Navigation überspringen?
  

thyssenkrupp Presta AGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

thyssenkrupp Presta AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,09
Vorgesetztenverhalten
3,10
Kollegenzusammenhalt
3,77
Interessante Aufgaben
3,75
Kommunikation
2,82
Arbeitsbedingungen
2,89
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,23
Work-Life-Balance
2,72

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,08
Umgang mit älteren Kollegen
3,41
Karriere / Weiterbildung
3,13
Gehalt / Sozialleistungen
2,84
Image
3,15
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 40 von 73 Bewertern Homeoffice bei 4 von 73 Bewertern Kantine bei 58 von 73 Bewertern Essenszulagen bei 22 von 73 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 44 von 73 Bewertern Barrierefreiheit bei 4 von 73 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 40 von 73 Bewertern Betriebsarzt bei 34 von 73 Bewertern Coaching bei 10 von 73 Bewertern Parkplatz bei 38 von 73 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 30 von 73 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 40 von 73 Bewertern Firmenwagen bei 12 von 73 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 21 von 73 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 20 von 73 Bewertern Mitarbeiterevents bei 41 von 73 Bewertern Internetnutzung bei 38 von 73 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 25.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist schlecht, viele MA beschäftigen sich mit dem Gedanken, das Unternehmen zu wechseln, der einzelne MA spielt keine grosse Rolle. Lob o.ä. bleibt aus, scheidende MA werden noch nicht einmal nach den Gründen gefragt, Motto: "Reisende soll man nicht aufhalten".

Vorgesetztenverhalten

Leider wird bei der Besetzung von leitenden Stellen weniger auf Sozialkompetenz und anwendbares Fachwissen Wert gelegt. Je nach Teamleiter ist das Arbeiten angenehm bis unerträglich - ohne Konsequenz für den TL.

  • 23.Juli 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Leider Kollegen (wenige) die die Arbeitsatmosphäre nach unten ziehen - Führungskräfte sehen zu. Homeoffice ist defakto Verboten.

Vorgesetztenverhalten

Schnell wachendes Unternehmen tendieren dazu Kollegen nach oben zu spülen die dort nichts verloren haben.

Interessante Aufgaben

sehr interessant und fordernd - sehr positiv an der Presta.

Umgang mit älteren Kollegen

Man ist froh altgediente MA zu halten, richtig so, aber sind immer noch zu wenige.

  • 11.Juli 2017
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

eigentlich sehr gut. nur einige Kollegen nützen das Vertrauen schamlos aus

Verbesserungsvorschläge

  • Führungsverhalten der Vorgesetzten verbessern: Zeitkarte kontrollieren, prüfen & freigeben; auch auf Hinweise von anderen bzgl. Arbeitsauslastung etc. eingehen; Reisen vermehrt hinterfragen bzw. zumindest Protokolle von den Besuchen einfordern um den Fortschritt zu dokumentieren!!

Pro

Entfaltungsmöglichkeit, Arbeitsspektrum, unterschiedliche Projekte, Verhältnis Angesteller zum Vorgesetzten

  • 21.Juni 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Bewertung der Vorgesetzten durch Mitarbeiter einführen. Dann sollte sehr schnell klar werden, wer Akzeptanz genießt und wer durch die weit verbreitete "Freundlewirtschaft" in seiner Position gehalten wird. Mitarbeiterentwicklung vorausschauend bedenken und umsetzen.

Pro

Man bekommt schnell viel Verantwortung. Das Unternehmen ist global tätig.

Contra

Sehr geringer Anspruch an Vorgesetzte bzw. deren Sozialkompetenz. Nicht zeitgemäßer Führungsstil.
Hohe Arbeitsbelastung, Respekt vor Privatleben und ausreichend Regeneration nicht vorhanden.
Auch weitreichende Entscheidungen werden unüberlegt und nicht hinreichend sorgfältig getroffen.
Das rasante Wachstum des Unternehmens sorgt intern für immense Spannungen. Man befindet sich in einer ständigen Eskalationsspirale.

  • 14.Juni 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • würde den Rahmen sprengen

Pro

Jedes geschriebene Wort wäre zeitverschwendung

Contra

Viele Führungskräfte haben keinerlei Kompetenzen zum führen von Mitarbeitern, da Sie auf Grund Ihrer jahrelangen Betriebszugehörigkeit (max. 3 Jahre, länger sind die wenigsten dort) in diese Position gedrängt werden

Arbeitsumfang zu gross (regelmässiges Arbeiten bis spät in die Nacht), ohne Anerkennung, sondern wird als selbstverständlich angesehen

Es wird nicht miteinander sondern gegeneinander gearbeitet. Grund hierfür: Die eigenen Ziele stehen im Fokus und nicht die Unternehmensziele

keine Struktur im Daily-Business erkennbar. Jeder arbeitet ohne das man Prozesse erkennen kann

  • 13.Juni 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Positiver Aspekt sind die durchweg vorhandenen elektisch höhenverstellbaren Bürotische. Ansonsten herrscht Callcenter-Grossraumbüro-Atmosphäre die hinterlegt ist von im Hintergrund laufendem Radio und Kaffeemaschinen sowie Gerüche aus mehreren Mikrowellen (Thunfisch, Pizza etc.) welche zur Mittagszeit in Betrieb sind. Je nach Gusto Angenehm oder auch nicht, für mich ist die Atmosphäre nicht gerade angenehm. Für die Anzahl Mitarbeiter im Gebäude gibt es relativ wenig separate Küchen/Essbereiche weshalb eine Küchenzeile(ohne Lüftung) im Grossraumbüro intensiv genutzt wird. Gehörschutz aus dem Presswerk(Ohrstöpsel) oder Noise-Cancellation Kopfhörer kann ich weiterempfehlen. Kaffee- und Verpflegungsautomaten plus ein kleines Stehtischlein (für ca. 4 Leute) stehen beispielsweise in einem kleinen Räumchen mit Heizungskelleratmosphäre - bei über 100 Mitarbeitern auf der Etage etwas mager als Aufenthaltsraum, zumindest für meine Begriffe. Die restlichen Etagen sehen nicht anders aus.

Vorgesetztenverhalten

Freundlich, höflich was nichts daran ändert dass teilweise nur 30% bis 50% der notwendigen Kapazität vorhanden ist um die Ziele zu erreichen un den internen Kunden zu bedienen. Das Wort Eskalation ist im täglichen Sprachgebrauch - wer am lautetsten schreit wird nämlich zu erst bedient. Von 5 beantragten Reisen werden bereitwillig 6 genehmigt weil akute Reiseziele dazu kommen. So kommt es auch dass es ein "GO" gibt einen aktuen Brandherd zu löschen, nur um einen Tag später auf einen anderen Grossbrand zu wechseln.

  • 01.Juni 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Kundenorientierung und Mindset weiter fördern
  • 28.Dez. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Teilweise sehr junge und dadurch auch unerfahren Mitarbeiter. Dennoch auf der Arbeitsebene sehr gutes Arbeitsklima. Sobald Management oder Führungskräfte involviert sind, wird es "undurchsichtig".

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte setzen vorwiegend auf Druck und Kontrolle. Ziele oft unerreichbar. Ziele können sich sehr schnell ändern.

Kollegenzusammenhalt

Durchaus gut - teilweise auch eine Leidensgemeinschaft

  • 06.Dez. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Du-Kultur wird mit Respekt gepflegt.

Kommunikation

viele Informationen in schneller Zeit

Gleichberechtigung

kein Kommentar

Umgang mit älteren Kollegen

kein Kommentar

Karriere / Weiterbildung

Junge Menschen bekommen gute Chancen

Gehalt / Sozialleistungen

tiefes Lohnniveau, gute Pensionskasse

Arbeitsbedingungen

Bürogebäude / -räume sehr veraltet

Verbesserungsvorschläge

  • wieder vermehrt auf lokalen Arbeitsmarkt zugreifen!
  • 06.Dez. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

Das es sich um einen fairen Arbeitgeber handelt, der sich gedanken um die Mitarbeiter macht.