Workplace insights that matter.

Login
thyssenkrupp Presta AG Logo

thyssenkrupp Presta 
AG
Vorstellungsgespräche

86 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 4,0
Score-Details

86 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Bewerber werden angelogen

2,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei ThyssenKrupp Presta in Eschen als Ingenieur beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

"Wir haben einen Kandidaten gefunden, der besser zu der Stelle passt."
Anzeige war zu diesem Zeitpunkt drei Tage online. Und ist es immernoch.
Ich denke, da wurde ich angelogen!


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Maylin BüchlerCommunications

Sehr geehrte/r Bewerber/in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Der ehrliche und transparente Umgang mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten ist uns sehr wichtig. Eine positive Candidate Experience im Rahmen des Rekrutierungsprozesses zu bieten, hat für uns höchste Priorität - losgelöst davon, ob der/die Kandidat/in eine Zu- oder Absage erhält.

Es ist üblich, dass Kandidatinnen und Kandidaten aus einem laufenden Rekrutierungsprozess ausscheiden. Dies ist dann der Fall, wenn wir uns in der Fortführung des weiteren Prozesses für Kandidaten entschieden haben, die im Quervergleich die fachlichen Anforderungen der Stelle noch besser erfüllen. Dies schliesst zu dem Zeitpunkt jedoch nicht aus, dass die Stelle nicht noch weiterhin ausgeschrieben ist.

Dennoch möchte ich mich für Ihren Hinweis bedanken. Wir werden dies als Anlass nehmen, die Kommunikation während der laufenden Rekrutierungsprozesse zu analysieren und ggf. zu optimieren – sodass der von Ihnen genannte subjektive Eindruck während des Prozesses gar nicht erst entstehen kann.

Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Bei Interesse setzen Sie sich bitte gerne direkt mit mir in Verbindung.

Beste Grüsse
Martin Lauber
Head of Sourcing and Recruiting

Sehr nette Menschen habe ich angetroffen. Ich wurde toll empfangen und auch sehr kompetente Leute kennengelernt.

4,4
Zusage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Thyssen Krupp AG Presta in Eschen FL als Systemkoordinator beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Keine Vorschläge. Den Schnuppertag fand ich toll. Hat mir die Entscheidung erleichtert.

Bewerbungsfragen

  • Standard Fragen. Keine Besonderheiten.
  • Standard Fragen. Keine Besonderheiten.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Sehr wenig Wertschätzung

1,3
Bewerber/inHat sich 2020 bei Thyssen Krupp AG Presta in Eschen FL als Projektleiter beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Am Anfang wirkte der Bewerbungsprozess professionell. Nach erfolgter online Bewerbung wurde telefonisch ein Termin für ein 30 minütiges Telefoninterview vereinbart. Innerhalb dieses werden grundlegende Dinge wie die Art der Stelle, der Lebenslauf bzw. typische Bewerbungsfragen besprochen. Nach erfolgreichem Telefoninterview wurde zeitnah ein Termin für ein persönliches Vorstellungsgespräch sowie einen Schnuppertag vereinbart. Für dieses beiden Punkte war ein Vormittag eingeplant. Diese gliederte sich in ein weiteres 30 minütiges Vorstellungsgespräch mit HR und dem zuständigen Abteilungsleiter. Im Anschluss daran erfolgte der Schnuppertag, dieser diente dazu die geplante Stelle sowie die möglichen Kollegen kennenzulernen. Nach dem Schnuppertag wurden wiederum durch HR einige allgemeine Rahmenbedingungen erläutert.
Soweit so gut, danach begann die Odyssee.
Zum Abschluss des Vorstellungsgesprächs wurde mittgeteilt, das noch ein weiterer Kandidat zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde und man spätestens innerhalb von zwei Wochen eine Entscheidung mittgeteilt bekommt.

Weiter gehts im nächsten Kommentarfeld.

Bewerbungsfragen

  • Nach Ablauf dieser zwei Wochen wurde an einem Freitag Abend um 20 Uhr eine Email gesendet, dass der Abteilungsleiter die Woche Krank war und das Vorstellungsgespräch somit Anfang der kommenden Woche stattfindet. Gegen Ende der 3. Woche wurde auf telefonische Nachfrage dann behauptet, dass das Gespräch genau an diesem Tag der Nachfrage stattgefunden hat und man am nächsten Tag (Freitag der 3.Woche) über den weiteren Ablauf informiert wird. An diesem erfolgte dann per Email die Information, dass der Schnuppertag des zweiten Kandidaten nun doch Mittwochs in der 4. Woche stattfinden soll und man sich danach entscheiden und melden würde. Da an besagtem Tag wieder keine Information erfolgte, teilte mir wieder auf telefonische Nachfrage eine Kollegin der Personalverantwortlichen mit das diese (wieder Erwartens zur gesendeten Email) die ganze Woche im Urlaub sei und erst am folgenden Montag wieder im Büro wäre. (So langsam kommt man sich verarscht vor). Auf telefonische Nachfrage beim Abteilungsleiter wurde lediglich die Aussage gemacht "Man möchte der Personalverantwortlichen nicht vorgreifen und diese wäre im Homeoffice statt wie von der unbefangenen Kollegin behauptet im Urlaub".
  • Nach sage und schreibe 4 Wochen nach dem Vorstellungsgespräch wurde also immer noch keine konkrete Aussage getroffen ob die Stelle nun an einen selbst oder an einen anderen Kandidaten vergeben wird.
  • Zusammenfassend kann Ich nun sagen:
  • Vor dem eigentlichen Beginn hat man bei so einer Behandlung schon keine Lust mehr auf die Firma
  • Wertschätzung gegenüber möglichen Mitarbeitern sieht anders aus
  • Die Kommunikation der Personalverantwortlichen ist die reinste Katastrophe
  • Die "Führungsperson" in Form des Abteilungsleiters kann auf direkte Nachfrage keine Auskunft über die von Ihm zu treffende Entscheidung geben.
  • Die Außendarstellung der Firma leidet durch so ein Verhalten massivst
  • Als Human Ressource wird man bei derartiger Behandlung definitiv nicht angesehen
  • Als Verbesserungsvorschläge würde ich eine:
  • klare Kommunikation von Terminen und auch Einhaltung dieser mit auf den Weg geben
  • Eine schnelle Ab- oder Zusage erspart einiges an Arbeit und Zeit sowohl beim Bewerber als auch der Firma.
  • Nach meiner Erfahrung kann ich nur sagen, definitiv die Finger von der Firma lassen. Ich hoffe das es nicht bei allen Bewerbungsverfahren so läuft.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Maylin BüchlerCommunications

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

vielen Dank für Ihr offenes und ehrliches Feedback zum durchlaufenen Bewerbungsprozess. Mit Bedauern stellen wir fest, dass der Prozess nicht optimal verlaufen ist. Dies entspricht keinesfalls unserem hohen Standard in der Rekrutierung von neuen Mitarbeitenden. Wir werden dies auf jeden Fall zum Anlass nehmen – im Rahmen unserer „Lessons Learned“ Aktivitäten - den geschilderten Prozess intern genau nach zu besprechen, um sowas in Zukunft zu vermeiden. Denn: eine positive Candidate Experience ist gemäss unserem Sourcing & Recruiting Verständnis von zentraler Bedeutung. Dazu gehört gegenseitiger Respekt, Professionalität im Umgang miteinander und vor allem Wertschätzung.

Gerne stehe ich Ihnen darüber hinaus für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Bei Interesse setzen Sie sich bitte gerne direkt mit mir in Verbindung.

Beste Grüsse
Martin Lauber
Head of Sourcing & Recruiting

schneller und professioneller Umgang

4,8
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei thyssenkrupp Presta AG in Eschen als Mehrkörpersimulation beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Nicht viel ehrlich gesagt.
Dem Bewerber Verbesserungsvorschläge mitgeben oder Absagegrund mitteilen

Bewerbungsfragen

  • Frage zur aktuellen Arbeit
  • Gründe für den Wechsel
  • viele fachliche Fragen zu MKS-Grundlagen und einfache Fragen zur Dynamik.
  • Die Fragen sind ein Checks für das Grundverständnis der Position.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Ingenieurspraktikum im Rahmen eines Maschinenwese Studiums an der TU München

4,8
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 bei thyssenkrupp Presta AG in Eschen als Praktikant bereich Entwicklung beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich war rundum zufrieden

Bewerbungsfragen

  • Es wurde gefragt, was ich bei Menschen als die grösste Charakterschwäche halte
  • eigene Stärken und Schwächen, was ich mir vom Praktikum erwarte etc.
  • wir sind im 1. Interview im prinzip meinen Lebenslauf durchgegangen und ich habe alle Punkte erklärt, im 2. bezogen sich die Fragen dann eher auf meinen Studentischen Werdegang und auf die Stelle

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Overall, a very efficient, friendly, and transparent application process

5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 bei thyssenkrupp Presta AG in Eschen als Data Scientist beworben und eine Zusage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • A quick summary of my professional and academic experience. Asking and testing me about my soft and core skills.
  • The motivation for my Ph.D. Why quitting science and switching to the industry?
  • A "one-day trial period" for meeting the team.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Wenn etwas erhöhte Kosten für das Bewerungsgespräch schon abgelehnt werden...

3,3
Bewerber/inHat sich 2019 bei ThyssenKrupp Presta in Eschen als Projektleiter Supply Chain Operations beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Flexibilität und Entgegenkommen

Bewerbungsfragen

  • Keine persönlichen Fragen
  • Den Lebenslauf im Detail runtererzählen.
  • Reisebereitschaft

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Disrespectful

2,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei thyssenkrupp Presta AG in Eschen als Buyer beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Be serious during recruitment process

If you don't have time to give for someone, postpone the interview or do not make him loose time.

Bewerbungsfragen

  • common HR questions
  • what would be my challenge to work for Thyssenkrupp.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Ablauf des Bewerbungsprozesses sehr fraglich

1,7
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 bei ThyssenKrupp Presta in Eschen als Engineering beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Nach Eingang der Bewerbung kam innerhalb der ersten 5 Wochen keine Rückmeldung. Nach einer Nachfrage meinerseits fand dann nach weiteren 2 Wochen das erste Telefonat statt. Ich habe absolutes Verständnis, dass in einer mittelgrossen Firma halt auch mal ein Dossier liegen bleibt, aber als Rückmeldung möchte ich das hier trotzdem noch adressieren.

Was mich wirklich gestört hat, ist die Gehaltsverhandlung. Als Bewerber musste ich bereits im Onlineformular meine Gehaltsvorstellung preisgeben. Am ersten Bewerbungstelefonat wurde dies dann seitens des Personalers nicht von sich aus aufgegriffen. Als ich diesen Punkt am Ende des Gesprächs auf den Tisch brachte mit dem Argument, dass ich es nur fair gegenüber dem Bewerber finde, wenn auch der Arbeitgeber seine Vorstellungen transparent darlegt, wurde mir ebenfalls keine konkrete Gehaltsvorstellung seitens des Unternehmens gegeben. Ich verstehe nicht, weshalb die Personalabteilung nicht Transparenz schafft und weshalb das Thema Gehalt ein Tabu sein muss.

Für mich das das der Grund, weshalb ich das Jobangebot trotz Zusage abgelehnt habe.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Fairer, klar strukturierter und wertschätzender Bewerbungsprozess auf Augenhöhe

4,8
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 bei ThyssenKrupp Presta in Eschen als Projektleiter beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Anderer Aufbau der Gehaltsverhandlung im Bewerbungsprozess (--> die Mitteilung des endgültigen Gehaltes erfolgte erst mit Vertragszusendung; davor wurden lediglich meine Gehaltsvorstellungen abgefragt); Feedback dauerte teilweise etwas länger, was jedoch der Urlaubszeit geschuldet und somit durchaus nachvollziehbar war


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

MEHR BEWERTUNGEN LESEN