Navigation überspringen?
  

Siemens Schweiz AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche Industrie
Subnavigation überspringen?

Siemens Schweiz AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
4,67
Spassfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,67
Abwechslung
5,00
Respekt
4,67
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
4,33
Azubi Benefits

Folgende Benefits für Berufslernende werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 3 von 3 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 2 von 3 Bewertern bezahlte Arbeitskleidung bei 1 von 3 Bewertern flexible Arbeitszeiten bei 2 von 3 Bewertern Essenszulagen bei 2 von 3 Bewertern Kantine bei 3 von 3 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 2 von 3 Bewertern gute Anbindung bei 3 von 3 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 3 von 3 Bewertern Mitarbeiterevents bei 2 von 3 Bewertern Internetnutzung bei 3 von 3 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 3 von 3 Bewertern Betriebsarzt bei 2 von 3 Bewertern Barrierefreiheit bei 1 von 3 Bewertern Parkplatz bei 2 von 3 Bewertern kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 05.Dez. 2018
  • Lehrling

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind sehr freundlich und gehen gerne auf Fragen ein. Man muss aber auch mal fragen, weil manche Sachen teilweise nicht ausreichend erklärt werden.

Spassfaktor

Bis jetzt sehr vielfältig und sehr interessant gestaltet

Aufgaben/Tätigkeiten

Siehe Spaßfaktor: Vielfältig, keine Akkordarbeit

Respekt

Man wird sowohl von Führungskräften als auch von allen anderen wie ein richtiger Mitarbeiter behandelt und dem entsprechend auch respektiert

Karrierechancen

100% Übernahmechance. Allerdings werden nur 50% unbefristet übernommen, die restlichen 50% für ein Jahr. Anstrengen lohnt sich also

Ausbildungsvergütung

Vergütung nach IG Metall Tarif

Arbeitszeiten

8 Stunden Tag, beginn ist allerdings schon um 7:00 Uhr in der Regel. Viele Personen müssen die allererste Bahn nehmen die sie kriegen

Pro

Faire Behandlung, schnelle Bearbeitungszeit bei Problemen (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Die Ausbilder
5,00
Spassfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Barrierefreiheit wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Siemens Building Technologies
  • Stadt
    Zug
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Produktion
Wie ist die Unternehmenskultur von Siemens Schweiz AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 05.Sep. 2016
  • Lehrling

Die Ausbilder

Fördernd und fordernd, aber immer ein Blick auf meine Auszubildenden-Stellung damals. Es war cool, die Lehrinhalte aus der Berufsschule in der Praxis zu sehen. Ich persönlich hätte gerne noch ein wenig mehr Emotionalität gesehen.

Spassfaktor

Der Spaßfaktor war gegeben - vor allem, wenn wir Auszubildenden-Jour Fixe hatten. In den Abteilungen ist dann immer ein flotter Spruch über die Lippen gegangen und man hat gelacht, aber es war seriöser.

Aufgaben/Tätigkeiten

In der Ausbildung wechselte man alle 3-6 Monate die Abteilung. Dadurch hat man in alle möglichen Richtungen blicken können, die es in einem Großkonzern gibt. Von Einkauf über Marketing über Administration über Buchhaltung. Innerhalb der Abteilungen fing man mit einfacheren Aufgaben an und konnte sich, je nach Fähigkeiten, dann zusätzliche Verantwortungen und komplexere Jobs annehmen.

Abwechslung

Das war einer der besten Punkte. Alle 3-6 Monate eine neue Abteilung. Wenn es einem in einer Abteilung super gefällt, dann hat man auch bis zu 9 Monate bleiben können. Es gab Standortwechsel (je nach dem, wo die Abteilung ist) und einmal im Monat einen Auszubildenden Jour-Fixe. Zusätzlich interne Weiterbildungen. Und 2 Tage die Woche war man in der Berufsschule. Also dieser Punkt ist absolut top.

Respekt

Das war nie ein Thema. Deswegen sehr positiv. Dankbarkeit für die erledigte Arbeit und eigentlich immer das Gefühl, das man "gebraucht" wird / Teil des Teams ist.

Karrierechancen

Ich hatte nach der Ausbildung ein Angebot, befristet für 6 Monate in der Buchhaltung zu arbeiten. Es war nicht unbedingt meine Lieblings-Richtung, aber ich habe es dankend angenommen, um Berufserfahrung zu sammeln, bevor ich mich in den Arbeitsmarkt gestürzt habe. Es gab nur wenige Stellen zu besetzen, aber die Auszubildenden-Verantwortliche hat sich echt bemüht und für praktisch alle eine Lösung gefunden.

Betriebsklima

Das Betriebsklima war positiv. Kein "Hallelujah-Wir-Sind-Eine-Familie-Und-Lieben-Uns-Alle", aber das passt da auch nicht hin.

Ausbildungsvergütung

Bei den Banken wurde mehr gezahlt, aber mit unserer Entlohnung waren wir im oberen Mittelfeld. Immer pünktlich überwiesen.

Arbeitszeiten

Praktisch keine Überstunden. Die Erholungszeit der Auszubildenden war den Verantwortlichen sehr wichtig. Einmal gab es einen internen Event am Weekend, wo alle Mitarbeiter gefragt wurden, ob sie aushelfen wollen. Da habe ich mich gemeldet und dafür die doppelten Freitage für die Arbeit erhalten.

Verbesserungsvorschläge

  • Mir fällt da beim besten Willen nichts ein. Vielleicht: Die Kantine wurde an die SV outgesourct und die Kosten waren ein wenig hoch. Vielleicht eine höhere Essenszulage für die Auszubildenden.

Pro

An meinem ersten Tag las ich in der Willkommenspräsentation folgenden Satz von Werner von Siemens (hat mich damals geprägt und bleibt mir bis heute): "Für kurzfristigen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht." Dieser Geist ist bei Siemens echt überall spürbar. Plus überwiegen die Vorteile eines Konzerns klar bei Siemens (Man sieht verschiedene Abteilungen, sehr viel Wissenschaftliche Erkenntnisse rund um Arbeits-/Mitarbeiter-Themen werden in der Praxis angewandt. Es war ein perfekter Lehrbetrieb für meine weitere Ausbildung (Master in BWL).

Contra

Das man in meinem Abschlussjahr (2005) ein paar gute Talente nicht hat halten können, weil es keine Stellen für Abgänger gab. Die Auszubildenden-Verantwortliche damals hat alles für uns getan, aber es gab einfach nur wenige Möglichkeiten. Meine erste Abteilung, der ich nach der einmonatigen Einführungszeit zugewiesen wurde, war leider an einem anderen (kleineren) Standort. Ich hatte dort eine gute Zeit, aber es war ein wenig, als ob man jetzt "alleine" weg ist von allen anderen Auszubildenden.

Die Ausbilder
4,00
Spassfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Siemens Schweiz AG
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2007
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 24.Apr. 2012
  • Lehrling

Die Ausbilder

Für die Informatiker, Elektroniker, KV-Lehrlinge und viele weitere Berufe gibt es eine Lehrlingsausbildung, die die Lernenden über die gesamte Lehrzeit hinweg betreut und fördert. Diese Leute, wie auch die Betreuer in den Bereichen habe ich als sehr hilfsbereit und motiviert erlebt.

Spassfaktor

Es gibt viele interessante Tätigkeiten und die Berufsbildung bietet auch immer wieder Spezialevents an. Zudem hat es viele andere Lehrlinge, mit denen man die Köpfe zusammenstecken kann.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Siemens ist sehr gross und bietet viele verschiedene Tätigkeiten an. Den Lehrlingen wir dabei viel Vertrauen entgegengebracht und teilweise auch einiges an Verantwortung übergeben.

Abwechslung

Es besteht ein dynamischer Ausbildungsplan, der mehrere Stationen im Betrieb vorsieht. Somit bekommt man einiges zu sehen und wird nicht die gesamte Lehrzeit über mit den selben Tätigkeiten konfrontiert.

Respekt

Der Respekt gegenüber den anderen ist einer der Firmenwerte und das ist zu spüren.

Karrierechancen

Die Siemens ist gross und bietet gute Entwicklungsplälne an. Die Weiterbildung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter ist für die Firma zentral und das wird auch so gelebt.

Betriebsklima

In vielen Abteilungen herrscht ein sehr gutes Betriebsklima. Die Firma restrukturiert jedoch ab und zu, was die Stimmung manchmal etwas drückt.

Ausbildungsvergütung

Zwar ist die Siemens auf dem Platz Zug kein Top Arbeitgeber, was die Entlöhnung angeht, befindet sich aber vermutlich trotzden im vorderen Mittelfeld.

Arbeitszeiten

Die Siemens hat prinzipiell gleitende Arbeitszeiten. In einigen Abteilunge wir die sehr weiträumig ausgelegt, in anderen Abteilungen muss man halt zu bestimmten Zeiten (bis zu fixen Arbeitszeiten) anwesend sein.

Pro

Eine sehr umfassende und runde Ausbildung. Eine absolut spitzenmässige Ausbildung zur Vorbereitung auf das Berufsleben.
Es gibt sehr gute Lehrlingsbetreuer.

Die Ausbilder
5,00
Spassfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Kantine wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    siemens
  • Stadt
    Zug
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2003
  • Unternehmensbereich
    IT