Workplace insights that matter.

Login
Insel Gruppe Logo

Insel 
Gruppe
Bewertungen

191 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 63%
Score-Details

191 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

100 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 60 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Insel Gruppe √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Gute und Schlechte Erfahrungen

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Inselgruppe AG in Bern gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kommt drauf an wer Dienst hat.

Work-Life-Balance

Als 80% tätiger war die WLB sehr realistisch.

Kollegenzusammenhalt

Kommt drauf an wer Dienst hatte.

Vorgesetztenverhalten

Meine Teamleiterin war sehr Offen und Freundlich.

Kommunikation

Meistens Super, Hilfsbereitschaft war immer da!


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Studenten ausbildung oder doch eher ausbeutung?

2,9
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Inselspital in Bern absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vielfältige Patientensituationen

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf w√ľnsche der Studierendne eingehen


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Viel Abwechslung und ein tolles Team

4,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Inselspital in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sinnhaftigkeit, Auf Augenh√∂he mit Vorgesetzten; Kostenlose Fr√ľchte in der Pause

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Eine etwas bessere Entl√∂hnung w√§re w√ľnschenswert

Arbeitsatmosphäre

Dank guten Vorgesetzten und Arbeitskollegen sowie einer sinnvollen Arbeit

Work-Life-Balance

An manchen Tagen hohe Arbeitslast, aber immer bew√§ltigbar. Kein Anspruch √úberstunden generieren zu m√ľssen.

Karriere/Weiterbildung

Ich wurde in den von mir gew√ľnschten Bereichen √ľber meine Erwartungen hinaus gef√∂rdert

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist klar sp√ľrbar, dass es im Gesundheitswesen etwas weniger Lohn gibt.

Kollegenzusammenhalt

Jede/r hilft Jedem. Keine Ellbogenmentalität. Kein Lästern hinter vorgehaltener Hand. Ehrliches Interesse an den Arbeitskolleg/innen

Vorgesetztenverhalten

Zwei Vorgesetzte, denen man auf Augenhöhe begegnen konnte

Kommunikation

Es wird eine offene Kommunikation gelebt

Interessante Aufgaben

Ich durfte, auch wenn ich nur temporär angestellt war, fast alle Tätigkeiten machen und hatte entsprechend einen sehr abwechslungs- und lehrreichen Job


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Einiges ist unschön gelaufen

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Inselspital in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Aufgaben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn der Mitarbeiter nicht passt, sp√ľhrt er / sie dies leider auch.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeitende ernst nehmen und dementsprechend behandeln.
Keine bösen und ungerechtfertigte Anschuldigungen machen.

Image

Grosses Universitätsspital.

Work-Life-Balance

Wer mit Bauchschmerzen aufwachen will, findet hier seinen Platz.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man Gl√ľck hat, wird man gef√∂rdert

Gehalt/Sozialleistungen

Aufgrund Fehlplanung Geld verloren!

Kollegenzusammenhalt

Gr√ľppchenbildung. Wer nicht dazu geh√∂rt, hat pech

Vorgesetztenverhalten

Leider nicht (immer) offen und vertrauensvoll!

Interessante Aufgaben

Je nach Funktion. Zusatzaufgabe welche bei Anstellungsbeginn vereinbart wurde, konnte nicht √ľbernommen werden.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Guter Arbeitgeber, viele tolle Benefits. kommunikation im Unternehmen l√§sst leider zu w√ľnschen √ľbrig.

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Insel Gruppe AG in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dienstleistungsgedanke ist stark ausgeprägt.
Hilfsbereitschaft
Wille, die Weilt zu einem besseren Ort zu machen in dem man jemandem hilft wieder ein Lächeln auf dir Lippen zu zaubern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation seitens Linien. Bei Change Management unbedingt Mitarbeiter informieren ! Löhne sind nicht der Hammer aber okay
Betrieb ist sehr gross, oftmals ist Mitarbeiter eine Nummer, Patienten leider auch

Arbeitsatmosphäre

Ist sehr gut, gepflegte Du-Kultur auch mit den meisten √Ąrzten / Professoren

Work-Life-Balance

Home Office ist kaum denkbar , auch in den meisten B√ľrojobs nicht

Vorgesetztenverhalten

leider auch nicht wirklich gut. Vorgesetzte ist 2-3 Tage in der Woche im HO während Mitarbeiter arbeiten gehen und vor Ort sind. Kommunikation nicht gut.

Arbeitsbedingungen

es ist belastend jeden Tag mit kranken Menschen zu arbeiten oder diese im Spital zu sehen. Wenn man konkret das Gesicht zur Krankheit hat.

Kommunikation

Stimmt leider nicht, Mitarbeiter werden nicht einbezogen in Entscheidungen die getroffen worden sind. Sie werden nicht informiert dar√ľber wieso sie gewisse Arbeitsschritte (ver√§ndert!) machen m√ľssen. Change Management ist eine Katastrophe.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Lustig, lediglich die "F√ľhrungskraft" verteilt hier 4-5 Sterne. Internes Memo - Muss der Durchschnitt angehoben werden?

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei insel gruppe in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zentral, schnell erreichbar mit √ĖV

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Oben genanntes ist glaube ich ausf√ľhrlich genug.

Zum eigenden Wohl: Sucht euch was anderes.

Verbesserungsvorschläge

F√ľhrungskr√§fte reduzieren, Schulen und Ihren Mitarbeitern vertrauen.

Arbeitsatmosphäre

Manche gehen, die anderen reden davon und suchen.
Dementsprechend ist die Stimmung gespannt, immer h√∂herer Druck auf die Mitarbeiter / Die Vorgesetzten wissen meistens selber nicht wie es genau l√§uft und bleiben zum wohle der anderen meistens im B√ľro und erscheinen nur einmal pro Tag zum meckern. Sonst weiss niemand so genau was Sie den ganzen tag machen.

Image

Als aussenstehender: DAS Inselspital.
Von Innen: Naja, wir wissen warum die besten gehen oder sich umschauen.

Work-Life-Balance

Auf meiner Abteilung ging es noch, wir waren aber auch ein kleines Team.
Bei anderen Abteilungen waren bis zu 50 √ľberstunden im Monat normal mit ausf√§llen.

Karriere/Weiterbildung

Siehe Thema lieblinge.

Gehalt/Sozialleistungen

Gute Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach aussen die Besten, wer jemals auf einer Station war weiss wie es läuft.

Kollegenzusammenhalt

Lieblinge bleiben die Lieblinge indem Sie alles um sich herum schlecht reden.
Fasst wie in der 1ten Klasse.

Umgang mit älteren Kollegen

:)

Vorgesetztenverhalten

Tut mir leid, aber eure Vorgesetzten haben leider bei einigen Modulen einen Fensterplatz belegt.

Arbeitsbedingungen

Mal so mal so. Meistens viel Stress, Druck und keine Zeit, auch nur eine Pause zu machen.

Kommunikation

Ein Wort: Katastrophe.

Leute werden gemobbt, Probleme unter den Tisch gekehrt und (selbst) langj√§hrige Mitarbeitern wird gek√ľndigt sobald Sie was sagen.

Problemlösung des Inselspital Berns:

Wegschauen, wegkehren, Wegwerfen

Hier, ein neuer Slogan f√ľr euch.

Gleichberechtigung

Siehe Thema Lieblinge.

Interessante Aufgaben

Repetitiv.

In diesem Betrieb konnte ich viel Berufserfahrung ansammeln. Positive und nat√ľrlich auch negative.

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Inselspital in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt viele spannende Bereiche und bietet eine gute Berufserfahrung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Lohnerhöhungen

Verbesserungsvorschläge

- Die Kommunikation sollte definitiv verbessert werden. Somit könnten viele grössere Fehler vermieden werden.

- Gespart wird immer, aber am falschen Ort. Anstatt Arbeiten abzubauen oder die Leistung dem (niedrigen) Lohn anzupassen, k√∂nne man die Sichtweise mal √§ndern und nachsehen was f√ľr Arbeiten man √ľbernehmen k√∂nnte um mehr Geld in die Kasse zu holen. Kunden/Stationen/Kliniken k√∂nnte man mit KOMMUNIKATION darauf aufmerksam machen, dass Arbeiten auch abgegeben werden k√∂nnen.

Image

In Bewerbungen gerne gesehen. Aber wer mal hier gearbeitet hat weis wie der Laden läuft.

Karriere/Weiterbildung

Junges Personal wird nicht gef√∂rdert, wenn sie nach der Ausbildung in die F√ľhrungsebene gehen wollen (Weiterbildung). Da sind andere Betriebe offener.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind gut aber der Gehalt definitv zu wenig (f√ľr Personen mit Ausbildung). Ausserdem gibt es seit Jahren keine m√∂glichkeiten eine Lohnerh√∂hung zu kriegen. Trotz Aufstieg im Beruf.

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht nur bei √§lteren sondern auch bei Kollegen, welche nach einer Operation zur√ľck in das Berufsleben kehren, wird immer mit der Person besprochen was diese machen kann und was noch nicht. Somit werden die Arbeiten angepasst oder eine andere Person hilft zur Unterst√ľtzung.

Vorgesetztenverhalten

Durch F√ľhrungsausbildungen k√∂nnte man viele Fehler vermeiden.

Kommunikation

Nur durch die Blume

Interessante Aufgaben

Einfluss in so einem grossen Betrieb ist sehr schwierig als Mitarbeitenden. Man kann nat√ľrlich R√ľckmeldungen beim Vorgesetzten anbringen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Alle die hier 5 Sterne geben l√ľgen, dass sich die Balken biegen!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei insel gruppe in Bern gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Die HR Abteilung sollte den Wert der Mitarbeiter √ľberdenken. Es ist kein Wunder dass alle nach etwa zwei Jahren ausgelaugt wieder gehen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Inselspital in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibel

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kaum Lohnerhöhung, keine Aufstiegsmöglichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Bessere Umsetzung der Mitarbeiter W√ľnsche


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Man wird einfach nur ausgenutzt, bin sehr enttäuscht

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Insel Gruppe AG in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sinnstiftende Arbeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu vieles, leider :(

Verbesserungsvorschläge

Gute F√ľhrungskr√§fte einstellen, interne Mitarbeiter vor Externen stellen

Arbeitsatmosphäre

Keine Strategie die gelebt wird. Es wird zwar immer wieder etwas definiert aber mit dem ganzen Mitarbeiterwechsel ist nach ein paar Monaten eh wieder ein Chaos und jeder macht was er will.

Image

Ist mir ein Rätsel wie die Insel so ein gutes Image gegen aussen hat...

Karriere/Weiterbildung

Man wird klein gehalten und nicht gefördert, obwohl mir bei der Einstellung etwas anderes versprochen wurde.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich wollte eine sinnstiftende Arbeit machen und das hat mich am Anfang motiviert. Doch ich muss mir eingestehen, dass der Gehalt tief ist f√ľr all die Probleme mit denen man sich tagt√§glich rumschlagen muss

Kollegenzusammenhalt

Wir waren ein sehr gutes Team, doch leider haben alle gek√ľndet :(

Vorgesetztenverhalten

Die Leitung ist eine Katastrophe :(

Kommunikation

Sehr schlecht. Von oben wird vieles wird verheimlicht. Untereinander klappt der Austausch nicht, vieles wird doppelt gemacht. Das ist frustrierend!

Gleichberechtigung

Unter den Geschlechtern gibt es kein Problem. Jedoch hat es f√ľr externe Mitarbeiter immer gen√ľgend Geld, aber in interne Mitarbeiter wird absolut nichts investiert. Das ist eine Frechheit


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN