Navigation überspringen?
  

Insel Gruppeals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Insel GruppeInsel GruppeInsel GruppeVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 129 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (43)
    33.333333333333%
    Gut (46)
    35.658914728682%
    Befriedigend (21)
    16.279069767442%
    Genügend (19)
    14.728682170543%
    3,40
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    57.142857142857%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,81
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,11

Firmenübersicht

Die Insel Gruppe – ein Spitalverbund mit sechs Standorten in der Region Bern

Zusammen bilden diese traditionsreichen Spitäler das grösste medizinische Vollversorgungssystem der Schweiz; von der Spitzenmedizin bis zur Grundversorgung. Dadurch stellen wir sicher, dass jede Patientin und jeder Patient bestmöglich betreut und gemäss den neuesten Entwicklungen, Methoden und Möglichkeiten der Medizin am geeigneten Standort behandelt wird.

Die Insel Gruppe umfasst sechs Spitäler:

  • Universitätsspital, Inselspital (hoch spezialisierte Versorgung, alle Fachdisziplinen verteilt auf 38 Kliniken/Institute)
  • Stadtspital Tiefenau (umfassende Grundversorgung und erweiterte Versorgung)
  • Landspitäler Aarberg, Belp, Münsingen, Riggisberg (wohnortsnahe Grundversorgung)

5c11b4cfcc94ba1500b0.jpg

Wir sind eine mehrfach ausgezeichnete Arbeitgeberin
Die Insel Gruppe wird als Arbeitgeberin in Folge mit renommierten Auszeichnungen bewertet.

So belegt das Inselspital, Universitätsspital Bern gemäss «Universum» bei Studierenden sowie auch bei Professionals den 2. Rang der hundert attraktivsten Unternehmen.

«Best Recruiters» untersucht die Recruiting-Qualität und zeichnet die Insel Gruppe diesbezüglich ebenfalls als Top-Arbeitgeberin aus.

Mit einer offenen Arbeitskultur sowie gelebten Vielfalt wurde die Insel Gruppe 2019 als erstes Unternehmen der Branche mit dem «Swiss LGBTI-Label» ausgezeichnet.

Offene Stellen
Sind Sie interessiert an einer herausfordernden Tätigkeit und haben Sie Ambitionen, sich weiterbilden zu wollen? Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Insel Gruppe stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten offen.


Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

Rund 11 000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

In unseren sechs Spitälern wurden 2018 insgesamt 822 214 ambulante Konsultationen und 64 015 stationäre Behandlungsfälle versorgt. Dabei wurden 16 728 Ausbildungswochen der Gesundheitsberufe geleistet.

Wir stellen Grundversorgung und universitäre Medizin aus einer Hand sicher und bringen die neuesten Forschungsergebnisse direkt ans Spitalbett. Ein Grund dafür, dass sich uns Patientinnen und Patienten aus der ganzen Schweiz und dem Ausland zur Behandlung anvertrauen.

Der Meinung unserer Patientinnen und Patienten kommt grösste Bedeutung zu: Ihre Zufriedenheit wird systematisch erfasst und die Resultate daraus leisten einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung bzw. -entwicklung.

Die praktische Umsetzung des abgestuften Versorgungsmodells und die verstärkte Vernetzung unserer Standorte spiegeln sich in gelenkten Patientenverlegungen wider.

Perspektiven für die Zukunft

Rund 11 000 Mitarbeitende engagieren sich kompetent und motiviert in Medizin, Pflege, Betrieb, Infrastruktur, Verwaltung, Lehre und Forschung für das Wohl ihrer Patientinnen und Patienten. In einem multikulturellen Umfeld arbeiten Menschen aus 102 Nationen in diversen Berufen interprofessionell zusammen.

Wir sind eine soziale Arbeitgeberin. Wir respektieren und unterstützen eine sinnvolle Arbeits- und Lebensgestaltung unserer Mitarbeitenden und übernehmen Verantwortung für deren Ausbildung und Weiterentwicklung. Mit unserem umfassenden Aus-, Weiter- und Fortbildungsangebot in allen Bereichen der Medizin sind wir die wichtigste Weiterbildungsinstitution im Kanton Bern.

Benefits

Alle Vorteile, welche eine Anstellung in der Insel Gruppe mit sich bringt, finden Sie auf unserer Webseite.

6 Standorte

Standorte Inland

Arbeiten im Herzen der Schweiz
Unsere sechs Spitäler befinden sich in der Stadt Bern oder in unmittelbarer Nähe. Bern ist als politischer Mittelpunkt der Schweiz auch stark mit den Wirtschafts- und Gesundheitszentren rund um den Globus vernetzt. Die Region Bern besitzt eine hervorragende Infrastruktur und besticht gleichzeitigt durch eine hohe Lebensqualität mit einer grossen Vielfalt an Erholungsgebieten.


c0dff93908f68df76c2f.jpg

Für Bewerber

Videos

Die Insel Gruppe als Arbeitgeberin
Assistenzärztin in der Insel Gruppe
Diplomierte Pflegefachfrau in der Insel Gruppe
Pflegedienstleiterin in der Insel Gruppe
Oberarzt in der Insel Gruppe
Assistenzarzt in der Insel Gruppe

Wen wir suchen

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen kompetente, hoch motivierte und qualifizierte Personen in den Berufsgruppen

  • Medizin
  • Pflege 
  • Med. techn./Med. therap. Berufe 
  • Lehre und Forschung 
  • Betrieb 
  • Verwaltung 

Werden auch Sie Teil der Insel Gruppe. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Offene Stellen finden Sie unter www.inselgruppe.ch/jobs

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Der Aufgabenbereich der Medizin bedarf des Zusammenspiels Vieler. Spitzenleistungen und Innovationen in Medizin und Forschung zum Wohle der Patientinnen und Patienten sowie im Interesse der Gesellschaft sind nur möglich, wenn wir uns stetig weiterentwickeln.

In diesem medizinischen Dienstleistungs- und Forschungszentrum von internationalem Rang gestalten Sie die Zukunft mit und tragen aktiv zu unserem gemeinsamen Erfolg bei.



 

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Werte:

- Menschlichkeit

- Kompetenz

- Qualität

- Innovation

- Zusammenarbeit

- Integrität

 

Insel Gruppe Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,40 Mitarbeiter
3,81 Bewerber
4,11 Azubis
  • 26.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mobbing, Frauenfeindlich (ich Mann) wenn man schwanger wird werden die Karrierechancen verschwindend klein, wenn nicht 100% (plus freiwillige Arbeit)-Pensum. Es gibt wenige Ausnahmen, aber sie sind nicht die Regel in unserer Abteilung.

Kommunikation

Direktor kommuniziert nur floskeln oder gar nicht. Alles hintendurch. Nicht genug Mut der Klinikleitung offen zu kommunizieren und ehrlich zu sein.

Gleichberechtigung

Kinderkrippe hat nicht genug Platz, lange Wartelisten, Oeffnungszeiten der Krippe sind nicht mit den Arbeitszeiten abgeglichen, jedenfalls für die Anästhesie nicht kompatibel.

Gehalt / Sozialleistungen

Kein Vergleich mit anderen Unispitäler, im Schnitt 20-40% weniger Gehalt

Work-Life-Balance

Ueberstunden...um die gefragte Arbeit zu erledigen gehen Abende, Wochenende und Ferien "freiwillig" in die Arbeitszeit

Image

Durch Prozesse und Verhalten von Direktor stark beschädigt

Verbesserungsvorschläge

  • Konsequentes Handeln der Spitaldirektion gegen Ordinarien, die im entgegengesetzten Schema handeln.

Pro

Vielfalt der Arbeit, Patientenkontakt, der eine gewisse menschliche Balance zu der starken Hierarchie bietet

Contra

Nicht konsequent, viele administrative Leitschemen und Leitbilder, die mit der Realität nichts gemeinsam haben

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Inselspital
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Ansich kollegial und nett, wenn mann die Kollegen ausklammert die hinter geschlosssener Tür beim Vorgesetzten Geschichten erzählen gehen und damit grossen Schaden anrichten. Aufgrund launischer Vorgesetzter die dann schon fast ins Mobbing fallen nur 2 Sterne.

Vorgesetztenverhalten

Wenigstens noch 1en Stern da mein vorhergehender Vorgesetzter hier echt Spitzenklasse 1A war, was die Zeit vor Kostenspardruck und Umstruckturierungen betraf. Danach ging es nur noch Berg ab, mit einer neuen Abteilung und einer neuen Vorgestetzen. In MAGs wurden selbst gute Dinge schlecht dargestellt damit man ja nicht zu gut bewertet wird, sehr viel Wert auf Geschlichlis gelegt als den tatsächlichen täglichen Einsatz für das Unternehmen und die Kollegen zu bewerten. Wehrte man sich hier mit hanfesten Argumenten hatte man ab dem Punkt in Sachen Kommunikation fast gänzlich beim Vorgestzten verlohren, vor allem wenn diese Person selbst Launisch veranlagt ist.

Kollegenzusammenhalt

Mit gemeinsammen Zielen ist dieser gegeben, vor allem unter alt eingessesenen Kollegen. Bei Veränderungen oder Druck kann das schon mal kippen, so dass sich keiner mehr getraut offen und ehrlich seine Objektive Meinung einzustehen.

Interessante Aufgaben

Wenn man was machen möchte und selbst was bieten kann, ermöglichen einem sehr interessante Aufgabengebiete, Weiterbildungsmöglichkeiten, sowie Quereinstiege, sofern ein Vorgesetzter das unterstützt!

Kommunikation

Unter Kollegen locker und aufgeschlossen auf den ersten Blick. Leider erfährt man erst beim Vorgesetzten was man scheinbar alles ist und falsch gemacht hat. Stellt man dann die Kollegen zur Rede, wie man es auf internen Weiterbildungen in Sachen Kommunikation gelernt hat, bewirkt man, dass man nicht mehr erfährt wer Geschichlis erzählen geht und man steht unter Umständen auf der Abschussliste beim Vorgesetzten. Daher 2 Sterne.

Gleichberechtigung

Scheinbar soll dies der Fall sein, wie ich aber bei meiner Kündigung erfahren durfte war ich gegenüber Kollegen scheinbar deutlich schlechter bezahlt für meine Leistungen die ich gebracht hatte! Aber vieleicht stimmte es auch nicht da man mir hier glaub ich eher einen rein würgen wollte!

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichstellung und Rücksichtnahme soweit es geht und vertretbar ist.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man tief genug in den Hintern anderer krichen kann und alles gut und schick findet sicher gut.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen Top, Schichtarbeit für den Einsatz und die Belastung die man hat viel zu schlecht die Auslagen, Gehalt war für mich nicht zu wenig hätte aber auch etwas besser sein können, Gehaltverhandlungen sind immer ein graus, da es immer heisst es ist kein Geld da, selbst bei übernahme von mehr Verantwortung etc. .

Arbeitsbedingungen

Grundsätzlich sehr fortschrittlich orrientiert, aber zu Verbessern gibt es immer was. Kommt halt drauf an ob man sparen muss...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ansich wird sich um Kranke, erkrankte oder mit privaten Problemen behaftete Kollegen sehr gekümmert. Wobei ich mich frage ob hier auch Sympatiepunkte eine Rolle spielen könnten.

Work-Life-Balance

Wenn der Vorgesetzte einen guten Blick auf die Bedürfnisse der Angestellten hat, alle gleich und gerecht behandelt, und vorrausgesetzt dies gut abstimmen kann und man sich selbst mit Schicht und 356Tage Arbeiten arrangieren kann gut.

Image

Mit dem Kostenspardruck, Leistungsdruck, Personalabbau, Kündigungen von Kollegen, Druck auf gute Vorgesetzte, gab es einen regelrechten Wandel in den letzten Jahren was das ehemals gute Image innerhalb und ausserhalb der Firma betrifft. Viel Gerede untereinander über Misstände an etlichen Stellen, unzufriedenheit, Erkrankungen der Kollegen, Stellenwechsel, Umgang mit Auszubildenen oder erfahrenen Kollegen, Problematiken zwischen ehemals SNBe und Insel, es gibt hier leider viel zu viel Knackpunkte zum diskutieren die keiner von höheren Stellen sehen oder hören will. Macht man gesittet den Mund auf wird man abgesäbelt und kann keinem mehr über den Weg trauen. Teilweise "Sektenähnliches" schöngerede von misserablen Gegebenheiten um die Angestellten für dumm zu verkaufen, bzw bei Laune zu halten.

Verbesserungsvorschläge

  • Sollte sich die Leitbilder mal ins Gedächtnis rufen, die Vorgesetzten besser durchleuchten und Vorgesetztenbewertungen durch Arbeitnehmer einführen um Misstände aufzudecken.

Pro

Sozialleistungen, interessantes Aufgabengebiet, Weiterbilungsmöglichkeiten.

Contra

Kostenspardruck, Leistungsdruck, Kündigungen wegen Unzufriedenheit.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Inselspital
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 30.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch die momentane Reorganisation ist die Stimmung auf Grund vieler Unsicherheiten sehr gedrückt. Kollegenzusammenhalt sinkt.

Vorgesetztenverhalten

Seit die Reogrganisation am Laufen ist, ist der Vorgesetzte unsichtbar und kümmert sich ausschliesslich um sich und seine "Besties".

Kommunikation

Es wird, gerade was die Reorganisation angeht, viel kommuniziert aber wenig gesagt.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung und Gleichbehandlung werden wohl zur Lebensaufgabe für die Inselgruppe.

Karriere / Weiterbildung

Über Karriere und/oder Weiterbildung wird nicht nach einheitlichen Kriterien entschieden, sondern nach Bauchgefühl des/der Vorgesetzten. Auch hier wieder ganz klare Benachteiligung von weiblichen Mitarbeitenden.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter sind nicht marktüblich, Lohnerhöhungen gab es in den vergangenen 3 Jahren keine, Sozialleistungen sind tiptop.

Arbeitsbedingungen

Sind für mich ok.

Work-Life-Balance

Ok, je nach dem in welchem Bereich man arbeitet.

Image

Das angeknackste Image ist absolut berechtigt. Es läuft vieles sehr schief, womit beispielsweise privatwirtschaftliche Unternehmen keine Überlebenschance hätten. Bei Inselgruppe scheint dies jedoch noch nicht angekommen zu sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Sich über die Besetzung von Kaderstellen vermehrt Gedanken zu machen. Gerade die Stellenbesetzungen im mittleren Management sind eine Katastrophe.

Pro

Sozialleistungen

Contra

Gleichstellungs-/Gleichbehandlungsthemen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Inselgruppe AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 129 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (43)
    33.333333333333%
    Gut (46)
    35.658914728682%
    Befriedigend (21)
    16.279069767442%
    Genügend (19)
    14.728682170543%
    3,40
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    57.142857142857%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,81
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,11

kununu Scores im Vergleich

Insel Gruppe
3,43
137 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,39
131.232 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.420.000 Bewertungen