Let's make work better.

Novartis AG Logo

Novartis 
AG
Bewertungen

351 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 55%
Score-Details

351 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

162 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 131 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Global Category Manager

3,2
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Novartis Pharma AG in Basel gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Is in den letzten Jahren viel schlechter geworden

Image

Starker Imageverlust in der Schweiz

Work-Life-Balance

Die Arbeit der entlassenen Kollegen wird umverteilt oder wird gar nicht mehr gemacht

Karriere/Weiterbildung

Keine Karriere mehr möglich über 50.

Gehalt/Sozialleistungen

Noch gut, bei Neuanstellungen werden Löhne gedrückt

Kollegenzusammenhalt

Noch ok

Umgang mit älteren Kollegen

Ü50 ist ein Entlassungsgrund, Alle älteren Mitarbeiter in Basel werden Restrukturiert.. Zu teuer, auf Erfahrung und Wert für die Firma wird verzichtet. Arbeitsplätze gehen nach Indien, México, Prag..

Vorgesetztenverhalten

Top down management

Arbeitsbedingungen

Noch ok

Kommunikation

Endlose Reorganisationen deren Rechtfertigen zunehmend weniger glaubwürdig werden

Gleichberechtigung

Frauen und andere Minderheiten werden gleichberechtigt


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Novartis = Platinum / Mitarbeiter=Bronze

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat bis 2024 im Bereich Produktion bei Novartis in Stein gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lohn, Sozialleistungen, gewissen personal.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass die schleimer weiterkommen bzw. befördert werden und für die die arbeiten, gibt es nur ein tritt in den hintern, wenn sie versuchen den Mund auf zu machen.

Verbesserungsvorschläge

Personal einstellen die Deutsch kann (Wort u. Schrift).

Gehalt/Sozialleistungen

Kann mich nicht beklagen

Kollegenzusammenhalt

gleich 0% alle sind deine kollegen aber wehe passiert was bist du allein

Vorgesetztenverhalten

Leere versprechen

Arbeitsbedingungen

das aller letze, wenig personal und 3 fache arbeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Netter Arbeitgeber. Träumen von solch einem schönen Zustupf an Ferientaschengeld darf jeder!

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Novartis Pharma AG, CH-Basel in Zürich gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Passt so wie es ist


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ü50 ist ein Grund für eine Entlassung.

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Novartis International AG in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man trifft interessante Kollegen, leider nur kurz.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Doppelte Moral: gegen aussen - Hui, intern - Pfui. Und die Kurve geht stets nach unten. Nichts ist wichtiger als Gross Aktionäre, 40% Wachstum geht nur auf den Kosten von Mittarbeitern und Firmenkultur.

Verbesserungsvorschläge

Menschlicher werden nicht auf dem Papier, sondern im Echt.

Arbeitsatmosphäre

Ständige Wechsel, ständige Reorganisationen machen aus Mittarbeiter Konkurrenten. Chefs sind empathielos, nur noch oberflächige Höflichkeit.

Image

keine Schweizer Firma mehr. Profit ist alles.

Work-Life-Balance

Nur Schein. Man ist 24/7 erreichbar und immer unter Druck.

Karriere/Weiterbildung

Kaum

Gehalt/Sozialleistungen

Wird aber stets runtergedrückt. Uniabsolventen fangen bei sehr tiefen Lohn jetzt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

geht langsam verloren. Keine Verknüpfung an die lokale Kultur mehr.

Kollegenzusammenhalt

Solange keine Reorganisation im Sicht ist, arbeitet man gut zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die sind die Ersten, die gehen müssen - zu teuer. 10-25 Jahre bei der Firma = Null Wertschätzung.

Vorgesetztenverhalten

Keine Interesse an Mitarbeiter, d.h. keine Wertschätzung, keine klare Kommunikation from top down. Sehr manipulativ und individualistisch / narzisstisch geprägt.

Arbeitsbedingungen

Open space ohne festen Platz mit ein Paar schicken Möbelstücken wird es als moderne Arbeitsumgebung verkauft. Gebäude werden an Dritten vermietet und eigene Mitarbeiter in open space Büros gequetscht.

Kommunikation

Verwirrend, keine Transparenz, manipulativ.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind interessant, man lernt viel. Schade, dass die Erfahrung und Gelerntes gar nicht geschätzt wird.


Gleichberechtigung

2Hilfreichfinden das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Kontinuierliche Verschlechterung einer strategielosen Firma

2,6
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Novartis Pharma AG, Basel in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts mehr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Tick-the-box-objective driven organization

Verbesserungsvorschläge

Klare strategische Ausrichtung entwickeln, x-generational teams einsetzen, Misserfolgskultur auch wirklich zulassen

Image

Keine klare Linie mehr. Aktienpreisgetriebenes Management.

Karriere/Weiterbildung

Das Angebot ist über die letzten 10 Jahre immer schlechter geworden. Fast nur noch im virtuellen Raum und mehr Häppchenkost als tatsächlich veränderungswirksame Angebote.

Gehalt/Sozialleistungen

Einstiegsgehälter sinken seit Jahren und liegen deutlich unter Benchmark. Ebenso sieht man dies auch bei Beförderungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr auf dem Papier als tatsächlich umgesetzt.

Umgang mit älteren Kollegen

Teure ältere Kollegen werden wegtransformiert und gegen jüngere ausgetauscht . Nicht vorhandener Austausch bzw. Lernen über Generationen hinweg.

Arbeitsbedingungen

Keine wirklich attraktiven Grossraumbüros (auch wenn man sie nur Multi-Space Offices nennen darf). Es herrscht Hühnerstallhaltung.

Gleichberechtigung

Wird Gender Equity nahezu gerecht.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

3Hilfreichfinden das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Katastrophaler Arbeitgeber

1,1
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Finanzen / Controlling bei Novartis Pharma in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bringt interessante Menschen für kurze Zeit zusammen.
Habe sehr tolle Menschen dort kennengelernt, mit denen sich private Freundschaften entwickelt haben. Allerdings haben mittlerweile fast alle die Firma auch verlassen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s.o.

Verbesserungsvorschläge

Respekt / Wertschätzung den Mitarbeiter:innen entgegen bringen
Anstandsformen des Top Managements überdenken und Konsequenzen bei Fehlverhalten einführen (u.a. Code of Conduct / Compliance)
Klare, offene und rechtzeitige Kommunikation
Strategien (sofern vorhanden), umsetzen und nicht dauernd ändern (Kopflosigkeit)
Karrieremöglichkeiten für gut ausgebildetes Personal schaffen (z.B. Auszubildende / duale Studenten)

Arbeitsatmosphäre

Permanente Restrukturierungen / Outsourcing / Offshoring - führt zu einer Dauerunsicherheit und Überlastung der noch vor Ort tätigen Mitarbeiter

Image

Lichtjahre von dem entfernt für was die Firma mal stand

Work-Life-Balance

Wird mit den Worten quittiert, wenn man Karriere machen möchte, sollte man sich seinen Arbeitseinsatz doch gut überlegen

Karriere/Weiterbildung

kennt man nur noch vom Hörensagen

Gehalt/Sozialleistungen

sehr gut - allerdings ist das der Preis für Untertänigkeit und Agieren als Erfüllungsgehilfe

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gesagt ist nicht getan.....

Kollegenzusammenhalt

Unter seinesgleichen gut - Vorgesetzte nützen Einen aus

Umgang mit älteren Kollegen

werden ausgemustert, statt integriert - Nutzen des Generationenwechsels komplett verschlafen

Vorgesetztenverhalten

Respekt- und Anstandslos - sehr toxisch / narzisstisch / Angstkultur

Arbeitsbedingungen

überwiegend Grossraumbüros - Equipment up-to-date, jedoch muss man sich alles selbst erfragen - Onboarding = Fremdwort

Kommunikation

Völlig intransparent und verschleiernd

Gleichberechtigung

Wenn man Liebling ist, wird man gleichberechtigter behandelt....

Interessante Aufgaben

Man dreht sich im Kreis - keine Entscheidungen, man arbeitet für die Tonne

3Hilfreichfinden das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Toller Arbeitgeber für junge Hochschulabsolventen bis 40Jahre

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei Novartis Pharma in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Junge Hochschulabsolventen haben bei Nivartis viele Chancen und können vieles lernen. Ab dem 40 Altersjahr spätestens empfehle ich jedem Mitarbeiter diese Firma rechtzeitig zu verlassen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vieles

Verbesserungsvorschläge

Diese Firma ist sehr wahrscheinlich ein Opfer der Globalisierung geworden. Eine Verbesserung der Situation halte ich für sehr unwahrscheinlich

Arbeitsatmosphäre

Bei Global Technical Operations ist jeder Tag eine Show und ein Kampf für das nächste Appraisal

Image

Zweigeteilte Wahrnehmung möglich

Work-Life-Balance

Es ist für viele Mitarbeiter sehr gut möglich wenig zu arbeiten und trotzdem immer gut dazustehen.

Karriere/Weiterbildung

Wer die von der Firma gewünschten Kriterien erfüllt und über Leichen geht kamn auf eine steile Karriere hoffen. Ausbildungen werden jungen Mitarbeitern mit 'Potezial' angeboten

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich selbst der nächste. Die jährlich widerkehrenden Bewertungssysteme sind so ausgelegt, dass Kollegialität nur oberflächlich entstehen kann

Umgang mit älteren Kollegen

Ab 45 Jahren wird es für die meissten sehr unangenehm. Regelmässige Um/Restrukturierungen sowie dias jährlichen Appraisal-System ermöglichen es der Firma immer fortlaufend 'unangenehme', ältere Mitarbeiter loszuwerden.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetze bei Globel Tech Ops kennen kein Erbarmen, wenn es um die Erfüllung der Zielsetzungen und somit den Erhalt ihres Bonus und ihrer Stellung geht.

Arbeitsbedingungen

Es wird wirklich viel geboten im Novartis Campus Basel

Kommunikation

Stark wenn es darum geht immer neue Ziele oder Erfiolge zu kommunizieren. Misserfolg hingegen wird komplett totgescvwiegen und Mitarbeiter die auf Missstände hinweisen mundtot gemacht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gut - der Marktsituation angepasst

Gleichberechtigung

Gleichberechgung wird situativ angewandt wenn es z.B darum geht eine bestimmte Quote zu erfüllen

Interessante Aufgaben

Wer es versteht sich richtig in Szene zu setzten und andere somit hinter sich lässt, politisch korrekt und gemäss Vorgaben das Richtige sagt wird mit interessanten Aufgaben belohnt

3Hilfreichfinden das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

2023

4,6
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Novartis International AG in Basel gearbeitet.

Image

Die Restrukturierungen nagen und hinterlassen ihre Spuren...


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ganz ok, gibt aber einige Punkte die verbessert werden könnten.

3,2
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Novartis AG in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Internationaler Konzern mit interessanten Forschungsprojekten. Viel Austausch mit anderen Teams. Vorreiter was diversity und inclusion betrifft. Als Frau wird man ernst genommen und kann gut Karriere machen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Office Situation (Grossraumbüros, home-office nicht möglich,…), interne Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Flexiblere home office Regelung, am Besten wie früher wo man wirklich frei war und es sich aussuchen konnte von wo man arbeitet.

Work-Life-Balance

Home office wurde für alle Labormitarbeiter komplett abgeschafft, alle müssen wieder 100% on-site sein, nicht nur lab associates, auch Laborleiter usw.

Vorgesetztenverhalten

je nach Abteilung unterschiedlich

Arbeitsbedingungen

Grossraumbüro, teilweise ohne fixen Arbeitsplatz („activity based working“), nicht gerade ideal, wenn man sich konzentrieren muss.

Kommunikation

Sehr intransparent. Wichtige Strategieänderungen / Ankündigungen werden nicht oder nur sehr lückenhaft kommuniziert. Man bekommt keine Einsicht zu gewisse Entscheidungen des Top Managments. Bei Townhall meetings mit dem Leadership team werden neuerdings keine (anonymen) Fragen von Mitarbeitern mehr zugelassen.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer haben die gleichen Aufstiegschancen. Team sind sehr divers. Alle Meinungen / Vorschlage usw werden respektiert.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

The glory is behind. Not recommendable any more. Leaving after 14 years in different leadership positions.

2,5
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Novartis AG in Basel gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Novartis operates more like a bank than a science-driven pharmaceutical firm.

Vorgesetztenverhalten

The lack of leadership skills among its management team has resulted in a work environment where associates are demotivated, with little to no opportunities for professional development. Managers micromanage their subordinates, stifling creativity and innovation, and hindering productivity. Leaders fail to inspire and empower their associates, resulting in a disengaged workforce and a stagnant business.

Kommunikation

Communication strategy is at odds with the way it operates. Despite the poor morale and micromanagement, the company presents itself publicly as a cutting-edge, science-driven organization. This creates a stark contrast with the reality of the working conditions within the company, leading to a lack of credibility and trust among its stakeholders. The company's failure to align its communication with its actions only serves to further undermine the already tenuous relationships it has with its employees, customers, and investors.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 386 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Novartis durchschnittlich mit 3,1 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Medizin/Pharma (3,5 Punkte). 43% der Bewertenden würden Novartis als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 386 Bewertungen gefallen die Faktoren Gehalt/Sozialleistungen, Kollegenzusammenhalt und Interessante Aufgaben den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 386 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich Novartis als Arbeitgeber vor allem im Bereich Kommunikation noch verbessern kann.
Anmelden