Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

ABACUS Research 
AG
Bewertungen

11 von 40 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Kommunikation
kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

11 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Wo Licht ist, gibt es Schatten

3,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Benefits, Freiheiten, Aufgaben, Weiterbildung, Möglichkeiten sich einzubringen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei der F√ľhrung mangelt es teilweise sehr an F√ľhrungskompetenz. Es gibt aber auch einige wenige, die sehr gut sind.

Verbesserungsvorschläge

Offen sein f√ľr Kritik und Ver√§nderungen - es sind √ľberall Verbesserungen m√∂glich.

Gut ausgebildete Fachkr√§fte einstellen, die aktuelles, markterprobtes Know-how haben und f√ľhrungsstark sind.

Demut und Bescheidenheit anstatt √úberheblichkeit und Dekadenz hat noch keinem geschadet ;-)

Arbeitsatmosphäre

Menschliches, cooles Team, das viel Einsatz zeigt. Team hat viel Fachwissen. Leider wird auf F√ľhrungsebene zu wenig darauf vertraut. Das ist demotivierend. Darum gehen viele gute Leute oder machen nur Dienst nach Vorschrift.

F√ľhrung ist fachlich zu weit weg vom Team. Da reicht es nicht aus, als F√ľhrungsperson auf ¬ęguter Kumpel¬Ľ zu machen. Es geh√∂rt wesentlich mehr dazu, ein Team zu leiten. Entsprechend gering ist das Vertrauen nach oben.

Image

Aussenstehende haben einen guten Eindruck der Firma. Es heisst, die Software sei gut, aber auch teuer.

Blickt man hinter die glitzernde Fassade, merkt man, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Viel Freiheit bedeutet auch viel Chaos, wenig Struktur, viel Gärtchendenken, viel Betriebsblindheit und Technikverliebtheit, wenig Bereitschaft, Verantwortung zu tragen.

Es gibt viel Unzufriedenheit mit der F√ľhrung, kaum jemand traut sich aber, dies offen auszusprechen. Dementsprechend betriebsblind ist man mancherorts unterwegs.

Work-Life-Balance

Die Arbeit ist meist gut selbst einteilbar - wer gut arbeitet, zieht mehr Arbeit an. Es gibt High-Performer und andere, wie √ľberall. Die vielen Benefits und Freiheiten wirken sich positiv auf die Balance aus.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden sehr grossz√ľgig unterst√ľtzt.

Interne Karriere nur bedingt möglich. Meist machen langjährige Mitarbeitende Karriere, die die Meinung von ganz oben mit grossem Enthusiasmus mittragen.

Gehalt/Sozialleistungen

Teilweise gut, teilweise weniger gut. F√ľr Personen aus dem Support werden eher tiefe L√∂hne bezahlt, Entwickler verdienen marktgerecht, wenn auch deutlich tiefer als im Raum Z√ľrich. Je h√∂her das Bildungsniveau, desto h√∂her der Lohn.

Die Benefits sind √ľberragend (Essen, Parking, Fitness, Yoga, Mitarbeitendenbar, Kaffee & Br√∂tli, Yoghurt, etc.).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilweise ja, teilweise nein. Man setzt sich beispielsweise f√ľr Kunstschaffende ein (Vernissage, AbaConcerts), stellt aber gleichzeitig f√ľr den Neubau sehr viele ausl√§ndische Arbeiter statt regionale Unternehmen an.

Es scheint aber niemanden in der F√ľhrungsriege zu interessieren, dass ein solches Verhalten einen seltsamen Eindruck in der √Ėffentlichkeit hinterl√§sst. Das Unternehmen kommt eher dekadent daher.

Kollegenzusammenhalt

Sehr guter teaminterner Zusammenhalt. Vertrauen in F√ľhrung fehlt aber fast g√§nzlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Guter Umgang innerhalb der Firma. Soziales Unternehmen, dass auch schwächeren Performern Chancen bietet.

Vorgesetztenverhalten

Das Marketing ist stark Sales-orientiert, man ist hier oft ad-hoc Dienstleister f√ľr Jedermann. Dementsprechend reden Viele rein und jeder weiss es besser. Trotz viel Sales-Know-how, ist nur wenig aktuelles Fachwissen zu Marketing-Kommunikation und Webtechnologie bei Leitung vorhanden.

Leitung delegiert viele F√ľhrungsaufgaben an Teamleiter und nimmt F√ľhrungsverantwortung ungen√ľgend war. Mitarbeiterentwicklung findet nur bedingt statt. Dazu fehlen Ressourcen sowie Wissen. Wer aber weiss, was er will, dem werden keine Steine in den Weg gelegt. Weiterbildung wird sehr grossz√ľgig unterst√ľtzt.

H√§ufige Meinungs√§nderungen und nicht nachvollziehbare, unbegr√ľndete Entscheide. Das tr√ľbt Motivation im Team sehr, denn Teammeinung stimmt oft nicht mit der Meinung der Leitung √ľberein. Marketingleitung m√∂chte es allen Stakeholdern recht machen, was die Arbeit des Teams sehr erschwert.

Alleing√§nge der obersten F√ľhrungsspitze. Kaum jemand in der Firma widerspricht der F√ľhrungsspitze. Was diese will, wird umgesetzt und kaum hinterfragt. Ob das immer richtig ist, bleibt fraglich.

Arbeitsbedingungen

Grunds√§tzlich sehr gute Arbeitsbedingungen, sehr viele Benefits, absolut √ľberragendes Essensangebot, kostenfreies Parkieren. Tolle Hardware und angenehme B√ľros, v.a. im neuen Geb√§ude.

Betreffend Sauberkeit im alten Geb√§ude gibt es definitiv Luft nach oben. Ist wohl auch der Architektur geschuldet (Mosaikboden, Reliefwand). L√ľftung im alten Geb√§ude ist m√§ssig, Fenster lassen sich nur wenig √∂ffnen - im Sommer eine Sauna. Wir hatten auch M√§use zu Besuch, die aber vom Hausdienst gefangen wurden.

Kommunikation

Firmeninterne Kommunikation hat viel Luft nach oben. Vielfach erf√§hrt man Neues erst sp√§t und darf ausf√ľhren. Das erweckt den Eindruck, dass das Marketing ganz oben wenig Stellenwert hat.

Aus Eigeninitiative aber teamintern gute Kommunikation und offener Austausch. Leitung möchte ein möglichst selbst-regulierendes Team, das wenig Aufwand macht. Leider werden aber die Entscheidungskompetenzen nicht dementsprechend weitergegeben.

Gleichberechtigung

Eigentlich gut. Viele Quereinsteiger/-innen und Aufsteiger/-inne in leitenden Positionen.

Nicht bei allen Personen ist der Standard der gendergerechte Kommunikation angekommen, was schon Vieles aussagt.

Interessante Aufgaben

Wer etwas bewirken will, kann sich (fast immer) ausleben und etwas reissen. Es gibt immer etwas zu tun und die Möglichkeit, Neuerungen einzubringen, sind vielfältig.

Gute Firma mit Worklive Balance

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird viel geboten. Fitness-Raum, Yoga, Pilates, Mittagsessen, Teamreise, ...

Arbeitsatmosphäre

Angenehme Atmosphäre mit guter Förderung um mehr zu Erreichen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden gefördert.

Kollegenzusammenhalt

Wir als Team halten gut zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

In unserem Team werden die √Ąlteren gut behandelt und als Wissende Personen gefragt.

Kommunikation

Die Teaminterne Komuniktion ist gut.

Interessante Aufgaben

In der Entwicklung habe ich, abwechslungsreiche Projekte.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Innovative Firma, mit cooler Stimmung

4,9
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ideen werden angehört und Gute wo sinnvoll auch umgesetzt

Verbesserungsvorschläge

Strukturen mit dem Wachstum nachf√ľhren

Arbeitsatmosphäre

Jeder darf und kann jedem Feedback geben

Image

Der ERP-Softwarehersteller in der Schweiz

Karriere/Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung wir aktiv gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Fitnessraum, Mittagessen und Parkplatz ist inklusive

Kollegenzusammenhalt

Nur durch Corona eingeschränkt,

Vorgesetztenverhalten

Alle Chefs haben immer ein offenes Ohr

Arbeitsbedingungen

Super Infrastruktur, jeder kann sich einbringen

Kommunikation

Manchmal ist die, ist die Entwicklung schneller als die Kommunikation

Interessante Aufgaben

Sonst wäre ich nicht hier


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Super Arbeitgeber!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

F√ľr Mitarbeitende ist die Verpflegung kostenlos.
Bushaltestelle direkt vor dem Gebäude.
Kostenlose Parkplätze und Tiefgaragen.
Fitnessraum, Joggen im Wald , Yoga und Pilates Kurse.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts!

Verbesserungsvorschläge

Kinderbetreuung wäre Super aber wir haben schon viele anderen Benefits.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gut entwikelt durch: Team-Ausfl√ľge, die Mitarbeiterbar, die Kaffeetreffen am Morgen, oder die Ski-Tage.

Image

Image passt mit der Realität.

Work-Life-Balance

Ich bin Mutter und kann sehr gut Familie und Arbeit kombinieren.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung Möglichkeiten werden angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Firma z√§hlt ein sehr zufriedenstellendes Gehalt und die Geh√§lter immer p√ľnktlich ausbezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Foodwaste. M√ľll wird getrennt.

Kollegenzusammenhalt

Mein Team ist ehrlich und direkt. Wir haben viel Spass zusammen und wi können sehr konstruktiv zusammen arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Meeting mit dem Team Leader ist jeder 3 Monaten. Er ist offen und bereit meine Inputs zu hören.

Arbeitsbedingungen

Super Gebäude mit allen Komforts. Technik und Ausstattung sind Modern und Stylisch.

Kommunikation

Direkt und Einfach. Lockeren, offenen Atmosphäre mit flachen Hierarchien.

Gleichberechtigung

Frauen haben dieselben Aufstiegschancen und werden als Arbeitskräfte sehr geschätzt.

Interessante Aufgaben

Mann kann immer neuen Aufgaben kriegen.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Wo Licht ist gibt's auch Schatten

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Infrastruktur, Image, Software-Produkte, fachliches und technisches Know-how, Verpflegung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

An diversen Vorgesetzten mangelt es an Sozialkompetenz und Menschenkenntnis. Eher undurchsichtiges Lohngef√ľge. Entwickler geniessen mehr Wertsch√§tzung als Mitarbeiter im Support.

Image

Super Image, hervorragende Software.

Karriere/Weiterbildung

Flache Hierarchien, Aufstiegschancen je nach Team unterschiedlich, generell aber eher schwierig. Weiterbildung wird gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist in Ordnung, wenn auch eher in der unteren Skala. Über den Lohn wird intern nicht geredet, schwierig einzuschätzen, was andere in derselben Position verdienen. Unklare Lohnpolitik.

Viele Z√ľckerchen wie Teamausfl√ľge, Fitness, eigene Band, feudale Verpflegung, gratis Parkpl√§tze.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Team okay bis sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Support- Bereich werden zunehmend junge "formbare" Mitarbeiter eingestellt. Der Umgang mit älteren, erfahrenen Kollegen ist gut.

Vorgesetztenverhalten

Fachlich sind die Vorgesetzten generell top, die Sozialkompetenz l√§sst jedoch oft zu w√ľnschen √ľbrig.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Infrastruktur! Ob man sich in der mittlerweile eher gr√∂√üeren Unternehmung wohl f√ľhlt oder nicht, ist sehr individuell und stark vom Team und den Vorgesetzten abh√§ngig.

Kommunikation

Die Kommunikation könnte besser sein. Strategie oft unklar. Meistens wird intern via Mail oder Chat kommuniziert, wenig persönliche Gespräche.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Firma, schlechte Erfahrung

3,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Spannende Aufgaben
- Tolle Mitarbeiter
- Feines Essen im internen Restaurant

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wie Mitarbeiter von Vorgesetzten behandelt werden.
Mitarbeiter werden schnell ausgetauscht

Verbesserungsvorschläge

- F√ľhrungskr√§fte die nicht nur fachlich Kompetent sind sondern auch sozial.
- Klimaanlage im Sommer

Arbeitsatmosphäre

Es wird einem nie Langweilig. Super Kollegen.

Image

Super Image.

Work-Life-Balance

8.4 wird zwar angegeben aber es wird sehr viel mehr erwartet.
Wer nur 8.4 oder ein wenig mehr leistet, ist schnell wieder weg.

Gehalt/Sozialleistungen

Wer im Supportbereich arbeitet erhält das Minimum. Programmierer werden fair entlohnt.

Kollegenzusammenhalt

Habe super Erfahrungen gemacht. Hier hilft der eine dem Anderen.

Vorgesetztenverhalten

Ich konnte einige sehr tolle Teamleiter kennenlernen. Leider hatte ich kein Gl√ľck. Es wird der Eindruck erweckt, dass du geh√∂rt und verstanden wirst. In Wirklichkeit bist du nur eine Nummer. Ein Mitarbeiter wird schnell ausgetauscht.

Arbeitsbedingungen

Sehr warme B√ľros im Sommer.

Kommunikation

Es wird miteinander geredet aber nicht zugehört.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren sehr Interessant und Abwechslungsreich.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Trotz der stetig wachsenden Belegschaft weiterhin "familiär"

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die bereits aufgezählten Punkte.
Einen grossen Stellenwert nimmt f√ľr mich allerdings das "Miteinander" ein, die soziale Kompetenz der Personalabteilung/Personalchef und generell der Firma.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich "schlecht" ist hier nichts.

Verbesserungsvorschläge

- Bessere, zeitnahe Kommunikation
- Ausbau der Möglichkeit, mehr Home-Office zu machen

Arbeitsatmosphäre

Kommt zwar auf das Team an, aber generell herrscht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre.

Image

Solides KMU mit stetigem Wachstum und sehr gutem Ruf in der Branche und bei den Kunden.

Work-Life-Balance

- Eigenes Restaurant (Essen gratis f√ľr Mitarbeiter)
- Eigenes Fitnessstudio (gratis)
- Yoga- und Pilateskurse im Haus (gratis)
- J√§hrliche Teamausfl√ľge (1 Tag Urlaub und CHF 800.- pro Person/Jahr geschenkt)

Karriere/Weiterbildung

Volle Unterst√ľtzung (und Kostenbeteiligung) wenn Ausbildungen gew√ľnscht werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist Durchschnittlich, rechnet man allerdings die ganzen Benefits dazu, sind die Löhne Überdurchschnittlich.
Sozial-Leistungen klar √ľber dem Durchschnitt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozial-Leistungen √ľber dem Durchschnitt.

Kollegenzusammenhalt

Auch stark Teamabhängig, aber grundsätzlich sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Alter spielt hier keine Rolle, Know-how ist gefragt.

Vorgesetztenverhalten

Teamabhängig.

Arbeitsbedingungen

Stehpulte, "Barfuss"-Matten, helle B√ľros, neue Hardware und und und

Kommunikation

Könnte teilweise besser sein, manches erfährt man erst "kurz vor Umsetzung".

Interessante Aufgaben

Wer will, findet immer neue Herausforderungen und Aufgabengebiete.


Gleichberechtigung

Teilen

Software-Entwicklung

3,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich fand es sehr interessant und sehr, dass trotz der langen Firmengeschichte, die Firmeninhaber immer noch aktiv in der Produktinnovation teilnehmen.

Verbesserungsvorschläge

Die lange Tradition der Firma ist durch die Mitarbeit der Firmeninhaber sehr stark abh√§ngig. Dadurch entstehen, teilweise starke Abh√§ngigkeiten f√ľr Entscheidungen, unstrukturierte Projektaufgaben und zus√§tzlicher Druck in die Produktentwicklung. Ein Tipp hier w√§re sicherlich, eine klare Struktur zu finden und auch bei verpassten Chancen in der Entwicklung, dennoch sich auf die Kernkompetenzen zu berufen und damit eine schnelle Umsetzungen von neuen Technologien und Gesch√§ftsfelder zu erm√∂glich.

Work-Life-Balance

Gute Kantine inkl. Sportgym (etwas ältere geräte, jedoch völlig kostenlos)

Kommunikation

Kommunikation ist eher delegierend hierarchisch


Arbeitsatmosphäre

Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Aussen Ui innen Pfui

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Essen im Restaurant ist Lohnbestandteil
Fitnessraum im Haus
J√§hrliche Firmenausfl√ľge mit dem Team.
Gratis Parkplätze

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlecht bezahlter Lohn(Support)
Fast keine Aufstiegsmöglichkeiten
Unflexible Arbeitszeiten
Schlecht ausgebildete F√ľhrungskr√§fte

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wertsch√§tzung gegen√ľber den Support-Mitarbeitern
Besser geschulte F√ľhrungskr√§fte

Arbeitsatmosphäre

Die B√ľros sind sehr eng, Call-Center-Verhalten in den Supportabteilungen. Kein Team-Verhalten vorhanden.

Image

Das Image der Firma hat in den letzten Jahren gelitten. Die Mitarbeiter d√ľrfen nicht schlecht von der Firma oder deren Mitarbeitern reden.
Die Software,die sie produzieren ist aber von guter Qualität.

Work-Life-Balance

Der Supportalltag ist sehr streng. Die Arbeit geht oft √ľber die 8.4 h pro Tag hinaus.

Karriere/Weiterbildung

Die Karriere-Perspektiven sind sehr gering, da eine flache Hirarchie besteht. Weiterbildung ist ganz gut, sie zahlen dort auch einen Betrag an die Weiterbildung sofern sie im IT-Bereich gemacht wird.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind meist ehemalige Mitarbeiter ohne F√ľhrungserfahrung. Gut ist wer es gut mit den Vorgesetzten hat.

Arbeitsbedingungen

Die B√ľros sind extrem eng, es wird bald ein neues Geb√§ude gebaut, dann k√∂nnte es etwas besser sein. Im Sommer ist es unertr√§glich heiss in den B√ľros. Kakerlaken und M√§use befinden sich im Geb√§ude, die z.T. mit Fallen versucht werden zu fangen.

Kommunikation

Vieles wird erst spät oder garnicht kommuniziert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt bei Programmierern ist super, die werden fair behandelt. Im Support befindet man sich an der unteren Grenze des Lohns ohne grosse Chancen auf Lohnerhöhung. Die Sozialleistungen sind auch nur das Mindeste.

Gleichberechtigung

Die Arbeitskräfte im Support werden nicht geschätzt. Sie werden leicht ausgetauscht. Die Programmierer werden fair und nach ihren Kenntnissen bewertet.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit ist sehr eintönig und unterschiedlich verteilt auch innerhalb der Teams.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Guido FreiLeiter HRM

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter

Herzlichen Dank f√ľr deine Bewertung. Wir sind interessiert an Bewertungen, damit wir uns immer wieder verbessern k√∂nnen. Zu einzelnen Punkten m√∂chten wir aber gerne Stellung nehmen.

Arbeitsatmosphäre
Unsere B√ľros sind leider zur Zeit sehr eng. Wir k√∂nnen das erst √§ndern, wenn zu Beginn des Jahres 2018 unsere zwei neuen Geb√§ude schrittweise fertiggestellt sind. In den meisten Teams ist das Teamverhalten gut bis sehr gut. Zum Teamverhalten tragen aber alle Mitarbeitenden und Vorgesetzten bei.

Karriere/Weiterbildung
Es ist richtig, dass wir sehr flache Hierarchien haben. Trotzdem hat man die M√∂glichkeit eine fachliche Karriere zu machen. Wir f√∂rdern jede Art von Weiterbildung, auch finanziell und auch, wenn sie nicht im IT-Bereich liegt. Wir haben Mitarbeitende, die wir bei der Ausbildung zum dipl. Betriebswirtschafter/in HF, Bachelor of Business Administration, Master im Bereich Marketing usw. unterst√ľtzt haben. Es muss nicht zwingend eine IT-Ausbildung sein.

Vorgesetztenverhalten
Es ist richtig, dass die meisten Vorgesetzten ehemalige Mitarbeitende sind. Wir m√∂chten Kader-/F√ľhrungspositionen durch interne Mitarbeitende belegen k√∂nnen, bevor wir externe Mitarbeitende suchen. Diese Vorgesetzten werden aber auf ihre F√ľhrungsaufgaben vorbereitet und besuchen entsprechende Weiterbildungen. Jeder versucht hier einen guten Job zu machen. Mitarbeiter, Vorgesetzte und die Gesch√§ftsleitung.

Support:
Support kann anstrengend sein, das ist so. Wir bezahlen im Support die L√∂hne gem√§ss den KV-Lohnempfehlungen und ber√ľcksichtigen Ausbildung, Dienstalter und Leistung. Und die Supportabteilung bietet ausgezeichnete Aufstiegsm√∂glichkeiten. Praktisch alle Produktmanager, einige Programmierer und sogar zwei Gesch√§ftsleitungsmitglieder der Abacus haben bei uns im Support angefangen.

Gleichberechtigung
Alle Mitarbeitenden werden in den Mitarbeitergesprächen nach ihren Kenntnissen, Fähigkeiten und Leistungen bewertet, egal ob Programmierer/in oder Supporter/in. Wenn du glaubst, dass deine Mitarbeiterbewertung nicht fair war, bitten wir dich, dies im HR oder bei der GL zu melden. Wir können diese gerne besprechen und deine Anliegen anhören.

Sozialleistungen
Wir haben die normalen Sozialleistungen, was AHV/ALV und UVG anbelangt. Im Bereich der Pensionskasse haben wir √ľberdurchschnittlich gute Leistungen, was uns auch immer wieder best√§tigt wird. Die Krankentaggeldversicherung gehen zu Lasten des Arbeitgebers und belastet dadurch den ausbezahlten Lohn des Mitarbeitenden nicht.
Das gratis Mittagessen ist kein Lohnbestandteil, genauso wie alle anderen gratis Angebote wie Getränke, Gipfeli, Parkplätze, Fitnessraum usw. keine Lohnbestandteile sind.

Image
Du schreibst, dass die Mitarbeitenden nicht schlecht von der Firma oder deren Mitarbeitern reden d√ľrfen. Wir haben bis heute niemandem verboten √ľber die Firma zu sprechen, ob positiv oder negativ. Schlecht √ľber seine Arbeitskollegen zu sprechen, muss jede Person f√ľr sich selber verantworten k√∂nnen.

Wir sind f√ľr eine offene Kommunikation und unsere B√ľros stehen f√ľr alle immer offen. Zu unserer Firmenkultur und -philosophie tragen alle bei, ob Mitarbeitende, Vorgesetzte oder Gesch√§ftsleitung.

F√ľr ein Gespr√§ch zu den von dir geschriebenen Problemen stehen wir gerne zur Verf√ľgung. Besten Dank f√ľr deine Bewertung.

Grundsätzlich nicht schlecht

3,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 bei Abacus Research AG in Wittenbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Innovation
Die Verpflegungsm√∂glichkeiten, auch wenn die Kosten daf√ľr fester Lohnbestandteil sind oder gar gratis, ist es (trotzdem) sehr angenehm am Mittag warm essen zu k√∂nnen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Umwelt- und Sozialengagement.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine relativ offene Atmosph√§re. Die Firma bem√ľht sich sehr darum. Fairness k√∂nnte man noch etwas steigern, evtl. darauf achten, dass alle ungef√§hr gleicher Arbeitsbelastung ausgesetzt sind.

Image

Die Firma geniesst berechtigterweise ein gutes Image. Die meisten Produkte sind sehr gut.

Work-Life-Balance

War nicht immer ganz einfach mit den Ferien, hatte sich dann aber stark verbessert. Die Arbeitszeiten sind ok., hängt aber auch wieder von der Belastung ab. Aber grundsätzlich ist es ok.

Karriere/Weiterbildung

Durch flache Hierarchien relativ wenig Aufstiegsm√∂glichkeiten. Weiterbildung wird unterst√ľtzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte mehr sein, ist jetzt aber nicht so schlecht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein - nur insofern, dass man ein papierloses B√ľro "f√∂rdert". K√∂nnte mehr sein. Sozialbewusstsein h√§lt sich teilweise sehr in Grenzen.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt hervorragende Zeitgenossen, aber auch weniger angenehme.

Vorgesetztenverhalten

Je nachdem, einige sind sehr gut und andere wissen nicht ganz so genau, was ihre "Untergebenen" tun, was das Arbeiten nicht immer ganz einfach macht. Was aber am Ganzen positiv ist, man gibt jungen Menschen eine Chance in die Rolle des Teamleiters zu "h√ľpfen". Manchmal nicht so ganz nachvollziehbare Entscheidungen und Zielsetzungen.

Arbeitsbedingungen

Damals war es sehr eng in den B√ľros und sehr, sehr warm im Sommer...

Kommunikation

Ist in jedem Betrieb schwierig. Rechtzeitig, klar, strukturiert, inhaltlich nicht zu knapp, aber auch keine Romane.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer haben die gleichen Chancen. WiedereinsteigerInnen - kann ich absolut nicht beurteilen.

Interessante Aufgaben

Es kommt immer darauf an, wo man arbeitet und wie weit man die Belastung selber steuern kann. Ist einfach etwas unangenehm, wenn einem auff√§llt, dass die einen gem√ľtlich vor sich hinarbeiten und die anderen z.T. mit Arbeit "zugesch√ľttet" werden. Hier besteht ganz sicher Verbesserungspotential.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN