Welches Unternehmen suchst du?
Swissport International Ltd. Logo

Swissport International 
Ltd.
Bewertungen

144 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 44%
Score-Details

144 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

58 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 75 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

katastrophale Arbeitsbedingungen! Swissport nutzt die Mitarbeitern bis zum geht nicht mehr sodass Alle frustriert sind!

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Swissport International AG in Zürich-Flughafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles!

Verbesserungsvorschläge

Soll leider bei HR anfangen.

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeitern sind extrem unzufrieden, frustriert und reden überall zwischen einander über die Firma!

Work-Life-Balance

Arbeitszeit und Flexibilität redet man besser nicht darüber!

Gehalt/Sozialleistungen

Sie ziehen unglaubliche viele Sozialleistungen aus den Lohn plus noch Parkplatz.

Vorgesetztenverhalten

Supervisor sind die meisten ganz nett und immer hilfsbereit. HR dagegen sind einige komplett Unprofessionell, frech und arrogant!

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht bezahlt! Dazu muss man einiges kosten selber tragen zB: Uniform reinigen, Auto, essen und swt. Am Ende geht die hälfte vom Lohn für die Kosten für den Betrieb, also lächerlich!

Kommunikation

Beim Vorstellungsgespräch wird nur schön über die Firma gesprochen und vieles Versprochen.

Interessante Aufgaben

Tja, was kann man da dazu sagen! Sie geben alle Aufgaben zu machen, weil zu wenige personal sind.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Licht und Schatten

3,8
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Swissport International Ltd in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teamspirit. Familiäre Atmosphäre. Gute Kollegen. Chefs auf Augenhöhe.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lohn. Schichtpläne.

Verbesserungsvorschläge

Work-Life-Balance verbessern

Arbeitsatmosphäre

Team Spirit und familiär trotz grosser Firma

Work-Life-Balance

Privatleben muss um Job herumgebaut werden wenn man Schicht arbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Jeder bekommt hier Chancen. Unabhängig vom Bildungsrucksack.

Gehalt/Sozialleistungen

Reich wird man am Flughafen gernerell nicht

Kollegenzusammenhalt

Auch wenn viele jammern. Man hilft sich gegenseitig

Vorgesetztenverhalten

Habe nirgendwo sonst erlebt, dass man so offen und direkt seineChefs kritisieren kann

Arbeitsbedingungen

Branche ist ein hartes Pflaster. Konkurrenz noch schlechter.

Interessante Aufgaben

Es ist der Flughafen!


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

doing a lot more work, that wasn’t in the job description. the salary is in my opinion very low, for being a Supervisor

3,2
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Swissport International in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

colleagues

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

right now almost everything

Verbesserungsvorschläge

take care of your employees, please! it used to be a very good company.. starting to get more and more focussed on money than staff

Arbeitsatmosphäre

pretty bad right now to be honest.. used to be fun, but not anymore

Image

:(

Work-Life-Balance

120% work / -20% life - it’s sad but true - hope this is getting better someday

Karriere/Weiterbildung

if you really want to get promoted and give everything you will make it!

Gehalt/Sozialleistungen

used to be better before the pandemic - very bad for working 24/7

Umwelt-/Sozialbewusstsein

could be better

Kollegenzusammenhalt

peak in this company

Vorgesetztenverhalten

they do treat you with respect

Kommunikation

that’s fine

Interessante Aufgaben

working in the airport is always interesting


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Untragbares Unternehmen

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Swissport International AG in Zürich-Flughafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Leider nicht weiter zu empfehlen seit Corona.Unmenschliche Arbeitsbedingungen.

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Swissport International AG in Zürich-Flughafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Momentan finde ich hierzu leider keine positiven worte im moment

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles wird schön geredet und auf die mitarbeiter geschoben.

Verbesserungsvorschläge

Work-Life balance herstellen
Besserer Lohn
Mehr Zusatzleistung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Katastrophe

1,9
Nicht empfohlen
Hat bei Swissport International in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles. 6 Tage und 1 Tag frei das sagt schon alles

Karriere/Weiterbildung

Nur mit Vitamin B


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Körperlich sehr stark gefordert. Gesundheitlich und mental an der Obergrenze.

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Swissport International AG in Zürich-Flughafen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Alle haben den Anschiess,es wird nur das nötigste getan.

Image

Der ist sehr stark am absinken

Vorgesetztenverhalten

Sie führen sich auf wie im Kindergarten

Arbeitsbedingungen

Nicht mehr schön

Gehalt/Sozialleistungen

Ist nur noch Flop

Wird immer schlimmer

1,0
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Swissport International AG in Zürich-Flughafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Finde leider gar nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles...


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber Swissport

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Swissport International in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Lohn ist zwar niedrig, aber er kam bislang immer pünktlich. Die vielen unterschiedlichen Berufe innerhalb der Firma.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Entlöhnung vor allem für die Langjährigen Mitarbeiter und die Mitarbeiter in Auszubildenden, sowie Vorgesetzten Positionen. Sozialere Arbeitspläne. Diversifizierte Mitarbeiter bringen auch die Möglichkeit Kurztouren einführen zu können. Ein Student, eine Mutter, als auch ein Alleinverdiener einer Familie und alle anderen Lebensmodelle haben völlig verschiedene Bedürfnisse und ich bin der Überzeugung, dass eine wohl durchdachte Kombination sowohl Swissport, als auch den Mitarbeitern gerecht wird, ohne dass jemand genötigt werden muss und dies zu einer fairen Entlöhnung.

Arbeitsatmosphäre

Die Meisten Arbeitnehmer sind unzufrieden, gar wütend, auf Grund der radikalen Verschlechterung der Arbeitsbedingungen.

Image

Die Meisten Mitarbeiter finden Swissport und die immer schlimmer werdenden Arbeitszustände furchtbar.

Work-Life-Balance

Regelmässige und verbindliche Hobbys sind unmöglich, da man jeden Tag anders arbeitet und auf die Wünsche oft nicht eingegangen werden kann.

Familie und vor allem die Kinderbetreuung zu gewährleisten geht auf Grund der späten und frühen Arbeitszeiten nur mit einem äusserst flexiblen, privaten Umfeld. Swissport bietet seit einigen Jahren keine Verträge mehr an, welche dies unterstützt. Ein Grund weshalb viele Mütter gezwungen waren zu kündigen.

Die Väter haben zwar den Stress mit der Organisation von Arbeit und Familie meistens nicht, jedoch ist es Ihnen nicht möglich aktiv am Familienleben teilzunehmen auf Grund der hohen Flexibilität, welche verlangt wird.

Karriere/Weiterbildung

Man hat die Möglichkeit sich schnell Hochzuarbeiten und mehr Verantwortung und Aufgaben zu übernehmen. Jedoch ist die Entlöhnung meist nicht viel höher als in der alten Position. Zudem werden die unterschiedlichen Aufgabenbereiche gerne von Swissport reorganisiert. Sprich, der Mitarbeiter macht fast das selbe wie vorher, oftmals auch mehr, jedoch hat seine Position nun einen anderen Namen, der wiederum in der Lohntabelle heruntergestuft wird. Also leistet er im Endeffekt gleich viel oder sogar mehr Arbeit für weniger Lohn. Des Weiteren kommt es vor, dass Mitarbeiter zwangsbefördert werden, wenn keine freiwilligen gefunden werden, anstatt zum Beispiel durch ein besseres Gehalt etc. die Stelle attraktiver zu machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt stimmt nicht überein mit der geleisteten Arbeit. Es wird verlangt mehrere Sprachen sprechen zu können, hohen Druck standhalten zu können, flexible Arbeitszeiten leisten zu können (zwischen 4Uhr Morgens bis Mitternacht, wenn Betrieblich erforderlich, wird man sogar gezwungen länger zubleiben). Jegliche Arbeitsschicht zwischen 6-22 Uhr wird als Normalarbeitszeit betrachtet und nicht zusätzlich vergütet. Die Sonntags Zulagen fallen sehr gering aus. Allerdings sind die Zulagen derzeit gänzlich gestrichen auf Grund des noch geltenden Corona Kriesen Allgemeinarbeitsvertrages, an dem die Geschäftsleitung gerne auch in Zukunft festhalten möchte.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Um es kurz zu machen: NULL. Der Profit steht an oberster Stelle. Nach aussen wird natürlich etwas anderes kommuniziert, aber ich denke die Taten sprechen für sich. Wäre Swissport nicht gesetzlich gezwungen gewisse Regeln zu halten, wäre die Situation sicherlich noch um einiges brekärer.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Mitarbeitern ist relativ gut, da die meisten sehr unzufrieden sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Mitarbeiter werden als Störfaktor wahrgenommen. Sie werden von der Geschäftsleitung als Altlasten bezeichnet in deren Beisein. Die Geschäftsleitung hätte am liebsten junge, agile und vor allen Dingen bedingungslos gehorsame Mitarbeiter. Dass die Arbeitsbelastung welche von Swissport verlangt wird nach einigen Jahren krank macht, können diese nicht absehen. Wenn sie dann krank sind interessiert es Swissport nicht mehr. Die gestiegenen Krankenkassenkosten werden den Mitarbeitern auferlegt und nach einiger Zeit Arbeitsunfähigkeit folgt die Kündigung.

Vorgesetztenverhalten

Einige direkte Vorgesetzte scheinen die Grundhaltung der Geschäftsführung übernommen zu haben. Abwertend, respektlos und ignorant den Mitarbeitern gegenüber und lediglich auf Profit aus, andere versuchen das beste aus der Situation zu machen und den Mitarbeiter so gut es geht zu unterstützen.

Arbeitsbedingungen

Die Infrastruktur des Flughafens wurde in den letzten Jahren zu Gunsten der Effizienz umgestaltet. Den Komfort und die Gesundheit des Mitarbeiters wurde komplett ignoriert. Es gibt immer weniger Sitzmöglichkeiten und man wird gezwungen über Stunden in hohen Schuhen zu laufen und zu stehen. Einseitige Bewegungen welche der Mitarbeiter am Akord durchführen muss, führen zu chronischen, körperlichen Beschwerden.

Kommunikation

Harte Realitäten unter denen die Mittarbeiter leiden, werden seitens der Geschäftsführung schöngeredet oder ignoriert.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden für die gleiche Arbeit und Position gleich bezahlt. Jedoch sind die traditionell typischen Frauen Jobs rund 25% schlechter bezahlt. Des Weiteren ist es seit einigen Jahren auf Grund der hohen Flexibilität welche verlangt wird und der Abschaffung von familienfreundlichen Verträgen äusserst schwierig als Mutter überhaupt weiter arbeiten zu können. Wenn einem als Mutter ein einigermassen umsetzbarer Vertrag gewährt wird, ist dieser mit hohen finanziellen Einbussen verknüpft.

Interessante Aufgaben

Die unterschiedlichen Jobs die es gibt sind sehr interessant. Durch die zunehmende Technologisierung jedoch sind die einfachen Arbeiten sehr monoton und ermüdend geworden. Gleichzeitig funktioniert die Technik oftmals nicht und die neuen Mitarbeiter sind aufgeschmissen.

Ich würde mich nicht mehr bei Swissport bewerben.. In den vergangenen 12 Jahren ist leider alles schlechter geworden.

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Swissport International AG in Zürich-Flughafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts mehr.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird massiv gespart.

Verbesserungsvorschläge

Probleme nicht schönreden, Kritik von den Mitarbeitern nicht abwinken, die soziale Verantwortung wieder wahrnehmen, Mitarbeiter nicht mehr ausbeuten.

Arbeitsatmosphäre

Die Mitarbeiter/ Kollegen sind im Allgemeinen meistens lieb und hilfsbereit. Von der Führung, dem HR, dem Casemanagement und den organisatorischen Stellen kommt wenig bis gar keine Wertschätzung, geschweige denn Unterstützung.
Die Situation im Passagierdienst ist heute (2022) nicht mehr tragbar.

Image

Seit 2019 wird ein Sparprogramm durchgeboxt, welches die Stimmung im ganzen Betrieb zerstört hat. Die wenigstens reden gut über die Firma.

Work-Life-Balance

2010 war das ganze sehr positiv. Beispielsweise konnte man im Teilzeitmodell sein Leben individuell gestallten durch die Schichtarbeit (Zeit mit Kindern verbringen, Studium etc.). Seit 2018 hat sich dies kontinuierlich verschlechtert: heute 2022 sind überstunden ohne Zuschläge zu leisten, trotz Teilzeitpensum wird man massiv "ins Plus geplant" und muss bis zu 100% arbeiten wenn es dem Betrieb passt, und wird erst Monate später teilweise wieder ins Minus geplant, ohne selber darauf Einfluss nehmen zu können.

Gehalt/Sozialleistungen

Vorgesetzte oder Supervisor, mit über 12 Jahren Erfahrung und allen möglichen Zuschlägen und Zulagen (Feiertagsentschädigung, Schichtzulagen, Erfahrungskomponente etc.) und einer hohen angebotenen Flexibilität seitens Mitarbeiter ist der Lohn bei etwa 4800CHF brutto bei 100% Anstellung (Stand 2022). Als gewöhnlicher Mitarbeiter beginnt der Lohn mit allem drum und dran etwa bei 4100CHF brutto bei 100% Anstellung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen hat kein Sozialbewusstsein. Es fühlt sich nicht für das Wohlergehen seiner Mitarbeiter verantwortlich. Beispiel: Wenn man an 3 Tagen im Jahr krank ist, wird man zu einem Gespräch aufgeboten, um "die Gründe zu beleuchten". Schlechte Vorgesetze liessen Mitarbeiter gar Gesprächsprotokolle unterzeichnen, die festhielten, dass man in den nächsten Monaten "nicht mehr krank sein wird".

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt zwischen den Mitarbeitern im Team ist mehrheitlich sehr gut. Jeder versucht dem anderen zu helfen, ist aber frustriert ob der schlechten Situation/ Anzahl vorhandener Mitarbeiter für die Aufgaben.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Mitarbeiter-Prämien für Jubiläen (5, 10, 15 Jahre und so weiter) wurden seit 2020 nicht mehr ausbezahlt, und werden weiterhin nicht ausbezahlt. Älteren Mitarbeitern wird eine Frühpensionierung aktiv und teils aggressiv nahegelegt, da sie "zu teuer" für das Unternehmen sind. Für Mitarbeiter, welche sich vor 20 oder 30 Jahren für einen Verbleib bei Swissport (ehemals Swissair) entschieden haben, wird nicht gesorgt. Man ist froh, wenn man sie loswird.

Vorgesetztenverhalten

Diejenigen direkten Vorgesetzten, welche viel Erfahrung mit sich bringen, versuchen aus der Situation das Beste zu machen. Durch die ungewöhnlich vielen Abgänge (2019 bis heute 2022) sind aber auch viele unerfahrene/ ungeeignete Mitarbeiter (zur Not) befördert worden, welche ihre Aufgaben nicht zu Genüge wahrnehmen können oder wollen.

Arbeitsbedingungen

Im Passagierdienst ist man allem ausgesetzt. Im Checkin 3 unten beim Bahnhof zieht es permanent, das Problem wurde seit 12 Jahren nie behoben oder Abhilfe geschafft. Da ein striktes Uniformreglement gilt, kann man sich nicht beliebig mehr Kleider anziehen etc. Früher hat man wenigstens einen Schal als Uniformbestandteil erhalten, was heute (2022) auch weggespart worden ist.

Kommunikation

Es wird stets von "oben herab" kommuniziert. Beispielsweise werden Schlechte Dinge in Bloggbeiträgen/ Intranet schöngeredet und verdreht. Arbeitsunfälle auf dem Ramp werden paternalistisch im offiziellen Mitarbeiterapp von der Geschäftsleitung mit einem "passt doch besser auf" kommentiert, obwohl es vielmehr der immense Zeitdruck ist, der Unfälle begünstigt.

Gleichberechtigung

Solange der GAV gilt (stand 2022) werden alle zu gleichen Bedingungen angestellt.

Interessante Aufgaben

Neue Mitarbeiter werden nicht richtig ausgebildet und "ins kalte Wasser geworfen". Die Arbeitslast hat sich in den vergangenen Jahren massiv erhöht und wird auf zu wenige Schultern verteilt.


Karriere/Weiterbildung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN