Navigation überspringen?
  

Wiener Assistenzgenossenschaftals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Wiener Assistenzgenossenschaft Erfahrungsbericht

  • 18.Sep. 2013
  • Mitarbeiter

Wenn man selber Hilfe braucht, lässt einem die WAG fallen.

1,97

Verbesserungsvorschläge

  • Assistenten sind auch Menschen mit Bedürfnissen und Gefühlen.

Pro

Die Idee der Firma ist sehr gut, man hat das Gefühl einen sinnvollen Job zu haben.

Contra

Gibt es Probleme mit den Klienten, dann werden sie meist nicht gelöst.
Von der Geschäftsleitung wird man genötigt mit dem Satz "Ich habe die Macht sie zu entlassen"
Manche Assistenten werden von den Klienten ausgenutzt (Benzingeld, Autofahrten mit privatem Auto)

Arbeitsatmosphäre
3
Vorgesetztenverhalten
1
Kollegenzusammenhalt
1
Interessante Aufgaben
3
Kommunikation
1
Gleichberechtigung
1
Umgang mit älteren Kollegen
2
Karriere / Weiterbildung
1
Gehalt / Sozialleistungen
2
Arbeitsbedingungen
5
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2
Work-Life-Balance
2
Image
2

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Wiener Assistenzgenossenschaft
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2013
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Nicht dipl. Pflegehilfe: Pflegehilfe