PwC, Switzerland als Arbeitgeber

PwC, Switzerland

247 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 58%
Score-Details

247 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

104 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 74 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von PwC, Switzerland über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Intern Karrieremöglichkeiten leider. beschränkt. Wenig Förderung.

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei PricewaterhouseCoopers in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, Infrastruktur, internes Know-How

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Jedes Jahr eine Nullrunde beim Salär.

Gehalt/Sozialleistungen

Interne Mitarbeiter erhalten mehrere Jahre keine Gehaltsanpassung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Vielen Dank für dein Feedback. Ich freue mich zu lesen, dass du mehrere Aspekte deiner Arbeit bei uns positiv bewertest, wie zum Beispiel die Flexibilität.

Gerne möchte ich auf deine Kritikpunkte eingehen:

Bei der Definition der Mitarbeiterentlöhnung für die internen Bereiche richten wir uns an externen Benchmarks. Im Rahmen der jährlichen Lohnrunde prüfen wir eine faire Entlöhnung innerhalb der definierten Lohnbänder und des verfügbaren Budgets. Leider können wir diesbezüglich nicht alle Erwartungen erfüllen.

Du erwähnst, dass du mangelnde Karrieremöglichkeiten bei PwC siehst. Hast du deine konkreten Wünsche mit deinem Team Leader besprochen? Du kannst dich auch bei deinem zuständigen HC Business Partner melden. Gerne prüfen wir, wie wir dich in deiner Karriereplanung unterstützen können.

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Ridiculous...

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PwC, Switzerland in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Vorgesetzte u HR

Verbesserungsvorschläge

Tabularasa HR va Support phuu. Cut cost. Outsourcing.

Arbeitsatmosphäre

Mies, aber an Partys good

Work-Life-Balance

Haha

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bemüht

Karriere/Weiterbildung

First come first serve, ok

Kollegenzusammenhalt

Haha

Vorgesetztenverhalten

Finde keine Worte dazu.. Viele Querschläger/innen

Arbeitsbedingungen

Überstunden, cholerisches Management und Vorgesetzte va im HR

Kommunikation

Intransparent, Sekte

Gehalt/Sozialleistungen

,Marktgerecht‘

Gleichberechtigung

Frauenpower voll trendy momentan

Interessante Aufgaben

Ok

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Danke für deine Bewertung auf Kununu. Ich lese aus deinen Kommentaren wenig konstruktives Feedback. Gerne möchte ich dir daher den Dialog anbieten, um deine Sichtweise besser nachvollziehen zu können. Du erreichst mich via michaela.christian.gartmann@pwc.ch.

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Seit 2 Jahren im Sinkflug

1,3
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PwC in Zürich gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Radikaler Wechsel vieler Entscheidungsträger (Managing Partner und Senior Partner). Umsetzen was man sagt. Kurzfristige Partneroptimierung unterbinden (langfristige Ziele setzen).

Arbeitsatmosphäre

Keine bis wenig Wertschätzung, keine notwendigen Veränderungen geschehen, selbst beste Pferde fallen sehr schnell in Ungnade, wenn die kurzfristigen KPI's nicht stimmen

Work-Life-Balance

Wen juckt's? Die Entscheidungsträger (wenige Senior Partner) sicher nicht!

Kollegenzusammenhalt

in der Not...

Umgang mit älteren Kollegen

no comment...lest ältere Kommentare bitte durch

Vorgesetztenverhalten

Die Kommentare der letzten 2 Jahre zeigen es auf. Hat sich seit dem etwas ver- geändert? NEIN. Wird sich etwas ändern: NEIN. Solle eine Neuorientierung mit anderen Partner erfolgen? JA!

Kommunikation

Leider wenig Inhalt, wenig konkret und messbar (ausser beim Ausbleiben auf dem Lohnzettel)


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Besten Dank für dein Feedback. Ich bedaure sehr, dass deine Erfahrungen bei PwC so negativ geprägt sind. Du scheinst wenig (nachhaltige) Veränderungen wahrzunehmen. Gerne möchte ich dir das persönliche Gespräch anbieten, um deine Kritikpunkte aber auch meine Sichtweise auf zahlreiche positive Changes bei PwC zu besprechen. Du erreichst mich via michaela.christian.gartmann@pwc.com.

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

No quality, no professional development, no team spirit

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei PwC in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

I would recommend PwC offices abroad with more opportunities for development. Depending on your basis of comparison you can also have a good exposure to senior management, but not as much as when you are working in HQs of multinationals.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lack of transparency, antiquated mentality, overworking young staff

Verbesserungsvorschläge

Get rid of the antiquated mentality - clients want a fresh spirit as well and above all, quality. Focus on getting experienced people that do know and have the expertise. Selling and lying to clients is a short-term solution and is not sustainable in the long run. Being fake and overselling yourself is mostly pushing clients further away. Staying genuine, competent and aware of yourself and your surroundings is much more appreciated.

Arbeitsatmosphäre

Everyone is stressed and overly worked. The atmosphere used to be a bit better couple of years ago, but those who remained in management and as supervisors are taking a lot of pride in promoting values that not only are detrimental to the work atmosphere but to the business as well. They take a lot of pride in having everyone in their teams overworked and overly challenged, thinking that this is consulting. Most likely they heard this from the big names in consulting but the point is that you also need to have a sense in doing so and clients with really challenging international projects, which is not the case for PwC Oerlikon. Definitely the management functions after the motto that if your people look and feel lousy then they must be working really hard and bring money, which is definitely not the case.

Image

In the industry PwC has a good reputation when it comes to audit and financial services, but not so much when it comes to consulting services and this I can say from own experience that I had as a client and as an employee of the company. It is definitely a case for change. If indeed you want to be recognized as a consulting company outside of the tax/ finance sphere, then invest more in the people you bring in and raise the barriers higher when it comes to competencies and education of your candidates. Do not take into account only those that can sell. This is not what is working long-term.

Work-Life-Balance

I would say it is normal for a consulting firm, however, again after several years in PwC and in the industry, I do not consider PwC Zürich a true consulting office. It is obviously an audit firm. Therefore, the lack of work-life balance is not justifiable when you compare it with the big names in consulting services industry.

Karriere/Weiterbildung

There are some possibilities for career development and trainings, but who has the energy and the power when you are overworked in a nonsensical way

Gehalt/Sozialleistungen

Ok salaries for mid- and upper levels

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Given that it is part of a wide network of consulting practices, there is a spillover effect in terms of values promoted internally, but they remain somehow like this hanging in the air - no one really cares as you need to bring Quantity and not Quality at the table.

Kollegenzusammenhalt

If you are likeable and personable then it is easier to make friends among your peers. Be careful however not to make yourself too liked by the clients, because senior management does not like when you shine more than them. It is however impossible to network at different levels. Again, the old boys' club mentality comes into play.

Umgang mit älteren Kollegen

Which ones? Diversity and Inclusion is a trend that was adopted long time ago by the industry and most big names in consulting, PwC is again lagging behind. Most employees are very young with little experience. Of course, at senior level the situation is different. However who gets in touch with the top levels - not the mortals from lower floors.

Vorgesetztenverhalten

No comment

Arbeitsbedingungen

IT and HR are really laughable and come to think PwC offers advisory to others on IT system integration and HR. The office location is ok, but tough with parking.

Kommunikation

Very top down and mentality of old boys' club. Outdated leadership that promotes the same values like in the last century when it comes to communication and transparency.

Gleichberechtigung

Almost no professional development and career opportunities for women that also want to have or have children. I mean look how many female partners are in Switzerland. I believe that this is by far the biggest issue of PwC in Switzerland. Things don't have to be so harsh and overly exaggerated in terms of workload. This does not guarantee more money in the pockets but guarantees a bad reputation as an employer and ultimately a bad reputation in front of the clients.

Interessante Aufgaben

It is not what you would expect from a consulting firm. I would say if you have the chance go work in HQs of multinationals as you get much more exposure to senior management and challenging projects or indeed, consulting is what you want aim higher than PwC.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Thank you for your differentiating feedback. We take your voice seriously, also as a means to continuously assess what works well and where improvement is required.

Your views on our IT and HC structures are rather high-level and nor comprehensible to me. Therefore, I invite you to join a personal discussion so that I can better understand your observations and identify areas which require improvement. My contact is michaela.christian.gartmann@pwc.ch.

Best,
Michaela Christian Gartmann

Schein und Wirklichkeit gehen auseinander

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei PwC (zürich / Schweiz) in Zürich (Kreis 11) / Oerlikon gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schöne Kugelschreiber und guter Kaffee

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Supportfunktionen wie IT und HR sind ein Graus.

Verbesserungsvorschläge

Führungsriege gehört zur Disposition!

Image

Wenn das Unternehmen in Person der Führungskräfte die hübsch formulierten Values leben würde - selbst nur tlw. - wäre PwC ein top Arbeitgeber.

Leider sieht die Realität anders aus. Im Vordergrund steht das Individuum „ich“ in Form eines in die Jahre gekommenen Partners.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung funktioniert ganz gut, jedoch nicht im klassischen Sinne.

Viele kommen für einige Jahre zu uns und verabschieden sich dann in Richtung freie Wirtschaft.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen? >40?

Arbeitsbedingungen

Schönes Gebäude und überall Kaffeetheken.

Gleichberechtigung

Ein Blick in die Führungsriege reicht. Wir haben exakt eine Frau. Bisschen wenig, wenn wir Gleichberechtigung ernst meinen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Danke für deinen Eintrag. Die teilweise pauschalen Aussagen machen eine Stellungnahme schwierig.
Einige deiner Kritikpunkte möchte ich aber gern wie folgt adressieren:

Auch wenn wir viele junge Talente in unseren Reihen haben, so profitieren wir auch vom Know-How zahlreicher älterer, erfahrener Mitarbeitenden: 27% aller unserer Mitarbeitenden sind über 40 Jahre alt. Das Durchschnittsalter bei PwC liegt bei 37.5 Jahren.

Dass bei PwC nur eine Frau eine Führungsfunktion besitzt, stimmt so nicht. Es ist unser erklärtes Ziel, die Diversität der Geschlechter zu fördern und ein inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen. Wir haben aktuell einen Frauenanteil von 42% bei PwC. In höheren Karrierestufen ist dieser jedoch noch nicht auf diesem Level; im Level Manager and above liegt er etwa bei 30%. Es ist daher eines unserer strategischen Ziele, eine noch bessere Balance zu schaffen.

Um deine weiteren Kritikpunkte besser zu verstehen und im besten Fall Klärung zu verschaffen, biete ich dir gerne das persönliche Gespräch an. Du kannst mich dazu via michaela.christian.gartmann@pwc.ch kontaktieren.

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Muss nicht sein

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei PricewaterhouseCoopers in Zürich gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

War mal deutlich besser. Jeder Friedhof bietet eine freundlichere Atmosphäre.

Image

Auch das war mal besser

Gehalt/Sozialleistungen

Standard

Kollegenzusammenhalt

Gemeinsames Leiden schweißt zusammen

Vorgesetztenverhalten

Eine reine Katastrophe..... Wer solche Führungskräfte hat, braucht keine Feinde mehr in seinem Leben.
Der Fisch stinkt vom Kopf her

Arbeitsbedingungen

Zentral gelegen.

Kommunikation

Einiges an Kommunikation gegeben, aber wenig mit Content und von Nutzen

Gleichberechtigung

Alt Herren Club


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Danke für deinen Eintrag auf Kununu. Es gibt offenbar einige Punkte, die du negativ erlebst. Schade, dass deine Experience bei PwC nicht deinen Vorstellungen entspricht. Wenn gewünscht, biete ich dir gern den Dialog an - du erreichst mich via michaela.christian.gartmann@pwc.ch.

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Vertrauen, Entwicklungsmöglichkeiten, und selbstständiges Arbeiten haben mich motiviert

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei PricewaterhouseCoopers AG (PwC) (Zurich / Schweiz) in Zürich-Oerlikon gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, Vertrauen, Entwicklungsmöglichkeiten, aussergewöhnlich gute Mitarbeiter, Reputation, Professionalität

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre am Arbeitsplatz und im Team war super! Wir waren ein motiviertes Team, das auch mal ausserhalb der Arbeit etwas unternommen hat. Von unserem Vorgesetzten haben wir klare Anweisungen, Rückhalt, Vertrauen in unsere Arbeit und die nötige Anerkennung bekommen, die bei einem anspruchsvollen und zeitintensiven Job einfach wichtig ist. Ausserdem ist die flache Hierarchie in der gesamten Firma und der Austausch auf Augenhöhe für mich immer sehr wertvoll gewesen.

Work-Life-Balance

Natürlich ist es so, dass die Wirtschaftsprüfung einer sogenannten Saisonalität unterliegt. Insbesondere die Zeit von September bis März ist als Busy Season bekannt. Dass man in dieser Zeit aufgrund von Abschlussprüfungen üblicherweise mehr Arbeit hat als in den Sommermonaten ist logisch, aber meines Erachtens auch in Ordnung. Ich habe mich bewusst für diesen Job entschieden und finde, dass man im Gegenzug in den eher ruhigeren Monaten Gelegenheit hat, seine Batterien wieder aufzutanken. Es ist auch nicht so, dass man gar keine Zeit mehr hat für private Belange, die Zeit kann sich nämlich jeder eigenständig nehmen oder versuchen, auch in hektischeren Zeiten an manchen Stellen einen Ausgleich zu schaffen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir machen viel im Bereich Corporate Social Responsibility, was heutzutage unabdingbar ist für einen guten Arbeitgeber.

Karriere/Weiterbildung

Nicht nur die Tatsache, dass PwC mich dabei unterstützt und begleitet hat, den Titel des diplomierten Wirtschaftsprüfers zu erlangen, finde ich ausgesprochen lobenswert, sondern auch die Möglichkeit der zahlreichen internen Kurse und Upskilling-Programme finde ich sehr wertvoll.

Kollegenzusammenhalt

Einmalig! Ich hatte ein sehr gutes Team, was Team Spirit gelebt und effizient zusammengearbeitet hat.

Vorgesetztenverhalten

Respektvoll, wertschätzend und kompetent.

Kommunikation

Für mich immer klar und transparent!

Gehalt/Sozialleistungen

Absolut angemessen.

Gleichberechtigung

Mein persönliches Empfinden durch die Zusammenarbeit im Team und auch Team übergreifend vermittelt mir, dass Frauen und Männer die gleichen Verantwortungsbereiche übernehmen, auf gleich wichtigen Kundenprojekten arbeiten und auch im Beförderungsprozess gleichermassen behandelt werden – natürlich immer auch abhängig von der jeweiligen Performance.

Interessante Aufgaben

Durch das breite Kundenportfolio und völlig unterschiedliche Anforderungen war meine Arbeit abwechslungsreich und herausfordernd. Für mich spricht das für einen guten Job, der dadurch fordert und fördert.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Herzlichen Dank dass du dir Zeit genommen hast, PwC als Arbeitgeber zu bewerten. Es freut mich sehr, das du so eine positive Erfahrung bei uns gemacht hast, sowohl in puncto Kollegen, als auch mit team leaders, und deine Arbeit dich während deiner Zeit bei PwC gefordert aber auch gefördert hat! Auch lese ich gern, dass du den Aufwand aber auch die Flexibilität die du bei PwC wahrgenommen hast in Kontext setzen konntest.

Für deine Zukunft wünsche ich dir alles Gute,

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Rücksichtslos und presst jeden Rappen aus den Mitarbeiter heraus.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei PricewaterhouseCoopers AG (PwC) in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Menschen im Team und beim Kunden, die man kennenlernt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine work-life balance
Viel Druck
Kein nachhaltiges Leadership
Es wird an jedem Ecken gespart
Intransparent
Sehr top-down. Die meisten der Partner haben selber nichts zu melden. Es sind nur sehr wenige an der Spitze die alles entscheiden und die hören nicht auf die Basis.
Es geht nur um Geld, nicht um Qualität.

Verbesserungsvorschläge

Sie sollten die Values wie Care oder Make a difference auch leben.

Arbeitsatmosphäre

Alle sind konstant gestresst und übermüdet. Es geht nicht um Qualität sondern nur um Profitabilität. Der Auftrag des Gesetzgebers wird nicht wahrgenommen.

Image

Alle denken die Firma ist super seriös, aber ist sie nicht so fest wie alle denken. An einer Konferenz der Firma sagte eine Person vom Kader: „lie with confidence“ also Lüge mit Überzeugung. Das geht gar nicht!

Work-Life-Balance

Ganz schlecht. Überstunden und Überzeit werden von Anfang an eingeplant und auch erwartet, was illegal ist in der Schweiz

Karriere/Weiterbildung

Intern schwierig zu wechseln.

Kollegenzusammenhalt

Die Leute (ausser die Chefs natürlich) sind super.

Vorgesetztenverhalten

Nur geldgierige Kapitalisten ohne Herz.

Kommunikation

Immer nette Worte - keine Taten

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht so gut für den Stress, den man hat. Aber ok.

Interessante Aufgaben

Der Job macht recht Spass.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Besten Dank für deinen detaillierten Eintrag.

Ich freue mich, dass du insbesondere die Zusammenarbeit mit deinem Team und Kunden schätzt, sowie dir deine Arbeit bei PwC wirklich Spass macht. Beides sind Punkte, die ich selbst bei PwC schon seit vielen Jahren schätze - schön, geht es dir da ähnlich.

Deine negativen Erfahrungen nehme ich mit Bedauern auf.

Du sprichst die aus deiner Sicht fehlende Work/Life Balance bei PwC an. Die in unserer Branche üblichen, strukturellen und saisonalen Merkmale führen über das Geschäftsjahr hinweg zu arbeitsintensiven und weniger arbeitsintensiven Phasen. Aus diesen Gründen führen wir ein sog. Jahresarbeitszeitmodell. Dieses erlaubt es uns, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden, die unserer Kunden und die von PwC so gut wie möglich aufeinander abzustimmen. Flexibilität ist für uns sehr wichtig, weshalb unser Credo auch lautet: Wir geben Flexibilität und erwarten diese als Gegenleistung, damit wir nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für unsere Mitarbeiter und für PwC Schweiz eine Win-Win-Situation schaffen können. Dabei gilt immer: Unsere klaren Reglemente und internen Weisungen zum Thema Arbeitszeit stimmen überein mit den Bestimmungen des Arbeitsgesetzes.

Unsere firmeninterne Kultur und Werte, stehen für uns im Zentrum unseres Tuns. Im Miteinander unserer täglichen Arbeit ist dies auch ein Prozess, den es kontinuierlich zu prüfen gilt.

Leider kann ich diverse Kommentare, wie zum Beispiel zum Image, nicht nachvollziehen. Ich möchte dich daher bitten, hier mit mir in den Austausch zu treten, um der Situation auf den Grund gehen zu können (michaela.christian.gartmann@pwc.ch).

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Kodak der Unternehmensberatung

1,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PwC (zürich / Schweiz) in Zürich (Kreis 11) / Oerlikon gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Statt hier auf kununu jeden Post zu kommentieren, dürfte das HR sich (nicht nur in Weisungen und Intranet) bemühen die Arbeitskultur anzugehen. Aber wie schon in anderen Posts erwähnt: Leider hat das HR absolut keinen Einfluss, die Kolleg*innen werden schlecht behandelt, der turn-over ist hoch, daher ist das HR gelähmt. Die alten Führungskräfte sehen den Wandel der Zeit zu wenig und denken, dass die jüngeren Kolleg*innen noch gerne so arbeiten wie vor 20 Jahren. Die Atmosphäre ist daher aktuell nicht gerade prickelnd, was schade ist.

Image

Das Image gegen aussen ist immer noch sehr gut

Work-Life-Balance

Ein Lippenbekenntnis auf Papier. Leider haben die Verantwortlichen, insbesondere auch unser HR keine Ahnung, was die Consultants bei Kunden so leisten und das Einsehen von monatlichen Reportings reicht einfach nicht aus. Daher bringen die getroffenen Work-Life Massnahmen meist leider nichts.

Karriere/Weiterbildung

Die Chancen auf Karriere und Weiterbildung sind da. In Kombination mit den Kommentaren oben bedingt der Karriereaufstieg jedoch leider die folgenden zwei Optionen: Ein Unternehmenssoldat werden, der zu allem ja sagt oder ein toxische narzisstische Persönlichkeit aufbauen und alles niedermähen, dass sich in den Weg stellt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist marktgerecht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Einige Massnahmen wurden in den letzten Monaten umgesetzt. Bewegt sich in die richtige Richtung.

Kollegenzusammenhalt

Ohne den engen Kollegenzusammenhalt wäre der Laden schon längst explodiert. Ich wünschte mir PwC würde erkenne, was für gute Leute sie haben und diese entsprechend fördern.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen, welche nicht mehr als performant angesehen werden, werden einfach entsorgt ohne ihnen eine Chance zu geben.

Vorgesetztenverhalten

Die letzten Jahre habe nur einige wenige Sieger hervorgebracht: Ja-Sager und toxische Narzissten. Es braucht ein Neudenken von PwC und Massnahmen, um die Führungsbasis neu zu besetzen. Hier liegt auch der Grund für die aktuelle missliche Lage: Keine nachhaltige Strategie, keine gute Atmosphäre, kein Profil bei den Kunden, etc.

Arbeitsbedingungen

Klassisches Consulting-Business. Wobei eine gewisse Korrelation zwischen Visibilität und Beförderung besteht. Aber weniger zwischen Performance und Beförderung.

Kommunikation

Chaotische und uneinheitliche Kommunikation. Es gibt zu viele Königreiche und jedes macht, was es will. Das ist nicht mehr zeitgerecht. Es wir gekämpft statt kooperiert.

Gleichberechtigung

Ein Lippenbekenntnis auf Papier. Leider. Die Realität bei Beförderung und jährlicher Bewertung entspricht nicht mal ansatzweise den Vorgaben.

Interessante Aufgaben

Die PwC hat auf dem Markt das Profil verloren. Den Kunden ist nicht mehr klar, für was PwC steht, ausser Prüfung und Rechtsberatung.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Besten Dank für deine Bewertung.

Zunächst: ich nehme zu jedem Post auf kununu Stellung, so wie ich auch auf jedes interne, an HC gerichtete Feedback, reagiere. Der Dialog ist mir wichtig – am liebsten der direkte – und es ist mir ein zentrales Anliegen, Probleme zu verstehen und mit entsprechenden Massnahmen zu lösen. Nicht immer geht das “über Nacht”, aber durch den gemeinsamen, offenen Austausch ist Vertrauen und Veränderung möglich. Dafür stehe ich ein!

Du sprichst das Thema work-life an. Wie du sicher weisst, sind wir gerade daran, eine Studie abzuschliessen, die sich diesem Thema sowie «the new normal» bei PwC annimmt. Ich hoffe sehr, dass du an dieser Studie teilgenommen hast und deine Kritikpunkte sowie Wünsche angebracht hast. Falls nicht, würde es mich freuen, wenn du auf mich zukommst.

Leider entsprechen diverse angesprochene Punkte nicht den Tatsachen – wie beispielsweise die Aussagen zu älteren Kollegen. Andere Punkte, wie zum Beispiel Vorgaben bezüglich Gleichberechtigung, kann ich aufgrund deiner Aussagen nicht nachvollziehen. Gerne mache ich dir das Angebot, deine Sichtweisen persönlich zu besprechen und dir auch zu zeigen, wo und wie wir vom HC kontinuierlich Einfluss nehmen (michaela.christian.gartmann@pwc.ch).

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Einfach schlecht

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei PricewaterhouseCoopers in Zürich gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das aufgrund der Covid Situation Überstunden und Urlaub abgebaut werden müssen, leuchtet jedem ein. Warum jedoch BD (business development) Stunden auf wochenbasis im Vorfeld von einer Person genehmigt werden Müssen sicher nicht???
Sind wir ein führendes Beratungsunternehmen oder eine Sozialeinrichtung, die lieber auf Kontrolle anstatt Vertrauen setzt??? Einfach nur lächerlich. Spiegelt auf vortreffliche Weise den Umgang mit den Mitarbeiterinnen wider.

Image

auch die letzte heisse Luft ist aus dem Luftballon entwichen.....

Vorgesetztenverhalten

Tlw. ganz furchtbare Partner

Gleichberechtigung

Wo sind die Partnerinnen?

Interessante Aufgaben

Ankerprojekte werden von Mitarbeiterinnen aus anderen PwC Netzwerken durchgeführt. Das was übrig bleibt nennt man PMO. (Siehe einschlägige Berichterstattung in den Medien)

Dies liegt wohl daran, das die Expertise in der lokalen Organisation für bestimmte Themen nicht ausgeprägt ist. Schade!!
Mit vorausschauendem Recruiting wäre dies vermeidbar gewesen.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela Christian Gartmann, Personalleiterin PwC Schweiz
Michaela Christian GartmannPersonalleiterin PwC Schweiz

Besten Dank für deine Bewertung.

Du sprichst den Punkt “Kontrolle” an. Durch COVID-19 haben sich einige Gegebenheiten innerhalb unserer Zusammenarbeit grundlegend verändert. Die Situation hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt, denen wir als Unternehmen gemeinsam stark entgegen gegangen sind. Manche Massnahmen mussten getroffen worden, um grosse Unternehmensstrukturen weiterhin überblicken zu können. Business Development ist, wie Du richtig ausführst, sehr wichtig. Bei der genannten Regelung ging es darum, ab einer gewissen Anzahl aufgewendeter Stunden für Business Development den Vorgesetzten zu konsultieren und dies im Gesamtkontext der Arbeitsstunden zu besprechen.

Wie auch jedem anderen Mitarbeitenden bei PwC möchte ich dir anbieten, deine Kritikpunkte gemeinsam zu besprechen. Übrigens unter anderem auch, um dir aufzuzeigen, wie wir in puncto Umweltbewusstsein stark, aktiv und erfolgreich so manche alten Gewohnheiten verändern. Du erreichst mich via michaela.christian.gartmann@pwc.ch.

Beste Grüsse
Michaela Christian Gartmann

Mehr Bewertungen lesen