Navigation überspringen?
  

thyssenkrupp Presta AG

Schweiz,  2 Standorte Branche Industrie
Subnavigation überspringen?

thyssenkrupp Presta AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,16
Vorgesetztenverhalten
3,18
Kollegenzusammenhalt
3,88
Interessante Aufgaben
3,81
Kommunikation
2,87
Arbeitsbedingungen
2,97
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,29
Work-Life-Balance
2,80

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,08
Umgang mit Kollegen 45+
3,42
Karriere / Weiterbildung
3,24
Gehalt / Sozialleistungen
2,85
Image
3,20
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 37 von 66 Bewertern Homeoffice bei 4 von 66 Bewertern Kantine bei 51 von 66 Bewertern Essenszulagen bei 20 von 66 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 39 von 66 Bewertern Barrierefreiheit bei 3 von 66 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 35 von 66 Bewertern Betriebsarzt bei 30 von 66 Bewertern Coaching bei 10 von 66 Bewertern Parkplatz bei 37 von 66 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 28 von 66 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 35 von 66 Bewertern Firmenwagen bei 11 von 66 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 17 von 66 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 19 von 66 Bewertern Mitarbeiterevents bei 36 von 66 Bewertern Internetnutzung bei 35 von 66 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 28.Dez. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Teilweise sehr junge und dadurch auch unerfahren Mitarbeiter. Dennoch auf der Arbeitsebene sehr gutes Arbeitsklima. Sobald Management oder Führungskräfte involviert sind, wird es "undurchsichtig".

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte setzen vorwiegend auf Druck und Kontrolle. Ziele oft unerreichbar. Ziele können sich sehr schnell ändern.

Kollegenzusammenhalt

Durchaus gut - teilweise auch eine Leidensgemeinschaft

  • 06.Dez. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Du-Kultur wird mit Respekt gepflegt.

Kommunikation

viele Informationen in schneller Zeit

Gleichberechtigung

kein Kommentar

Umgang mit Kollegen 45+

kein Kommentar

Karriere / Weiterbildung

Junge Menschen bekommen gute Chancen

Gehalt / Sozialleistungen

tiefes Lohnniveau, gute Pensionskasse

Arbeitsbedingungen

Bürogebäude / -räume sehr veraltet

Verbesserungsvorschläge

  • wieder vermehrt auf lokalen Arbeitsmarkt zugreifen!
  • 06.Dez. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

Das es sich um einen fairen Arbeitgeber handelt, der sich gedanken um die Mitarbeiter macht.

  • 29.Nov. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

- Wertschätzender Umgang
- Sicherheit für Mitarbeiter und Kunden hat oberste Priorität
- Verantwortungsvolle Aufgaben
- Spezialisten für fast jeden Bereich
- Absolut aktuelle Themen sind teil deiner Arbeit (Industrie 4.0, Digitalisierung...)
- Arbeiten mit Profis
- Firma steht wirklich hinter seinen Mitarbeitern
- Moderner Arbeitsplatz
- Großes Vertrauen in die Mitarbeiter
- Sehr viele Mitarbeiteraktionen
- uvm.

Contra

- Sehr großer Konzern, vieles braucht dementsprechend lange.
- Lange Wege

  • 17.Okt. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

PRO: Es geht familiär zu. Nettes Klima unter Kollegen. CON: keine Fairness, teilweise sehr politische und intrigante Vorgehensweisen. Extremer Leistungsdruck in manchen Bereichen. Bei Leistungseinforderung wird oft geblockt, ausgesessen, gekontert. Führungskräfte tun hier nichts und lassen gewähren, die kämfpenden Leute an der Front werden alleine gelassen.

Vorgesetztenverhalten

PRO: Du-Kultur, offene Türen CON: eigentlich will keine Führungskraft behelligt werden. Ruhe sanft ist das Motto. Mitarbeiter mit Willen zur kont. Verbesserung und Aufzeigen von Potenzialen stören. Das wird auch bei Personalbewertungen "bestraft", wenn man der Führungskraft zu viel Arbeit macht. Insgesamt Passivität und kein Führungs- oder Veränderungswille. Absolute Passivität bei Konflikten und wenn eskaliert wird, dann wird der zurecht gestutzt, der um eine Eskalation zur Bewältigung gebeten hat. Sehr nachteiliges Verhalten. Vertrauen und Fairness gibt es eher weniger. Persönliche Dinge sollte man verschweigen, sie werden mitunter gegen einen eingesetzt als mögliche Angriffspunkte.

  • 13.Okt. 2016
  • Mitarbeiter
  • Express

Pro

Wir wachsen stetig mit immer wieder neuen Herausforderungen ...

  • 11.Sep. 2016
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Alles wird manupuliert hier!!!
90 Prozent ist zu frieden sagen sie?
Aber nicht in Thyssenkrupp in Eschen oder?
Vorgesetzte sind nicht gebildete leute..
Geschäftsführung weiss vieles bicht hier.. Die Unfälle werden verdeckt! Damit die Vorgesetzten ihren vollen Prämie kriegen..
Die prämienverteilung n.i.o
März/April Prämie bekommt jeder MA das selbe ungefähr.. Ob du voll motiviert bist oder nicht...

Karriere / Weiterbildung

Hauptsache steht gross
wir unterstützen sie bei weiterbildungen..
Arbeitskollege bildet sich weiter und bei dem zahlen sie auch nichts für die schule, Aber alle anderen in der Klasse werden unterstützt von anderen unternehmen und zwar 50-100%!!

  • 03.Sep. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Leider herrscht eine Kultur des Misstrauens und damit explizit nicht des Miteinanders. Das ist eine vertane Chance. Die meisten Kollegen sind bemüht, ihre Arbeit vor möglichen Angriffen von oben oder von der Seite zu schützen. Nicht ganz zu unrecht, denn diese erfolgen auch in aller Regelmässigkeit. Das führt dazu, dass viel Dienst nach Vorschrift gemacht wird und die Leute damit beschäftigt sind sich nicht angreifbar zu machen.

Vorgesetztenverhalten

Generell wird keinerlei ehrliches Lob verteilt, es schwingt entweder direkt Missgunst mit oder es werden bis dato nicht erledigte Aufgaben direkt mit betont. Vorgesetzte versuchen sich ebenso nicht angreifbar zu machen und besitzen nicht die Courage, für ihre Mitarbeiter einzutreten. Das ist kulturimmanent und wird sich somit leider auch nicht so schnell ändern.
Ich habe in meinen Jahren hier ein paar wirklich inspirierende Führungskräfte kennengelernt, wirklich sehr starke und sehr kommunikative Menschen, die aber alle sehr schnell wieder gegangen sind. Gewonnen hat die Kultur. Jeder kann sich selbst ausrechnen, ob er Chancen hat, diese Kultur zu durchbrechen. Lange wird man bei der Presta leider nur bleiben, wenn man dem Untertan-Prinzip folgen mag.
In meinem Bereich wollen Vorgesetzte gern reine durch Autorität zeigen, dass sie alles unter Kontrolle haben. Das führt leider zu sehr hoch empfundenem Druck, zu einer Duck-Kultur und zu (bestenfalls) Dienst nach Vorschrift. Gerne wird Kritik ausgeteilt (massiv), selbst werden aber zig Fehler gemacht, die man nicht eingesteht.

  • 25.Aug. 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Wir Gefühl stärken
  • 22.Aug. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

Gar nichts