bei 5 von 55 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 25 von 55 Bewertern Barrierefreiheit bei 28 von 55 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 42 von 55 Bewertern Betriebsarzt bei 48 von 55 Bewertern Coaching bei 9 von 55 Bewertern Parkplatz bei 30 von 55 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 36 von 55 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 38 von 55 Bewertern Firmenwagen bei 9 von 55 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 8 von 55 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 3 von 55 Bewertern Mitarbeiterevents bei 42 von 55 Bewertern Internetnutzung bei 34 von 55 Bewertern Hunde geduldet bei 6 von 55 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 25.Okt. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00
  • 24.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Pro

Gute Produkte, gute Leute.

  • 26.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Umdenken - Strukturen ins jetzt katapultieren und offen für längst nötige Veränderungen sein. Auf Mitarbeiter hören und nicht abweisen.

Pro

Es ist einer der wenigen Betriebe die noch am Standort Wien eine Produktion haben - und bemüht sind diesen auch zu halten

Contra

Leider sind die Strukturen etwas stecken geblieben - und jeder Versuch etwas zu ändern ist schwierig und langwierig - Vorgesetzte sind oft nicht für ihre Rolle geeignet - sondern haben die Position ersessen.

  • 06.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

sehr gut

  • 14.Aug. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00
  • 01.Juni 2017
  • Mitarbeiter

Pro

Betriebsklima innerhalb der Abteilung. Wertschätzung Kollegialität

  • 29.März 2017
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Kollegial

  • 15.März 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Wenn man sich die Ergebnisse (und deren Entwicklung in den letzten Jahren) von Befragungen zur Arbeitnehmerzufriedenheit anschaut, kann man nur zu dem Schluss kommen, die oberste Ebene hat noch immer nicht verstanden, dass ihr Führungsstil das Problem ist. Ohne einen fairen, auch von den Arbeitnehmern nachzuvollziehenden Führungsstil, wird sich da auch nichts ändern. Dabei konnten man früher gut miterleben, wie ein vernünftiger Führungsstil sich positiv auf die allgemeine Produktivität auswirkt. Die HR-Abteilung die so emsig bei der Lohnkostenreduzierung unterwegs ist, lässt bei vernünftigen Motivation-Aktionen auch komplett aus. Wenn da was gemacht wird, dann wird immer sehr darauf geschaut, dass es der Firma ja nicht zu viel kostet. Was aber von den Arbeitnehmer sehr wohl bemerkt wird. Die Wirkung ist dann auch entsprechend schwach. (Auch unterschwellige Aufforderungen bei Portalen für Arbeitgeberbewertungen wie hier, doch positive Bewertungen zu schreiben, ist nicht der richtige Weg.) Daher resignieren immer mehr Arbeitnehmer, oder verabschieden sich sogar in die innere Kündigung. Wenn nicht der Zusammenhalt innerhalb der Abteilungen so groß wäre, würde die Gesamtsituation noch viel schlechter aussehen. Es ist natürlich einfach den kleinen Abteilungsleitern die Verantwortung über die Unzufriedenheit mit den Zuständen in der Firma zuzuschieben, nur ist das aber leider falsch. Die Abteilungsleiter können nur das umsetzten und weitergeben, was sie von oben bekommen. Auch der kleine unzufriedene Angestellten ist nicht der Schuldige, er reagiert nur darauf wie mit ihm umgegangen wird. Dabei hätte die Firma alle Voraussetzungen eine Musterfirma zu sein. Nur ohne Änderung an dem Verhalten der Spitze wird sich nichts ändern. Was wirklich schade wäre.

Pro

Von den Produkten her eine mehr als vernünftige Arbeit. Moderne Arbeitsplätze und sehr guter Zusammenhalt unter den Kollegen. Die Arbeitsbelastung hält sich in Grenzen.

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 17.Feb. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man kann an den Räumlichkeiten tw. Verbesserungen vornehmen tw. Aber schwierig weil Altbauten oder gemietet

Vorgesetztenverhalten

...ab und zu nicht ganz nachvollziehbar im großen und ganzen aber gut.

Kollegenzusammenhalt

...wie eine Familie

Karriere / Weiterbildung

...hier könnte noch mehr passieren

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist Durchschnittlich bis gut, Sozialleistungen gibt es wie z.B. Unterstützung bei Jahreskarte

  • 16.Okt. 2016
  • Mitarbeiter

Gleichberechtigung

Keine Aktivitäten

Umgang mit älteren Kollegen

Eine Firma, wo Leute noch in Pension gehen (können)

Gehalt / Sozialleistungen

Mittel.

Arbeitsbedingungen

Zwei Standorte machen das Leben nicht leichter, die Kommunikation auch nicht.

Image

Wo bekannt: Image super.

Pro

Kollegialität, familiäres Klima. Produkt, auf dass man Stolz sein kann.

Contra

Es ist vieles nicht mehr so, wie es einmal war und es wird scih vieles ändern. Da kommen nciht alle mit.