Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Netcetera
Bewertungen

89 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,5Weiterempfehlung: 91%
Score-Details

89 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

50 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Netcetera über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Stets um das Außenbild bemüht

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Netcetera AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Zuschuss für das Mittagessen finde ich gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Klein, kompliziert, keine richtigen Führungskräfte, zu viele Intrigen.

Verbesserungsvorschläge

Das Zeitmanagement verbessern. Die Überstunden nicht mehr verstecken und umverteilen. Die komplizierten Urlaubsanträge vereinfachen - ich musste 4 Woche auf meine Urlaubsgenehmigung warten und trotz täglicher Nachfrage ging da nichts weiter.

Arbeitsatmosphäre

Eine unsichtbare Trennlinie trennt die "Senior" Developer von den "Junior" Developern. Letztere werden bewusst nicht zu Terminen eingeladen und in Entscheidungen einbezogen, ihre Fähigkeiten werden generell unterschätzt. Alle machen gute Miene zum bösen Spiel, die Gräben sind jedoch tief. Die jüngeren benötigen die Arbeitserfahrung um den Absprung zu schaffen, daher sitzen sie ihre Zeit ab, so gut es geht. "Das Team" wird immer wieder betont, harter Konkurrenzkampf, mit teilweise Mobbing und Intrigen ist die bitterernste Realität. Erstaunlich dabei ist, dass die Geschäftsführung in Österreich eigentlich sehr umgänglich ist und durchaus ein offenes Ohr hat.

Image

Ein eher unbekanntes, kleines Unternehmen.

Work-Life-Balance

Massive Überstunden sind leider die Regel. Sie werden mühsam auf die Tage aufgeteilt, damit das alles noch irgendwie gesetzlichen Richtlinien entspricht.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man sich mit seinem Teamleiter versteht, dann kann das was werden. Ansonsten - es gibt keine wirkliche Möglichkeit aufzusteigen - vielleicht nach 15 Jahren oder so - aber, wer viel schon so lange dabei sein, wenn man woanders mehr verdienen kann und es einfach besser hat.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist eher unterer Durchschnitt. Sozialleistungen sind in Ordnung - es gibt eine Zuzahlung zum Mittagessen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Davon hätte ich nichts gemerkt, würde mich auch wundern, wenn hier plötzlich soziales Engagement ansteht.

Kollegenzusammenhalt

Es sind eher einzelne Player bzw. einzelne Gespanne die sich mit der Zeit herausgebildet hatten - ein homogenes Gefüge konnte ich keines Erkennen bzw. wahrnehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter gibt es keine - zumindest würde ich nicht wissen, wer das sein sollte - ausser im Management vielleicht. Ich denke, das ist wohl auch so gewollt, die Kosten vermutlich mehr.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten ist nicht sehr zufriedenstellend. Sehr oft ist man einfach alleine gelassen - man wird in Projekte geschoben, wo die Projektleiter die Aufgaben der Vorgesetzten übernehmen. Das ist irgendwie ein Abschieben von Verantwortung. Einzelne Vorgesetzte sind auch einfach nicht geeignet für die Führungsrolle - sie durchlaufen irgendwelche internen Kurse, die - wenn ich das Ergebnis nach den Leadershipqualitäten der Betroffenen beurteile - total 'für die Fisch' sind.

Arbeitsbedingungen

Ist okay - Homeoffice. Das Büro ist nur ein Großraumbüro, das ist nicht so toll.

Kommunikation

Die Kommunikation ist stark auf Keyplayer eingeschränkt, die auch bestimmen können wer welche Information bekommt. Zum Teil werden Informationen zurückgehalten und nicht weitergegeben um persönliche Vorteile zu wahren bzw. jemand einfach 'einfahren' zu lassen. Informationen vom Management werden über diverse Kanäle kommuniziert - das bezieht sich auf die CoVid-19 Situation, Geschäftsergebnisse etc. Die Kommunkation auf operativer Ebene wird leider für die Machtausübung missbraucht.

Gleichberechtigung

Das ist das einzige positive meiner Meinung nach - die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern ist gegeben.

Interessante Aufgaben

Eher nein. Langweilig und monoton. Wenn man nach anderen Projekten und Aufgaben fragt, wird man mit "du bist ein Junior" abgefertigt und stehen gelassen.

People matter

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Netcetera Group AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Colleagues (people matter)

Arbeitsatmosphäre

Modern office, all developers in the same room to improve communication and team work

Image

Company is not broadly known.

Work-Life-Balance

Working part time and home office is always an option. Private life is respected. Employees are encouraged to consume holidays, don't work over hours and keep a healthy work-life-balance.

Karriere/Weiterbildung

There is a yearly time and money budget to do education. Lots of inhouse courses and educations.

Gehalt/Sozialleistungen

Not above average, but not bad at all.

Kollegenzusammenhalt

It's more like a group of friends working together than colleagues. Group activities are not mandatory, but encouraged. Very good team work and great group dynamics.

Umgang mit älteren Kollegen

Most of the employees are very young, average age is at 33. Elder and younger colleagues are equally respected. Some older employees have problems with young colleagues in management positions.

Vorgesetztenverhalten

No deep structures. Management keeps tight contact to the employees. Good communication.

Arbeitsbedingungen

Sometimes projects requirement some overtime working, but employees are encouraged to consume the overtime asap.

Kommunikation

Employees are informed by the management in monthly meetings. Communication paths are short, nobody likes secretes, information is broadly shared.

Gleichberechtigung

The company is proud to have lots of female employees. Man and woman are treaded equally.

Interessante Aufgaben

Main topic is finance. It is possible to talk responsibilities outside the "normal" work, like join the build crew or other group, work as a team lead, etc.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Silos mit unterschiedlichen Kulturen

3,2
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT bei Netcetera AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Trotz Wachstum scheint man Wert auf die Kultur und deren Pflege zu legen. Andere Abteilungen tönen nach interessanten Aufgaben und spannenden Projekten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Missstand bei FT besteht seit Jahren und verstärkte sich in den letzten zwei Jahren, trotz vielfältiger Versuche: Neue Leute von aussen, Rochaden usw.

Verbesserungsvorschläge

Bei FT scheint vieles im Argen, die Führungsebene hat viele Wechsel erlebt und besteht nun vor allem aus langjährigen Mitarbeitern, die für die Aufgabe nicht geeignet scheinen. Ein genaueres Hinschauen und Eingreifen wäre gewünscht. In anderen Abteilungen hat es auch geklappt.

Arbeitsatmosphäre

In einzelnen Bereichen nahm ich eine entspannte, gemeinschaftliche, wertschätzende und zielorientierte Arbeitsatmosphäre war. Nicht so bei FT, da herrscht Command & Control.

Kommunikation

Je nach Abteilung wird Kommunikation anders gelebt. Einige Abteilungen scheinen sehr offen und transparent, FT wiederum ist hier anders.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie SchmidHead of HCM Operations CH & LI

Vielen Dank für deine Bewertung. Wir bedauern sehr, dass du mit einigen Aspekten im Unternehmen unzufrieden warst. Es ist uns ein grosses Anliegen, dass sich alle unsere Mitarbeitenden bei der Arbeit wohl und geschätzt fühlen.
Ich bin sehr interessiert zu erfahren, wie du Netcetera erlebt hast und würde mich über deine Kontaktaufnahme freuen. Bitte kontaktiere mich unter melanie.schmid(at)netcetera.com.

Vielen Dank im Voraus für deine Unterstützung Netcetera als Unternehmen und Arbeitgeberin weiterzubringen.

Beste Grüsse
Melanie Schmid
Head of HCM Operations CH & LI

The place to work!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Netcetera Group AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Possibility and space for personal development
- Worklife balance - it is really supported and helps to bring private and personal live in a healthy and satisfying balance
- The possibility to work from everywhere, please don't change that

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

The "team" is not a real one, you belong to your project team and that's were the line management (Teamlead) becomes an administrator and your "team colleagues" some dudes you meet for a team lunch or meeting once in a while. Sometimes one is not sure to whom to talk, if a problem occurs.
This is complaining on a very high level, since it is not really an issue. The project team is usually very close and supportive in any kind of questions or situations, but then you have this team and teamleader to whom you don't really have a relationship and at the beginning it feels bit strange.

Verbesserungsvorschläge

The company grew quite fast in the last couple of years. Now it's important to not loose the personal touch, which differentiates it from the big ones were the employee becomes an anonymous number. With the current size this might happen very fast, which really would be a sad change in the story of this amazing company.

Arbeitsatmosphäre

The colleagues are always very supporting and it's very easy to become part of the "family"

Image

Nothing serious happening in regards of the Image. I would say it's neutral and as there are many colleagues for quite some years in the company and even coming back after leaving, I would say the image is quite good.

Work-Life-Balance

It's not a buzzword at all - the company is really offering many possibilities to the employees. Its up to oneself to use them or not.

Karriere/Weiterbildung

Career paths are well defined, and one can really go the way up. Also education and trainings are supported and even internally organized and offered to everyone who is interested.

Gehalt/Sozialleistungen

Netcetera is not known for very high salaries, but they provide quite some benefits, which compensate the gaps. My personal opinion is still, that as long as the environment and the work are satisfying, the salary is secondary. At that point when the salary becomes major, then it's time to look for another employer.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

I experienced so far that the company is willing to take care of the climate and social needs. However, there is always room for improvement and much of it depends on the employees and their behavior (e.g. travelling to work by car or public transport).

Kollegenzusammenhalt

As the Teams are international, it's sometimes not easy to feel and spread the team-spirit. Especially when you are located in another location / country as your teammates. The "coffetalks" are currently badly missed - which is not changeable due to the current travel restrictions caused by COVID-19

Umgang mit älteren Kollegen

The age is not relevant at all. The old and the young are working hand in hand and are learning from each other.

Vorgesetztenverhalten

No bad experience at all

Arbeitsbedingungen

The offices in Zurich are located in older buildings - having an urban touch, but lacking a bit with daylight and some "warm" and "welcoming" interior. Bit more color and plants might change that, but this is a question of taste. In regards of the work infrastructure, I can't say anything bad. One can even choose to work with Mac or Windows PC.

Kommunikation

Communication can always be improved, but in general I feel well informed about the major topics

Gleichberechtigung

I never experienced that someone was judging because of gender, age or any other reason. At the end of the day, we are all equal and are offered the same chances.

Interessante Aufgaben

I never worked for a company before, were the environment tries to ensure that the work stays interesting, if you don't like your current role, there are many possibilities to change and develop. Communication is key!

Director Financial Services

2,9
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT bei Netcetera AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

flexible Arbeitszeit, wie auch Arbeit im Homeoffice...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Netcetera Kultur geht aufgrund der Wachstumsstrategie verloren...

Verbesserungsvorschläge

NCA Kultur achten. Soziale Werte beibehalten

Arbeitsatmosphäre

Inerhalb FT Division

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb FT Division

Vorgesetztenverhalten

äää


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Führung ist anders...

4,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Netcetera AG in Zürich gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Führung nicht existent


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Passt gut

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Netcetera AG in Zürich gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Firmeninternes Angebot einer zukünftigen Impfung ähnlich, wie bei der Grippeimpfung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Top Arbeitgeber mit einer "Mensch im Zentrum"-Kultur, die auch nach 23 Jahren noch durch die Gründer geprägt ist.

4,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Netcetera AG in Bern gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kultur aufrecht erhalten trotz Grösse und WachstumInternationale ZusammenarbeitEigenverantwortung fördernEntwicklung eigener Produkte als neues Standbein neben den Dienstleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Reibungsverluste aus Umstrukturierung abbauen: z.B. Entscheidungen beschleunigenAlte Zöpfe abschneiden: "Schon immer so gemacht"Hierarchisches Denken abbauenMehr Raum für Innovation von unten zulassen

Verbesserungsvorschläge

Konsequent in Leadership Ausbildung investierenEntscheidungsprozesse beschleunigenDie Strategie so kommunizieren, dass alle sie kennen und verstehenEmployee engagement noch mehr fördern

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Teilzeit, Unbezahlter Urlaub, Home Office ...

Karriere/Weiterbildung

Gutes Weiterbildungsbudget, man muss sich aber selber kümmern um Weiterbildung und Karriere

Vorgesetztenverhalten

Einige sind sehr vorbildlich, aber es gibt auch altmodische command-and-control Manager

Arbeitsbedingungen

Viel Platz pro Desk, ...

Kommunikation

Mehr Feedback Kultur würde nicht schaden

Gleichberechtigung

Leider ist der Frauenanteil (in der CH) sehr tief


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Guter Arbeitgeber mit breiter Unterstützung der Arbeitnehmer.

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Netcetera AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fringe Benefits und guter basis Lohn

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zum Teil nicht funktionierende Betreuung durch Vorgesetzte, etwas bürokratische Wege.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Hat teilweise nachgelassen

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Netcetera AG in Zürich gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Atmosphäre in einigen Teilbereichen der Firma.

Verbesserungsvorschläge

Salär sollte etwas marktgerechter sein, insbesondere wenn man ständig beim Kunden vor Ort ist.

Arbeitsatmosphäre

Sehr Projektabhängig. Ich habe mich in Situationen wiedergefunden, in denen die Atmosphäre sehr gut war und alle beteiligten Spass an der Arbeit hatten, aber es gab auch Zeiten, da waren die Leute spürbar demotiviert. Die Gründe dafür waren meistens fordernde Kunde gepaart mit nachgiebigen und charakterschwachen mittleren Management seitens Netcetera. Die Fluktuation ist in diesen Ecken (im Allgemeinen aber sehr untypisch für Netcetera) dementsprechend sehr hoch.

Image

Man wird beim Kunden als kompetenter Partner wahrgenommen.

Work-Life-Balance

Teilweise gibt es sehr stressige Phasen, diese Überstunden kann man und soll man aber wieder Kompensieren. Man wird auch bei privaten Problemen unterstützt. Teilzeitmodelle sind weit verbreitet.
Flatrate Modelle (ohne Stunden aufschreiben) sind bei anderen Firmen attraktiver.

Karriere/Weiterbildung

Durch die flache Hierarchie in der Firma gibt es keine klassische Karriereleiter. Es stehen einem 5 Tage pro Jahr für Weiterbildung zu. Intern werden Kurse organisiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Salär und Fringe Benefits sind höchstens durchschnittlich - Kopfgeldprämie lächerlich.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich. Die "alten Hasen" im oberen Kader sind sehr offen, kollegial und ehrlich. Das mittlere Management ist sehr heterogen. Ein Teil lebt wachstumsbedingt die Firmenkultur (noch?) nicht wirklich. Hier finden sich auch karrieregetriebene Opportunisten wieder.

Arbeitsbedingungen

Alles Top. Coole Büros, grosse Pulte und viel Platz.

Kommunikation

Man wird generell informiert an regelmässigen Staff Meetings.

Gleichberechtigung

Wiedereinstieg ist problemlos möglich auch in Teilzeit. Desweiteren gibt es auch direkt bei den Büros in Zürich Kinderkrippen. Mir ist kein Fall bekannt, wo eine Frau nach der Mutterschaft direkt gekündigt wurde oder nicht wiedereingestellt wurde.
Über Salär kann ich leider nichts berichten.

Interessante Aufgaben

Projektabhängig. Man kann intern aber viel Verantwortung über Teilbereiche übernehmen, sofern man nicht bei dem Kunden ist.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

MEHR BEWERTUNGEN LESEN